NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #69. Vor Ort mit "Justice for Mohamed", "In Erinnerung an Qosay" und Lea Voigt. Gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt. Schwerpunkt: Rassistische Polizeigewalt mit tödlichen Konsequenzen.

53:10
 
Teilen
 

Manage episode 295301289 series 2081232
Von NSU Watch entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In Folge #69 von NSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus“ ist Folge #19 der Podcastserie mit dem VBRG e.V. „Vor Ort – gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt“ zu hören.

Rassistische Polizeigewalt mit tödlichen Konsequenzen steht im Mittelpunkt der Folge #19 von „Vor Ort“. Im Gespräch mit Aicha Meisel-Suhr vom Bündnis „Justice for Mohamed“, mit Barsan und Gundula von der „Initiative zur Erinnerung an Qosay“ und mit Rechtsanwältin Lea Voigt, Rechtsanwältin der Familie Khalaf geht es um den langen Kampf um Aufklärung der Todesumstände von geliebten Angehörigen, um die frustrierenden Auseinandersetzungen mit Staatsanwaltschaften, die Ermittlungsverfahren nach mutmaßlich rassistisch motivierter Polizeigewalt einstellen und um die Notwendigkeit, solidarischer Unterstützung.

Am 18. Juni 2020 wurde der damals 54-jährige Mohamed Idrissi von der Polizei in Bremen-Gröpeling bei einer umstrittenen Kellerräumung erschossen. Obwohl bekannt war, dass Mohamed Idrissi psychisch erkrankt war, wurde das Eintreffen des Sozialpsychiatrischen Krisendienstes nicht abgewartet. Bis heute ist offen, ob Mohamed Idrissi noch am Leben sein könnte, wenn durch die Beamten vor Ort adäquate Erste-Hilfe geleistet worden wäre. In Delmenhorst starb der 19-jährigen jezidische Jugendliche Qosay Sadam Khalaf, nachdem er bei einem Polizeieinsatz am 5. März 2021 festgenommen und über Nacht ins Polizeigewahrsam verbracht worden war. Bis heute ist ungeklärt, welche Faktoren zum Tod des Jugendlichen führten, der vor dem dschihadistischen Terror des IS im Irak mit seiner Familie in Deutschland Schutz gesucht hatte.

Im Mittelpunkt der Podcastserie „Vor Ort“ stehen Analysen, Beispiele und Hintergründe dazu, wie Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt den Alltag vieler Menschen beeinträchtigen und beeinflussen. Und natürlich die Frage der Solidarität.

Links und Literaturtipps zum Podcast:

Initiative Justice for Mohamed

Bündnis in Erinnerung an Qosay Khalaf

Soliport – Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt solidarisch unterstützen.

Betroffenenberatung Niedersachsen

Flüchtlingsrat Niedersachsen

Flüchtlingsrat Bremen

Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP)

Amnesty International zu Rassismus und Polizei

Spendensammlung für die Anwaltskosten der Familie von Qosay Khalaf

Spendensammlung für die Anwaltskosten der Familie von Mohamed Idrissi

Podcast #15 zum Ausmaß extralegaler und rassistischer Polizeigewalt und zu unabhängigen Beschwerdemechanismen

Dirk Laabs „Staatsfeinde in Uniform: Wie militante Rechte unsere Institutionen unterwandern“ (Ullstein Verlag 2021)

Aiko Kempen „Auf dem rechten Weg: Rassisten und Neonazis in der deutschen Polizei“ (Europa Verlag 2021)


window.podcastData915b75e0258583 = {"title":"NSU-Watch: Aufkl\u00e4ren & Einmischen","subtitle":"Der Podcast \u00fcber den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus.","description":"NSU-Watch ist ein bundesweites antifaschistisches Netzwerk von Initiativen und Einzelpersonen, das zum NSU-Komplex arbeitet. Wir beobachten den NSU-Prozess in M\u00fcnchen gegen f\u00fcnf Angeklagte sowie die Untersuchungsaussch\u00fcsse zum Thema. \r\n\r\nDer NSU-Komplex ist f\u00fcr uns mehr als nur ein Neonazi-Trio. Wir gehen dem Neonazi-Netzwerk, dem gesamtgesellschaftlichen Rassismus und dem Zutun der staatlichen Beh\u00f6rden nach, ohne die der NSU nicht denkbar gewesen w\u00e4re. \r\n\r\nUnsere Arbeit gibt es nun auch zum H\u00f6ren als Podcast. Alle zwei Wochen unterhalten wir uns \u00fcber aktuelle Entwicklungen im NSU-Komplex aber auch aktuelle Entwicklungen des rechten Terrors und des gesellschaftlichen Rechtsrucks.","cover":"https:\/\/www.nsu-watch.info\/wp-content\/cache\/podlove\/e9\/acb17cd379285ee009b4148adc18fd\/nsu-watch-aufklaeren-einmischen_400x.png","feeds":[{"type":"audio","format":"mp3","url":"https:\/\/www.nsu-watch.info\/feed\/mp3\/","variant":"high"}]};

    Der Beitrag NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #69. Vor Ort mit „Justice for Mohamed“, „In Erinnerung an Qosay“ und Lea Voigt. Gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt. Schwerpunkt: Rassistische Polizeigewalt mit tödlichen Konsequenzen. erschien zuerst auf NSU Watch.

    Kapitel

    1. Intro: NSU-Watch: Aufklaeren und Einmischen #69. Vor Ort #19. (00:00:00)

    2. Schwerpunkt rassistische Polizeigewalt mit tödlichen Folgen (00:00:41)

    3. Gespraech mit der Initative "Justice for Mohamed" (00:02:54)

    4. Gespraech mit der "Initiative in Erinnerung an Qosay" (00:17:02)

    5. Gespraech mit Rechtsanwältin Lea Voigt (00:30:06)

    6. Literaturtipps (00:48:35)

    7. Outro: NSU-Watch: Aufklaeren und Einmischen #69. Vor Ort #19. (00:49:50)

    69 Episoden