Silvi Feist öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Die Kurzgeschichtensammlung "Ist es nicht schön hier" ist das literarische Debüt der chinesisch-amerikanischen Wall Street Journal-Journalistin Te-Ping Chen. Sie ist 1985 als jüngste von drei Töchtern chinesischer Einwanderer in Kalifornien zur Welt gekommen und dort zweisprachig aufgewachsen. Nach ihrem Studium hat sie einige Jahre als Journalisti…
 
Der Debütroman "Shuggie Bain" wurde 2020 mit dem Booker Prize ausgezeichnet. Glasgow in den 1980er-Jahren: Der kleine Shuggie ist acht, als er die Verantwortung für seine Mutter übernehmen muss. Die schöne Agnes greift immer häufiger zu Bier und Wodka, weil sie nicht erträgt, dass das Leben nicht hält, was sie sich davon versprochen hat. Bewegendes…
 
Mit ihrem Debütroman „Wie viel von diesen Hügeln ist Gold“ erzählt C Pam Zhang den amerikanischsten aller amerikanischen Mythen neu: die Geschichte vom Wilden Westen. Im Mittelpunkt die Geschwister Lucy, 12, und Sam, 11. Ein Abenteuer- und Coming-of-Age-Roman, indem es auch um den Umgang mit Trauer geht und um die Sehnsucht nach Zugehörigkeit. Ein …
 
Eine Party im jungen New Yorker Schauspieler-Milieu. Flora, eher zurückhaltend, geht nur hin, weil sie es ihrer Freundin Margot versprochen hat. Aber dann macht es bäm! Flora findet Julian. Und alle finden: Die beiden sind das ideale Paar. Bis Flora ein halbes Leben später etwas entdeckt, was alle Gewissheiten infrage stellt… Scharfsinnig, amüsant …
 
Ciao, der neue Roman der Kulturjournalistin Johanna Adorján, ist eine rasante Satire über Männer, die ihren Bedeutungsverlust noch nicht ahnen, über das Drängen und die drängenden Fragen der jungen Generation und über die Herausforderungen langer Liebe. Mit hellsichtigem Witz und sanfter Wehmut. „Ciao“ von Johanna Adorján ist als Hardcover bei Kiwi…
 
Doris Anselm hat 2019 ein Buch über Sex, Lustund weibliches Begehren geschrieben, wie ich es noch nie gelesen habe.Provozierend in seiner Freiheit, ohne es auf Provokation anzulegen. Als ich eseuch in „Feiste Bücher, Folge 7“ vorgestellt habe, dachte ich: Wenn ihrwirklich mal was Authentisches über das sexuelle Empfinden einer Frau lesenmöchtet, le…
 
382 Seiten, die ich zum Ende hin langsamer gelesen habe, weil ich nicht wollte, dass das Buch endet! Dabei passiert gar nicht so viel in der kleinen Nachbarschaft auf dieser nördlichen Shetlandinsel. Aber die Figuren in Malachy Tallacks Debütroman leben. Alle mit ihren kleinen undgrößeren Dramen. Ein Buch, in dem nicht alles einfach ist, eigentlich…
 
Viktor ist ein Filou und treibt seine großbürgerliche WienerFamilie oft zum Wahnsinn – und er rettet sie, als die Nazis die Machtübernehmen. 60 Jahre später sucht seine Großnichte nach ihren jüdischen Wurzeln... Judith Fanto schreibt über ihre eigene Suche und fragt, wie dienachfolgenden Generationen mit dem Erbe des Leids umgehen können. Bewegend,…
 
Boris willseine Freundin Hana seinen Eltern vorstellen, einem einschüchternden Juristen-Paar.Alles läuft bei diesem Treffen anders als erwartet. Eine emotionale Tour deForce – und eine lakonische Farce mit viel Sinn fürs Menschliche… DieKurzgeschichte „Pinot Gris“ ist in der Erzählungssammlung „Grün, wie ich dichliebe, Grün“ erschienen, dem literar…
 
„Unsere Anarchistischen Herzen“, das wunderbare Romandebüt vonLisa Krusche, erzählt von zwei jungen Frauen: Charles – die personifizierte Verantwortung,denn ihre Künstler-cum-kreative-Drogen-Eltern brauchen wen, der auf sieaufpasst. Und Gwen – wohlstandsverwahrlost,was niemand besser wüsste als sie selbst, weshalb sie sich inselbstzerstörerische Ak…
 
