show episodes
 
Finanzieller Durchblick für Frauen - im Goldfrau Podcast bekommst du einfach verständliches Finanzwissen zu deiner Rente und Altersvorsorge, Geldanlagen, Kindern und deinem Geldglauben. Du erfährst, wie du dir Vermögen aufbaust, welche Themen für deine Kinder wichtig sind und welche konkreten Schritte du in deinen Finanzen gehen kannst - für deine finanzielle Unabhängigkeit. Du hörst spannende Geschichten von inspirierenden Menschen zum Thema Moneymindset. Für deinen finanziellen Überblick. ...
 
Wir leben in spannenden Zeiten. Die Digitalisierung – wahrscheinlich der größte Umbruch in der Geschichte der Menschheit seit der Renaissance – hat gerade erst begonnen. Die Welt rückt zusammen, wird mit dem Rechner und dem Smartphone vernetzter. Das birgt fantastische Möglichkeiten. In diesem Podcast wagen wir einen Deep Dive in Themenwelten, die sich bereits heute in einem massiven Umbruch befinden: Customer Centricity, Zukunft der Arbeit und Startup-Business. Hierzu holen wir spannende Ge ...
 
In ihrem Podcast widmet sich Tanja Valérien den großen Fragen, Zäsuren und Brüchen des Lebens. Sie spricht mit spannenden Frauen und Männern zwischen 50 und 100 über deren Wandlungen, die Höhen und Tiefen, Triumphe und Niederlagen– und gerade deshalb mitten im Leben stehen: Desirée Nosbusch, Patricia Riekel, Judith Milberg, Margarita Broich und andere Frauen empfingen Tanja Valérien bei sich zuhause, darüber über ihre Gefühle, Erfahrungen und Gedanken zu sprechen und wie es sich anfühlt, wen ...
 
Wie wollen wir arbeiten? In einer digital vernetzten Arbeitswelt eröffnen sich neue Spielräume und Herausforderungen – zeitlich, räumlich, organisatorisch. Wie gestalten wir den Kultur- und Wertewandel bei Axel Springer? Gemeinsam mit Topmanagern, Mitarbeitern und Experten beleuchten wir Aspekte des „neuen Arbeitens“ bei Axel Springer aus den Blickwinkeln Mensch, Raum und Technologie. Folgen Sie uns bei inside.pod auf unserer Reise in die Arbeitswelt der Zukunft!
 
Loading …
show series
 
Soroptimist steht für das Lateinische „sorores optimae”, die besten Schwestern. Vor 100 Jahren wurde das Netzwerk berufstätiger Frauen in den USA gegründet, nach dem Vorbild der damaligen Männerclubs wie Rotary oder Lions, danach verbreitete sich die Idee auf der ganzen Welt. Allein in Deutschland gibt es mittlerweile mehr als 6700 Soroptimistinnen…
 
Als Barbara Auer die Leitung des Kunstvereins Ludwigshafen übernahm, hat sie sich vor allem um die Fotografie bemüht, damals noch eine weniger anerkannte Kunstform. Mit den Jahren kamen mehr und mehr Genres dazu, immer am Puls der Zeit. Jetzt - nach 25 Jahren - gibt sie den Posten weiter. Der Kunstwelt will sie aber erhalten bleiben.…
 
106 - Putzt du manchmal auch lieber das Haus, als dich mit deinen Finanzen zu beschäftigen? Ich war mit meiner Klientin Linda im Gespräch. Sie spricht ganz schonungslos darüber, wie es ihr gelungen ist, ihre permanente Unzufriedenheit in ihren Finanzen zu verändern. Du erfährst: Was du auf jeden Fall in deinen Finanzen NICHT machen solltest, Wie si…
 
Seit fast zehn Jahren ist die Delattre Dance Company mit Sitz an den Mainzer Kammerspielen eine Institution. Die Pandemie erschwert die Bedingungen. Denn als freies Ensemble fließen die Gelder nicht automatisch. Tänzer*innen werden normalerweise von den Eintrittsgeldern bezahlt. Daher wird das neue Stück „Shelter“ nun als Video on demand angeboten.…
 
„Aus meiner Sicht wird die Berlinale als solche beschädigt“, sagt SWR2-Filmexperte Rüdiger Suchsland. Im Gespräch kritisiert er die Entscheidungen der Berlinale-Jury scharf: „Alle Filme in diesem Wettbewerb, die etwas Neues wollten, sind komplett leer ausgegangen.“ Stattdessen stünde die Berlinale in dieser Form nur noch für „Inhaltismus“: „Der typ…
 
„An den meisten Theatern haben die Frauen immer noch keine ‚Männergagen‘“, sagt Karin Becker, Intendantin am Theater Konstanz. Außerdem werde gerade weiblichen Künstlern immer noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Das zu ändern hat sich das Festival „Let’s ally“ auf die Fahnen geschrieben. Warum das notwendig ist, erklärt Karin Becker im Gespräch…
 
