Rundfunkarbeit Bistum Münster öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Manchmal feiert Torsten Stemmer zwischen Waffen und Raketen Gottesdienst. Als Militärseelsorger ist der 40-Jährige permanent dem Spannungsfeld von Krieg und Frieden ausgesetzt. Stemmer ist Priester des Bistums Münster und arbeitet beim katholischen Militärpfarramt in Rostock, wo er als Seelsorger vor allem Einsätze auf See begleitet. Auch als der K…
 
Von der Ferieninsel Ameland meldet sich „kannste glauben“, der Podcast des Bistum Münster, mit einer Sommerferien-Ausgabe. Dünen, Meer, Strand – Hendrik Roos fühlt sich ab dem ersten Moment entschleunigt, wenn er die Insel Ameland betritt. Wie oft der 27-Jährige schon dort war – er hat aufgehört zu zählen. Erst mit der Familie, dann im Ferienlager,…
 
Gespräche mit Betroffenen von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche gehören für Peter Frings zum Alltag. Routine werden sie nie sein. Seit drei Jahren ist er der Interventionsbeauftragte im Bistum Münster. Wird ein Missbrauchsverdacht gemeldet, koordiniert er alle notwendigen Maßnahmen. Kurz nach Veröffentlichung der Studie zum sexuellen …
 
Hell und Dunkel kann sie noch grob voneinander unterscheiden. Ansonsten ist Christiane Bernshausen aus Dülmen seit 15 Jahren nahezu blind. Vieles musste sie aufgeben. Ihre Leidenschaft, das Singen im Chor der katholischen Pfarrei nicht. Im Bistum Münster engagiert sie sich dafür, dass Menschen mit Sehbehinderung in der Kirche dabei sein können: Sie…
 
Drei Jahre lang war Kerstin Stegemann das Sprachrohr der Laien im Bistum Münster. Als ehrenamtliche Vorsitzende des Diözesankomitees der Katholiken, also der Laienvertretung, gilt ihr Blick aber nicht nur der Kirche, sondern immer auch den brennenden Fragen in Politik und Gesellschaft. Die Stärkung des Ehrenamts und der Verbände, ökologisches Hande…
 
In Europa herrscht Krieg. Wochen voller Zerstörung, Elend und Tod sind vergangen. Viele Ukrainerinnen und Ukrainer mussten ihr Zuhause verlassen und fliehen, mit selten mehr als einem Koffer und ohne Ziel. Sie sind auf Unterstützung angewiesen. Max Dreckmann hat, wie so viele andere, geholfen. Dreimal ist der Pastoralassistent aus der Pfarrei St. F…
 
Queer und katholisch – Jan Baumann hat einen Weg gefunden, seinen Glauben und seine Homosexualität miteinander zu vereinen. Ein Zuhause hat der 30-Jährige in der Queer-Gemeinde gefunden. Seit 23 Jahren ist sie Heimat für christliche queere Menschen im Bistum Münster und darüber hinaus. Karsten Weidisch ist Priester in der Pfarrei St. Joseph Münster…
 
Ob in der SPD oder in der katholischen Kirche – Barbara Hendricks engagiert sich leidenschaftlich. Nach mehr als 40 Jahren hat sich die frühere Bundesumweltministerin aus Kleve im vergangenen Jahr von der politischen Bühne verabschiedet, Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) bleibt sie weiterhin. In der neuen Folge von „kannste …
 
Es weihnachtet – auch im Bischofshaus in Münster: In der neuen Folge von „kannste glauben“, dem Podcast des Bistums Münster, teilt Bischof Dr. Felix Genn Erinnerungen an Weihnachtsfeste in seiner Kindheit und verrät, worauf er sich in diesem Jahr an Weihnachten besonders freut. Zum Abschluss des Jahres blickt er im Gespräch mit Moderatorin Ann-Chri…
 
