EmP 024 - Wie du Schwachstellen im Unternehmen findest und beseitigst

20:43
 
Teilen
 

Manage episode 220683521 series 2400486
Von Marina Lange entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Wie ein Besuch beim Bäcker mir ein paar Dinge klarmachte, von denen du heute profitieren kannst!

Neulich war ich unterwegs und habe einen Bäcker gesucht. Wie das bei mir oft der Fall ist, war ich für eine längere Autofahrt nicht sehr gut vorbereitet und mich überraschte der Hunger unterwegs (definitiv ein Punkt an dem ich dringend arbeiten sollte)… Ich machte mich also auf die Suche nach einem Bäcker. Und wurde auch recht schnell fündig. In einem kleinen Ort in einer Fußgängerzone sah ich gleich 2 Bäcker. Ich warf einen kurzen Blick auf die Schilder, auf die Einrichtung, die man im Schaufenster sah und entschied mich für einen der beiden Bäcker. Ich kaufte mir ein belegtes Brötchen und ging zurück zum Auto. Auf dem Weg zurück kam ich erneut an dem anderen Bäcker vorbei. ich hielt inne und fragte mich, warum ich extra 50m weiter gelaufen war, obwohl dieser Bäcker viel näher dran war an meinem Parkplatz. Ich betrachtete den zweiten Laden, bei dem ich nicht gekauft hatte: Der Vorplatz war nicht sehr sauber. Es lag dort Laub herum, die Tische, die draußen standen, waren dreckig, die Stühle standen kreuz und quer herum, die Markise war durch den Sturm zerrissen und es sah einfach nicht einladend aus.Dann waren die Scheiben nicht sauber geputzt und der Laden war insgesamt sehr dunkel, weil dort Lampen entweder nicht angeschaltet waren (vielleicht um Strom zu sparen) oder aber weil sie kaputt gegangen waren und nicht ersetzt wurden.

Insgesamt machte dieser Bäcker einfach einen nicht sehr „kundenfreundlichen“ Eindruck. Ich betrat dennoch den Bäcker, um mich drinnen umzusehen. Und siehe da: Die Brötchen die dieser Bäcker hatte, waren ansehnlich und – optisch gesehen mit mehr Liebe zubereitet als das Brötchen, was ich bei dem vorherigen Bäcker gekauft hatte. Ich holte mir ein zweites Brötchen bei diesem „schäbigen“ Bäcker und verglich (an mir ist eindeutig ein Restauranttester verloren gegangen). Dieses Brötchen, aus dem Laden der von außen verranzt und ungepflegt aussah, war mit Abstand das beste Brötchen dass ich bis dahin je gegessen hatte. Es war knackig, aber nicht trocken, das „Innenleben“ war weich, aber nicht voller Luftblasen. Man merkte einfach, dass hier noch von Hand gebacken wurde und nicht mit Fertigbackmischungen. Das gesamte Brötchen war mit frischem Salat belegt und Remoulade und schmeckte einfach sagenhaft.

Ich kam mit der Bedienung ins Gespräch und wir unterhielten uns. Schnell wurde klar, dass diese Familie, der die Bäckerei gehörte, ein schweres Schicksal getroffen hatte… es ging um Familienstreit und Krankheit und viele Dinge, die dazu führten, dass die Bäckerei nun so aussah, wie sie aussah.

Auch aus dieser Perspektive heraus ist völlig verständlich gewesen, warum es gerade nicht besser aussehen konnte… ABER: Wäre ich nicht entgegen meiner ersten Abneigung in den Bäcker hinein gegangen, hätte ich davon nicht erfahren.

Jetzt fragst du dich sicherlich, warum ich dir von diesem Erlebnis berichte. Weil es viele verschiedene Punkte gibt, mit denen deine erfolgreiche Selbständigkeit steht oder fällt. Und darum geht es in der heutigen Podcastepisode!

Hier kommst du zum Webinar 4 Dinge, die du brauchst, um mit Kindern und Pferden erfolgreich zu sein!

Und hier findest du die Facebookgruppe zum Podcast!

58 Episoden