Warum Osnabrück für Kerk genau der richtige Ort für einen Neustart ist

47:24
 
Teilen
 

Manage episode 277129213 series 2582996
Von noz entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Mit VfL-Spieler Sebastian Kerk und Reporterlegende Ulli Potofski

Brückengeflüster

Der Podcast zum VfL Osnabrück

Im Brückengeflüster, dem Podcast zum VfL Osnabrück, sprechen die Sportredakteure der Neuen Osnabrücker Zeitung immer dienstags mit ihren Gästen über den aktuellen Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga.

Warum Osnabrück für Kerk genau der richtige Ort für einen Neustart ist

Er ist einer, der über sich sagt, dass er "immer das Maximum aus sich herausholen will". Und das hat Sebastian Kerk ohne Frage beim Spiel in Regensburg am vergangenen Sonntag auch getan. 4:2 gewann der VfL, drei Tore gingen dabei auf Kerks Konto.

Umso härter war es für den gebürtigen Schwaben, als er in Nürnberg für rund eineinhalb Jahre wegen eines Achillessehnen-Abrisses nur von der Seitenlinie aus zuschauen konnte. Im VfL-Podcast "Brückengeflüster" berichtet er den NOZ-Sportredakteuren Harald Pistorius und Johannes Kapitza über diese schwere Zeit – und warum Osnabrück für ihn genau der richtige Ort für einen Neustart ist.

Manche mögen seinen Wechsel vom 1. FC Nürnberg als etabliertem Zweitliga-Verein an die Bremer Brücke für einen Rückschritt halten. Kerk aber sagt: "Der VfL hat sich schon früh um mich bemüht. Und im Gespräch mit Benjamin Schmedes habe ich dieses Feuer gespürt."

Lobende Worte – sowohl für den VfL als auch für Sebastian Kerk – hat Sportreporter-Legende Ulli Potofski parat, der außerdem selbst den Podcast "Herz, Seele, Ball" betreibt. "Ein Wahnsinnsfreistoß", resümiert der VfL-Sympathisant mit Bezug auf Kerks Tor im Spiel gegen Regensburg. Für Potofski wäre das sogar ein Kandidat für das "Tor des Monats" in der ARD-Sportschau. Dagegen hätte auch der Torschütze nichts einzuwenden. Und noch eine Gemeinsamkeit zwischen Kerk und Potofski, die während des Podcasts ans Tageslicht kommt: Beide sind leidenschaftliche Schalke-Fans.

Um diese Themen geht es diesmal im Brückengeflüster:

  • Wie hat es den Schwaben Sebastian Kerk in den Norden verschlagen?
  • Nach langer Verletzungspause: So hat sich Kerk auf den Platz zurückgekämpft
  • Das Urteil von Reporterlegende Ulli Potofski zum Spiel gegen Regensburg
  • Welche Vorbilder hat Sebastian Kerk im Fußball?
  • Kerks Anfänge in Freiburg unter Trainer Christian Streich

Klingt spannend? Dann hör doch mal rein!

Die Links zur Folge

1.) VfL-Trainer Grote: Wir wissen, dass Kerki einen ganz guten linken Fuß hat.

2.) VfL-Torhüter Kühn: Immer wenn er Elfmeter pfeift, dann halte ich

3.) VfL Osnabrück: Eine reife Leistung mit riesengroßem Herzen

4.) VfL Osnabrück stürmt nach 4:2-Spektakel auf Platz zwei

Hat dir das Brückengeflüster gefallen?

Deine Anregungen und Fragen kannst du auf diesen Kanälen loswerden:

E-Mail: podcast@noz.de

Instagram: @brueckengefluester
Facebook: @neueoz
Twitter: @noz_de

Telegram: NOZBot

Das Brückengeflüster erscheint jeden Dienstag!

Alle Folgen findest du hier.

99 Episoden