022 - Platincoin: lebenslange Beteiligung an Transaktionsgebühren und außergewöhnliches Crowdfunding

50:22
 
Teilen
 

Manage episode 290600151 series 2812330
Von Anet Janik entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Platincoin ist - wie in der letzten Folge besprochen - nicht nur ein außergewöhnliches Krypto-Technologie-Unternehmen, sondern bietet derzeit seinen Investoren auch ein lebenslanges, monatliches, passives Einkommen. Wie zumeist üblich verlangt auch Platincoin Transfer-Gebühren. Jetzige Investoren erhalten in der LEGENDÄREN PROMO bis zu (aktuell) 12 Beteiligungen an diesen Gebühren. Dafür werden sie Teil des de-zentralen Netzwerkes. Wie genau das geht und was das in PLC bedeutet, besprechen Thomas und ich heute.

Außerdem stellen wir die ungewöhnlichste Crowdfunding-Plattform vor, die es je geben wird. Zur Info: Crowdfunding (Schwarm-Finanzierung) ist eine hervorragende Möglichkeit, ein Projekt außerhalb der Banken zu finanzieren. Frei nach dem Motto: Vielen geben, was Einer braucht.

Der Nachteil dabei ist, dass die Investoren/Unterstützer nur in klassische Projekte investieren, da sie das volle Ausfall-Risiko tragen, wenn der Gründer nach erfolgreicher Crowdsales-Phase sein Projekt starten kann. Denn wenn er scheitert, wie die meisten Start-ups, ist ihr Geld weg. Völlig anders bei Platincoin! Hier bekommt der Unterstützer/Fan nicht nur sein Geld nach Ende der Crowdsales-Phase zu 100% zurück, sondern im Erfolgsfalle sogar 10% on top! Ob der Gründer also nachher erfolgreich wird oder scheitert, spielt hier keine Rolle mehr! Interessiert? Wenn Du Lust hast auf ein persönliches Gespräch mit mir, dann hol Dir hier einfach einen kostenlosen Termin: https://die-kryptopreneurin.youcanbook.me

Herzliche Grüße, Anet Janik

Die Kryptopreneurin

24 Episoden