SWPPodcast öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Im SWP-Podcast diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Stiftung Wissenschaft und Poltik, vereinzelt auch mit externen Gästen, Themen der internationalen Politik, die politische Entscheiderinnen und Entscheider zurzeit beschäftigen – oder beschäftigen sollten. Im Rahmen einer Pilotphase experimentieren wir mit unterschiedlichen Formaten. In dieser Zeit erscheinen neue Folgen in unregelmäßigen Abständen.
 
Loading …
show series
 
Die Corona-Pandemie und ihre Folgen werden die globale Ordnung langfristig prägen. Wie das aussehen könnte, ist Thema eines SWP-Sammelbands zum Thema. Isabel Fannrich-Lautenschläger spricht mit Hanns Maull und Lars Brozus über ihren Beitrag zu Zukunftsszenarien und Potenzialen einer vorausschauenden Politik.Gesprächspartner:Dr. Lars Brozus ist Wiss…
 
Die durch den Fall Nawalny ausgelösten Proteste in Russland halten an. Nana Brink spricht mit Janis Kluge und Susan Stewart darüber, ob sie langfristig eine innenpolitische Wende einleiten können – und was sie für die deutschen und europäischen Beziehungen mit Moskau bedeuten.Gesprächspartner:Dr. Janis Kluge ist Wissenschaftler der Forschungsgruppe…
 
Hundreds of people are living in appalling conditions in Bosnia-Herzegovina, waiting near the border to Croatia, which they see as their path into the EU. Damien McGuinness talks to Peter van der Auweraert, Nadine Biehler and Dušan Reljić about solutions to the humanitarian crisis now, and EU migration long-term.Talk Guests:Peter Van Der Auweraert,…
 
Damien McGuinness talks to Alan Makovsky and Ilke Toygür about what a Biden presidency means for EU-Turkey relations. Will it improve that rocky relationship? And what does the US expect from the EU?Alan Makovsky, senior fellow at the Center for American Progress, Washington D.C., and non-resident fellow at SWP’s Centre for Applied Turkey Studies (…
 
Wenn die EU bis 2050 Netto-Null-Emissionen erreichen will, muss CO2 aus der Atmosphäre entzogen werden. Was bedeutet das technisch und politisch? Und warum ist diese Variante des Klimaschutzes umstritten? Alexander Moritz fragt hierzu Oliver Geden, einen der Autoren der SWP-Studie »Unkonventioneller Klimaschutz«.Gesprächspartner: Dr. Oliver Geden, …
 
Die USA haben die Herausforderungen der Pandemie weniger gut bewältigt als andere hochentwickelte Staaten. Dabei spielte die gesellschaftliche und parteipolitische Polarisierung eine gravierende Rolle. Nana Brink spricht mit Sascha Lohmann und Johannes Thimm über ihre kürzlich erschienene SWP-Studie zum Thema. Gesprächspartner:Dr. Sascha Lohmann, W…
 
Nach der Wahl von Joe Biden zum US-Präsidenten hoffen die Europäer auf einen Neuanfang in den transatlantischen Beziehungen. Aber wie viel Spielraum hat Biden in der Außenpolitik? Und welche Erwartungen richten sich an Europa und Deutschland? Laura von Daniels im Gespräch mit Melinda Crane und Constanze Stelzenmüller.In der fünften Folge der Transa…
 
Präsident Trump hat die NATO und die EU stets eher als Problem denn als Teil der Lösung für strategische Fragen gesehen. Europa schwankt zwischen Sehnsucht nach der alten Allianz und dem Wunsch nach europäischer Souveränität. Laura von Daniels und Ellis Fröder im Gespräch mit Ronja Kempin und Claudia Major.In der vierten Folge der Transatlantikerin…
 
Die Beziehungen zwischen den USA und Russland bleiben angespannt. Das liegt an Russlands Versuchen, die US-Innenpolitik zu beeinflussen – und seiner Rolle in Konflikten wie in Syrien und in der Ukraine. Ein Machtwechsel im Weißen Haus könnte zu Gesprächen zwischen Moskau und Washington führen. Laura von Daniels und Ellis Fröder im Gespräch mit Jani…
 
Die wirtschaftliche Konkurrenz und geopolitische Rivalität mit China prägt die US-Außenpolitik wie kein anderes Thema. Auch ein Wechsel im Weißen Haus wird daran wenig ändern. Wie kann die EU eigene Interessen verfolgen und ihre Werte hochhalten? Laura von Daniels und Melinda Crane im Gespräch mit Stefan Mair.In der zweiten Folge der Transatlantike…
 
Die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain haben ihre Beziehungen zu Israel offiziell normalisiert. Erfährt damit auch das Besatzungsregime Israels eine Normalisierung oder ergibt sich sogar die Chance, ein neues Kapitel im Dialog über den Frieden aufzuschlagen? Nana Brink diskutiert diese Fragen mit Muriel Asseburg, Peter Lintl und Guido Stein…
 
Als Reaktion auf die Vergiftung des Kremelkritikers Alexej Nawalny haben viele deutsche und europäische Politiker das Aus für Nord Stream 2 gefordert. Auch die USA wollen das deutsch-russische Projekt stoppen, nur aus anderen Gründen. Über die Motive hinter den US-Sanktionsdrohungen und deren Folgen sprechen Kirsten Westphal und Sascha Lohmann mit …
 
Internationale Konflikte um die Internet-Infrastruktur gefährden Sicherheit, Menschenrechte und wirtschaftliche Entwicklung. Es droht sogar eine politisch motivierte Fragmentierung des Internets. Wir werfen einen Blick zurück auf dessen Anfänge und zeigen einen möglichen Weg in die Zukunft. Ein Feature mit Daniel Voelsen, Autor der SWP-Studie »Riss…
 
In der ersten Folge der Transatlantikerinnen, der SWP-Podcastserie zu den US-Wahlen, diskutieren Laura von Daniels und Johannes Thimm mit der Journalistin Anna Sauerbrey zentrale Themen der US-Außenpolitik um die Präsidentschaftswahl am 3. November. In der Serie erscheinen fünf Podcast-Folgen bis zur Wahl am 3. November.Diskutantinnen und Diskutant…
 
Der Konflikt zwischen Griechenland und der Türkei über ihre jeweiligen Wirtschafts- und Einfluss-Zonen in der Ägäis schwelt weiter. Welche Ziele verfolgt insbesondere Frankreich mit seiner harten Position gegenüber der Türkei? Und wie können Deutschland und die EU noch vermitteln?Diskutanten:Dr. Ronja Kempin, Senior Fellow der Forschungsgruppe EU/E…
 
Anders als in populären Darstellungen oft behauptet, sind militärische Cyber-Operationen keine perfekte Waffe. Für welche Einsatzzwecke sie sich tatsächlich eignen, hat Matthias Schulze untersucht. Im Interview mit Isabel Fannrich-Lautenschläger erklärt er, warum wir uns in Deutschland mehr mit dem Thema beschäftigen sollten.Interviewgast: Dr. Matt…
 
Das Wohlstandgefälle zwischen den Staaten des Westbalkans und Westeuropa zeigt: Der Beitrittsprozess trägt nicht zur Verbesserung der Bedingungen in der Region bei. Barbara Lippert und Dušan Reljić diskutieren die Frage, ob die EU nun ernst mit der Erweiterung machen oder sich zum Scheitern des Prozesses bekennen sollte. Moderation: Alexander Morit…
 
Seit Jahren bemüht sich die EU, Defizite bei der Rechtsstaatlichkeit in den Mitgliedstaaten abzubauen. Auch auf dem jüngsten Gipfel war dies ein wichtiges Thema. Über den erzielten Kompromiss gehen die Meinungen auseinander. Wie existenziell ist das Rechtsstaatsprinzip und seine Verteidigung für die EU – und wie gefährlich kann dieser Streitpunkt d…
 
Am 1. Juli übernimmt Deutschland für sechs Monate die EU-Ratspräsidentschaft. Was kann und sollte die Präsidentschaft für die EU erreichen? Und kann die Krise sogar zur Chance werden? Diskutanten: Eckhard Lübkemeier, Botschafter a.D. und Gastwissenschaftler in der Forschungsgruppe EU/Europa der Stiftung Wissenschaft und Politik in BerlinNicolai von…
 
US-Präsident Donald Trump wirft der WHO Missmanagement vor und will die Zusammenarbeit beenden. Die Organisation habe es versäumt, Reformen umzusetzen, und werde von China kontrolliert. Sind die Vorwürfe berechtigt? Diskutanten: Marco Overhaus, Wissenschaftler in der Forschungsgruppe Amerika der Stiftung Wissenschaft und PolitikMaike Voss, Wissensc…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login