Artwork

Inhalt bereitgestellt von Ina Karabasz, Solveig Gode, Sönke Iwersen, Ina Karabasz, Solveig Gode, and Sönke Iwersen. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Ina Karabasz, Solveig Gode, Sönke Iwersen, Ina Karabasz, Solveig Gode, and Sönke Iwersen oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Demontage einer Legende: Porsche-Ikone im Fadenkreuz der Justiz

1:02:48
 
Teilen
 

Manage episode 413590303 series 3319699
Inhalt bereitgestellt von Ina Karabasz, Solveig Gode, Sönke Iwersen, Ina Karabasz, Solveig Gode, and Sönke Iwersen. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Ina Karabasz, Solveig Gode, Sönke Iwersen, Ina Karabasz, Solveig Gode, and Sönke Iwersen oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Jürgen Barth ist eine Rennsport-Ikone, eine lebende Porsche-Legende. 1977 gewann er für den Sportwagenhersteller das 24-Stunden-Rennen in Le Mans, 1980 das 1000-Kilometer-Rennen auf dem Nürburgring. Fast sein gesamtes Berufsleben verbrachte er im Konzern. Barth gilt als das „Gedächtnis von Porsche“.

Dann kam ein ungeheuerlicher Verdacht auf: Barth soll geholfen haben, gefälschte historische Porsche als Originale auszugeben. Vermögende Porsche-Liebhaber seien um Millionen gebracht worden, sagte die Staatsanwaltschaft. Porsche erklärte den einstigen Helden zur Persona non grata, vor dem Aachener Landgericht wurde Barth der Prozess gemacht. Er kam zwar glimpflich davon, das Drama geht aber weiter.

Im Podcast Handelsblatt Crime spricht Host Ina Karabasz mit den Investigativ-Reportern René Bender und Michael Verfürden über den außergewöhnlichen Prozess. Er erschütterte nicht nur die Reputation einer Ikone. Er weckte auch Zweifel an dem Unterschied zwischen Original und Kopie. Und droht weiterhin, Porsche und einige seiner besten Kunden zu entzweien. Diese müssen fürchten, dass ihre teuer erstandenen Autos verschrottet werden.


Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Crime-Hörerin und Hörer: www.handelsblatt.com/mehrjournalismus

Helfen Sie uns, unsere Podcasts weiter zu verbessern. Ihre Meinung ist uns wichtig: www.handelsblatt.com/zufriedenheit

Weitere Informationen zu Werbeeinblendungen

  continue reading

77 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 413590303 series 3319699
Inhalt bereitgestellt von Ina Karabasz, Solveig Gode, Sönke Iwersen, Ina Karabasz, Solveig Gode, and Sönke Iwersen. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Ina Karabasz, Solveig Gode, Sönke Iwersen, Ina Karabasz, Solveig Gode, and Sönke Iwersen oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Jürgen Barth ist eine Rennsport-Ikone, eine lebende Porsche-Legende. 1977 gewann er für den Sportwagenhersteller das 24-Stunden-Rennen in Le Mans, 1980 das 1000-Kilometer-Rennen auf dem Nürburgring. Fast sein gesamtes Berufsleben verbrachte er im Konzern. Barth gilt als das „Gedächtnis von Porsche“.

Dann kam ein ungeheuerlicher Verdacht auf: Barth soll geholfen haben, gefälschte historische Porsche als Originale auszugeben. Vermögende Porsche-Liebhaber seien um Millionen gebracht worden, sagte die Staatsanwaltschaft. Porsche erklärte den einstigen Helden zur Persona non grata, vor dem Aachener Landgericht wurde Barth der Prozess gemacht. Er kam zwar glimpflich davon, das Drama geht aber weiter.

Im Podcast Handelsblatt Crime spricht Host Ina Karabasz mit den Investigativ-Reportern René Bender und Michael Verfürden über den außergewöhnlichen Prozess. Er erschütterte nicht nur die Reputation einer Ikone. Er weckte auch Zweifel an dem Unterschied zwischen Original und Kopie. Und droht weiterhin, Porsche und einige seiner besten Kunden zu entzweien. Diese müssen fürchten, dass ihre teuer erstandenen Autos verschrottet werden.


Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Crime-Hörerin und Hörer: www.handelsblatt.com/mehrjournalismus

Helfen Sie uns, unsere Podcasts weiter zu verbessern. Ihre Meinung ist uns wichtig: www.handelsblatt.com/zufriedenheit

Weitere Informationen zu Werbeeinblendungen

  continue reading

77 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung