Woher kommt das Wort ›deutsch‹?

37:05
 
Teilen
 

Manage episode 222616357 series 1644427
Von Daniel Scholten and Belles Lettres Sprachmagazin entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Wo liegt der Ursprung des Wortes ›deutsch‹ und wie entwickelte es seine heutige Bedeutung? ›Deutsch‹ ist von dem ausgestorbenen Wort Diet (wie in Dietrich oder Dietmar) abgeleitet. Es beschreibt das Volk aus Menschenauflauf und geht auf die urindogermanische Wurzel ›teuh₂‹ (wachsen, schwellen) zurück, von der auch der Tumult oder der Daumen (als dickster Finger) herrühren. ›Deutsch‹ trat zuerst im Frühmittelalter als lateinisches Adverb theodisce auf und beschreibt dort die Sprache der Volksmassen im Gegensatz zum Lateinischen. Ein, zwei Generationen später steht ›deutsch‹ bereits für das, was es heute noch ist: Die Deutschen im Gegensatz zu allen anderen. — Inhaltsverzeichnis: 00:00 Althochdeutsch diot | urgermanische þeuđō | urindogermanisch teutā (teuh₂∙teh₂) | 26:22 Lateinische theodisce | 28:43 Althochdeutsch diutisk | 32:00 Die heutige Lautung deutsch | 34:00 Pseudoaltdeutsch teutsch | 34:45 Altfranzösisch tudesque und italienisch tedesco | 36:30 Englisch Dutch

261 Episoden