Artwork

Inhalt bereitgestellt von marconomy. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von marconomy oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

#122 Praxiscase – Wie messbares Marketing Controlling Messepräsenzen beeinflusst | Mit Lumi Dochia (TRUMPF)

22:28
 
Teilen
 

Manage episode 416153887 series 2908043
Inhalt bereitgestellt von marconomy. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von marconomy oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Seit jeher gehört eine durchdachte Messepräsenz gerade im B2B Bereich zum Marketingmix erfolgreicher Unternehmen. Doch in einer Zeit, in der sich Kundenbedürfnisse verändern, genauso wie die Ansprüche auf dem Markt, reicht diese allein nicht mehr aus.

Der grundlegende Zweck einer solchen Präsenz bleibt der gleiche: Kontakte generieren und bestehende Kontakte pflegen. Hinter dem ganzen braucht es aber ein verlässliches System für die Einschätzung des Erfolges. Wie kann das gelingen? Das Stichwort lautet: Messbarkeit.

Obwohl das Wort „Messe“ diesen Ansatz schon in sich trägt, ist das Vorgehen noch lange nicht als Best Practice etabliert. Aber wie kann ein Unternehmen damit beginnen, den Erfolg der Messekampagne messbar zu machen?

Lumi Dochia, Global Lead Manager bei TRUMPF hat mögliche Antworten. Im Gespräch mit Content Manager Moritz Ollmert verrät sie außerdem, warum Vanity Metrics nichts bringen, und warum es beim Alignment von Marketing und Sales oftmals etwas Mut braucht.

Das erwartet Sie in dieser Folge:

  • Ab Minute 1:30: Was macht ein Global Lead Manager?
  • Ab Minute 2:35: Deshalb muss „Messe“ messbar werden
  • Ab Minute 4:20: Pain Point Management durch Controlling
  • Ab Minute 5:40: Marketing und Sales Enablement
  • Ab Minute 6:30: TRUMPF auf der Messe – Der große Datenvergleich
  • Ab Minute 10:00: Zeit ist wichtig – aus zweierlei Perspektive
  • Ab Minute 11:45: Keine Zeit für „Vanity Metrics“
  • Ab Minute 14:45: Der Mensch im Mittelpunkt – Customer Centricity all over
  • Ab Minute 17:30: Daten als Basis für den Blick voraus
  • Ab Minute 19:30: Erfolgsfaktor Offenheit und Reality Check
  continue reading

125 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 416153887 series 2908043
Inhalt bereitgestellt von marconomy. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von marconomy oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Seit jeher gehört eine durchdachte Messepräsenz gerade im B2B Bereich zum Marketingmix erfolgreicher Unternehmen. Doch in einer Zeit, in der sich Kundenbedürfnisse verändern, genauso wie die Ansprüche auf dem Markt, reicht diese allein nicht mehr aus.

Der grundlegende Zweck einer solchen Präsenz bleibt der gleiche: Kontakte generieren und bestehende Kontakte pflegen. Hinter dem ganzen braucht es aber ein verlässliches System für die Einschätzung des Erfolges. Wie kann das gelingen? Das Stichwort lautet: Messbarkeit.

Obwohl das Wort „Messe“ diesen Ansatz schon in sich trägt, ist das Vorgehen noch lange nicht als Best Practice etabliert. Aber wie kann ein Unternehmen damit beginnen, den Erfolg der Messekampagne messbar zu machen?

Lumi Dochia, Global Lead Manager bei TRUMPF hat mögliche Antworten. Im Gespräch mit Content Manager Moritz Ollmert verrät sie außerdem, warum Vanity Metrics nichts bringen, und warum es beim Alignment von Marketing und Sales oftmals etwas Mut braucht.

Das erwartet Sie in dieser Folge:

  • Ab Minute 1:30: Was macht ein Global Lead Manager?
  • Ab Minute 2:35: Deshalb muss „Messe“ messbar werden
  • Ab Minute 4:20: Pain Point Management durch Controlling
  • Ab Minute 5:40: Marketing und Sales Enablement
  • Ab Minute 6:30: TRUMPF auf der Messe – Der große Datenvergleich
  • Ab Minute 10:00: Zeit ist wichtig – aus zweierlei Perspektive
  • Ab Minute 11:45: Keine Zeit für „Vanity Metrics“
  • Ab Minute 14:45: Der Mensch im Mittelpunkt – Customer Centricity all over
  • Ab Minute 17:30: Daten als Basis für den Blick voraus
  • Ab Minute 19:30: Erfolgsfaktor Offenheit und Reality Check
  continue reading

125 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung