Claudia Steffen & Susanne Bormann — Folge 2

2:15:02
 
Teilen
 

Manage episode 297512182 series 2334351
Von Deutsche Filmakademie entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Die Produzentin Claudia Steffen wurde ohne klassische Ausbildung bei einem Auslandsdreh in Nepal früh ins kalte Wasser geworfen und ist nun mittlerweile CEO von Pandora Film, eine der wenigen unabhängigen Produktionsfirmen in Deutschland, die ausschließlich fürs Kino produzieren. Mit Susanne Bormann spricht sie darüber, welch große Rolle Selbstinitiative und Mentor·innen (in ihrem Fall Karl Baumgartner) im Verlauf einer Kariere spielen und wie wichtig der Vertrauensvorschuss bei den ersten Produktionen ist. Sie beschreibt Film als „people‘s business“, in dem es extrem auf das Miteinander während der gemeinsam verbrachten Lebenszeit ankommt. Wir sprechen über den Fachkräftemangel, die Zukunft des Kinos und wie wichtig es ist, den Kinobetreibern zuzuhören sowie über die Herausforderung, bei schmalen Budgets den vielen Anforderungen und Menschen gerecht zu werden ohne dabei selbst Schaden zu nehmen.

Ein Podcast der Deutschen Filmakademie.

Podcast Homepage · Facebook · Instagram

Präsentiert von MUBI, dem kuratierten Streaming-Service, der außergewöhnliche Kinofilme aus der ganzen Welt zu Euch nach Hause bringt. Als Close-up-Hörer·innen könnt ihr MUBI jetzt 30 Tage kostenlos ausprobieren: Unter mubi.com/close-up

Mehr zum Gast:

Mehr zum Host:

Foto: Marion Koell
Schnitt: Nicolai Ziel
Aufnahme: Cleanfeed
Musik: Martin Todsharow
Produktion: Deutsche Filmakademie e.V. / Jule Bartram, Inga Goossens
Technische Umsetzung: Mattia Tezzele

Kapitel

00:00:00 Intro
00:02:47 Biografisches und über die Bedeutung von Jugendförderung und Mentor·innen
00:11:26 Der Stellenwert von Praktika und Proaktivität in der Filmbranche
00:14:11 Karl Baumgartner, genannt „Baumi“ als Mentor und sein Vertrauensvorschuss bei den ersten Produktionen
00:23:17 Film ist Lebenszeit — Bereicherung durch internationales Co-Produzieren
00:27:34 Zusammenarbeit mit Christoph Friedel und Übernahme der Geschäftsführung
00:29:17 Berufsbild, Finanzierung und Haftung als freie Produzent·innen
00:47:05 Einkommen und Gewinne als Produzent·innen (Produzentengage und HUs und Recoupmentpläne)
00:54:14 „Bella Martha“ vom schweren Drehstart zum Klassiker – und seine nachhaltige Bedeutung für die Firma (Pandora-Film)
00:57:34 Unterschied der Produzentengagen im Kino vs.beim Fernsehen
01:02:35 Wie viele Filme muss die Pandora-Film pro Jahr machen, um zu überleben?
01:07:39 Haltung der Pandora-Film gegenüber der Autoren-Initiative „Kontrakt 18“
01:12:59 Wie bindet ihr die Kreativen an euch? Ihr macht ausschließlich Kino und die Streamer locken mit einer schnellen Finanzierung...
01:28:32 Plant ihr mit dem Idealismus der Leute – wo Budgets kleiner, der Anspruch aber höher wird und Fachkräfte rar sind?
01:37:39 Wie kann man dem Fachkräftemangel begegnen und Drehen wieder attraktiver gestalten? (Work-Life-Balance, Umgang miteinander bei der Arbeit)
01:51:49 Arbeit mit Andreas Dresen
01:54:30 Veröffentlichung der aktuellen Produktionen von Christian Schwochow und Andreas Dresen
01:58:19 Die Zukunft des Kinos angesichts alternder Zielgruppen und Filmflut bei immer kleiner werdenden Kulturressorts in der Presse
02:11:43 Was möchtest Du jungen Produzent·innen mit auf den Weg geben?

72 Episoden