Seit 15 Jahren lebt Gregor Schäpers aus Xanten in der Halbwüste Mexikos. In einem kleinen Dorf, etwa 200 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, baut er Reflektoren, damit Unternehmen mit Solarenergie kochen und backen können. Seine Werkstatt wird vom Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat und vom Bistum Münster gefördert. In der neuen Folge von „kannste …
 
„Du scheiß Jude.“ Beleidigungen wie diese gehören für Levi Israel Ufferfilge zum Alltag. Ganz bewusst trägt der 33-Jährige die Kippa als Ausdruck seines Glaubens. Sein Leben ist geprägt durch alltäglichen Antisemitismus – im Supermarkt, im Wartezimmer, in der Bahn. Was es heißt, als junger Jude zu leben, und wie jede und jeder mithelfen kann, Überf…
 
„In Afrika ist jeder Sonntag wie Weihnachten oder Ostern.“ Uchenna Aba kann man die Begeisterung und Verbundenheit zu seiner Heimat Nigeria anhören. Seit zehn Jahren lebt der Priester in Deutschland und leitet mittlerweile die Pfarrei St. Martinus in Goch. Das Hilfswerk „missio“ stellt Nigeria mit dem Monat der Weltmission in den Mittelpunkt. In de…
 
Kirche und Kino – das ist kein Widerspruch, findet Julia Borries. Im Gegenteil: „Es gibt wunderbare Parallelen und bei beiden geht man hoffentlich anders heraus, als man hineingegangen ist.“ Julia verantwortet das Kirchliche Filmfestival Recklinghausen mit, das am 29. September startet. In der neuen Episode des Podcasts „kannste glauben“ spricht si…
 
„An den Rollstuhl gefesselt“ fühlt sich Matthias Fraune nicht. Im Gegenteil: „Für mich bedeutet der Rollstuhl Freiheit. Ich kann dadurch am Leben teilnehmen“, sagt der 55-jährige, der seit mehr als 40 Jahren auf den Elektro-Rollstuhl angewiesen ist. In der neuen Folge von „kannste glauben“ spricht der Diakon aus Borken über Situationen, in denen er…
 
Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup lebt mit einer Spenderniere. Der 48-Jährige aus Nordwalde hatte Glück, 9000 andere Menschen warten in Deutschland auf ein Organ. In der neuen Folge von „kannste glauben“ spricht Pfarrer Schulte Eistrup über die Zeit des Wartens, über Wut, Hoffnung und Dankbarkeit. Und er ermutigt jede und jeden, eine Entscheidung zu t…
 
Niklas Piel hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Mit 24 Jahren gehört er zu den jüngsten hauptamtlichen Kirchenmusikern in Deutschland. Warum ihn die Orgel – das Instrument des Jahres 2021 – so fasziniert, warum es nicht viel braucht, um Kinder für die „Königin der Instrumente“ zu begeistern, und warum Singen gute Laune macht, erzählt er in der neuen …
 
Leere Flure, keine Warteschlangen vor den Aufzügen, dafür Schutzausrüstung in den Patientenzimmern: Dr. Leo Wittenbecher ist Krankenhausseelsorger im Universitätsklinikum Münster (UKM) und gibt einen Einblick in seine Arbeit unter Corona-Bedingungen. Warum ein offenes Ohr gerade jetzt so wichtig ist und was ihm persönlich Hoffnung gibt, davon erzäh…
 
Sterben müssen wir alle. Obwohl das jeder weiß, verdrängen wir den Gedanken daran meist. Sabrina Bergeest hat jeden Tag mit Abschiednehmen und Sterben zu tun. Sie arbeitet im Hospiz in Recklinghausen und erzählt im Zugehen auf die „Woche für das Leben“ von ihren Erfahrungen mit schwerkranken und sterbenden Menschen. Ein Gedanke, der sie bei ihrer A…
 
Er ist ein „Influencer für Gott“. Zumindest bezeichnet Hanno Rother alias der „kirchendude“ sich so in den sozialen Medien. Rund 2.000 Menschen folgen ihm allein auf seinem Instagram-Kanal, auf Twitch sind es ähnlich viele. „Als Kirche brauchen wir in den sozialen Medien Menschen, die nicht nur die eine gültige Wahrheit parat haben, sondern die ber…
 
