Immobilienpreise: Kaufen wird das neue Mieten / Nvidia im Aktiencheck

27:18
 
Teilen
 

Manage episode 307459534 series 2778322
Von Mary Abdelaziz-Ditzow, Lena Jesberg, Anis Mičijević, Maximilian Nowroth, Mary Abdelaziz-Ditzow, Lena Jesberg, Anis Mičijević, and Maximilian Nowroth entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Handelsblatt Today vom 18.11.2021

Normalverdiener können ihren Hauskredit schon heute nicht mehr tilgen, sagt Immobilienexperte Jochen Möbert. Warum es sich trotzdem lohnt, zu kaufen.

Wenn Sie heute eine Immobilie kaufen, zahlen Sie im Schnitt 50 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. In einigen Ballungsräumen haben die Preise pro Quadratmeter mittlerweile sogar die Zehntausend-Euro-Marke geknackt. Sollte man lieber jetzt kaufen, bevor es noch teurer wird – oder warten, dass die Preise irgendwann wieder fallen und vielleicht sogar eine Blase platzt? Unser heutiger Gast ist Jochen Möbert, Immobilienexperte und Volkswirt bei Deutsche Bank Research – und er legt sich fest: Schon im Jahr 2024 hat der Preisanstieg ein Ende. Gibt es also doch noch Hoffnung fürs eigene Heim? Wie er auf diese Zahl kommt, was dann passieren soll und warum er meint, dass die Frage Kaufen oder Mieten finanziell betrachtet einen immer kleineren Unterschied macht – das klären wir im großen Interview.

Außerdem: Der Chip- und Grafikkartenhersteller Nvidia – mittlerweile das achtwertvollste Unternehmen der Welt – hat neue Zahlen vorgelegt. Warum diese die riesigen Erwartungen sogar noch übertroffen haben, erfahren Sie in unserem Aktiencheck.

Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gerne per Email an today@handelsblatt.com.


Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Today-Hörerinnen und Hörer: https://www.handelsblatt.com/lesen

476 Episoden