Artwork

Inhalt bereitgestellt von SHORT CUTS GmbH design + kommunikation. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von SHORT CUTS GmbH design + kommunikation oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschĂŒtztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Lennart Tjarks: Selbstfindung und GenZ

1:08:39
 
Teilen
 

Manage episode 374564273 series 2609181
Inhalt bereitgestellt von SHORT CUTS GmbH design + kommunikation. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von SHORT CUTS GmbH design + kommunikation oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschĂŒtztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
68 Minuten Inspiration 💡😃

Lennart Tjarks ist langjÀhriger Mitarbeiter bei IMU in Augsburg und PÀdagoge.

Er sagt: „Selbstfindung ist fĂŒr mich ein zentrales Thema, das mich als 25-jĂ€hrigen deutschen Mann beschĂ€ftigt. In meiner eigenen Lebensphase der Selbstfindung habe ich erfahren, wie herausfordernd es sein kann, sich nach der Schule zu fragen: "Was will ich eigentlich machen?" Anfangs fĂŒhlte ich mich orientierungslos und dachte, mit mir wĂ€re etwas nicht in Ordnung. Doch dann wurde mir klar, dass es vielen anderen genauso geht.

Indem ich meine Orientierungslosigkeit anerkannt habe, öffnete sich ein neuer Raum fĂŒr mich. Ich erlaubte mir, meine Fragen ernst zu nehmen und ihnen zu folgen. Dabei musste ich mich zuerst gegen WiderstĂ€nde aus meinem sozialen Umfeld durchsetzen, bis ich schließlich neue Freunde fand, die Ă€hnliche Fragen hatten und zu Begleitern auf meinem Weg der Selbstfindung wurden.

Seitdem fĂŒhle ich mich oft nicht mehr richtig in den ĂŒblichen gesellschaftlichen Alltag eingebunden. Ich empfand eine Distanz zu alten Freunden und meiner Familie. Das Studium erschien mir oft irrelevant und anstrengend, da meine Fragen und inneren Bewegungen dort keinen Platz hatten. Ich fĂŒhlte mich hĂ€ufig unverstanden und scheiterte immer wieder daran, zu erklĂ€ren, was mich wirklich bewegt und lebendig macht.

Im Laufe der nĂ€chsten Jahre habe ich viel nachgedacht, gefĂŒhlt, gelesen und erforscht. Ich habe verschiedene Kurse belegt und Weisheiten aus verschiedenen Bereichen gesammelt. Ich war beispielsweise einen Monat lang KneipentourfĂŒhrer in einem Hostel in Sevilla. WĂ€hrend meines Studiums der Erziehungswissenschaft lebte ich in Wohnheimen, WGs und sogar in einer Gemeinschaft. Zudem habe ich lĂ€ngere Meditationsretreats absolviert, mit verschiedenen Methoden der Selbsterfahrung experimentiert und therapeutische Begleitung in Anspruch genommen. Dadurch bin ich auf verschiedenen Ebenen in einen tieferen Kontakt mit mir selbst gekommen.

Jetzt und in den kommenden Jahren möchte ich meine fachliche Reflektiertheit nutzen, um eine Stimme fĂŒr orientierungslose Menschen der Generation Z zu sein. Mein Ziel ist es, dafĂŒr zu sorgen, dass sie bestmöglich auf ihrem Weg der Selbstfindung begleitet werden und befĂ€higt werden, die evolutionĂ€ren Herausforderungen unserer Generation anzugehen.