30 junge Menschen möchten im Sommer durchstarten – mit einem Freiwilligendienst im Ausland. Franziska Barthelt vom Referat Freiwilligendienste und ihre Kollegen bereiten die jungen Erwachsenen derzeit auf ihre Einsätze in Afrika und Lateinamerika vor. Aber wie geht das in einer Zeit, in der das Thema Reisen für die meisten Menschen ganz weit weg is…
 
Wie viel Abstand verträgtdie Weihnachtsbotschaft? Sonja Stratmann ist realistisch: „Aus Sicht manchermag die Weihnachtsbotschaft in diesem Jahr an ihre Grenzen kommen, aberWeihnachten hat ganz viel mit Hoffnung zu tun“, sagt die Sinnfluencerin desBistums und Pastoralreferentin und Schulseelsorgerin in Bocholt. In der neuenFolge von „kannste glauben…
 
Besonders bei Fragen rund um das Thema Gewalt fühlen sich Polizistinnen und Polizisten häufig belastet. Diese Beobachtung macht Dr. Michael Arnemann, Diözesanbeauftragter für die Polizeiseelsorge im Bistum Münster. In der neuen Folge von „kannste glauben“ spricht er darüber, ob es den Polizeibeamten wirklich an Respekt und Wertschätzung aus der Bev…
 
Es war eine Katastrophe mit Ansage, sagt Helmut Flötotto. Der Flüchtlingsbeauftragte des Bistums Münster spricht bei „kannste glauben“ über die Folgen des Feuers im Lager Moria auf Lesbos und über die Hoffnungslosigkeit in Sachen europäischer Flüchtlingspolitik. Für ihn gibt es nur eine Lösung, wie Flüchtlingen dennoch geholfen werden kann. Redakte…
 
Er ist ein Kämpfer – und er bleibt dran. Seit Jahren setztsich Peter Kossen für Gerechtigkeit in der Arbeitswelt, besonders in derFleischindustrie ein. Seit den Corona-Ausbrüchen in Schlachtbetrieben wird das,was der katholische Priester aus dem Bistum Münster seit Jahren immer wiederanprangert, verstärkt wahrgenommen. Redakteurin Ann-Christin Lade…
 
Die Sommerferien sind im Eimer, denkt ihr? Nicht unbedingt!Maxi Decker, Leiterin des Regionalbüros am Niederrhein, und ihre Kolleginnenund Kollegen haben sich da etwas einfallen lassen. Die vielen Ferienfreizeitenmüssen in der klassischen Form dieses Jahr leider ausfallen, aber dafür gibt esdie „Ferienfreizeit im Eimer“. Eine Stadtrallye im Heimato…
 
Was das Bistum Münster in diesen Tagen unter der Überschrift "Gott sei Dank für Dein Talent" startet, ist im kirchlichen Raum bislang ziemlich erst- und einmalig. Diese groß angelegte Arbeitgeberkommunikation präsentiert die katholische Kirche als interessanten, vielseitigen und familienfreundlichen Arbeitgeber. Tina Moorkamp und Martin Wißmann mod…
 
Ziemlich überraschend kamen sie im Studio am Domplatz vorbei, die beiden Taufbolde. Kaplan Ralf Meyer und Kaplan Christoph "Jimi" Hendrick sind wohl weltweit die beiden einzigen Priester, die einen Podcast gestalten. Die Gelegenheit mochten wir uns nicht entgehen lassen, mit diesem Duo ein Gespräch zu führen. Tina Moorkamp hatte gerade frei. Wir wo…
 
Aus 33 Metern Höhe hat Markus Wellermann an Ostersonntag einTrompetenkonzert für die Bürgerinnen und Bürger in Velen und Ramsdorf gegeben.Mit dem Irischen Segenswunsch „Möge die Straße uns zusammenführen“ und demtraditionellen Steigerlied wollten er und die Organisatoren am Fest derAuferstehung die Botschaft vermitteln: „Wir müssen zusammenhalten, …
 
