Download the App!

show episodes
 
Aus dem Maschinenraum für Marketing und Vertrieb melden sich Michael Stiller und Jan Scholzen, um die Räder, Pumpen und Ventile des Marketing und Vertriebs zu skizzieren, um die Wirksamkeit der Marketing- und Vertriebs-Bauteile zu hinterfragen, auf den Prüfstand zu stellen, Brauchbares in Stand zu halten und Unbrauchbares zu verschrotten. Die beiden ermutigen Entscheider und Umsetzer, die eigene Marketing- und Vertriebs-Maschine auf Betriebstemperatur zu bringen. Michael Stiller hat an der R ...
 
Loading …
show series
 
Aufbauend auf Folge 167 skizzieren die Kollegen Stiller und Scholzen diese Woche, wie die Analyse der Vertriebsorganiation nach Customer Journey und "RASCI"-Methode nun konkret mit Leben und Übernahme von Verantwortung gefüllt wird. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Unternehmenspolitik und Marketing promo…
 
"Ist unsere Vertriebsorganisation noch optimal aufgestellt?" fragen sich viele Vertriebsmanager. Bei der Antwort spielt das Key Account Management immer wieder (und das seit mindestens 40 Jahren) eine große Rolle. Bei der Umsetzung kommt es allerdings auf die Details an und auf die Vernetzung beim Kunden und im eigenen Unternehmen. Welche Analysesc…
 
Der Net Promoter Score oder NPS ist seit etwa zwanzig Jahren bekannt und etabliert. Worauf es bei der Deutung der Kennzahl ankommt und wie die Aussagekraft ergänzt werden kann (z.B. mit echten Controlling-Daten), hören Sie in der aktuellen Folge des Maschinenraum-Podcasts. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl fü…
 
"Die Messung und Deutung von Kundenzufriedenheit ist kompliziert und so weit weg vom Kauf" dachte sich Fred Reichheld, damals Berater bei Bain & Co. "Warum nicht einfach, etwas messen, was näher dran ist am Kaufverhalten?" muss der zweite Gedanke gewesen sein. Hören Sie im aktuellen Podcast, worin das Brauchbare beim Net Promoter Score (oder kurz: …
 
So korrekt das Lastenheft auch sein mag, wirksam wird es erst, wenn User Stories berücksichtigt wurden. In der aktuellen Folge skizzieren die Maschinisten Stiller und Scholzen, worauf es ankommt und wie man selbst eine User Story und einen Use Case definiert. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Unternehmens…
 
In einer perfekten Welt werden Lösungen entwickelt, für die es eine perfekte Dokumentation gibt. Das Lastenheft ist der Versuch so einer perfekten Dokumentation. Aber der Teufel steckt im Detail: Warum die perfekte Dokumentation kaum möglich ist und wie das Lastenheft ergänzt oder erweitert werden kann, besprechen Michael Stiller und Jan Scholzen i…
 
Der Laden ist gefunden, die Ware ausgewählt und die Entscheidung getroffen - trotzdem hindert irgendetwas den Nachfrager zu kaufen. Und dieses Irgendetwas - das sind die Kaufbarrieren. Hören Sie in der aktuellen Folge des Maschinenraum-Podcasts wie Sie Ihren Kunden helfen, diese Barriere zu überwinden. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an d…
 
Auch wenn manchmal die Fronten verhärtet sind zwischen Marketing und Vertrieb: Es gibt Wege für eine bessere Zusammenarbeit und für besseren Unternehmenserfolg! Auf Basis aktueller Studien diskutieren die Maschinisten Stiller und Scholzen die pragmatischen und umsetzbaren Erfolgsfaktoren einer optimalen Zusammenarbeit. Prädikat: umsetzungsstark. Vi…
 
Sie sollten gut zusammenarbeiten, tun sie aber nicht immer: Marketing und Vertrieb. Warum das so ist und wo die Fallstricke liegen, hören sie in der aktuellen Folge. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Unternehmenspolitik und Marketing promoviert. Nach Stationen in der Beratung (u.a. Marketing Partners, Sim…
 
