Artwork

Inhalt bereitgestellt von KURIER, KURIER – Alles zur Bundesliga, and Dem Nationalteam. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von KURIER, KURIER – Alles zur Bundesliga, and Dem Nationalteam oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Ex-ÖFB-Ass Scharner: "Deswegen habe ich so oft angeeckt"

16:53
 
Teilen
 

Manage episode 398543260 series 2604603
Inhalt bereitgestellt von KURIER, KURIER – Alles zur Bundesliga, and Dem Nationalteam. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von KURIER, KURIER – Alles zur Bundesliga, and Dem Nationalteam oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Die Winterpause ist offiziell zu Ende, der heimische Fußball startet ins Frühjahr. Und das gleich mit dem Cup-Viertelfinale. Am Freitag warten da zwei echte Kracher. Der LASK empfängt Meister Salzburg, Titelverteidiger Sturm Graz bekommt es mit der Wiener Austria zu tun. Klar ist durch diese Konstellation jedenfalls eines: Zwei Top-Teams werden sich fix aus dem Bewerb verabschieden.


Am Samstag und Sonntag wird es dann noch für Altach bei Leoben sowie Rapid gegen St. Pölten ernst. Apropos St. Pölten: Einer, der bis Ende letzten Jahres bei den Niederösterreichern als Nachwuchsleiter aktiv war, ist Paul Scharner. Der ehemalige ÖFB-Teamspieler hat in seiner Karriere stets angeeckt, nimmt sich auch heutzutage kein Blatt vor den Mund. KURIER-Sportredakteur Harald Ottawa hat mit Scharner über Vergangenes und Zukünftiges geredet.


➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter

➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne

➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at



Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

  continue reading

297 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 398543260 series 2604603
Inhalt bereitgestellt von KURIER, KURIER – Alles zur Bundesliga, and Dem Nationalteam. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von KURIER, KURIER – Alles zur Bundesliga, and Dem Nationalteam oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Die Winterpause ist offiziell zu Ende, der heimische Fußball startet ins Frühjahr. Und das gleich mit dem Cup-Viertelfinale. Am Freitag warten da zwei echte Kracher. Der LASK empfängt Meister Salzburg, Titelverteidiger Sturm Graz bekommt es mit der Wiener Austria zu tun. Klar ist durch diese Konstellation jedenfalls eines: Zwei Top-Teams werden sich fix aus dem Bewerb verabschieden.


Am Samstag und Sonntag wird es dann noch für Altach bei Leoben sowie Rapid gegen St. Pölten ernst. Apropos St. Pölten: Einer, der bis Ende letzten Jahres bei den Niederösterreichern als Nachwuchsleiter aktiv war, ist Paul Scharner. Der ehemalige ÖFB-Teamspieler hat in seiner Karriere stets angeeckt, nimmt sich auch heutzutage kein Blatt vor den Mund. KURIER-Sportredakteur Harald Ottawa hat mit Scharner über Vergangenes und Zukünftiges geredet.


➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter

➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne

➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at



Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

  continue reading

297 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung