Ein Buch, sie alle zu richten – die Bambergische Halsgerichtsordnung von 1507

18:27
 
Teilen
 

Manage episode 294687327 series 2925838
Von Ilka Mestemacher und Marius Wittke, Ilka Mestemacher, and Marius Wittke entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Folter, Strafe und Korruption – in der ersten Folge geht es um ein 500 Jahre altes Buch.

Welches Verbrechen verdient welche Bestrafung? Damit nicht jeder Richter diese Frage nach Lust und Laune beantwortet, schrieb Johann Freiherr von Schwarzenberg eine Peinliche Halsgerichtsordnung. Was ein Halsgericht ist und warum die Sache peinlich werden kann, das erklären wir natürlich.

Außerdem sprechen wir über Folterinstrumente und geldgierige Richter, über den Umgang mit historischen Büchern und über die Technik des Holzschnitts. Die Expertin ist diesmal die Kunsthistorikerin Ilka Mestemacher im Bayerischen Nationalmuseum in München. Dort lockt gerade die Sonderausstellung „Kunst & Kapitalverbrechen“.

Wer sich anschließend noch das Objekt aus der Folge anschauen möchte kann durch das Digitalisat blättern.

Die Bilder zum Podcast, alle Daten und weiterführenden Infos findet ihr unter www.neugierigimmuseum.com.

Musikalische Begleitung: Ketsa „Multiverse“ CC BY-NC-ND 4.0

10 Episoden