Mitarbeitergespräche - Warum eigentlich und wie fange ich an?

11:54
 
Teilen
 

Manage episode 302951421 series 2400598
Von Sven Walla – Coach & Berater für Zahnärzte, Sven Walla – Coach, and Berater für Zahnärzte entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Jetzt kostenloses Strategie-Gespräch vereinbaren: https://svenwalla.de/termin

In dieser Episode erzähle ich Ihnen, wie Sie ein Mitarbeitergespräch angehen und erfolgreich führen. Es ist ein unangenehmes, lästiges Thema und nimmt viel Zeit in Anspruch. Dem Zahnarzt wäre es immer lieber, wenn seine Mitarbeiter einfach funktionieren. Aber! Mitarbeiter sind keine Maschinen! Gute Mitarbeiter sind schwer zu finden.

Warum führt man überhaupt Mitarbeitergespräche? Um langfristig Zeit und Geld zu sparen. Man muss den Mitarbeitern Vertrauen übermitteln, so dass alle an einem Strang ziehen und die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Mitarbeiter noch besser wird. Daher sollte ein solches Gespräch in regelmäßigen Abständen, mindestens 2-3x im Jahr stattfinden. In der Online Akademie gibt es ein Training wo dies 1:1 erklärt wird.

Welche Themen sollte das Mitarbeitergespräch beinhalten? Zum einen, welches Aufgabengebiet hat der Mitarbeiter? Was ist das Gesamtziel der Praxis? Kritik gehört auch dazu! Ein Mitarbeitergespräch dient niemals dafür, dass man sich über Kollegen beschwert oder Gehaltsverhandlungen anstrebt. Man sollte ein solches Gespräch nutzen, um Dinge zu besprechen wozu sonst keine Zeit ist.

Wer führt ein Mitarbeitergespräch? Wenn Sie eine Praxismanagerin oder Praxismanager haben, dann kann er oder sie das Gespräch übernehmen, ansonsten Sie als Zahnarzt.

In unserer Praxis gibt es z.B. Fragebögen mit einer Selbsteinschätzung und einem Gesprächsleitfaden, die die Mitarbeiter und der Zahnarzt oder Praxismanager zu Beginn des Gespräches bekommen. Das erleichtert meist für beide Seiten den Einstieg ins Gespräch.

Wichtig ist, dass man den zeitlichen und inhaltlichen Rahmen genau festlegt. Störungen durch Dritte sollten während des Gespräches vermieden werden. Gehen Sie in einen Raum wo Ruhe herrscht und kein Telefon stört.

Klären Sie die offenen Fragen und finden Sie heraus, was dem Mitarbeiter am Herzen liegt. Und zu guter Letzt, hören Sie zu! Die wertvolle Zeit in dem Gespräch gehört Ihren Mitarbeitern!

201 Episoden