Der Intendant der Oberammergauer Passionsspiele, Christian Stückl, sieht seine Auszeichnung mit der Buber-Rosenzweig-Medaille als Aufforderung, noch mehr gegen Rassismus, Hass und Hetze zu tun. Im SWR2 Journal am Mittag sagte Stückl, „gerade in der jetzigen Zeit kann der Preis nur ein Auftrag sein." Immer wieder „schwappten" unangenehme Dinge hoch.…
 
Sie ist die erste Frau an der Spitze dieser weltweit bedeutenden Literaturinstitution, Herrin über eine Million Bände, über 160 Sammlerbibliotheken. Es sind aber vor allem die Nachlässe – rund 1400 – verschiedenster Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die den intellektuellen und literarischen Reichtum des Archivs ausmachen – von Friedrich Schil…
 
Wir leben in Verhältnissen, in denen es für Menschen, die nicht von Rassismus betroffen sind, sehr einfach sei, sich mit dem Thema nicht auseinanderzusetzen, betont der Autor Mohamed Amjahid gegenüber SWR2. Deswegen habe er mit seinem Buch „Der weiße Fleck“ einen Ratgeber verfasst, wie sich weiße Menschen mit den Themen Rassismus und Antirassismus …
 
Ein Schlagwort beim Volkskongress in Peking lautet dieses Jahr „weniger Abhängigkeit vom Rest der Welt“. Mit dem „Rest der Welt sei vor allen Dingen die USA gemeint“, sagt in SWR2 Kristin Shi-Kupfer, Professorin für Sinologie an der Universität Trier.China habe in den letzten Monaten durch den wachsenden Handelskonflikt mit den USA erkannt, dass es…
 
Autor, Musiker, Künstler – all diese Begriffe passen auf PeterLicht, der seit mehr als 20 Jahren ein Phänomen der deutschen Popkultur ist. „Beton und Ibuprofen“ heißt das neue Album von PeterLicht, der Sound klingt vertraut – aber der ohnehin schon melancholische Musiker hat in der Pandemie noch etwas nachgelegt in Sachen Traurigkeit. Das gelingt i…
 
Der südafrikanische Künstler William Kentridge ist für seine theatralischen Kunstwerke bekannt. Darin spiegelt sich sein vielfältiger Hintergrund: Er studierte Kunst und Politologie, ist als Schauspieler und Regisseur ausgebildet. Das MUDAM zeigt Installationen, Animationsfilme und Zeichnungen von großer poetischer und politischer Aussagekraft. Bes…
 
„Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse geben uns einen Teil der Verantwortung zurück“, sagt Eckart Köhne, Präsident des Deutschen Museumsbundes. Es komme jetzt darauf an individuelle Lösungen zu finden, weil Museen sehr unterschiedlich aufgestellt seien und regional sehr unterschiedliche Bedingungen herrschen. Auch die länderspezifischen Lösungen im Stu…
 
Man könne schon von einem Trend zum Genre-Kino sprechen, sagt SWR2-Filmkritiker Rüdiger Suchsland über das Programm der Berlinale. Aber genau genommen, sei das Genre-Kino nie verschwunden. Es habe immer Mischformen und Einflüsse des Genre-Kinos gegeben. Selbst die Nouvelle Vague, die Geburtsbewegung des europäischen Autorenkinos, habe sich explizit…
 
Viele Kulturschaffende sehen die Corona-Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels kritisch – so auch der Anwalt Wolfram Hertel, der die Initiative „Aufstehen für die Kunst“ vertritt: „Wir sind enttäuscht, die Kultur kommt wieder einmal zuletzt, wir haben immer gesagt: die Kultur waren die Ersten, die zugemacht haben und sie können nicht die letzten sein, …
 
Die wahre Herausforderung für die Kinos in Deutschland steht noch bevor. Darauf hat die Vorstandsvorsitzende des Hauptverbandes deutscher Filmtheater (HDF), Christine Berg, in SWR2 hingewiesen.Mit nur acht Insolvenzen habe die Branche bislang noch Glück gehabt, so Berg. „Wir werden nächstes Jahr erst sehen, wie lange wir durchhalten können“.…
 
Nach dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern hat der Direktor des IW-Instituts der Deutschen Wirtschaft Michael Hüther die Pandemie-Politik der Bundesregierung kritisiert: „Bei den Masken hat es vor einem Jahr nicht geklappt, beim Impfen klappt es auch nicht, jetzt ist das mit dem Testen auch wieder nicht geregelt worden“.…
 
In David Schalkos außergewöhnlichem Projekt „Ich und die Anderen“ spielt Tom Schilling spielt einen Mann auf der Suche nach sich selbst. Dazu hat er jeden Tag einen Wunsch frei, um sein Umfeld nach seinem Willen zu manipulieren. Und es ist wie so oft mit dem Wünschen - glücklicher wird er dabei nicht.…
 
Mithilfe historischer Fakten Fake News entkräftigen: Auf der Website GeschichtsCheck.de stellen Historikerinnen und Historiker digitale Werkzeugkästen gegen Hassrede im Netz zusammen. Der Kampf um die Wahrheit im Netz sei anstrengend aber notwenig, sagt der GeschichtsCheck-Historiker James Krull in SWR2.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login