Marko Kovic öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Medienkonzentration nimmt auf der ganzen Welt zu. Einerseits besitzen immer weniger Leute und Medienkonglomerate immer mehr Medientitel, und andererseits veröffentlichen Medientitel immer öfter die genau gleichen Inhalte. Das ist die logische Konsequenz kapitalistischer, kommerzialisierter Mediensysteme: Oligopole bedeuten Effizienz und höhere Prof…
 
Ende November 2020 wird in der Schweiz über die Konzernverantwortungsinitiative abgestimmt. Die Initiative fordert, dass Schweizer Unternehmen, die im Ausland tätig sind, internationale Menschenrechte und Umweltstandards einhalten müssen. Die Initiative ist umstritten; vor allem Wirtschaftsvertreterinnen und -vertreter bekämpfen sie. Dabei fahren s…
 
Die US-Präsidentschaftswahl ist ein Mega-Ereignis, über das auch europäische Medien bereits Monate vor dem Wahltag berichtet haben. Das ist durchaus wichtig und richtig, denn die politische Situation in den USA beeinflusst die ganze Welt. Schaut man sich aber genauer an, wie die Medien bei uns in den Wochen und Monaten vor der Wahl berichtet haben,…
 
Neoliberale Think Tanks, also "Denkfabriken", welche sich für die Interessen der Wirtschaft und des Grosskapitals einsetzen, reden in der Debatte über den richtigen Umgang mit der Coronavirus-Pandemie eifrig mit. Sie vertreten dabei eine dezidiert wirtschaftsfreundliche Position, verpacken diese aber in irreführende neoliberale Schlagwörter wie "Fr…
 
Im deutschen Privatfernsehen boomen dokumentarische Serien, in denen Menschen am Rande der Gesellschaft portraitiert werden. Oft sind das Menschen, die in Armut leben und von “Hartz IV”, also Arbeitslosengeld abhängig sind. Solche Serien könnten positiv sein, wenn damit Empathie für die Situation Armutsbetroffener geschaffen würde und, wenn die str…
 
Vom 21. bis 23. September haben mehrere Gruppen aus der Schweizer Klimabewegung den Bundesplatz im Bern (den Platz vor dem Bundeshaus, dem Schweizer Parlament) unerlaubterweise mit einem “Klimacamp” besetzt. Die Aktion trug den Namen “Rise up for Change”. Das war ein Spektakel, über das die Medien intensiv berichtet haben. Ebenso intensiv war die D…
 
Facebook, Twitter, YouTube und andere Social Media-Plattformen sind ein wichtiger Teil unseres öffentlichen Diskurses. Dank Social Media können wir heute so einfach wie noch nie unsere politische Meinung kundtun und uns an politischen Debatten beteiligen. Doch die Sache hat einen gewaltigen Haken: Die Betreiber der Social Media-Plattformen haben ei…
 
Im September 2020 haben zahlreiche Medien über eine wissenschaftliche Sensation berichtet: Das Schweizer Naturheilmittel Echinaforce, ein Extrakt des Purpur-Sonnenhuts, sei gegen das neue Coronavirus wirksam, wie eine neue Studie zeige. Die Geschichte entwickelte sich rasch zu einem Medienhype, und es gab einen Ansturm auf Echinaforce -- die Kassen…
 
Wer heute etwas sagt, was nicht dem moralischen Mainstream der politischen Korrektheit entspricht, läuft Gefahr, von einem linken Mob mundtot gemacht zu werden. So in etwa warnen besorgte Stimmen vor der Cancel Culture. Wir schauen uns in Folge 3 an, wie sehr die Cancel Culture Meinungsfreiheit wirklich bedroht — und stellen fest, dass wir das Konz…
 
Meinungsfreiheit ist für uns im Westen eine demokratische Selbstverständlichkeit, aber gleichzeitig wird heute so hitzig über Probleme wie staatliche Zensur, informelle Cancel Culture und technologisches Deplatforming diskutiert wie selten zuvor. In einer dreiteiligen Serie nehmen wir unter die Lupe, was es mit diesen Problemen auf sich hat. In Tei…
 
Journalismus muss neutral, objektiv, ausgewogen sein. Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Doch wenn man genauer hinschaut, zeigt sich, dass neutraler Journalismus nicht wirklich neutral ist — weil er durch seine Neutralität den gesellschaftlichen Status Quo wiedergibt und damit bestehende Machtstrukturen stützt. In dieser Folge diskutieren…
 
Das Monokel ist ein Podcast, in dem wir das Zusammenspiel von Medien, Macht und Ideologie kritisch unter die Lupe nehmen. Wir schauen uns an, wie Lobbyisten, PR-Agenturen, politische Parteien, Thinktanks, der Staat, aber auch Medienhäuser selber den öffentlichen Diskurs beeinflussen und verzerren, und, was für Auswirkungen das für uns als demokrati…
 
Sekten, religiöser Extremismus, Esoterik, Verschwörungstheorien: Irrationale Überzeugungen und Weltanschauungen existieren auch im 21. Jahrhundert, der Ära von Wissenschaft und Technologie, noch – und sie erfreuen sich teilweise grösserer Beliebtheit als jemals zuvor. Über die Frage, was es mit diesen Formen des irrationalen Glaubens an sich hat, w…
 
Die Coronavirus-Pandemie müsste für die Medien eine wunderbare Zeit sein: Wir alle lesen und hören und sehen die ganze Zeit Nachrichten, um auf dem Laufenden zu bleiben, und wir haben für unseren Medienkonsum mehr Zeit als sonst. Doch viele Medien wurden durch die Pandemie in eine wirtschaftliche Krise gestürzt: Es wird viel weniger Werbung in den …
 
Die Coronavirus-Pandemie ist eine Art gigantisches Experiment. Ein Experiment, das uns einerseits aufzeigt, wie wir als Gesellschaft ticken und was für psychologische Unterschiede es zwischen Gesellschaften und Kulturen gibt. Die Pandemie ist aber auch ein Experiment, das unser kollektives Denken und Verhalten nachhaltig verändern könnte – durchaus…
 
Die wohl wichtigste Informationsquelle in der Coronavirus-Pandemie sind Medien: Die Berichterstattung zur Pandemie, die wir lesen und hören und sehen, hilft uns, im Chaos der Krise halbwegs den Durchblick zu behalten. Aber die Leute, die diese Berichterstattung herstellen – die Journalistinnen und Journalisten – sind selber genauso wie wir alle von…
 
In der Coronavirus-Pandemie brauchen wir gute Informationen, um in dieser Zeit der Unsicherheit den Überblick zu behalten. Doch im Internet und auf sozialen Medien kursieren Unmengen an Fake News, an Verschwörungstheorien, an Desinformation rund um die Coronavirus-Pandemie. Warum wir anfällig für solche Fake News sind, wie wir uns gegen sie wappnen…
 
Die Coronavirus-Pandemie bedeutet, dass Milliarden von Menschen praktisch über Nacht ihr Verhalten massiv ändern mussten und müssen, denn plötzlich gilt es, neue Verhaltensregeln wie Social Distancing, Home Office, intensives Händewaschen usf. zu berücksichtigen. Da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, fällt uns derart radikale Verhaltensänderung sc…
 
China wurde in den letzten rund dreissig Jahren zu einer wirtschaftlichen und politischen Weltmacht. Zu einer Demokratie wurde China allerdings nicht: Die chinesische Regierung ist explizit anti-demokratisch und kämpft gegen Demokratie, und zwar in Festlandchina, in Taiwan, in Hong Kong, aber auch in Europa und anderen westlichen Ländern. Über Chin…
 
Kaum etwas ist so wichtig wie Medizin: Medizin hilft uns, gesund zu werden und gesund zu bleiben. Doch nicht alles, was sich Medizin nennt, ist es auch wirklich. Die sogenannte Alternativmedizin bzw. Komplementärmedizin umfasst Methoden, die auf den ersten Blick nach Medizin aussehen, die aber in Tat und Wahrheit auf teils haarsträubenden Glaubensk…
 
Incels (ein Portmanteauwort von «Involuntary Celibates») sind junge Männer, die darunter leiden, dass sie keine Beziehung und keinen Sex haben, obwohl sie sich nach beidem sehnen. In ihrem Leid flüchten sich Incels in ein düsteres Weltbild, das von Hass auf Frauen, Hass auf die Moderne, und nicht zuletzt Hass auf sich selber geprägt ist. Dem Phänom…
 
Ungleichheit ist ein Reizwort, das Emotionen weckt und starke Meinungen provoziert; nicht nur, aber vor allem, wenn es um wirtschaftliche Ungleichheit geht. Wie und warum hat sich Ungleichheit in den letzten Jahrzehnten entwickelt? Ist ein gewisses Mass an wirtschaftlicher und sonstiger Ungleichheit akzeptabel? Was sind die gesellschaftlichen Folge…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login