Entschleunigung als Spielprinzip: Warum »Animal Crossing: New Horizons« jetzt gerade so gut tut

43:38
 
Teilen
 

Manage episode 258883679 series 1825710
Von Manuel Fritsch and Insert Moin entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Die Nintendo-exklusive Lebenssimulation Animal Crossing: New Horizons hätte sich keinen besseren Release-Zeitpunkt aussuchen können. In Zeiten, in denen die Nachrichten von #Covid19-Schreckensmeldungen dominiert werden und ein Großteil der Bevölkerung (so gut es geht) in der heimischen Quarantäne verweilt, versorgt uns der neue Ableger der Animal-Crossing-Reihe mit der nötigen Ablenkung. Wir bekommen eine Einladung, auf unsere eigene, noch unbewohnte Insel zu ziehen und diese ganz nach unseren Wünschen und Vorstellungen zu entwickeln.

Was daran so faszinierend ist, wie der Echtzeit-Aspekt das Spielgefühl beeinflusst und wieso Nook ein unbarmherziger Kapitalist ist, der die Krise schamlos ausnutzt, erfahrt ihr im heutigen Podcast mit der Rüben-Großspekulatin Ann-Kristin Kuhls von der GamePro.de & Handwerkerkönig Manu.

Would you kindly…

Ihr wollt unabhängigen Spielejournalismus unterstützen und Zugriff auf alle Insert-Moin-Folgen haben? Great!
Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Branche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.
Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!
Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin

1161 Episoden