Ricarda Lang - Müssen Politiker*innen auch Influencer*innen sein?

33:48
 
Teilen
 

Manage episode 289742284 series 2486093
Von Bayerischer Rundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wer Politiker*in ist, will Menschen erreichen. Dazu eignen sich die sozialen Medien ziemlich gut. Deshalb sind immer mehr Politiker*innen aktiv auf Twitter, Instagram und Co - mehr oder weniger erfolgreich. Sehr erfolgreich ist Ricarda Lang, die stellvertretende Bundesvorsitzende der Grünen. Vreni spricht mit ihr darüber, ob Politiker*innen heutzutage auch Influencer*innen sein müssen.

Bei Fragen, Anregungen, Hinweisen oder Kritik oder wenn ihr einfach so mit uns in Kontakt treten wollt, schreibt uns gern an follow4follow@deinpuls.de

Bei 29:00 Min redet Ricarda über die Organisation Hateaid, alle Infos dazu findet ihr hier.

Den Shitstorm wegen des Fotos von Ricarda mit McDonalds-Tüte im Zug, um den es bei 22:40 Min geht, könnt ihr anhand dieses Twitter-Threads nachvollziehen. Außerdem hat die Welt darüber berichtet.

Und hier freut sich Ricarda zu "Bye Bye Bye" von *NSYNC über die Twitter-Sperre von Donald Trump.

Die drei Kanäle, die Ricarda Lang euch empfiehlt:

1. Grüne Jugend

2. Alexandria Ocasio-Cortez

3. Polly Puller

Wissenschaftliches zum Verhältnis von Politik und Social Media:

Interview mit einer Kommunikationswissenschaftlerin zum Einfluss von Social Media auf Politik

Studie zur Meinungsbildung von Jugendlichen über die sozialen Medien

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung über eine Befragung von Bundes- und Landtagsabgeordneten zu ihrer Social Media-Nutzung

Vreni und Ricarda dürft ihr gern folgen!

Vreni auf Instagram

Ricarda auf Instagram, TikTok, Twitter und Facebook

200 Episoden