show episodes
 
Artwork

1
Sozialunternehmer Podcast

Sozialunternehmer Podcast

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
Auf diesem Podcast geht es darum Soziales mit Business zu verbinden. Es gibt eine tolle Bewegung hin zu einer Wirtschaft die mehr Wert auf Sinn als auf Profit legt. Hier auf dem Podcast sollst du Wissen, Inspiration und gute Ansätze bekommen um ein Teil dieser Bewegung zu sein.
  continue reading
 
Loading …
show series
 
"Alles war auf der Flucht" heißt es im Roman "Transit" von Anna Seghers, der größtenteils in der Hafenstadt Marseille spielt. Die Stadt war ein Knotenpunkt für zahlreiche deutsche Intellektuelle, die vor den Nationalsozialisten fliehen mussten. Der Literaturkritiker und Autor Uwe Wittstock erzählt in seinem Buch "Marseille 1940" die Flucht u.a. von…
  continue reading
 
ab 0:57 - Emanuel Bergmann: Taharan |Gelesen von Stefan Kaminski |6 Std. 51 Min. |Diogenes ||ab 10:18 - Margaret Atwood, Douglas Preston (Hg.): Vierzehn Tage - Gemeinschaftsroman |Gelesen von Sabine Kabst |15 Std. 29 Min. |Osterwold Audio ||ab 20:51 - Uwe Wittstock: Marseille 1940 - Die große Flucht der Literatur |Gelesen von Julian Mehne |12 Std. …
  continue reading
 
ab 0:46 Min. - Constanze Neumann: Das Jahr ohne Sommer |Gelesen von Vera Teltz |4 Std. 12 Min. |Hörbuch Hamburg ||ab 9:44 Min. - Maxim Leo: Wir werden jung sein |Gelesen v Simon Jäger |8 Std. 2 Min. |Argon Verlag || ab 20:13 Min. - Thomas Morus: Utopia |Gelesen von Ulrich Matthes |2 Std. 53 Min. |DAV ||ab 27:27 Min. Christine Schulz-Reiss: Frida Ka…
  continue reading
 
ab 1:02 - Fien Veldman: „Xerox« |Aus dem Niederländischen von Christina Brunnenkamp |Gelesen von Maria Wördemann |6 Std. 10 Min. |speak low ||ab 8:40 - Martin Suter: Allmen und Herr Weynfeldt |Gelesen von Gert Heidenreich |4 Std. 52 Min. |Diogenes Verlag ||Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr |Gelesen von Matthias Matschke |6 Std. 42 Min. |De…
  continue reading
 
In ihrem ersten und einzigen Roman "Malina" schildert Ingeborg Bachmann die tödliche Beziehung einer Frau zu zwei Männern und die Zerstörung des eigenen Ichs. Fritzi Wartenberg hat eine Bühnenfassung geschrieben. Heute ist die Theaterregisseurin auf rbbKultur zu Gast und spricht über ihre dritte Inszenierung am Berliner Ensemble, die am 27. März Pr…
  continue reading
 
Vor zehn Jahren erschien die Kurzgeschichtensammlung "Wir haben Raketen geangelt" von Karen Köhler - ein Überraschungserfolg, der die Hamburger Autorin mit einem Schlag bekannt machte. 2019 kam der Roman "Miroloi" heraus, und jetzt ist ihr drittes Buch erschienen: "Himmelwärts" - ein Kinderbuch ab zehn Jahren. Karen Köhler ist mit ihrem neuen Buch …
  continue reading
 
ab 0:43 - Reihe „Verfilmt von Alfred Hitchcock“ |Victor Cunning: Familiengrab |Gelesen von Jens Wawrczeck |10 Std. 7 Min. |Edition Audoba / Goldbek Records ||ab 8:58 - Didier Eribon: Eine Arbeiterin - Leben, Alter und Sterben |Aus dem Französischen von Sonja Finck |Gelesen von Ulrich Matthes |7 Std. 58 Min. |Der Hörverlag ||ab 18:34 - Bericht von d…
  continue reading
 
Auf der Leipziger Buchmesse stellen seit heute Autorinnen und Autoren ihre neuen Bücher vor. Auch die Literaturwissenschaftlerin Nicole Seifert aus Hamburg. Sie setzt sich für die Wiederveröffentlichung von Romanen unbekannter Autorinnen des 20. Jahrhunderts ein und ist jetzt mit ihrem neuen Sachbuch unterwegs: "Einige Herren sagten etwas dazu. Die…
  continue reading
 