Was so ein TED-Talk alles anrichten kann! In 2009 erläuterte Simon Sinek in einem TED-Talk, das Unternehmen nicht mit dem Was, nicht mit dem Wie sondern mit dem Warum beginnen sollten, um Mitarbeiter und Kunden langfristig zu überzeugen. Und das, weil das Warum für den Sinn, den Zweck oder eben den übergeordneten Purpose des Unternehmens und seiner…
 
Der Traum des Marketeers ist es, andere für sich werben zu lassen. Influencer können diesen Job übernehmen und sie tun es: auf Instagramm, Youtube und LinkedIn. Aber was steht auf dem Spiel? Ist jede Leistung geeignet, um über Influencer in sozialen Medien beworben zu werden? Oder ist das ganze nur ein kurzfristiges Phänomen? Hören Sie die Argument…
 
Direct to Consumer ist in aller Munde. Aber statt entweder-oder gehts beim Vertriebskanal-Mix manchmal besser mit einem sowohl-als-auch. Welche Strategien Erfolg versprechend sind für eine differenzierte Vertriebskanalstrategie - auch mit Fokus auf Direct to Consumer - hören Sie in der aktuellen Folge. Viel Soaß beim Hören! Michael Stiller hat an d…
 
"Kann ich selber viel besser und günstiger", sagt sich mancher Vertriebsmanager, der den indirekten Vertrieb auf dem Kieker hat. Und weil die Diskussion um Vertriebskanäle in Zeiten des Internets heißer denn je ist, diskutieren wir heute das Thema "Direct to Consumer". Viele Gründe sprechen dafür, "direkt zu gehen". Welche Vor- und Nachteile als au…
 
Was zählt? Extrinsische oder intrinsische Motivation? Jedenfalls gibt es eine eindeutige Antwort für Marketeer. Hören Sie in der aktuellen Folge, wie sie Motive aktivieren sollten und welche Fallstricke es bei Motiv-Konflikten gibt. Setzen Sie für Ihr Geschäft auf die richtigen Motive und hören Sie die aktuelle Folge des Maschinenraum-Podcasts. Vie…
 
Was motiviert uns? Motive! Aber warum ist das so, welche Erklärungen gibts dafür und wie kommt man als Marketeer da heran? Diese Fragen besprechen Kollege Stiller und Kollege Scholzen in der aktuellen Folge. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Unternehmenspolitik und Marketing promoviert. Nach Stationen in …
 
Wir alle streben nach Konsistenz - inbesondere nach Konsistenz zwischen Verhalten und Einstellung. Wähle ich ein Verhalten, das meiner Einstellung widerspricht, ändere ich eher die Einstellung als das Verhalten! Etwas verrückt, aber wahr. Warum das so ist, welche Möglichkeiten aber auch Fallstricke bestehen, das besprechen die Kollegen Stiller und …
 
Angewandte Verkaufspsychologie im Maschinenraum-Podcast: Der zweite Teil des Gesprächs mit unserem Special Guest dreht sich um die spannende Frage: Wie setze ich denn nun die Verkaufspsychologie konkret ein als Marketeer und als Vertriebler? Hören Sie konkrete Beispiele und Erfolgs-Faktoren aus Sicht vom renommierten Verkaufspsychologen, Podcaster …
 
Mit DEM Experten für Verkaufspsychologie und renommierten Podcaster, Matthias Niggehoff, besprechen die Maschinisten Stiller und Scholzen heute das ewig heiße Thema: Wie spreche ich Kunden erfolgreich an, wie erarbeite ich eine konsistente Botschaft und welche Fehler passieren immer wieder hierbei? Kleiner Spoiler: Wer hierbei mit den Kundenmotiven…
 
Wenn Sie präsentieren: Spielen Sie mit Ihrer Daten oder sind Sie ein Spielball Ihrer Daten? Im aktuellen Podcast diskutieren Michael Stiller und Jan Scholzen, wann Sie absolute oder relative Zahlen nutzen sollten, wann Sie die Darstellung lieber dehnen oder strecken und überhaupt: ob die Daten, die Sie zeigen zu Ihrer Geschichte passen. Viel Spaß b…
 
Verhaltensänderungen beginnen mit kleinen Schritten. Mit ganz kleinen. Und je einfacher diese Schritte sind, desto sicherer ist der angestrebte Erfolg. Übertragen auf Unternehmen heißt das: Machen Sie es Ihren Kunden und Interessenten leicht, wenn sie Ihre Lösungen nutzen sollen. Die Kollegen Stiller und Scholzen erläutern, was es mit den Tiny Habi…
 
Dem Verhalten auf die Schliche zu kommen ist das Ziel der heutigen Podcast-Folge. Dabei stellen die Kollegen Stiller und Scholzen das Modell von BJ Fogg vor, das sich übrigens über das Kaufverhalten hinaus prima auf jegliches Verhalten übertragen lässt. Viel Spaß beim Hören! Literaturtip: Tiny Habits, BJ Fogg Michael Stiller hat an der RWTH Aachen …
 
Selbstorganisierende Organisation hört sich gut an, bedeutet aber auch viel Arbeit. Welche Schritte man gehen muss, wo Fallstricke liegen und warum die Qualifikation der Mitarbeiter einer der zentralen Pfeiler ist, das hören Sie in der aktuellen Folge des Maschinenraum-Podcasts. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrst…
 
Spotify macht es vor, Gore auch. Sie überlassen das Unternehmen sich selbst. Zumindest ansatzweise und in der Tat wird Eigenverantwortung in selbstorganisierenden Organisationen groß geschrieben. Hören Sie, was die Kollegen Stiller und Scholzen darüber denken und wo sie pragmatische Ansatzpunkte sehen. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an d…
 
Wie man große Strategien zu einer großartigen Performance bringt, das hören Sie in der aktuellen Podcastfolge von Michael Stiller und Jan Scholzen! Sie bekommen die sieben zentralen Aufgaben gestellt, die Ihre Strategie umsetzungfreundlich machen und in Richtung Erfolg kalibrieren. Viel Spaß beim Hören! Literatur-Tip:Folge 105: OKR - agil oder frag…
 
Ein großer Teil von Unternehmensstrategien bleibt von der Performance her weit hinter den Erwartungen. Die Ursachen hierfür und warum der strategische Fit zwischen Markt und Unternehmen oft nicht gelingt, das besprechen Michael Stiller und Jan Scholzen in der aktuellen Folge. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl…
 
Welcher Claim gefällt Ihnen besser?"Informieren Sie sich jetzt hier über unseren wassersparenden Filter." ODER "Hygiene ist wichtig UND im Alltag nutzen wir Wasser fürs Duschen, Spülen, Reinigen. ABER Wasser wird immer teurer. DESHALB nutzen Sie unseren Filter, um 50% Ihres Wassers zu sparen." Falls der zweite Claim auch bei Ihnen Sogwirkung erzeug…
 
Was aktuell in vielen Marketing-Blogs herumgeistert, kann gut sein, muss es aber nicht. Ein heißes Thema ist aktuell das sog. Account Based Marekting. Die Kollegen Stiller und Scholzen stellen das Thema vor und zeigen unter anderem einen wirklich sehr beeindruckenden Twist dieses Ansatzes. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aache…
 
… sagen die Studien zur Wahrnehmung, zur Lesbarkeit und zur Werbewirkung. Dennoch wird diese bestätigte Erkenntnis von Kreativen, Werbern und Unternehmen nicht umgesetzt. Vielmehr finden sich immer wieder in Versalien geschriebene SCHLECHTER WAHRNEHMBARE UND LANGSAMER LESBARE CLAIMS. Hören Sie, was die Kollegen Stiller und Scholzen aus bewährter un…
 
Was braucht es für eine gute Markenkommunikation? Diese Frage steht im Mittelpunkt unserer zweiten PR-Folge mit unserem Gast, Mike Kleiss von Goodwillrun. Kleiner Spoiler: Selbst in der Markenkommunikation ist zuhören wichtiger als reden, obwohl es in der eigenen Blase so herrlich gemütlich ist. Aber hören Sie selbst, was die Erfolgsfaktoren sind u…
 
"Public relations begründen eine öffentliche Beziehung" sagt Mike Kleiss von Goodwillrun aus Köln. Im gemeinsamen Gespräch mit den Maschinisten Stiller und Scholzen bekommen die Hörerinnen und Hörer in unserer ersten PR-Folge einen Eindruck, was einen guten Sound in der Unternehmenskommunikation ausmacht und wie eine integrierte Markenkommunikation…
 
Lohnt sich eigentlich Diversity? Oder sind Diversity und Inklusion mittlerweile selbstverständlich gelebte Themen im Unternehmensalltag. Zwei jüngere Studien, die sich Kollege Stiller und Kollege Scholzen vorgenommen haben, beleben sehr interessante und auch unternehmerisch wünschenswerte Zusammenhänge. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an …
 
Sind Diversity und Inklusion nur Modethemen ... … oder steckt für Unternehmen mehr dahinter? In der aktuellen Folge des Maschinenraum-Podcasts gehen Kollege Stiller und Kollege Scholzen anhand neuer Studien der Sache auf den Grund. Wenn sich Unternehmen mit Diversity und Inklusion beschäftigen: Ergeben sich Vorteile? Wenn ja, welche? Freuen Sie sic…
 
Eine neue Plattform bekannt machen ... … ohne großes Budget. Das war und ist die Aufgabe von toogoodtogo.at Welche Wege funktionieren, was gut und weniger gut läuft und ob es besser ist, das Nutzungsverhalten weniger Nutzer zu intensivieren, das diskutieren Michael Stiller und Jan Scholzen gemeinsam mit FLorian Schleicher, Head of Marketing Austria…
 
Essen retten ... … ist die Idee von toogoodtogo. Problematisch nur, wenn zu Beginn die Konsumenten fürs Essen fehlen und gleichzeitig auch die Anbieter. Wie die Plattform diesen Spagat angegangen ist und damit einen neuen Markt erschlossen hat, das berichtet Florian Schleicher, Head of Marketing Austria von toogoodtogo.at sehr eindrucksvoll in Folg…
 
Pain relievers und gain creators ... … helfen, damit Ihre Leistung gut beim Kunden ankommt. Dabei sind diese beiden Inhalte weder Schmerzmittel noch Glückspille. Vielmehr dienen die beiden Kategorien "Pains" und "Gains" dazu, Ihre Value Proposition zu definieren. Die Nutzenaspekte einer Anbieterleistung müssen als Schmerzverhinderer oder Gewinntrei…
 
Vor welchen Aufgaben steht der Kunde? Die Beantwortung dieser Frage ist der Kern des sog. Consumer Profiles. Denn damit Herz (Kundenanforderungen) und Seele (Nutzenmerkmale des Anbieters) zusammenkommen, müssen die Aufgaben des Kunden verstanden werden. Nur so findet man die richtigen Antworten mit seiner Value Proposition auf die o.g. Frage. Hören…
 
Flops vermeiden und Erfolge vorbereiten - darum geht es bei der Produkteinführung. Aber auch für Relaunches ist das sog. Value Proposition Canvas sehr gut geeignet. In der aktuellen Folge stellen Kollege Stiller und Kollege Scholzen die Grundidee vor, wo die Fallstricke liegen. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstu…
 
Kleiner Spoiler: Aus der Hoch-Zeit der amerikanischen Werbeagenturen in den 50er Jahren. Und wir sind uns nicht sicher, ob Mr. Reeves der Urvater der Unique Selling Proposition, Pate gestanden hat für Don Draper aus der Netflix-Serie "Mad Men". Jedenfalls hören Sie in der aktuellen Sommerinspektion, ob sich die USP in der heutigen Zeit noch eignet.…
 
Dieser Frage gehen wir in der aktuellen Sommerinspektion nach. Obwohl Pareto und die ABC-Analyse das Gegenteil postulieren, kann ein Longtail-Business, also ein Geschäft abseits des Massenmarkts attraktiv sein. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Unternehmenspolitik und Marketing promoviert. Nach Stationen …
 
Keine Frage, die modernen, dynamischen Ansätze sind gut. Trotzdem geht eine große Stärke vom House of Quality aus. Worin die Stärke liegt, wo Schwächen bestehen und wie man es mit modernen Methoden verknüpfen kann, hören Sie in der aktuellen Sommerinspektion. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Unternehmens…
 
