Wiener Alltagspoeten öffentlich
[search 0]
Download the App!
show episodes
 
Loading …
show series
 
Triggerwarnung: In dieser Episode geht es um Flüchtlinge sowie Gewalt an und gegen Frauen. Einige der Erzählungen unserer heutigen Gäste sind sehr schwere Kost.Abseits der großen internationalen Katastrophen und des damit verbundenen Medieninteresses spielen sich an den Außengrenzen der EU jeden Tag furchtbare Szenen ab. Tausende Menschen sind in d…
  continue reading
 
Zu Gast bei Vera ist der Wiener Alltagspoet Andreas Rainer. In seinen Postings und seinen Büchern (z.B. Wie man die lebenswerteste Stadt der Welt überlebt) bringt er den Wiener Schmäh, bei dem Komödie und Tragödie oft ganz nah beieinander liegen, auf den Punkt. Seine ultra-kurzen Alltagsgeschichten liegen sprichwörtlich auf der Straße. Er erzählt d…
  continue reading
 
Diese Woche geht es um Flugangst. Zu Gast bei Vera ist die Psychologin Mag. Irene Rausch die sich ausgiebig mit diesem Thema beschäftigt und ein Buch dazu geschrieben hat. In der Sendung gibt sie hilfreiche Erste-Hilfe-Tipps, verrät, was man langfristig gegen Flugangst tun kann und wie man mit einem Sitznachbarn umgeht, der unter Flugangst leidet.…
  continue reading
 
Diese Woche hat Finanzexperte Norbert Eglmayr die richtigen Anlagetipps für Sie. Der Profi ist Obmann der Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer OÖ und als solcher verrät er Ihnen wie Sie die Steuerbelastung auf Ihrem Depot reduzieren und wie's aktuell an den Börsen aussieht.
  continue reading
 
Sie erfahren, wer die persönlichen Dienstleister in Oberösterreich sind, wie sie arbeiten und welche Qualitätsstandards für die Berufsgruppe der Humanenergetiker neu sind. Diese Woche im Studio bei Moderation Corinna Schachner ist dazu der Fachgruppenobmann der Wirtschaftskammer Oberösterreich, Michael Stingeder.…
  continue reading
 
Wir dürfen euch heute eine neue Rubrik im Alltagspoeten-Podcast vorstellen: U5. Nein, es handelt sich dabei nicht um die neueste Wiener U-Bahnlinie, sondern steht für "Unsere Fünf". Weil jeder Mensch auf dieser Welt Listen liebt haben wir uns gedacht, wir wollen unsere fünf besten (oder schlechtesten) Dinge zu einem bestimmten Thema vorstellen. Und…
  continue reading
 
Einen Tag Prinzessin sein, eine Fernsehsendung moderieren, eine Reise ins Disneyland, ein Treffen mit Justin Timberlake oder ein eigenes Stelzenhaus: diese Kinderträume hat die Organisation Make-A-Wish schwerkranken Kindern bereits erfüllt. Diese Woche bei „Zu Gast bei Vera“ ist die Geschäftsführerin von Make-A-Wish Österreich Birgit Fux . Es geht …
  continue reading
 
Mit dem 1.April ist die NÖ Card in ihre 19. Saison gestartet- 352 Ausflugsziele in Wien und NÖ können mit der NÖ Card gratis besucht werden. Über die vielfältigen Möglichkeiten und wie sich die Card in Zukunft weiterentwickeln soll geht es diese Woche in "Zu Gast bei Vera" mit dem Geschäftsführer der NÖ Werbung Michael Duscher.…
  continue reading
 
Deutsche ärgern ist ja quasi Volkssport der Österreicher, wir möchten niemand dazu anstiften, aber hier doch ein kleiner Geheimtipp: Man deutet unters Bett und sagt beiläufig, dass da ein großer Lurch sitzt. Die deutsche Person wird eventuell erschrocken davonlaufen, denn den "Lurch" kennt man außerhalb Österreichs nur als krötenartiges Amphibienwe…
  continue reading
 
Es ist heute eine ganz besondere Folge, denn wir senden direkt aus dem Thalia Mariahilf in eure Wohnzimmer. Der Wiener Alltagspoet durfte sein neues Buch "Wie man die lebenswerteste Stadt der Welt überlebt" präsentieren, und das vor vollem Haus mitten in der Buchhandlung. Falls ihr an dem Abend der Premierenlesung verhindert wart, seid ihr wahrsche…
  continue reading
 
Diese Woche bei Zu Gast bei Vera ist Foodstylist Valentino Brienza. Der gelernte Koch betreibt die Firma Brima foodstyle gemeinsam mit seiner Frau, der Konditormeisterin Luisa Martini. Es geht darum wie man Essen schön in Szene setzt, was in den Speisen auf einer Packung tatsächlich drin ist- und was nicht und was der Foodstylist zum Thema Foodwast…
  continue reading
 
Anna hat sich abermals in Café Weidinger begeben, diesmal ohne Begleitschutz von Alltagspoet Andreas. Und das, obwohl ihr heutiger Gast durchaus für gruselige Schauer sorgt: Clemens Marschall beschäftigt sich bevorzugt mit den abgründigen Seiten der Stadt. Abgeranzte Tschocherl, eine Wiener Pornoproduktionsfirma und zuletzt mit seinem Buch "Tatort …
  continue reading
 
Diese Woche zu Gast bei Vera ist der Fußballtrainer Dominik Voglsinger. Seine Stationen haben ihn beispielsweise zum FC Bayern München, zu Red Bull Ghana und als Trainerausbildner zum Deutschen Fußballbund geführt. Zwei Jahre hat er auch die Akademie des FC Bayern München in der chinesischen Metropole Qingdao geleitet. Mittlerweile hat er sich auf …
  continue reading
 
In der ersten Folge des neuen Jahres flüchten Anna und der Wiener Alltagspoet in den hintersten Winkel des Café Weidinger, um über das Leben und ihre anstehenden bzw gerade abgefeierten Geburtstage zu reflektieren. Alltagspoet Andreas befindet sich mittlerweile in einem Alter, in dem jeder Kater lebensgefährliche Auswirkungen haben könnte und trink…
  continue reading
 
Mehr als 60 Brett- und Gesellschaftsspiele hat unser Gast bereits erfunden: Arno Steinwender, Spieleautor und Spieleerfinder. Eines davon ist der internationale Spieleerfolg Smart 10. In Zu Gast bei Vera erzählt er davon, wie er zu diesem außergewöhnlichen Beruf gekommen ist, was ihn inspiriert und was seiner Meinung nach die nächsten Spieletrends …
  continue reading
 
Die Kinder wollen nicht Zähne putzen, der Nachbar schaut zu laut fern, oder die Bim kommt erst in fünf Minuten: Gründe sich aufzuregen gehen einem in Wien nie aus. Für das drohende Donnerwetter, bei dem der Wiener seine Wut entlädt, gibt es natürlich eine eigene Redewendung: "Es spielt Granada", oder noch dringlicher "Gleich spielts Granada". Ob di…
  continue reading
 
Wiener Begriff für lockere Affaire. Man kann ein Gspusi haben, oder auch selbst das Gspusi von jemandem sein. Geht zumeist ohne Traualtar oder andere Verpflichtungen vonstatten, auch wenn es den Gerüchten nach in Ausnahmefällen schon zu längerfristigen Angelegenheiten geführt hat. In dieser Folge des Wiener Wörterbuch sehen wir uns die Herkunft ein…
  continue reading
 
Die meisten von uns tun es nicht gern, aber leider muss man es doch hin und wieder mal machen: zu einem Begräbnis gehen. Uns Wienern und Wienerinnen sagt man ja nach, dass wir einen ziemlichen Kult um den Tod und ums Sterben betreiben, trotzdem - samma uns ehrlich - die meisten wollen sich nicht so wirklich damit auseinandersetzen - und sterben nat…
  continue reading
 
Bürgermeister Paul Mahr und Vize-Bürgermeisterin Heidi Strauss aus Marchtrenk sprechen über die kommenden Veranstaltungshighlights ihrer Stadt. Zur Weihnachtszeit wird’s funkelig und im kommenden Jahr kommen nicht nur Sportfans voll auf Ihre Kosten.
  continue reading
 
In Wien bleibt man unter sich: die Wiener mit den Wienern, die Zuagrasten mit den Zuagrasten und die Ausländern mit den Ausländern. Wien ist zwar eine Stadt der Vielfalt, doch im Alltag ist es mehr ein nebeneinander her wohnen als eine wirkliche Durchmischung. Doch es gibt einen Ort, an dem alle demographischen und geographischen Grenzen außer Kraf…
  continue reading
 
Erich Gsellmann ist der dienstälteste Bademeister Wiens. Seit über 30 Jahren verkehrt er seinen Dienst im größten Freibad der Stadt, das an besonders heißen Tagen bis zu 30.000 Besucher zählt. Was der Unterschied zwischen den Wiener Badewaschln und den Kollegen aus Baywatch ist, ob man in dem Beruf tatsächlich so gut Frauen kennenlernen kann und wa…
  continue reading
 
Trotz scheinbar permanentem Zustand des Grantes können die Wiener, man glaubt es kaum, doch auch charmant sein und sogar flirten. Auch wenn man es mittlerweile in Deutschland auch versteht, haben das Wort "fesch" doch ganz klar die Österreicher erfunden. Doch woher kommt der Ausdruck? In diesem Fall liegt die Lösung tatsächlich sehr nahe: es kommt …
  continue reading
 
Sommer in Wien - entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn. Angesichts des Klimawandels geraten sogar Hardcore Fans der heißen Jahreszeit ins schwitzen. Doch egal wie schlimm es ist, sobald dann abends jeder aus seinem Loch kriecht und dann irgendwo mit einem Bier in der Hand sitzt ist die Welt ja doch wieder in Ordnung.Anna und Andreas haben sich…
  continue reading
 
Im Wiener Wörterbuch gehen wir beliebten Ausdrücken aus dem Wienerischen auf den Grund. Heute geht es wild zu - wir machen einen richtigen "Bahöl": einen "Aufstand" um ein richtig leiwandes Wiener Wort. "Dann hat er einen Bahöl gemacht, du kannst es dir nicht vorstellen", wer sich diesen Sommer in der Stadt herumtreibt, hat solch einen ähnlichen Sa…
  continue reading
 
Flandern, eine Region voller Geschichte, Kulturerbe und Kunst. Die Wiege des Radrennsports, der Nährboden für eine unvergleichliche kulinarische Kultur. Ein Lebensraum im Herzen Europas, ein unerschöpflicher Reichtum an Naturschönheiten, übersät mit historischen Schlössern und Gärten. Darüber spricht Vera Brandner mit Lisbeth van de Broek von Visit…
  continue reading
 
Im Wiener Wörterbuch gehen wir beliebten Ausdrücken aus dem Wienerischen auf den Grund. Heute stellt euch Anna den Ausdruck "Hetz" vor, was so viel bedeutet wie "Spaß". Wer eine Hetz hat, hat also eine gute Zeit. Der Ausdruck hat jedoch einen grausamen Hintergrund: er stammt von der im 18. Jahrhundert beliebten Praxis der Tierhetze. Bei dieser wurd…
  continue reading
 
"Wenn ihr schon zu meinem Content wichst, dann zahlt dafür. Es ist irgendwie auch ein Gefühl von Macht: Wenn ich eh schon die ganze Zeit sexualisiert werde, dann will ich auch etwas davon haben", sagt unser heutiger Gast Costina Munteanu. Manchmal, in einem guten Moment, denke ich mir, dass ich mit meinen 170.000 Followern eine beachtliche Zahl an …
  continue reading
 
Zumeist weiß ich nicht, wer die Menschen sind, die auf den Wiener Alltagspoeten zitiert werden - zumindest dann, wenn die Szenen eingeschickt werden, und ich sie nicht selbst erlebt habe. Die Protagonisten sind dabei wie ich annehme immer andere - die Chance, gleich zwei Mal zitiert zu werden sehr niedrig. Mein heutiger Gast David Sladky ist die Au…
  continue reading
 
Das Wiener Wörterbuch ist zurück: zum Beginn der neuen Staffel fangen wir mit dem an, was am Ende kommt - dem Tod, genauer gesagt den Menschen, die uns zu Grabe tragen: den Pompfinebrer. Obwohl Wolfgang Ambros sie in den 70ern noch besungen hat, ist das Wort doch kaum mehr im heutigen Sprachgebrauch zu finden. Bei den Pompfinebrer handelt es sich u…
  continue reading
 
In einer eiskalten Winternacht dürfen Anna und Andreas mit dem Canisibus mitfahren, der Suppe und Brot an Bedürftige in Wien ausgibt, und das jeden Tag, 365 Tage im Jahr, bei Wind und Wetter. Wir nehmen euch mit auf diese Tour, sprechen sowohl mit den Kunden, die schon an den jeweiligen Stationen warten, als auch mit den Freiwilligen, die ihren Abe…
  continue reading
 
Wir waren erstmalig live zu sehen und hören, und zwar auf der Bühne des Palais Eschenbach im Zuge der "Langen Nacht der Podcasts 2023". Um diesen besonderen Anlass zu würdigen, haben wir uns etwas Besonderes überlegt: Anna und Andreas präsentieren ihre jeweils liebsten Alltagspoeten Zitate der letzten fünf Jahre. Auch das Publikum durfte mitmachen …
  continue reading
 
