Folge #16: Wie lernen wir in 50 Jahren?

23:51
 
Teilen
 

Manage episode 297647378 series 2524209
Von Sarah Linder von der Initiative #Einfachbahn entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Gedankenspiel und Diskussion zum Lernen in der Zukunft

Wir sind wieder da - nach nun fast einem Jahr! Nach einem wirklich bewegenden Jahr, das uns selbst sehr bewegt hat. Selten haben wir so viel verändert und gelernt in solch kurzer Zeit. Umso schöner, dass wir jetzt wieder mit #Einfachbahn Impulse loslegen können - mit Kopf, Herz und Schiene.

Zum Start gibt es einen Gastbeitrag der ganz besonderen Art:

"Wir sind Johanna, Moritz, Martin und Jana - Nachwuchskräfte bei der Deutschen Bahn. Im Rahmen einer Projektwoche durften wir einen Gastbeitrag zu dem Thema "Das Lernen von Morgen" für den #Einfachbahn-Impulse Podcast gestalten.

Als Studierende aus verschiedenen Studienrichtungen begleitet uns alle das Thema Lernen permanent. Von der Schule über das Studium bis hin zum Arbeitsplatz haben wir uns stetig weiterentwickelt - ebenso wie auch das Lernen an sich. Lernen bedeutet für uns die Möglichkeit seinen Erfahrungs- und Wissenshorizont bewusst zu erweitern. Wir haben uns deshalb gefragt, wie sich das Lernen zukünftig verändern könnte.

Stellt euch einmal vor: Wir schreiben das Jahr 2071. Die Sonne brennt vom Himmel und reflektiert sich in den Hochhäusern der Stadt. Diese hat kaum noch Ähnlichkeiten mit den grauen und kalten Plattenbauten von früher. Durch die Straßen tönt das leise Sirren der hochfrequenten Elektromotoren der Zukunftsautos. Auf den Dächern glänzen die Solarzellen und versorgen die Menschen mit erneuerbarer sauberer Energie. Die Welt hat sich in den vergangenen 50 Jahren sehr verändert. Gerade in den Bereichen der Arbeit und der Bildung gab es einen großen Wandel. Roboter und Maschinen dominieren die Produktionsanlagen. Großraumbüros sind ausgestorben. Unternehmen sind nicht mehr länger allein auf den wirtschaftlichen Faktor beschränkt, sondern werden zu Zentren für die Motivation und die Persönlichkeitsentwicklung ihrer Mitarbeitenden. Anstatt in Präsenzseminaren sitzen die Teilnehmenden Zuhause, denn klassische Trainer:innen gibt es mittlerweile nicht mehr und gelernt wird ganz einfach in virtuellen erzeugten Umgebungen.

Doch wie sinnvoll und erstrebenswert ist dieses Szenario eigentlich? Könnte das Lernen so in 50 Jahren tatsächlich aussehen? In diesem Podcast im Rahmen einer Projektwoche der DB diskutieren wir wie das Lernen der Zukunft sich entwickeln könnte.

Viel Spaß beim Zuhören!"

Das wünsche ich euch auch!

Mit Dank für die tolle Herzens-Kooperation mit PRO TRAIN

Eure Sarah von der #Einfachbahn

Musik Chemtrails created by Sémø Elastic Vibe creatred by Ziv Moran

17 Episoden