Das in Köln beheimatete internationale Solistenensemble Musikfabrik zählt zu den führenden Klangkörpern der zeitgenössischen Musik. Seit seiner Gründung vor 34 Jahren fühlt sich das Ensemble vor allem der künstlerischen Innovation verpflichtet. Neue, unbekannte Werke der Neuen Musik, gespielt auf originellen Instrumenten und große Experimentierfreu…
  continue reading
 
"Irgendwann bricht das raus, das literarische Schreiben", sagt die Juristin Susanne Tägder, die in Kalifornien und in der Schweiz lebt, früher als Anwältin und dann als Richterin an einem Sozialgericht in Karlsruhe gearbeitet hat. 2022 wurde sie für eine ihrer Kurzgeschichten mit dem Walter-Serner-Preis ausgezeichnet. Jetzt erscheint ihr erster Kri…
  continue reading
 
Niklas Liepe ist ein klassisch ausgebildeter und vielfach preisgekrönter Geiger. Doch es reicht ihm nicht, die anspruchsvollsten Stücke des klassischen Geigenrepertoires zu spielen. Er möchte mit seinen innovativen Projekten den Anschluss an die Gegenwart schaffen und auch die Menschen erreichen, die mit klassischer Musik wenig anfangen können. Sch…
  continue reading
 
Kathleen, die Erzählerin im neuen Roman von Sabine Rennefanz, hat die Provinz in Ostdeutschland verlassen. Und sie kehrt ein paar Mal zurück. Begegnet den Menschen, die sich nie wegbewegt haben. Dazu gehört auch ihre Mutter. Sabine Rennefanz ist in Eisenhüttenstadt aufgewachsen, hat in London gelebt und ist in Berlin gelandet. In ihren Büchern und …
  continue reading
 
Sabin Tambreas künstlerische Karriere begann früh - und mit Geige. Bis er das Theater für sich entdeckte und noch in der Schauspielausbildung Ensemblemitglied beim Berliner Ensemble wurde. Doch richtig bekannt wurde Sabin Tambrea durch seine Kino- und TV-Rollen, darunter als Ludwig II., im "Ku'damm"-Fernsehmehrteiler oder in der Serie "Deutsches Ha…
  continue reading
 
1983, vor 40 Jahren wurde die Orchesterakademie der Deutschen Oper gegründet, um Absolvent*innen von Musikhochschulen für eine Karriere in einem Orchester auszubilden. Viele der ehemaligen Akademist*innen haben ihren Platz im Opern-Orchester gefunden. In Berlin wie anderswo. Die Anzahl der Bewerber*innen jedenfalls beweist, dass die Liebe zum Opern…
  continue reading
 
Jörg Hartmann ist im Dortmunder Tatort einem Millionenpublikum bekannt. Nun hat Jörg Hartmann ein eigenes Buch verfasst. In "Der Lärm des Lebens" schaut er auf seinen Lebensweg zurück. Ab nächsten Montag ist Jörg Hartmann mit der Lesung von "Der Lärm des Lebens" auf rbbKultur zu hören und morgen stellt er sein Buch im Großen Sendesaal vor. Zuvor is…
  continue reading
 
ab 1:03 - Christoph Ransmayr: Als ich noch unsterblich war - Erzählungen |Autorenlesung |6 Std. 7 Min. |Argon Edition ||ab 8:33 - Grégory Salle: Superyachten |Luxus und Stille im Kapitalozän |Gelesen von Johann v Bülow, Britta Steffenhagen |3 Std. 33 Min. |Speak low ||ab 16:39 - Ferdinand v. Schirach: Sie sagt. Er sagt |Filmhörspiel nach dem Theate…
  continue reading
 
Mehr als 500 Filme und Serien, darunter "Fabian" und "Weissensee" hat Regina Ziegler mit ihrer Ziegler-Filmproduktion produziert. Seit nun einem halben Jahrhundert prägt sie das Filmgeschäft in Deutschland. Dabei war sie die erste und lange einzige Frau in der Branche. Am Weltfrauentag wird Regina Ziegler 80 Jahre alt. Wir blicken mit ihr auf ihre …
  continue reading
 
Jenny Schlenzkas Name steht für performative Kunst und transdisziplinäre Experimente. Seit September letzten Jahres leitet die gebürtige Berlinerin das Ausstellungshaus der Berliner Festspiele - den Gropius Bau. Fast 20 Jahre hat Jenny Schlenzka in New York gearbeitet - als Kuratorin am MoMA PS1 und als Direktorin des Performance Spaces New York. H…
  continue reading
 