21., ParkWinternacht. Mann schläft auf ParkbankStreetworker:“Können wir Ihnen helfen?”Mann:“Mir ist kalt”Streetworker:“Wir bringen Sie in ein Notquartier”Der Mann willigt ein, die Helfer gehen Richtung Auto. Als sie sich umdrehen sehen sie, dass der Mann noch seinen Schlafplatz aufräumtMann:“Ich möchte keinen Müll hinterlassen. So jetzt können wir …
  continue reading
 
Es ist der 29. Juni 1913. Die Nacht wird gerade zum Tag. Tiefstes Morgengrauen im damals noch kaiserlichen Wien. Im Hotel "Zum römischen Kaiser" herrscht schon zu früher Stunde reges Treiben. Die Polizei befragt die Angestellten, an den Eingängen sind Wachen aufgestellt. In dieser Nacht wurde in Zimmer 18 eine Frau ermordet. Eine etwa 30-jährige Pr…
  continue reading
 
Die Tage werden kürzer, das Licht weniger und die Stimmung sinkt bei vielen angesichts der zahlreichen weltweiten und persönlichen Krisen sowieso. Obwohl Wien als Geburtsstadt der Psychotherapie gilt, zögern viele dennoch, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir sprechen deshalb heute mit einer Psychotherapeutin - und zwar in einem bewusst lockeren Rahmen…
  continue reading
 
Die dunkle Seite von Wien: In dieser Serie der Wiener Alltagspoeten begeben wir uns auf die Spuren von Grusel, Spuk und urbanen Legenden. In der dritten Folge begeben wir uns in die Blutgasse, hinter dem Stephansdom Richtung Parking. Keine 150 Meter lang und so schmal, dass keine Autos durchfahren können. Anfang des vierzehnten Jahrhunderts spielte…
  continue reading
 
Ein Jahr ist es her, seit die letzte Folge des Wiener Alltagspoeten Podcasts online ging. Die gute Anna hat mich leider verlassen, weshalb ich den Laden nun alleine schmeiße. In der Zwischenzeit war ich allerdings nicht untätig: mein zweites Buch "Der Wiener Alltagspoet fährt U6" ist vor einem Monat erschienen. In 17 Geschichten im Takt der U6 zeic…
  continue reading
 
Es ist eine Folge der Premieren: zum ersten Mal nehmen wir nicht in "echt" auf, also aus dem Beisl oder dem Corona-Studio, sondern übers Internet. Unser heutiger Gast ist nämlich ein Star des selbigen: El Hotzo gilt als die deutsche Twitterstimme seiner Generation. Heute sprechen wir mit ihm über das Halten von Bierflaschen und warum er Österreich …
  continue reading
 
Nach Jahrzehnten des Lockdowns wagen sich Anna und Andreas wieder hinaus in die Freiheit und trinken ihre erste Melange in der Peripherie Wiens. Doch nicht nur die Gier nach Koffein ist der Grund für diesen Ausflug: hier in den Tiefen des 23. Wiener Gemeindebezirks befindet sich auch die Backstube des altehrwürdigen Café Landtmann - und genau dort …
  continue reading
 
Auch wenn derzeit wieder oft vom Licht am Ende des Tunnels die Rede ist, sind unser Handeln und tägliches Leben immer noch stark eingeschränkt. Manche Aktivitäten sind davon mehr betroffen, andere lassen sich auch im Lockdown noch gut durchführen. Was man trotz Pandemie immer machen kann ist rausgehen, die Natur genießen und den Vögeln zusehen. Wäh…
  continue reading
 
Normalerweise beschäftigen sich die Wiener Alltagspoeten mit dem, was täglich auf den Straßen Wiens passiert, in der Nachbarschaft, am Würstelstand oder in der Bim. Aber diesmal blicken wir hinauf, in die Sterne, die nicht nur wunderschön im Licht der Millionen Himmelskörper da draußen hell scheinen, sondern aus denen viele auch ihre Zukunft heraus…
  continue reading
 
Wien befindet sich so wie ein Großteil der Welt seit über einem Jahr im Griff der Pandemie. Wo man sich in der Zeit vor Corona schon einmal verlieren konnte in all den Angeboten, welche die Großstadt zu bieten hat, hat sich das Freizeitprogramm heute scheinbar auf Besuche im Supermarkt und dem der Wohnung nächstgelegenen Park reduziert. Ganz egal, …
  continue reading
 
Loading …

Kurzanleitung