Große Liebe für dieses Buch! Mitdiesem Gefühl habeich Anika Landsteiners Roman zugeklappt. Ein intimes Schwesternporträt. Über Unausgesprochenes und Unwiederbringliches. Über Trauer, Liebe und Verbundenheit. Aufwühlend und rundum lebensbejahend. „So wie du mich kennst“ von AnikaLandsteiner erscheint am 28. April bei Krüger. Das Paperback hat 384 Se…
 
Feiste Bücher Vorgelesen: "Lunge", eine autobiografischeGeschichte von Maggie O’Farrell, aus dem Geschichtenband „Ich bin, ich bin, ichbin“. Ein- bis zweimal im Jahr kommt die nordirische Autorin MaggieO’Farrell in die Nähe des Todes. Ihre mittlere Tochter leidet unter einer soausgeprägten Allergie, dass es ausreichen kann, neben jemandem zu sitzen…
 
Piccola Sicilia - so hieß einst das Hafenviertel in Tunis, in dem Muslime, Juden und Christen friedlich nebeneinander lebten, bis im Zweiten Weltkrieg die Nazis die Kontrolle der Stadt übernahmen. Hier siedelt Daniel Speck seinen großen Familienroman "Piccola Sicilia" an, in dem das Schicksal der Jüdin Yasmina, des Pianisten Victor und des jungen W…
 
Feiste Bücher verlost zum zweiten Geburtstag 10 Bücher, die ich euch gernschenken möchte, und 2 Lesungskarten, die wunderbarerweise Stephanie Krawehl vonder Hamburger Buchhandlung „Lesesaal“ spontan gestiftet hat. Sucht euch eines der Bücher aus, die ich im Podcast oder auf Instagramvorgestellt habe. Mailt mir bis zum 17. April, was euer Wunschbuch…
 
Zum zweitenGeburtstag von „Feiste Bücher“ gibt es ein neues Format für euch. In Zukunftwerde ich euch hier, neben den normalen Folgen, immer mal wieder eineKurzgeschichte vorlesen, ohne große Erklärungen drumherum: Literatur pur. Fürden Auftakt von „Feiste Bücher – vorgelesen“ habe ich eine Geschichte deririschen Erzählerin Danielle McLaughlin ausg…
 
„Jedes Mal, wenn du einen rassistischen Gedankendenkst, tötet Gott ein Kätzchen. Aber keine Sorge: Es ist keine deutscheKatze!“ Das schreibt Nivedita in ihrem Blog „Identitti“ – und so heißt auchMithus Sanyals Debütroman, dessen Hauptfigur Nivedita ist. Sie studiert inDüsseldorf bei der charismatischen Professorin Saraswati Intercultural Studiesund…
 
ToveDitlevsen und ihre Kopenhagen-Trilogie sind die aufregendste Wiederentdeckungdieses Bücherfrühlings. Ditlevsen, 1917 ins sozialistische Arbeitermilieu hineingeboren,war bereits mit Anfang 20 ein Star der dänischen Literaturszene. Die dreischmalen autobiografischen Bände, erstveröffentlicht 1967 und 1971, nehmen mitin die jungen Jahre der Dich…
 
Das Romandebüt „Junge Frau, amFenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid“ von Alena Schröder ist in gewisser Weise ein doppelter Entwicklungsroman, der Hannah, 27, in unserer Zeit folgt und ihrer Urgroßmutter Senta, die in den 1920er-Jahren eine schwere Entscheidung trifft. Die Enteignung von Juden durch die Nazis, geraubte Kunst und Restitutionsfra…
 
Drei Frauen, drei Generationen. Verrat und Schuld. Der Familienroman „Was Nina wusste“ des vielfach ausgezeichneten israelischen Autors David Grossman beruht auf einer wahren Geschichte und spürt Traumata nach, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Ausführlicher Artikel mit Eva Nahir-Panic, aus Ha'aretz, auf Englisch: https://www.h…
 
In der letzten Podcast-Folge dieses Jahres wird es mythisch und märchenhaft. Geschichten treffen auf Historisches im russischen Spätmittelalter. Und im Mittelpunkt dieses großen Familien-Epos steht die junge Wasja, die den Charme des weihnachtlichen Aschenbrödels hat und dazu sogar noch mehr Mut -- und das zweite Gesicht. Es geht um die ersten beid…
 
"Verlangen" heißt das Buch der niederländischen Autorin BregjeHofstede. Und ich glaube, es ist das erste Mal, dass ich bei einem Roman gedacht habe: An diesem Buch stimmt alles! Hört einfach mal in die Episode rein! „Verlangen“ von Bregje Hofstede ist als Hardcover bei Oktaven erschienen undkostet 24 €. Christiane Burkhardt hat die 431 Seiten aus d…
 
Mitten in der Nacht bricht in der Arktis das Eis, und Uqsuralik und ihreFamilie driften auseinander. Alles, was dem Mädchen bleibt: ein Bärenfell und fünfHunde. Diese unvorstellbare Einsamkeit und ihr (Über-)Lebensmut haben mich indieses Abenteuer hineingesogen... Es wird nicht das letzte Mal sein, dassUqsuralik vor dem Nichts steht, und doch wird …
 
Paula, 42, verliert den Mann, von dem sie dachte, sie würden miteinander alt, durch einen Unfall -- nur wenige Stunden nach dem er sich von ihr für eine andere Frau getrennt hat. In ihremRomandebüt spürt die katalanische Autorin Marta Orriols mit psychologischem Feingefühl nach, wie sich Unglauben,Liebe und Wut mit Trauer mischen. So sanft wie unse…
 
Das neue Buch von Rafael Horzon heißt "Das Neue Buch". Eigentlich changiert das Cover silbern -- und auf Fotos dann auf 1001 Art. Ein Buch über Freundschaft, Liebe, Tod und Sinnkrisen. Darüber wie man sich neu erfindet und sich gleichzeitig treu bleibt. Das Alles garniert mit jeder Menge echtem Hipsterpersonal aus der Hauptstadt. Außerdem geht es u…
 
Gerade habe ich Lily Kings „Euphoria“ für michentdeckt, das lange auf mich gewartet hat. Zum Glück! Die New York Times hat Euphoria 2014 unterdie fünf besten literarischen Bücher des Jahres gewählt hat. Der Roman ist inspiriert vom Leben der Ethnologin Margaret Mead, vor allem den fünf Monaten, die sie 1933 mit Reo Fortune und George Bateson im Dsc…
 
1000 Dank vorab: Dass ihr mit euren Stimmen „Feiste Bücher“ ins Finale für den Buchblog Award 2020 gebracht habt, war ein echter Glücksmoment! Ich danke euch sehr! Und wenn ihr wollt, könnt ihr bei der Online-Preisverleihung am 18. Oktober, um 18 Uhr dabei sein. Einfach kostenlos anmelden -- hier findet ihr auch alle anderen Finalist*innen. Es lohn…
 
Heute geht es um das Memoir „Ich bin Linus“,Untertitel: „Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war.“ Der jungeWahlberliner Blogger und Buchhändler Linus Giese erzählt darin, wie er sich selbst findet. Nimmt uns mit bei seinem Übergang von einem unglücklichen Menschen zum: trans Mann. Ein radikal ehrliches Buch, sich immer wieder vorsichtig vo…
 
SallyRooneys famoses zweites Buch „Normale Menschen“ wird vom Guardian als „Klassiker der Zukunft“gehandelt – und ich bin ziemlichsicher, er hat Recht. Marianne und Connell, die Hauptfiguren, sind für mich so eine Art Julia und Romeo unserer Zeitund stehen den beiden in ihrem Talent für Missverständnisse in nichts nach. Es geht um Liebe, Sex, Ident…
 
Vanessa ist 15, als sie zum ersten Mal Sex mit ihrem Englischlehrer hat. Eine schicksalhafte Liebe, für die sie bereit ist, sich gern von der Gesellschaft verteufeln zu lassen. Denn muss ein Mann, der bereit ist, für sie alles zu riskieren, sie nicht über alles lieben? Kate Elizabeth Russell lotet in ihrem spannendem Debüt die Grenzen zwischen verb…
 
Heute geht es um ein starkes Stück Weltliteratur: „Americanah“ von Chimamanda Ngozi Adichie. Im englischen Original ist es bereits 2013 erschienen, auf Deutsch 2015. Ich hab es für mich -- und für euch -- jetzt entdeckt und bin: hin und weg von diesem vielschichtigen Roman, in dessen Mittelpunkt die junge Ifemelu und ihr Freund Obinze stehen, die f…
 
Schon jetzt eines meiner Lieblingsbücher des Jahres: Writers & Lovers von Lily King. Es geht um Schreib- und Sinnkrisen, Liebe, Sex, Abschied und Trauer, Familie (kompliziert) und Freundschaft (zum Glück sehr konstruktiv). Die Heldin ist Casey, 31, verletzlich, herrlich sarkastisch und von dem Wunsch beseelt, Schriftstellerin zu werden. Der Titel i…
 
Ein Juni in den 60ern. Eine Feier, eine Flasche Gin, ein Kuss. Und plötzlich ist nichts mehr, wie es war, denn das ist das Ende zweier Ehen und der Anfang einer komplizierten Patchworkfamilie, von der Ann Patchett über 50 Jahre hinweg erzählt. "Die Taufe" ist Patchetts siebter Roman, und er ist autobiografisch inspiriert -- vielleicht liegt in ihre…
 
„Daisy Jones & The Six“ nimmt einen direkt mit ins Kalifornien der 60er- und 70er-Jahre. Der Roman von Taylor Jenkins Reid liest sich, als würde man eine sehr intime Doku über eine Rockband gucken. Smart konstruiert, mitreißend geschrieben, mit einer Heldin, die zu Herzen geht. Die Geschichte um Liebe, Drogen, Sex und Musik, Musik, Musik ist durc…
 
Ist Therapie nicht das, wo man ständig über seine Kindheit reden muss? Während die Psychologin oder der Psychologe die ganze Zeit schweigt, sodass man auch gleich gegen die Wand reden könnte? Zwei typische Ideen, die mit der Wirklichkeit wenig zu tun haben. Die US-amerikanische Therapeutin Lori Gottlieb gibt in diesem erzählenden Sachbuch "Vielleic…
 
Was, wenn deine Mutter eine Affäre hat, und dich zu ihrer Komplizin macht? Genau das passiert Adrienne "Rennie" Brodeur, als sie 14 ist. Und der Liebhaber ihrer Mutter ist der beste Freund ihres Stiefvaters. Erst in ihren Dreißigern beginnt Rennie zu verstehen, wie sehr ihr eigenes Leben und Lieben von dieser Erfahrung geprägt ist. Starkes Memoir! …
 
Was bedeutet es, in einem reichen Land wie unserem in Armut aufzuwachsen? Der Journalist Christian Baron, 34, hat es selbst erlebt und erzählt in seinem starken Memoir die Geschichte seiner Kindheit. Da ist der Vater, den er als Kind bewundert und fürchtet. Schlawiner, Möbelpacker, Trinker, Schläger. Da ist die sensible Mutter, die routiniert die K…
 
"Brooklyn" von Colm Tóibín ist eines meiner Lieblingsbücher. Und weil es außerdem ein richtig gutesBuch für diese Krise ist, die uns allen gerade das Leben schwermacht, habe ich es ausgewählt, um mit euch allen das Leben zu feiern -- und 1 Jahr "Feiste Bücher". Die junge Eilis bricht in den 1950er-Jahren allein aus einer irischen Kleinstadt auf, um…
 
In Nora Gantenbrinks autobiografisch inspiriertem Roman-Debüt begibt sich Ich-Erzählerin Marlene auf die Suche danach, wer der Vater war, der es schick fand, sich Dad zu nennen, aber nie in die Rolle des Vaters hineinfinden konnte. Der Hippie-Vater, der das Kleinstadtleben mit Frau und Kind, eben Marlene, "gegen Geschichten von Rauschgift, Wahn, la…
 
Aktualisiert am 11. Juni 2020: Ich bin weiß. Und in mir steckt ziemlich viel Rassismus. Egal, für wie aufgeklärt ich mich bisher immer gehalten habe. Wie sehr wir alle rassistisch sozialisiert sind, hat mir das nur 131-Seiten-lange Arbeitsbuch der Anti-Rassismus-Trainerin Tupoka Ogette schmerzlich deutlich gemacht. Und ich möchte eine Triggerwarnun…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login