Clue Writing, Fiona Apple, Tiger King und Paul John Bold

41:39
 
Teilen
 

Manage episode 261975664 series 2302330
Von Feuilletöne entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wir haben mal wieder bei unseren Freunden von Clue Writing vorbei geschaut und lasen ‘Die richtige Entscheidung’. Außredem hörten wir ‘Fetch the Bold Cutters’ von Fiona Apple, sahen ‘Tiger King’ und verkosteten den Single Malt Paul John Bold.

Songs der UKW-Sendung:

Kraftwerk – Autobahn

Aufgrund des Todes von Florian Schneider-Esleben. Wir sprachen in Episode 330 über das Album ‘Trans Europa Express’

Fiona Apple – Fetch the Bolt Cutters

Fiona Apple – Relay

Fiona Apple – Ladies

Gelesen

Clue WritingDie richtige Entscheidung

Rahel und Sarah heißen die beiden Menschen hinter der Literaturplattform ‘Clue Writing’. Seit 2012 veröffentlichen sie dort wöchentlich Kurzgeschichten, die an einem vorher festgelegten Handlungsort (Setting) spielen und vorgegebene Stichworte (Clues) nach klaren Vorgaben vertexten. So kam im Laufe der Zeit ein Textsammelsurium von mehreren hundert Geschichten zusammen! Und das in allen möglichen Genres. Und so behaupten sie mit Fug und Recht, dass auf Clue Writing jedes Leserherz umworben wird. Man findet bei Clue Writing Krimis, Abenteuergeschichten, Komödien, Charakterstudien, Romantik, Science Fiction und Horror. Da dürfte für alle Menschen etwas dabei sein.

Die Geschichte wird aus der Sicht eines Ich-Erzählers namens Burt geschildert, der ein Mafioso ist. Außerdem geht es um den Mafiaboss Don, der lieber zu Hunderennen geht als zu Pferderennen geht. Und es geht um einen Deal, den Burt mit dem FBI geschlossen hat. Dieser Deal ist zu gut, als dass er ihn hätte ablehnen können.

Die Autorin ist Sarah, das Setting eine Hundeshow und die Clues: Baustelleninspektion, Lebensform, Zink, Slipper, Jukebox

Gehört

Fiona Apple – Fetch the Bold Cutters

Fiona Apple McAfee-Maggart wurde 1977 in New York City geboren, sie ist Singer-Songwriterin und Pianistin. Zu ihren Auszeichnungen gehören ein Grammy Award und weitere sieben Grammy Award-Nominierungen in verschiedenen Kategorien.

Als Kind klassisch am Klavier ausgebildet, begann sie mit acht Jahren, ihre eigenen Lieder zu komponieren. Ihr Debütalbum ‘Tidal’ mit Songs, die sie mit 17 geschrieben hat, wurde 1996 veröffentlicht und erhielt für die Single ‘Criminal’ einen Grammy Award für die Best Female Vocal Rock Performance.

Für ihr drittes Album, Extraordinary Machine arbeitete sie erneut mit Brion zusammen und begann 2002 mit den Aufnahmen. Apple war jedoch Berichten zufolge mit der Produktion unzufrieden und entschied sich, die Platte nicht zu veröffentlichen, was die Fans fälschlicherweise dazu veranlasste, gegen Epic Records zu protestieren, weil sie glaubten, dass das Label die Veröffentlichung zurückhielt. Das Album wurde schließlich ohne Brion neu produziert und 2005 veröffentlicht. Apples fünftes Studioalbum ‘Fetch the Bolt Cutters’ wurde im Jahr 2020 veröffentlicht.

Es handelt sich also um das fünfte Album der Künstlerin. Die letzte Veröffentlichung ist aus dem Jahr 2012, also acht Jahre her. Das Album wurde zwischen 2015 und 2020 größtenteils von Fiona Apple in ihrem Haus aufgenommen. Es wurde produziert und eingespielt von der Künstlerin selbst mithilfe von Amy Aileen Wood, Sebastian Steinberg und Davíd Garza. Die Aufnahmen bestehen aus langen, oft improvisierten Takes mit unkonventionellen perkussiven Klängen. Das meiste wurde schlicht mit der Software GarageBand aufgenommen.

Das Album basiert auf Experimenten und widersetzt sich der Kategorisierung von Genres. Während auch konventionelle Instrumente wie Klavier oder Schlagzeug auf diesem Album zu hören sind, werden auch nichtmusikalische Fundstücke z.B. als Percussion verwendet. Das steht natürlich im Gegensatz zu traditioneller Musik, die optimistischen Songs hingegen untergraben wiederum eher traditionelle Popstrukturen.

Lyrisch geht es um Freiheit und Unterdrückung; Die Kernbotschaft lautet laut Fiona Apple: “Hol die verdammten Bolzenschneider und befrei Dich aus der Situation, in der Du dich befindest.” Das Album thematisiert aber auch komplexe Beziehungen zu anderen Menschen und andere persönliche Erfahrungen, einschließlich Mobbing und sexueller Übergriffe.

Gesehen

Tiger King

‘Tiger King: Murder, Mayhem and Madness’ ist eine Dokumentarserie über das Leben des Tierpflegers Joe Exotic aus dem Jahr 2020 in den USA, der einen Privatzoo für Großkatzen betrieb. Die Serie ist seit Frühling des Jahres 2020 beim Streamingdienst Netflix zu sehen. Die Serie handelt von Naturkatzenschützerin Carole Baskin, Inhaberin von Big Cat Rescue, und Joe Exotic, der von Baskin der Tierquälerei beschuldigt wird. Jede Episode widmet sich einem eigenen Thema, damit ist die Handlung nicht immer chronologisch.

Die Serie wurde in den ersten vier Wochen bei Netflix von 64 Millionen Nutzerkonten aus angeschaut. Dies gilt als eine der erfolgreichsten Veröffentlichungen von Netflix bis heute.

Verkostet

Paul John Bold

John Distilleries wurde 1992 gegründet. 2020 ist das Unternehmen das viertgrößte Spirituosenunternehmen Indiens.

Es wird Gerste, die aus den Ausläufern des Himalaya stammt, verwendet. Dieser soll zu einem sehr fruchtigen Whisky führen. In Kombination mit einer sehr kurzen Reife – dank der hohen Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit in Goa reift der Whisky schneller. Alle Whiskys von Paul John werden mit mindestens 46% in Flaschen abgefüllt und sind nicht kaltgefiltert.

Es gibt zwei Lagerhäuser. Das unterirdische Lager hat eine Kapazität von 4.000 Fässern mit moderater Temperatur und weniger Feuchtigkeit. Und das obere Lagerhaus, dieses beherbergt ca. 6000 Fässer und ist viel wärmer. Die Brennerei nutzt Bourbonfässer aus den USA. Das tropische Klima in Goa beschleunigt den Reifeprozess des Whiskys. Ein Whisky entwickelt bei unterschiedlichen Temperaturen eine unterschiedliche Geschmackszusammensetzung, sodass der indische Single Malt Whisky seine eigene einzigartige Geschmackskonfiguration darstellt.

Kapitel

1. Preshow (00:00:00)

2. Begrüßung (00:09:21)

3. Gelesen (00:10:05)

4. Gehört (00:16:48)

5. Gesehen (00:25:39)

6. Verkostet (00:33:02)

246 Episoden