„Corona – erzähl unsDeine Geschichte“: Dazu fordert eine telefonzellenartige Box auf dem Kirchplatzvor der St.-Lamberti-Kirche in Münster Besucher und Passanten in den kommendenWochen auf. Andrea Bailoni und sein Team möchten damit den Menschen die Möglichkeitgeben, ganz bewusst und persönlich über die eigene Zeit der Pandemienachzudenken. Der past…
 
Leben und Lernen unter einem Dach – mit diesem Slogan werben die Heimvolkshochschulen im Bistum Münster. Doch in Zeiten von Corona lässt es sich höchstens digital lernen. Gemeinsam leben, sich begegnen – all das, was auch die Wasserburg Rindern am Niederrhein als Treffpunkt und Begegnungsstätte ausmacht, ist kaum möglich. Redakteurin Ann-Christin L…
 
Schulseelsorger an einer Schule ohne Schülerinnen undSchüler? Wochenlang mussten die Schüler des Gymnasiums St. Mauritz aufgrund derCorona-Pandemie zu Hause bleiben. Schulseelsorger Hendrik Drüing hat denKontakt zu ihnen trotzdem gehalten – via Instagram. Außerdem hat er eineUnterrichtsstunde konzipiert für die erste Stunde nach dem Lockdown, in de…
 
Eine Weihe in Corona-Zeiten? Lars Schlarmann hat das erlebt.Der 31-Jährige wurde am 10. Mai von Bischof Felix Genn in Münster zum Diakongeweiht. Welche Unsicherheiten er in den Wochen vorher aushalten musste und wieder Weihetag doch noch zu einem unvergesslichen Ereignis geworden ist, darüberspricht er mit Ann-Christin Ladermann im Podcast „kannste…
 
Eigentlich sollte Carla Schößler erst im Sommer aus Ghanazurückkehren. Als Freiwillige des Bistums Münster war sie seit vergangenem Jahrim Norden des Landes, um unter anderem in einer Grundschule mitzuarbeiten.Aufgrund der Corona-Pandemie musste die 18-Jährige plötzlich und unerwartetabreisen. Wie sie die wenigen Tage bis zum Abflug erlebt hat und …
 
Große Wallfahrten sindabgesagt, aber alleine pilgern ist möglich. Wie das gehen kann, hat InaGermes-Dohmen ausprobiert. Pilgert sie sonst jedes Jahr mit einer Gruppe übermehrere Tage zu Fuß nach Trier, ist sie als Ersatz vor einigen Tagen alleinenach Kevelaer gepilgert. Von ihren Erfahrungen auf dem Weg und bei der Ankunftim Marienwallfahrtsort hat…
 
Er bringt Mut aufs Papier: Johannes Lohre, Pastoralreferent in der Pfarrei St. Marien und Johannes in Sassenberg und Füchtorf, produziert seit der Corona-Krise analoge „Mutmach-Briefe“, die in den Kirchen und Pfarrbüros zum Mitnehmen ausliegen. Redakteurin Ann-Christin Ladermann hat er erzählt, wie die Idee dazu entstanden ist und warum er der Mein…
 
Es war ein ganzanders Osterfest in diesem Jahr, inmitten der Corona-Krise. Johanna Hollsteggehat mit ihrer Familie vorher gemeinsam überlegt, wie sie die Kar- und Ostertageganz bewusst, spirituell und vor allem kreativ gestalten kann. Herausgekommen sindfür die 22-jährige Theologie-Studentin aus Münter intensive Momente, die sienicht missen möchte.…
 
Ann-Christin Ladermann hat sich mit einem Mann unterhalten, der im Boxring seinen Mann stand, außerordentlich engagiert ist und aus der Bistumsleitung in die Pfarrseelsorge wechselt. Martin Wißmann moderiert die neue Episode von kannste glauben, dem Podcast des Bistums Münster.Folge direkt herunterladen…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login