Experiment Blackout | Wohngeldreform | Sperrbezirk für Prostitution

29:25
 
Teilen
 

Manage episode 342852513 series 1833364
Von Bayerischer Rundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Kontrovers - Die Story: Experiment Blackout: Eine Familie zieht den Stecker | Entlastung: Kommt das Wohngeld zu spät? | Interview mit Daniel Föst, Wohnungspolitischer Sprecher der FDP im Bundestag: "Wo die Länder zuständig sind, müssen sie zuständig bleiben" | Prostitution: Streit um Sperrbezirk

Kontrovers – Die Story: Experiment Blackout: Eine Familie zieht den Stecker.
Was tun, wenn wegen eines Blackouts mehrere Tage der Strom ausfällt und nichts mehr geht? Eine siebenköpfige Familie macht den Selbstversuch und stellt Strom und Wasser ab. Wie meistert die Familie das Experiment?
Entlastung: Kommt das Wohngeld zu spät?
Wegen der steigenden Lebenshaltungskosten wollen Bund und Länder, dass mehr Menschen Wohngeld bekommen. Die Zahl der Berechtigten soll sich ab Januar 2023 verdreifachen. Für manche von ihnen könnte die Hilfe zu spät kommen. Denn Bayerns Städte fürchten eine Antragsflut, und manche Kommune kommt schon jetzt mit der Bearbeitung der Anträge nicht hinterher.
Interview mit Daniel Föst, Wohnungspolitischer Sprecher der FDP im Bundestag: "Wo die Länder zuständig sind, müssen sie zuständig bleiben"
Durch die Wohngeldreform befürchten Bayerns Kommunen eine nicht zu bewältigende Antragsflut. Im Interview mit dem BR-Politikmagazin Kontrovers reagiert FDP-Politiker Föst ausweichend auf die Kritik der Kommunen. Eine Lösung hat er nicht parat. Bei der Finanzierung der Wohngeldreform fordert er die Länder dazu auf, ihre bisherigen Verpflichtungen auch weiterhin zu erfüllen.
Prostitution: Streit um Sperrbezirk
Nicht immer läuft das Geschäft mit dem käuflichen Sex legal außerhalb des Sperrbezirks ab. Vor 50 Jahre wurde die Bannmeile für Prostitution eingerichtet und seitdem immer wieder erweitert. Die Politik diskutiert, ob der Sperrbezirk noch zeitgemäß ist. "Kontrovers" fragt nach bei Bordellbetreibern, Prostituierten und der Polizei.

273 Episoden