Artwork

Inhalt bereitgestellt von Nico Devantié and Nicolas Devantié. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Nico Devantié and Nicolas Devantié oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

#16 Die Unterwelt von Wien – Schwammstadt, Wassersparen, Energie aus Abwasser

33:39
 
Teilen
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on May 22, 2024 14:12 (2M ago)

What now? This series will be checked again in the next day. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage episode 279579690 series 2771259
Inhalt bereitgestellt von Nico Devantié and Nicolas Devantié. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Nico Devantié and Nicolas Devantié oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

In der heutigen Folge habe ich mit Carina Weinstabl eine Co-Moderatin. Carina ist ebenfalls Mitglied der Cradle to Cradle Regionalgruppe Wien und zusammen haben wir uns vorgenommen, die fünf Cradle to Cradle-Prinzipien anschaulich darzustellen.

Gemeinsam sprechen wir mit Josef Gottschall, Leiter Öffentlichkeitsarbeit bei Wien Kanal und Karl Wögerer von der Abwasserreinigung Wien.

Im Cradle to Cradle-Konzept wird Wasser als knappe und wertvolle Ressource betrachtet, mit der korrekt umzugehen ist. Wiederverwendung ist hier von wesentlicher Bedeutung.

Sauberes Wasser als wertvolle Ressource und grundlegendes Menschenrecht verwalten.

  • Lokale geografische und branchenbezogene Auswirkungen der Wassernutzung an jeder Produktionsstätte berücksichtigen.
  • Alle industriellen Chemikalien in den Abwässern der Produktionsstätten identifizieren, untersuchen und optimieren.

Aus dem Inhalt:

  • Wieviel Wasser verbrauchen wir und ist Wassersparen schlau? (Aus einer Kanalperspektive)
  • Woher kommt das Wasser in Wien und wo geht es hin?
  • Was darf ins Klo, Kanalarbeit und die „Dritte Mann Tour“
  • Wie sieht eine Schwammstadt aus und wie sollten wir mit Regenwasser in Städten umgehen?
  • Neue Technologien, Energie aus (Ab)wasser
  • Ausblick Klimawandel und Begrünungsagenda der Stadt Wien
  • Umweltbildungsprogramm der Stadt Wien vom Kasperl-Theater bis zum Laborpraktikum
  • Wien Fluss oder Wien, was war zuerst da?

Show-Notes:

Informationen über Cradle to Cradle

Cradle to Cradle bedeutet übersetzt „von der Wiege zur Wiege“. Nach Cradle to Cradle ist Abfall immer Nährstoff für etwas Neues. Materialien zirkulieren in Kreisläufen der Biosphäre und Technosphäre. Müll existiert nicht mehr, sondern ausschließlich kontinuierlich zirkulierende Nährstoffe.

Kontakt zur C2C Regionalgruppe Wien: https://c2c.ngo/wien/

Stadt Wien: Kanal & Abwasserreinigung:

Wien Kanal: https://www.wien.gv.at/umwelt/kanal/

EBS Wien (Abwasserreinigung und Kläranlage): https://www.ebswien.at/hauptklaeranlage/fuehrungen/unser-angebot/

Mach Mit:

Im Podcast haben wir die Auswirkungen von exzessivem Wassersparen auf das Kanalnetz gehört. Doch speziell bei Warmwasser sind Energieverbrauch und Wasserverbrauch stark miteinander verbunden, weshalb es hier sinnvoll ist, Wasser zu sparen.

Der Einsatz von wassersparenden Duschköpfen und eine Verkürzung der Duschdauer sind hier effektive Maßnahmen. Auch wie aus Wasser Warmwasser wird, spielt eine Rolle: Ein Anschluss an das Fernwärmenetz verschafft Zugriff auf sehr effiziente Technologien, die in der Stadt schon verfügbar sind.

Für Produzenten und zum Thema Wasser: Gerne nochmals in Folge #15 mit Albin Kälin reinhören, in der es um den Ausschluss von toxischen Substanzen in Produkten und Abwasser geht. Betriebe, die auf diese Weise produzieren, können so die im Podcast angesprochenen Strafen wegen erhöhter Grenzwerte gleich ganz vermeiden.

Wie ist Eure Meinung zum Thema Wasser, habt Ihr eine andere Meinung, was war gut?

Schreibt mir sehr gerne einen Kommentar an info@machmitpodcast.at

Herzlich & wir hören uns,

Nico Devantié

PS: Wenn Euch diese Folge gefallen hat, freuen wir uns natürlich sehr, wenn Ihr sie teilt und eine positive Bewertung auf i-Tunes hinterlasst!