Und schlank heißt nicht, dass man um jeden Preis restrukturiert. Vielmehr geht es im Lean Management umd fünf Prinzipien, die die Wertschöpfung für den Kunden in den Mittelpunkt stellen. Das WIE zählt, nicht das WAS. Hören Sie in der aktuellen Sommerinspektion, ob Lean Management noch aktuell ist und wo sie Anknüpfungspunkte zu aktuelleren Konzepte…
 
Vielmehr entscheidet jeder von uns eher irrational. Und wie und warum man sich eher irrational entscheidet, das erklärt die Prospect Theory. Und die ist nobelpreisgekrönt! Bekommen Sie in der aktuellen Sommerinspektion einen Geschmack davon und hören Sie Anwendungsbeispiele für ihr Geschäft. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aac…
 
Das Involvement - oder Produktinteresse - führt bei Kunden zu unterschiedlichem Informations-Such-Verhalten, einer anderen Bereitschaft sich beeinflussen zu lassen oder auch zu unterschiedlicher Intensität bei der Abwägung von Kaufalternativen. Hören Sie in der aktuellen Folge, auf was es beim Involvement ankommt und wie Sie selbst Ihre Leistung ri…
 
Und wie dieses Marketing-Flywheel funktioniert und was die Stellhebel sind, um es in Bewegung zu setzen, das hören Sie in der aktuellen Folge des Maschinenraum-Podcasts. Viel Spaß beim Hören! Literaturtips zur Folge:a) Turning the Flywheel - Jim Collinsb) Flywheel Marketing - Hubspot Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Unternehm…
 
Dieser Frage ging Jim Collins Anfang der 2000er Jahre nach. Erstaunlich, dass die Antworten immer noch Bestand haben - auch wenn sie häufig in Vergessenheit geraten. Und ja, damit Ihr Unternehmen in Schwung kommt und der Erfolg sich verstetigt, dafür hilft der Flywheel-Ansatz von Jim Collins. Hören Sie in der aktuellen Folge, wie Kollege Stiller un…
 
Sie möchten Sie schon lieber vorher sehen. Welche Möglichkeiten habe ich als Marketeer und Vertriebler, um meine Lösung anzubieten, wenn sie doch ein Bündel aus Vertrauenseigenschaften, Erfahrungseigenschaften und Sucheigenschaften ist? Viel Spaß beim Hören! Hören Sie zu diesem Thema auch: #18 Information – besser augenscheinlich oberflächlich Mich…
 
Umso wichtiger ist es, Risiken im Vorfeld auszuräumen - insbesondere finanzielle Risiken. Die Kollegen Stiller und Scholzen besprechen in der aktuellen Folge, welche Möglichkeiten es gibt - sowohl bei "Preiskosmetik" als auch bei "echter" Risikominimierung. Viel Spaß beim Hören! Hören Sie zu diesem Thema auch: #5 Weg vom Preisund#6 Weg zum Preis Mi…
 
Die Ursache für Einwände des Nicht-Käufers sind seine wahrgenommenen Kaufrisiken. Welche Arten es gibt und worauf diese zurückzuführen sind, hören Sie in der aktuellen Folge des Maschinenraum-Podcasts. Viel Spaß beim Hören! Michael Stiller hat an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Unternehmenspolitik und Marketing promoviert. Nach Stationen in der Be…
 
"Wir müssen so werden wie Apple!" oder das andere Extrem "In unserer Branche ist alles ganz anders!" hören wir immer öfter. Aber was ist dran an der Übertragbarkeit von Erfolgsfaktoren und wann ist es wirklich sinnvoll? Kollege Stiller und Scholzen diskutieren die sechs zentralen Kriterien, die man durchdenken sollte, bevor man sich an die Umsetzun…
 
Corona ist nicht die Ursache, aber ein Beschleuniger einer Entwicklung, die folgende drei Themen verstärkt: Werte, Customer Experience und Personas. Wieso, weshalb und warum? Hören Sie doch einfach rein in die aktuelle Folge - viel Spaß dabei!Abonnieren Sie uns - für fundiertere Marketingentscheidungen! Hören Sie zu diesem Thema auch: #44 User Expe…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login