Für ihr literarisches Werk wurde Felicitas Hoppe bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet - darunter 2012 mit dem Georg-Büchner-Preis. Heute erhält sie den Berliner Literaturpreis 2024 noch dazu. Über die Bedeutung solcher Auszeichnungen, "Mut und Zuversicht", zu denen laut Jury ihre Erzählungen uns ermuntern sowie über die Dirigentin, die sie…
  continue reading
 
Wie viele andere zog die Sängerin, Pianistin und Komponistin Inger Nordvik nach Berlin und feilt seitdem an ihrem eigenen, minimalistischen Stil - zwischen Klassik, Jazz, Folk und Pop. Wie Nordnorwegen zwischen Meer und Bergen ihre Klangwelt prägt und was Berlin für sie bedeutet – darüber spricht Inger Nordvik im Gastgespräch. Sie ist Teil der rbb …
  continue reading
 
Stefanie Reinsperger wird für ihre Rollen gefeiert – sei es auf der Bühne als Mitglied des Berliner Ensembles oder auch in TV-Rollen, zum Beispiel im Dortmunder Tatort als Kommissarin Rosa Park. Großartig komisch und entlarvend spielt sie u.a. derzeit den "Theatermacher" von Thomas Bernhard am BE. Nun übernimmt Stefanie Reinsperger die Rolle der Ti…
  continue reading
 
ab 0:55 - Alia Trabucco Zerán: Mein Name ist Estela |Aus dem Spanischen von Benjamin Loy |Gelesen von Heike Warmuth |6 Std. 32 Min. |Argon ||ab 10:23 - Bernhard Schlink: Das späte Leben |Gelesen von Ulrich Noethen |5 Std. 3 Min. |Diogenes Verlag ||ab 16:36 - Rüdiger Safranski: Kafka - Um sein Leben schreiben |literarisch-biographischer Essay |geles…
  continue reading
 
Die ersten zwei Romane von Susanne Matthiessen waren auf Sylt anlegt, wo die langjährige Journalistin geboren und aufgewachsen ist. Ihr neuer Roman spielt in Berlin-Kreuzberg und widmet sich der Generation der Boomer-Frauen, zu der auch sie gehört. Was ist aus ihnen, die in den 80ern Jahren alles wollten und laut Gleichberechtigung einforderten, ge…
  continue reading
 
Martin Wikelski ist Ornithologe und gilt als Erfinder des "Internets der Tiere": Mit dem einzigartigen ICARUS-Projekt verfolgen Wissenschaftler mehr als 10.000 Vögel, Säugetiere und Fische weltweit. Mit Hilfe dieser Daten über das Verhalten der Tiere hoffen die Forscher, Naturkatastrophen und Epidemien vorhersagen zu können und Artensterben zu bekä…
  continue reading
 
Als die Literaturwissenschaftlerin und Autorin Marion Kraft 1986 Audre Lorde das erste Mal traf, empfand sie die Begegnung für ihre eigene Arbeit als bestätigend und bestärkend. Audre Lorde, geboren 1934 in New York, war bereits eine für Schwarze Feministinnen inspirierende und motivierende Aktivistin, Autorin und Lyrikerin. Für Marion Kraft war es…
  continue reading
 
Die Regisseurin Lena Brasch bringt im Studio ? im Maxim Gorki Theater das autobiografische Buch "Fremd" von Michel Friedman über das Aufwachsen eines jüdischen Kinds von Holocaust-Überlebenden auf die Bühne. Was sie persönlich mit diesem Stück über Ausgrenzung, Antisemitismus, Rassismus verbindet und ob der große Name Brasch mit den vielen Künstler…
  continue reading
 
ab 0:45 - Ilona Hartmann: Klarkommen |Gelesen von Jodie Ahlborn |3 Std. 28 Min. |Hörbuch Hamburg ||ab 8:13 - Werner Herzog: Die Zukunft der Wahrheit |Autorenlesung |Ca. 4 Std. |Roof Music / Tacheles ||ab 18:20 - Ursula K LeGuin: Die linke Hand der Dunkelheit |Gelesen von Oliver Siebeck, Gabriele Blum, Reinhard Kuhnert |10 Std. 30 Min. |Hörbuch Hamb…
  continue reading
 
Sechseinhalb Jahre war er Kultursenator – doch nach der Wiederholungswahl 2023 und dem Senatswechsel musste Klaus Lederer seinen Posten räumen. Da hatte er endlich Zeit, um neben seiner Tätigkeit als "einfacher" Berliner Abgeordneter ein Buch zu schreiben: "Mit Links die Welt retten". Mitten in der tiefen Krise der Links-Partei und ihrer nun vollzo…
  continue reading
 
"Er darf bloß kein Arschloch werden", dieser Gedanke kam Shila Behjat sofort in den Kopf, als sie wusste, das Kind in ihrem Bauch wird ein Junge. Shila Behjat ist Journalistin, Autorin, sie ist Feministin - und hat inzwischen zwei Söhne, zehn und acht Jahre alt. Zwei zukünftige Männer, die auf keinen Fall dem traditionellen Männerbild entsprechen u…
  continue reading
 
ab 1:13 - Suzie Miller: Prima Facie |Aus dem Englischen von Katharina Martl |Gelesen von Pegah Feridoni |10 Std. 17 Min. |Speak low ||ab 10:14 - Jackie Kohnstamm: Jeder Stein erzählt von einem Leben |Gelesen von Katharina Quast | 8 Std. 45 Min. |DAV ||ab 16:51 - Ulrich Maske (Hg.): Du und ich und ich und du - Liebesgedichte |Gelesen v. Marion Elski…
  continue reading
 
Der ukrainische Musiker und Autor Yuriy Gurzhy schreibt seit dem russischen Angriff auf die Ukraine ein Kriegstagebuch für den Tagesspiegel. Er erzählt von Zerstörung und Alltag, von Auftritten geflohener Musiker und Musikerinnen in Deutschland und von der Diskrepanz, hier in Berlin in Sicherheit zu leben. Zum zweiten Jahrestag des Krieges sprechen…
  continue reading
 
Franz Kafka wollte sein nicht vollendetes Werk nach dem Tod verbrannt wissen. Kafkas Freund Max Brod hielt sich nicht an diese testamentarische Verfügung – und das ist gut so. Die Schriften von Franz Kafka sind auch heute noch aktuell, surreal und mitunter albtraumhaft. Der Philosoph und Schriftsteller Rüdiger Safranski, bekannt für seine Monografi…
  continue reading
 
Seit 30 Jahren fördert das Medienboard Berlin-Brandenburg Filmproduktionen in der Region. Und hat die Hauptstadtregion zu einem wichtigen Filmstandort entwickelt. Bei der Berlinale sind diesmal 16 vom Medienboard geförderte Filme dabei. Über diese Filme und über den Filmproduktionsstandort Berlin-Brandenburg sprechen wir mit Kirsten Niehuus, die da…
  continue reading
 
Bereits ihr Debüt "Was am Ende zählt" lief 2007 bei der Berlinale. Nach zahlreichen Filmen wie "Ich bin dann mal weg", "Und morgen die ganze Welt" oder die ARD-Serie "Eldorado KaDeWe" ist Julia von Heinz beim Berliner Filmfestival wieder zurück: Ihr Film "Treasure" läuft bei der Sektion "Berlinale Special Gala". Darin setzt sie sich mit den Auswirk…
  continue reading
 
Beethoven, Brahms, Mozart, Verdi und Wagner - es sind überwiegend männliche Namen, die die Musikgeschichte prägen. Zu Unrecht, wie jetzt das Buch "250 Komponistinnen. Frauen schreiben Musikgeschichte" beweist. Darin gewährt Arno Lücker einen Einblick in das Leben und Schaffen von komponierenden Frauen. Heute ist der Musikjournalist, Komponist und P…
  continue reading
 
Barbara Wurm ist vor allem bekannt als Filmexpertin, die leidenschaftlich und anschaulich schreiben und sprechen kann. Sie gehörte von 2020 - 2023 zum Auswahlkomitee der Berlinale. Seit August 2023 leitet sie das Berlinale Forum. Die Sektion ist von Beginn an bekannt für erfrischend unkonventionelle filmische Perspektiven, auch als Kontrapunkt zum …
  continue reading
 
Mit dem brutalen Terrorangriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober letzten Jahres ist der Nahostkonflikt massiv eskaliert. Viele Jüdinnen und Juden in Deutschland fühlen sich seitdem unsicher, werden bedroht und angefeindet. Brandanschläge auf Synagogen, Hetze an Schulen und Universitäten gehören inzwischen zum Alltag. In seinem Buch "Judenhass" set…
  continue reading
 
Joachim Sartorius: Die Versuchung von Syrakus |Gelesen von Christian Brückner |5 Std. 17 Min. |Schall&Wahn ||ab 8:49 - Jane Campbell: Kleine Kratzer |Gelesen von Gabriele Blum |4 Std. 31 Min. |Argon Verlag ||ab 16:41 - Werner Richard Heymann: Leben und Lieder |Gelesen von Tilmar Kuhn |Gesungen von Katharine Mehrling |2 Std. 5 Min. |Schott / Mehrlin…
  continue reading
 
Das Ensemble "Concentus alius" hat allen Grund zu feiern: 1999 wurde es als schwules Kammerorchester gegründet. Mittlerweile ist es zu einem veritablen Sinfonieorchester mit über 70 regelmäßig Mitwirkenden angewachsen. Seit 2010 ist Christiane Silber, die ansonsten unter anderem als Bratschistin beim RSB vorspielt, dessen Dirigentin. Zum Jubiläum g…
  continue reading
 
Filme als Events mit Live gespielter Filmmusik, das findet beim Publikum großen Anklang. Der Dirigent Frank Strobel ist einer der Pioniere in diesem Bereich. Eine besondere Leidenschaft hat er für die Originalpartituren von Stummfilmklassikern. Am kommenden Samstag dirigiert er im Konzerthaus das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit dem Projekt „W…
  continue reading
 
Der Philosoph und Soziologe Theodor W. Adorno zählt zu den bedeutendsten Denkern des 20. Jahrhunderts. In seinem Vortrag "Zur Bekämpfung des Antisemitismus heute" von 1962 setzt er sich mit den Ursachen des Antisemitismus im Nachkriegsdeutschland auseinander. Adornos Analyse ist jetzt im Suhrkamp Verlag neu erschienen, mit einem Nachwort von Jan Ph…
  continue reading
 
In ihrem ersten Roman "153 Formen des Nichtseins" ging es um die Geschichte einer jungen Frau, die sich "dazwischen" fühlt – zwischen Nationalitäten, Religionen, Geschlechtern. Auch der neue Roman von Slata Roschal "Ich möchte Wein trinken und auf das Ende der Welt warten" erzählt aus der Perspektive einer nach Deutschland Migrierten. Sie scheint a…
  continue reading
 
2020 entschied sich der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko, die Wahlen zu manipulieren, um an der Macht zu bleiben. Es folgten Massenproteste, an deren Spitzen Frauen standen. Inzwischen sind über 1.400 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert, darunter auch viele Frauen. Die Regisseurin und Autorin Cordelia Dvorák hat Briefe von Frau…
  continue reading
 
Natascha Wodin: Der Fluss und das Meer |Gelesen von Martina Gedeck |5 Std. |Argon ||ab 9:48 - Haruki Murakami: Die Stadt und ihre ungewisse Mauer |Gelesen von David Nathan |17 Std. 12 Min. |Hörbuch Hamburg ||ab 16:14 - Italo Calvino: Der Baron auf den Bäumen |Gelesen von Udo Samel |9 Std. 10 Min. |DAV / rbb kultur ||ab 25:36 - Roald Dahl, Sibéal Po…
  continue reading
 
Seit Anfang Januar ist Nora Hertlein-Hull neue Leiterin des Theatertreffens. Qualifiziert hat sie sich durch ihre Arbeit am Hamburger Thalia Theater, wo sie in den letzten Jahren für die Lessingtage und das internationale Programm verantwortlich war, aber auch durch ihre internationale Erfahrung als Kuratorin, Tourneeregisseurin und Projektleiterin…
  continue reading
 
Nofretete gilt für viele als Verkörperung zeitloser weiblicher Schönheit. Doch meinen alle dasselbe? Wie kann es sein, dass sie manchen als Vorläuferin westlicher Kultur gilt und anderen als Schwarze Königin? Der Historiker Sebastian Conrad zeichnet in seinem Buch "Die Königin. Nofretetes globale Karriere" nach, wie sich das Bild von Nofretete im L…
  continue reading
 
"Tschüss Uroma" heißt ein Kinderbuch, das kürzlich erschienen ist. Es erzählt vom Tod einer alten Dame und den Beerdigungsfeiern einer interkulturellen Großfamilie mit ihren unterschiedlichen Bräuchen in London und Accra. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene können in dem Buch etwas lernen. Josephine Apraku hat das Buch geschrieben und ist jetzt zu Ga…
  continue reading
 
2014 lernen sich vier Studierende in Mariupol in der Ukraine kennen und erleben den russischen Angriff auf die Stadt. Jetzt treffen sie sich in Berlin wieder. Inzwischen, 2022, wurde die Ukraine erneut angegriffen. Die vier erinnern sich an die gemeinsame Studienzeit und denken über die Bedeutung des Krieges für ihren eigenen Lebensweg nach. Darum …
  continue reading
 
Bereits im Sommer 1944 zeichnete sich das Ende der NS-Herrschaft ab. Insbesondere nach der Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 haben viele gehofft, dass der Krieg bald zu Ende sein wird. Doch es kam anders: bis zur Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 sind in ganz Europa mehr Menschen ums Leben gekommen als in den Jahren zu…
  continue reading
 
Loading …

Kurzanleitung