Die Linke und die Pandemie: Alex Demirović

34:55
 
Teilen
 

Manage episode 271424174 series 2503205
Von Mosaik-Podcast entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Ein Mitschnitt von transform! europe aus der Reihe „The Left Reflects on the Global Pandemic“

In der zweiten Ausgabe der Reihe „The Left Reflects on the Global the Pandemic“ sprechen Alex Demirović und Gerassimos „Makis“ Kouzelis darüber, welche ökonomischen, sozialen und politischen Folgen in der Corona-Krise zu Tage treten. Einerseits rächt sich die neoliberale Sparpolitik der vergangenen Jahre in Bereichen wie dem Gesundheits- und Pflegesektor, wodurch das System an seine Grenzen stößt. Andererseits werden Wirtschaft und Gesellschaft dabei insoweit heruntergefahren, als dass sich Kommunikation und Arbeit zusehends ins Netz verlagern. Wir erleben daher ein für die kapitalistische Gesellschaft noch nie dagewesenes Vergesellschaftungsniveau, das global betrachtet in vielen Ländern autoritäre Strömungen wie auch soziale Ungleichheiten befördert und dadurch auch die Linke vor neue Herausforderungen stellt. In dem Gespräch zwischen Gerassimos Kouzelis und Alex Demirovic geht es daher um die Frage, welchen sozialen, ökonomischen, politischen wie auch ökologischen Problemen sich eine Linke angesichts dieser pandemiebedingten Transformation des Kapitalismus zukünftig stellen muss.

Alex Demirović ist Sozialwissenschaftler, Autor wie auch Herausgeber zahlreicher Bücher, in denen er sich mit Kritischer Theorie, marxistischer Staatstheorie und Fragen bzgl. der gegenwärtigen Krise der kapitalistischen Gesellschaftsformation auseinandersetzt.

Das Interview mit ihm führte Gerassimos Kouzelis, der als Professor für Erkenntnistheorie und Wissenssoziologie an der Universität Athen arbeitet.

Moderiert wurde das Gespräch von der Politikwissenschaftlerin Angelina Giannopoulou, die das Programm “Strategische Perspektiven der radikalen Linken und europäische Integration” von transform! europe koordinert. Bei diesem Mitschnitt ist sie jedoch nicht zu hören.

transform! europe ist ein Netzwerk aus 34 europäischen Organisationen, aus insgesamt 22 Ländern, die in den Bereichen politische Bildung und kritische Wissenschaft tätig sind. Das Netzwerk transform! europe ist die anerkannte politische Stiftung der Partei der Europäischen Linken.

Das Gespräch fand am 22. April statt, also zum Zeitpunkt eines mehr oder weniger europaweiten Lockdowns. Vorab möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es während des Gesprächs aufgrund technischer Probleme und Störungen immer wieder zu Unterbrechungen kam.

Hier der link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=QtWeG7HzC3Y&list=PLE8NFEU2PRpMdoRzQLV_59sVlX71atXbc&index=4

44 Episoden