Wie hinterlasse ich eine Bewertung mit dem Computer:

  • Öffne den Podcast in iTunes
  • Klicke links in der Leiste auf "in iTunes ansehen"
  • Klicke oben im Browser auf "iTunes öffnen"
  • Klicke auf "Abonnieren", direkt unter dem Podcast Titelbild
  • Klicke auf "Bewertungen und Rezensionen"
  • Wähle die Anzahl der Sterne unter "Kundenbewertungen"
  • Unter Kundenbewertungen, klicke "Eine Rezension schreiben"
  • Schreibe eine Bewertung und bestätige

  continue reading

26 Episoden

Artwork
iconTeilen
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on May 22, 2024 14:12 (2M ago)

What now? This series will be checked again in the next day. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage episode 279579690 series 2771259
Inhalt bereitgestellt von Nico Devantié and Nicolas Devantié. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Nico Devantié and Nicolas Devantié oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

In der heutigen Folge habe ich mit Carina Weinstabl eine Co-Moderatin. Carina ist ebenfalls Mitglied der Cradle to Cradle Regionalgruppe Wien und zusammen haben wir uns vorgenommen, die fünf Cradle to Cradle-Prinzipien anschaulich darzustellen.

Gemeinsam sprechen wir mit Josef Gottschall, Leiter Öffentlichkeitsarbeit bei Wien Kanal und Karl Wögerer von der Abwasserreinigung Wien.

Im Cradle to Cradle-Konzept wird Wasser als knappe und wertvolle Ressource betrachtet, mit der korrekt umzugehen ist. Wiederverwendung ist hier von wesentlicher Bedeutung.

Sauberes Wasser als wertvolle Ressource und grundlegendes Menschenrecht verwalten.

  • Lokale geografische und branchenbezogene Auswirkungen der Wassernutzung an jeder Produktionsstätte berücksichtigen.
  • Alle industriellen Chemikalien in den Abwässern der Produktionsstätten identifizieren, untersuchen und optimieren.

Aus dem Inhalt:

  • Wieviel Wasser verbrauchen wir und ist Wassersparen schlau? (Aus einer Kanalperspektive)
  • Woher kommt das Wasser in Wien und wo geht es hin?
  • Was darf ins Klo, Kanalarbeit und die „Dritte Mann Tour“
  • Wie sieht eine Schwammstadt aus und wie sollten wir mit Regenwasser in Städten umgehen?
  • Neue Technologien, Energie aus (Ab)wasser
  • Ausblick Klimawandel und Begrünungsagenda der Stadt Wien
  • Umweltbildungsprogramm der Stadt Wien vom Kasperl-Theater bis zum Laborpraktikum
  • Wien Fluss oder Wien, was war zuerst da?

Show-Notes:

Informationen über Cradle to Cradle

Cradle to Cradle bedeutet übersetzt „von der Wiege zur Wiege“. Nach Cradle to Cradle ist Abfall immer Nährstoff für etwas Neues. Materialien zirkulieren in Kreisläufen der Biosphäre und Technosphäre. Müll existiert nicht mehr, sondern ausschließlich kontinuierlich zirkulierende Nährstoffe.

Kontakt zur C2C Regionalgruppe Wien: https://c2c.ngo/wien/

Stadt Wien: Kanal & Abwasserreinigung:

Wien Kanal: https://www.wien.gv.at/umwelt/kanal/

EBS Wien (Abwasserreinigung und Kläranlage): https://www.ebswien.at/hauptklaeranlage/fuehrungen/unser-angebot/

Mach Mit:

Im Podcast haben wir die Auswirkungen von exzessivem Wassersparen auf das Kanalnetz gehört. Doch speziell bei Warmwasser sind Energieverbrauch und Wasserverbrauch stark miteinander verbunden, weshalb es hier sinnvoll ist, Wasser zu sparen.

Der Einsatz von wassersparenden Duschköpfen und eine Verkürzung der Duschdauer sind hier effektive Maßnahmen. Auch wie aus Wasser Warmwasser wird, spielt eine Rolle: Ein Anschluss an das Fernwärmenetz verschafft Zugriff auf sehr effiziente Technologien, die in der Stadt schon verfügbar sind.

Für Produzenten und zum Thema Wasser: Gerne nochmals in Folge #15 mit Albin Kälin reinhören, in der es um den Ausschluss von toxischen Substanzen in Produkten und Abwasser geht. Betriebe, die auf diese Weise produzieren, können so die im Podcast angesprochenen Strafen wegen erhöhter Grenzwerte gleich ganz vermeiden.

Wie ist Eure Meinung zum Thema Wasser, habt Ihr eine andere Meinung, was war gut?

Schreibt mir sehr gerne einen Kommentar an info@machmitpodcast.at

Herzlich & wir hören uns,

Nico Devantié

PS: Wenn Euch diese Folge gefallen hat, freuen wir uns natürlich sehr, wenn Ihr sie teilt und eine positive Bewertung auf i-Tunes hinterlasst!

Wie hinterlasse ich eine Bewertung mit dem Computer:

  • Öffne den Podcast in iTunes
  • Klicke links in der Leiste auf "in iTunes ansehen"
  • Klicke oben im Browser auf "iTunes öffnen"
  • Klicke auf "Abonnieren", direkt unter dem Podcast Titelbild
  • Klicke auf "Bewertungen und Rezensionen"
  • Wähle die Anzahl der Sterne unter "Kundenbewertungen"
  • Unter Kundenbewertungen, klicke "Eine Rezension schreiben"
  • Schreibe eine Bewertung und bestätige

  continue reading

26 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung