show episodes
 
Die DEEP SHIT TALKS sind psychologische Rück-, Aus- und Einblicke. Zwei Therapeutinnen beleuchten ihre persönlichen Erfahrungen, aktuelles gesellschaftliches Geschehen und Zuhörer*innen-Fragen durch die fachliche Brille. Dabei wird es ernst, lustig, emotional, philosophisch und deep. Tina Steckling ist Gründerin von Soulmates, einer Praxis für Psychotherapie und psychologischen Support in Berlin-Neukölln. Zudem teilt sie ihre Gedanken zu Mental Health bei Instagram bei @soulmatesberlin. Katr ...
 
Loading …
show series
 
Körperbilder zwischen Abwertung, Emanzipation und Schuldgefühlen Jede*r darf so sein wie sie/er will? Schön wär's! Trotz Bewusstsein für gesellschaftliche Einflüsse und Diversity leiden viele Menschen darunter, körperlich nicht einem eng gefassten Ideal nicht zu entsprechen. Nicht nur das, was uns gesagt wird, sondern auch das, was wir um uns herum…
 
Was macht Social Media Nutzung mit uns? Welche psychischen Phänomene in Zusammenhang mit der Nutzung verschiedener Plattformen sind zu beobachten? Jeder macht es, zumeist einige Stunden am Tag: Social Media ist für die meisten von uns stetiger Begleiter. Aber was macht es mit uns? In dieser Folge schauen wir genauer hin, wann und wodurch uns das Au…
 
Verstrickte Eltern-Kind Dynamiken und mögliche Wege für mehr Gesundheit und Selbstbestimmtheit im Familiengefüge Zu Weihnachten werden wir nicht selten wieder zum Kind, auch in der Weise wie wir mit Konflikten umgehen. Wenn es schwer fällt bei sich zu bleiben und sich eigenverantwortlich um die eigenen Bedürfnisse zu kümmern, kann ein Blick auf die…
 
Die Zweischneidigkeit von einfachen Tricks bei Corona-Homeoffice, Diversityfragen und Mental Health Wenn es einfach wäre, wär's einfach! Heute werfen wir einen kritischen Blick auf Motivationssprüche, 5 Schritte- und 'One size fit all' Lösungen, die jede Krise als Chance begriffen wissen wollen.Wir sprechen zudem darüber, wie die Pandemie umso sich…
 
Wenn New Work und Karrierestreben unbemerkt zur emotionalen Falle werden und wie uns die Schematherapie helfen kann hinter die Kulsissen unseres Verhaltens zu schauen Mal wieder nicht 'Nein' gesagt, der*die Letzte im Büro gewesen oder bis nachts an der Präsentation gefeilt? Heute werfen wir einen ausführlichen schematherapeutischen Blick auf den Zu…
 
Gibt es toxische Beziehungen und wenn ja, wie komme ich da heraus? 'Toxische Beziehung', dieser Begriff ist dir sicher schonmal begegnet. Aber was heißt 'toxisch' im Beziehungskontext eigentlich? Gibt es etwa Menschen, die 'giftig' sind?In Folge 3 gehen wir diesem Thema auf den Grund, beleuchten, wie die eigene Biografie unsere Beziehungsgestaltung…
 
Zwischen Stigmatisierung, Personalgesprächen und öffentlichen "Coming Outs" In Folge 2 erfahrt ihr, ob es im Jahr 2020 normal geworden ist über psychische Gesundheit und Erkrankung bei der Arbeit zu sprechen. Mitarbeitende bekommen Ideen, wie sie das Gespräch suchen und für sich eintreten können. Führungskräfte bekommen Input und Tipps über Pflicht…
 
Zwischen therapeutischer Praxis, Dr. Sommer-Fragen und Wirtschaftspsychologie Dich interessieren Psychologie, Mental Health-Themen und therapeutische Blickwinkel? Dann bist Du hier richtig! Tina und Katrin sind Therapeutinnen und betrachten aktuelle gesellschaftliche und persönliche Themen durch ihre fachliche Brille aus psychotherapeutischer Praxi…
 
Episode 086 Stephen Karpman beschreibt ein Prinzip, wie Dramen „entdramatisiert“ werden können. Er nennt das Prinzip die „10%-Lösung“. Du kannst hier das Wort Lösung in seiner chemischen Bedeutung verstehen, das heißt, eine Mischung, in der 10% einer anderen Substanz ist, ein wenig wie eine 70% oder 90%-ige Lösung in Alkohol, die du in der Drogerie…
 
Episode 085 Das Drama-Dreieck Opfer-Rolle "Die Person, die das Opfer spielt, zeigt, dass sie hilflos ist und mit etwas nicht alleine zurechtkommt." (Stephen Karpman) "Ein Opfer verwechselt Verletzlichkeit mit Hilflosigkeit." (Stephen Karpman) Verfolger-Rolle "Die Person, die kritisiert, Druck ausübt, das Opfer nötigt und damit gleichzeitig die Hilf…
 
Episode 083 Was ist Erfolg? "Wir wollen hier das Erreichen der selbst gesetzten Ziele Erfolg nennen, unabhängig davon, worauf sich diese Ziele richten." (Jens-Uwe Martens und Julius Kuhl: Die Kunst der Selbstmotivierung) Der Erfolgskreislauf (Gysa Jaoui) Nach Gysa Jaoui führen vier Etappen zum Erfolg: Projekt, Idee (Project) Ausführung (Implementat…
 
Episode 082 Die sechs Prozess-Skripts nach Eric Berne bis Motto: Ich darf keinen Spaß haben, bis ich meine Arbeit fertig habe. Vorbild aus der griechischen Mythologie: Herkules nachdem Motto: Zwar kann ich heute Spaß haben, aber morgen werde ich dafür bezahlen müssen. Vorbild aus der griechischen Mythologie: Damokles niemals Motto: Ich kann niemals…
 
Episode 081 Aufbauend auf den Gedanken von Eric Berne und den Rollen des Dramadreiecks von Stephen Karpman entwickelte Oswald Summerton dieses systemische TA-Modell. Es ist dafür gedacht, Spiele in Organisationen und Systemen (Familie, Einrichtungen, …) abbilden und aufdecken zu können. Die fünf Rollen: Stage-Manager (Inszenator) Spectator (Zuschau…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login