In meiner pĂ€dagogischen Arbeit betrachte ich die aktuellen Herausforderungen der Gen Z in Deutschland. Die Ergebnisse der Trendstudie "Jugend in Deutschland" zeigen, dass viele junge Menschen unter hoher psychischer Belastung und Unsicherheit leiden. Diese Probleme lassen sich meines Erachtens nicht allein durch individuelle therapeutische UnterstĂŒtzung lösen. Neben der psychischen Gesundheit geht es auch um den Prozess der Selbstwerdung, um den eigenen Weg zu finden. Daher finde ich es wichtig, nicht nur ĂŒber psychische Gesundheit zu sprechen, sondern auch den individuellen Prozess der Selbstfindung einzubeziehen. Dabei ist zu beachten, dass individuelle psychische Gesundheit und Selbstwerdung immer in Wechselwirkung mit dem gesellschaftlichen Kontext stehen.“


GesprÀchspartner dieser Folge:

Als er mit 17 merkte, dass er keine Ahnung hat, wer er ist und wo sein Platz ist, begann fĂŒr Lennart eine Zeit intensiver Selbstfindung. In den nĂ€chsten Jahren las er hunderte BĂŒcher, war KneipentourfĂŒhrer in Sevilla, meditierte wochenlang in Stille und erlebte sich stĂ€ndig im Spagat zwischen verschiedenen Welten und PolaritĂ€ten. Nun inspiriert und unterstĂŒtzt er am imu Augsburg junge Menschen dabei ihren Weg zu gehen und unsere evolutionĂ€ren Herausforderungen zu meistern.


Hat Dir die Folge gefallen?: Wir freuen uns riesig ĂŒber Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐


Mehr zu SHORT CUTS ❀ ICH WIR ALLE :

✹ Unsere Ausbildungen & Workshops zu Selbst- Team- und Werteentwicklung

✹ Unsere Community zu Selbst- Team- und Werteentwicklung

✹ Unser BLOG: Die Werteentwicklung.de

✹ Unser Buch: Haltung entscheidet

✹ Unser Hörbuch: Haltung entscheidet

✹ Unser Newsletter: Tolle Texte, noch mehr Inspiration, Einladungen zu Event und vieles mehr :-)

✹ Schau mal vorbei đŸ€©: Instagram & Twitter

  continue reading

Kapitel

1. Intro (00:00:00)

2. GenZ und Selbstentwicklung (00:02:19)

3. Funktionalisierung zu HandlungsfĂ€higkeit (00:12:24)

4. Aufhören und VerĂ€nderung (00:23:25)

5. Stufen der Selbstfindung (00:37:37)

6. Schöpfung aus Leerheit (00:47:36)

7. Outro (01:07:35)

181 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 374564273 series 2609181
Inhalt bereitgestellt von SHORT CUTS GmbH design + kommunikation. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von SHORT CUTS GmbH design + kommunikation oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschĂŒtztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
68 Minuten Inspiration 💡😃

Lennart Tjarks ist langjÀhriger Mitarbeiter bei IMU in Augsburg und PÀdagoge.

Er sagt: „Selbstfindung ist fĂŒr mich ein zentrales Thema, das mich als 25-jĂ€hrigen deutschen Mann beschĂ€ftigt. In meiner eigenen Lebensphase der Selbstfindung habe ich erfahren, wie herausfordernd es sein kann, sich nach der Schule zu fragen: "Was will ich eigentlich machen?" Anfangs fĂŒhlte ich mich orientierungslos und dachte, mit mir wĂ€re etwas nicht in Ordnung. Doch dann wurde mir klar, dass es vielen anderen genauso geht.

Indem ich meine Orientierungslosigkeit anerkannt habe, öffnete sich ein neuer Raum fĂŒr mich. Ich erlaubte mir, meine Fragen ernst zu nehmen und ihnen zu folgen. Dabei musste ich mich zuerst gegen WiderstĂ€nde aus meinem sozialen Umfeld durchsetzen, bis ich schließlich neue Freunde fand, die Ă€hnliche Fragen hatten und zu Begleitern auf meinem Weg der Selbstfindung wurden.

Seitdem fĂŒhle ich mich oft nicht mehr richtig in den ĂŒblichen gesellschaftlichen Alltag eingebunden. Ich empfand eine Distanz zu alten Freunden und meiner Familie. Das Studium erschien mir oft irrelevant und anstrengend, da meine Fragen und inneren Bewegungen dort keinen Platz hatten. Ich fĂŒhlte mich hĂ€ufig unverstanden und scheiterte immer wieder daran, zu erklĂ€ren, was mich wirklich bewegt und lebendig macht.

Im Laufe der nĂ€chsten Jahre habe ich viel nachgedacht, gefĂŒhlt, gelesen und erforscht. Ich habe verschiedene Kurse belegt und Weisheiten aus verschiedenen Bereichen gesammelt. Ich war beispielsweise einen Monat lang KneipentourfĂŒhrer in einem Hostel in Sevilla. WĂ€hrend meines Studiums der Erziehungswissenschaft lebte ich in Wohnheimen, WGs und sogar in einer Gemeinschaft. Zudem habe ich lĂ€ngere Meditationsretreats absolviert, mit verschiedenen Methoden der Selbsterfahrung experimentiert und therapeutische Begleitung in Anspruch genommen. Dadurch bin ich auf verschiedenen Ebenen in einen tieferen Kontakt mit mir selbst gekommen.

Jetzt und in den kommenden Jahren möchte ich meine fachliche Reflektiertheit nutzen, um eine Stimme fĂŒr orientierungslose Menschen der Generation Z zu sein. Mein Ziel ist es, dafĂŒr zu sorgen, dass sie bestmöglich auf ihrem Weg der Selbstfindung begleitet werden und befĂ€higt werden, die evolutionĂ€ren Herausforderungen unserer Generation anzugehen.

In meiner pĂ€dagogischen Arbeit betrachte ich die aktuellen Herausforderungen der Gen Z in Deutschland. Die Ergebnisse der Trendstudie "Jugend in Deutschland" zeigen, dass viele junge Menschen unter hoher psychischer Belastung und Unsicherheit leiden. Diese Probleme lassen sich meines Erachtens nicht allein durch individuelle therapeutische UnterstĂŒtzung lösen. Neben der psychischen Gesundheit geht es auch um den Prozess der Selbstwerdung, um den eigenen Weg zu finden. Daher finde ich es wichtig, nicht nur ĂŒber psychische Gesundheit zu sprechen, sondern auch den individuellen Prozess der Selbstfindung einzubeziehen. Dabei ist zu beachten, dass individuelle psychische Gesundheit und Selbstwerdung immer in Wechselwirkung mit dem gesellschaftlichen Kontext stehen.“


GesprÀchspartner dieser Folge:

Als er mit 17 merkte, dass er keine Ahnung hat, wer er ist und wo sein Platz ist, begann fĂŒr Lennart eine Zeit intensiver Selbstfindung. In den nĂ€chsten Jahren las er hunderte BĂŒcher, war KneipentourfĂŒhrer in Sevilla, meditierte wochenlang in Stille und erlebte sich stĂ€ndig im Spagat zwischen verschiedenen Welten und PolaritĂ€ten. Nun inspiriert und unterstĂŒtzt er am imu Augsburg junge Menschen dabei ihren Weg zu gehen und unsere evolutionĂ€ren Herausforderungen zu meistern.


Hat Dir die Folge gefallen?: Wir freuen uns riesig ĂŒber Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐


Mehr zu SHORT CUTS ❀ ICH WIR ALLE :

✹ Unsere Ausbildungen & Workshops zu Selbst- Team- und Werteentwicklung

✹ Unsere Community zu Selbst- Team- und Werteentwicklung

✹ Unser BLOG: Die Werteentwicklung.de

✹ Unser Buch: Haltung entscheidet

✹ Unser Hörbuch: Haltung entscheidet

✹ Unser Newsletter: Tolle Texte, noch mehr Inspiration, Einladungen zu Event und vieles mehr :-)

✹ Schau mal vorbei đŸ€©: Instagram & Twitter

  continue reading

Kapitel

1. Intro (00:00:00)

2. GenZ und Selbstentwicklung (00:02:19)

3. Funktionalisierung zu HandlungsfĂ€higkeit (00:12:24)

4. Aufhören und VerĂ€nderung (00:23:25)

5. Stufen der Selbstfindung (00:37:37)

6. Schöpfung aus Leerheit (00:47:36)

7. Outro (01:07:35)

181 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher QualitĂ€t, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos gerĂ€teĂŒbergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung