Anstoss öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Wenn ich zuhause in meinem kleinen Büro sitze und aus dem Fenster schaue, habe ich eine sehr eingeschränkte Aussicht. Das Nachbarhaus ist zwar etwas entfernt, nimmt aber dennoch meinen kompletten Blick ein. An den Seiten rechts und links kann ich nur erahnen, dass dahinter eine ganze Stadt liegt. Was dort gerade geschieht, sehe ich nicht. Erkennen …
 
Was für ein Hin und Her! Mose ist der Chefunterhändler. Er verhandelt im Auftrag Gottes mit dem Pharao, dem ägyptischen König. Wer kann sich durchsetzen? Gott oder der Pharao? Vielleicht denken Sie: Ist doch klar! Gott natürlich. Ist das wirklich so klar? Wenn Menschen in Not sind, versprechen sie Gott alles Mögliche. In Ihrer Not wenden sie sich a…
 
Gott denkt in großen Zusammenhängen und schreibt dementsprechend Geschichte. Davon ist der Prophet Jesaja überzeugt. Er erinnert seine Landsleute daran, dass das ganz Volk Israel auf einen Segenszuspruch an Abraham zurückgeht. Was Gott ihm verheißen hatte, ist eingetroffen. In gleicher Weise wird Gott sich seinem Volk zuwenden. Dort, wo Zerstörung …
 
Es klingelt. Durch die Türsprechanlage möchte ich wissen, wer vor der Haustür steht. „Ich bin`s!“, meldet sich eine Stimme. Sofort erkenne ich: Es ist mein Sohn. Unverwechselbar. Seine Stimme ist mir sehr vertraut. Die Stimme eines Menschen ist einzigartig. Sie unterscheidet sich von allen anderen Stimmen. Sie ist wie ein akustischer Fingerabdruck,…
 
„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. So heißt eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Fernseh-Serien. Ich bin kein Fan dieser Serie. Aber den Titel, den finde total gut: „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Das ist doch eine Wahrheit, die für jeden gilt. Wir erleben gute Zeiten. Aber auch immer wieder schlechte. Die Menschen, die in der Bibel vorkommen,…
 
Meine Aufgabe für Sie: Charakterisieren Sie einen Menschen in wenigen Sätzen. Gar nicht so leicht, oder? Hätte ich diese Aufgabe, würde ich wahrscheinlich die auffälligsten Eigenschaften herauspicken. Gleichzeitig würde ich aber auch wissen: Das ist keine vollständige Beschreibung. Niemand kann den Charakter eines Menschen erschöpfend erfassen. War…
 
Heute ist der erste Advent. Mit diesem Tag beginnt nicht nur die Adventszeit, sondern auch das Kirchenjahr. Die Kirchen haben seit jeher eine andere Zählweise, wenn es um das Jahr geht. Für Menschen, die dem christlichen Glauben und den Kirchen fernstehen, mag das seltsam erscheinen. Warum beginnt das Kirchenjahr mit seinen Festen und Gedenktagen n…
 
Dominosteine, Schokoherzen, Karpfen und Gänsebraten. Advent und Weihnachten, Zeit der vollen Bäuche. Wohlstandsmenschen stöhnen gerne unter dieser süßen Last, und hauen am Ende doch wieder voll rein. Psalmdichter David hat auch Hunger. Allerdings steht ihm weniger der Sinn nach kiloweise Süßwaren. David hat Hunger nach Gottes Gerechtigkeit. Er leid…
 
Es gibt Typen, die sind absolut unverfroren. Ich denke gerade an diese eine Politikerin und ihr Auftreten in Talkshows. Oder an diesen machtbewussten Konzernchef, der seine Angestellten eiskalt ausnutzt. Leute, die erstens ihre eigenen Interessen gnadenlos durchsetzen, und denen zweitens Anstand und Rücksichtnahme dabei völlig egal sind. Hauptsache…
 
„Gott plus“ – klingt irgendwie gut, oder? So positiv, so vielversprechend. Und doch führt „Gott plus“ auf den Holzweg. Dort, wo ich Menschen oder Dinge auf die gleiche Stufe stelle mit Gott, da geht etwas gehörig schief. Die Menschen im Nordreich Israels im 8. Jahrhundert vor Christus hatten ihren Gott nicht vergessen. Wahrscheinlich erzählten sie …
 
Maßhalten ist eines der Gebote der Gegenwart. Maßloser Konsum, maßloses Wirtschaften hat diese Welt in eine verhängnisvolle Richtung getrieben. Maßlose Ansprüche sind unerfüllbar und sorgen nur für Frust und Enttäuschung. Lebenskünstlerinnen und – Künstler haben es offensichtlich geschafft, zumindest für sich das rechte Maß zu finden. Sie stellen k…
 
„Die Jünger stiegen in das Boot, und in dieser Nacht fingen sie nichts. Als es aber schon Morgen war, stand Jesus am Ufer.“ (Johannes 21,3-4) Jesus stand am Ufer: Es ist ein Satz wie ein Versprechen. Wie eine Ankündigung: Jetzt ist alles möglich. Was war passiert? Nun, in der Szene, die Johannes im Neuen Testament beschreibt, haben erfahrene Fische…
 
Christoph Blumhardt der Jüngere war eine der markantesten protestantischen Persönlichkeiten des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Ein Pfarrer mit einem Blick für das Elend der Fabrikarbeiter und für die Opfer der Industrialisierung. Blumhardt zog 1900 für die württembergischen Sozialdemokraten in den Landtag ein. Als es 1906 um eine zweite Ka…
 
Es ist ein langer Brief geworden. Paulus hat viele grundsätzlichen Themen aufgegriffen und ausgeführt. Zum Schluss ist es ihm ein Bedürfnis, jene herzlich zu grüßen, die er aus anderen Zusammenhängen persönlich kennt. So endet der Brief an die Christen in Rom – beinahe. Ich habe den Eindruck, dass Paulus plötzlich ein Gedanke kommt, der ihm so wich…
 
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. Einer der Sprüche, die ich schon seit meiner Kindheit kenne. Wann wurde er herangezogen? Klar, wenn ich meine Hausaufgaben noch nicht gemacht hatte oder das Zimmer nicht aufgeräumt war. Als Erwachsener habe ich diesen Spruch dann schließlich eher dem beruflichen Umfeld zugeordnet, so ei…
 
Eine geballte Ladung wirft ein Beter Gott entgegen. Der Beter entzündet ein Feuerwerk, als er erzählt, wozu Gott in der Lage ist: Vor Gott sucht jeder Feind das Weite, Gerechte brechen vor Gott in Jubel aus. Die geballte Ladung beinhaltet auch, wie oft der Beter in Vers 21 im Psalm 68 Gott nennt: Gott, Gott, Jahwe, Herr. Viermal bei acht hebräische…
 
Kennen Sie das letzte große Versprechen Gottes in der Bibel? Es geht um die Zukunft. Um das, was am Ende der Tage einmal sein wird, wenn Gott seine Geschichte mit den Menschen vollendet hat. Was Gott sich vorgenommen hat, ist im besten Sinn des Wortes atemberaubend. Ein neuer Himmel und eine neue Erde werden entstehen. Es wird einen perfekten Ort g…
 
Als mein Bruder klein war, wachte er eines Nachts nach einem schlechten Traum auf und wollte zu unseren Eltern. Doch er fand die Zimmertüre nicht. Alles um ihn herum war stockdunkel. Verzweifelt suchte er den Ausgang, irrte ängstlich in seinem Zimmer umher. Als unsere Mutter kam, fand sie ihn weinend vor der Tür des Kleiderschranks sitzen. Sie scha…
 
Der antike Philosoph Zenon von Kition hat den bemerkenswerten Satz formuliert: „Von Natur aus haben wir nur einen Mund, aber zwei Ohren. Das deutet darauf hin: wir sollten weniger sprechen und mehr zuhören.“ Von einer guten Zuhörerin ist in der Bibel die Rede. In der Apostelgeschichte. Ein Bericht des griechischen Arztes Lukas. Da heißt es: „Lydia …
 
„Ne, lass mal – das ist nichts für dich!“ Dieser Satz mag auf viele Dinge zutreffen. Zum Beispiel bei der Berufswahl, der Speisekarte im Restaurant, die passende Sportart… Ich zum Beispiel bin ein absoluter Langstreckenläufer – alles, was mit einem Ball zu tun hat, ist da eher nix für mich! Aber es gibt mal mindestens eine Sache, die für jeden etwa…
 
Menschen brauchen Rituale. Sie geben dem Leben Halt und Struktur. Immer die Sportschau am Samstagabend schauen oder mit Freuden jede Woche drei Mal durch den Wald laufen. Das wöchentliche Treffen im Café mit den Bekannten. Die meisten Menschen haben auch einen ritualisierten Ablauf am Morgen oder Abend. Zum Beispiel beten sie vor dem Schlafengehen.…
 
Eine verrückte Geschichte, geradezu paradox. Der Apostel Paulus steckt im Gefängnis. Hineingeraten ist er dort wegen seines Glaubens an Jesus Christus. Nun müsste man meinen, dass für Paulus eine Welt zusammenbricht. Ausgerechnet wegen seines Glaubens wird er verfolgt. Wäre Gott ihm nicht eine Belohnung schuldig als Antwort auf seinen Glauben? Hätt…
 
Ich bin wichtiger als du … ich bin stärker als du … ich bin reicher als du … ich bin höher als du … sowas haben Sie und ich seit dem Schulhof bestimmt nicht mehr laut gesagt. Aber vielleicht manchmal über andere Menschen gedacht. Und ziemlich wahrscheinlich habe ich mich schon mal anderen Menschen gegenüber so verhalten. „Ich bin wichtiger, stärker…
 
21 Milliarden Euro: So viel Geld will die deutsche Bundesregierung in diesem Jahr insgesamt für Bildung und Forschung ausgeben, zusätzlich zu den Ausgaben der Bundesländer. Alle, die schulpflichtige Kinder haben, wissen: Das reicht eigentlich immer noch hinten und vorne nicht. Dennoch: Der Bundesetat für Bildung und Forschung ist immerhin der fünft…
 
Eine rhetorische Frage, das heißt: die Antwort liegt auf der Hand: „Wird man je erleben, dass der Schnee auf den Gipfeln des Libanon schmilzt oder große Ströme versiegen?“ Die Antwort lautete an den meisten Plätzen dieser Welt über viele Jahrtausende hinweg: Niemals. Das ist unvorstellbar. Vor etwas mehr als 2.600 Jahren hat der Prophet Jeremia die…
 
Am 31. Oktober haben wir Reformationstag gefeiert. Martin Luther soll an diesem Tag an der Schlosskirche in Wittenberg die 95 Thesen angeschlagen haben. Damit prangerte er vor allem den damaligen Ablasshandel an. Der Tenor seiner Kritik war: Ich kann mich nicht mit Geld freikaufen von den Strafen für das, was ich falsch gemacht habe. Ich kann die K…
 
Es gibt Situationen, in denen kann ich einfach nicht einschlafen. Meine Sorgen beschäftigen mich derart, dass ich nachts im Bett liege und in die Dunkelheit starre: Da sind finanzielle Engpässe, gesundheitliche Herausforderungen oder Schwierigkeiten mit anderen Menschen. Meine Gedanken kreisen um Fragen, wie: Was wird werden? Wird es ein gutes Ende…
 
Hin und wieder begegnet mir eine Redensart, die Sie bestimmt kennen, und die geht so: „Viele Worte, nichts gesagt.“ Diese Bemerkung macht deutlich, dass zwar viele Worte gemacht worden sind, aber nichts Wesentliches vermittelt wurde. Mit Gottes Botschaften an uns Menschen verhält es sich anders. Im Buch Jesaja Kapitel 59 lässt Gott durch den Prophe…
 
Neulich im Alltag: Es herrschte gerade mal dicke Luft. Verabredungen waren nicht eingehalten, Absprachen nicht ausgeführt - irgend so etwas war passiert. Ein Kollege hing emotional kurz unter der Decke. Ein paar Gespräche später, einige Klärungen, organisatorische Korrekturen und so langsam entspannte sich alles wieder. Auch der Kollege. Er sagte s…
 
Können Sie gut mit einem Vorgesetzten zusammenarbeiten? Auch dann, wenn er oder sie Vorschläge in den Raum stellt, über die Sie innerlich den Kopf schütteln? Das war für viele Sklaven vor fast 2000 Jahren auch schon ein Problem. Herausfordernd besonders für Sklaven, die Christen waren. Womöglich auch Herren hatten, die sich ebenfalls zu Jesus Chris…
 
Je dunkler die Tage, desto trüber die Stimmung. „Novemberblues“ wird das Seelentief genannt. Frische Luft und helles Licht sind die beste Therapie dagegen. Novemberbluesstimmung herrscht auch bei den Menschen im Volk Israel im 6. Jahrhundert v.Chr. Die Zeit ihrer Gefangenschaft in Babylon ist zwar vorbei, aber der Neuanfang in der Heimat ist mühsam…
 
Im Alten Testament wird von einer verstörenden Begebenheit berichtet. Im Auftrag Gottes führt Mose das Volk Israel aus Ägypten in die Freiheit. Aaron, der Bruder von Mose, wird zum Hohepriester berufen. Er und seine Söhne sollen Gott Opfergaben bringen, was sie auch tun. Allerdings handeln Aarons Söhne Nadab und Abihu eigenmächtig, und das hat schr…
 
Ich fahre durch die Nacht. Das Benzin ist knapp. Und ich bleibe tatsächlich liegen. Die letzten Kilometer schaffe ich auch zu Fuß – denke ich. Doch die Straße führt durch den stockfinsteren Wald. Und die Nacht um mich her ist derart dunkel, dass ich nichts sehen kann. Absolut nichts. In unserer elektrisierten Welt kommt das kaum noch vor. Und obwoh…
 
Ein Freund von mir ist Landwirt und hat einige Felder zu bestellen. Ich erinnere mich an einen Sommer, an dem wir mit vielen Leuten bei ihm auf dem Hof übernachtet haben. Eines Nachmittags blickte einer von uns wie zufällig über ein nahegelegenes Feld und sah Rauchschwaden aufsteigen. Das Feld stand in Flammen. Der Freund war alarmiert, rief den Na…
 
Wer in die Politik gehen will, sollte redegewandt sein. Berühmt dafür war zum Beispiel der ehemalige Ministerpräsident Bayerns und Bundesminister Franz-Josef Strauß. Für das Showgeschäft gilt ebenfalls: Wer gut reden kann, ist klar im Vorteil. Wer vor die Kamera tritt und bekommt den Mund nicht auf, ist fehl am Platz. Und natürlich trifft das alles…
 
Jesus ist der, der gesund macht. Buchstäblich. Das ist dem gelernten Arzt und Evangelisten Lukas, den viele mit seiner Weihnachtsgeschichte kennen, wichtig. Und so setzt Lukas in den ersten Kapiteln seines Berichts über Jesus diese Worte: "Nach Sonnenuntergang brachten die Menschen alle ihre Kranken zu Jesus. Diese hatten die unterschiedlichsten Le…
 
Dein, Herr, sind Größe, Macht, Herrlichkeit, Ruhm und Hoheit. Alles im Himmel und auf der Erde gehört dir; dein ist das Reich, Herr. Wir beten dich an als den Herrn über alles. Diese Worte hat David gebetet, König von Israel, vor ungefähr 3.000 Jahren. Wie klingt das heute, im 21. Jahrhundert, in unserer w eitgehend materialistischen Gesellschaft, …
 
Aus Schaden wird man klug. Ich erinnere mich noch bis heute: Ich bin bei einem Kauf im Internet übers Ohr gehauen worden. Das ist mir einmal passiert – und danach glücklicherweise bisher nie wieder. Nicht umsonst gibt es Verbrauchermagazine, die uns vor Nepp und Stolperfallen bewahren wollen. Dadurch bin ich heute schlauer. Ich bin gut informiert. …
 
„Ja und Amen sagen“ – die Redewendung ist nach wie vor im Gebrauch, aber wenn sie verwendet wird, dann oft abschätzig: Wer „zu allem Ja und Amen sagt,“ hat vermutlich keine eigene Meinung, ist nicht besonders selbständig und lässt sich leicht beeinflussen. Der ursprüngliche Zusammenhang ist aber ein ganz anderer, und zwischen dem „Ja“ und dem „Amen…
 
Wenn ich vor herausfordernden Situationen stehe, habe ich so meine Strategien. Ich mache mir bewusst, was ich kann. Ich fokussiere mich auf den nächsten konkreten Schritt. Und ich erinnere mich an Herausforderungen, die ich schon bewältigt habe. Diese Strategien sind vielleicht bekannt. Es ist gut, sich selbst auf gute Art zu vertrauen. Manchmal re…
 
Da ist einer in Angst und Panik. Total am Ende. Er kann nicht mehr. Er betet, er bittet, er fleht zu Gott, fordert inbrünstig Hilfe ein, aber Gott scheint gemütlich auf seinem Thron zu sitzen. Wörtlich heißt es in Psalm 83: “Gott schweige doch nicht! Gott bleib nicht so still und ruhig! Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich hassen, erheben d…
 
Skepsis, Enttäuschung und Mutlosigkeit machen sich unter den Leuten breit. Wie soll das alles werden? Das, was wir uns vorgenommen haben, ist zu groß. Das schaffen wir nicht! So ähnlich könnten die Menschen seinerzeit gedacht haben. Sie hatten sich nämlich den Wiederaufbau des zerstörten Tempels in Jerusalem vorgenommen. In dieser Situation überbri…
 
Wenn wir heute unser täglich Brot oder andere Lebensmittel einkaufen, haben wir die Möglichkeit, einen Eindruck davon zu bekommen, welche Qualität das Produkt hat. Zum Beispiel im Bezug auf bilologische Produktion oder auch auf die Frage nach dem Herkunftsland. Wobei man bei letzterem schon sehr genau lesen muss oder auch fragen, denn viele Beschre…
 
Vor geraumer Zeit bin ich mit dem Auto von Phoenix nach Los Angeles gefahren. Auf dem Weg habe ich die Sonora-Wüste durchquert. Schnell ist mir aufgefallen, dass dies keine normale Wüste ist. Nein, die Sonora-Wüste ist nicht umsonst eine der artenreichsten Wüsten der Welt. Die knapp sechs Stunden Fahrt konnte ich bequem meistern, ich fühlte mich ni…
 
Es ist ein besonderer Moment. Zugetragen hat er sich vor vielen Jahren im heutigen Jordanien. Zu dieser Zeit lebt dort das Volk der Moabiter. Drei Witwen sind unterwegs in Richtung Israel. Die ältere Dame heißt Noomi. Sie wir begleitet von ihren Schwiegertöchtern Orpa und Ruth. Die drei eint ein schweres Schicksal. Alle haben sie ihre Ehemänner ver…
 
Alte Zöpfe abschneiden. Einen Schlussstrich ziehen. Tabula rasa machen. Wer zu einer dieser Redewendungen greift, will negative Situationen oder Lebensumstände hinter sich lassen. Wie bei einem Künstler, dem sein Werk nicht gefällt. Das Papier wird zerknüllt, in dramatischer Pose hinter sich geworfen. Einmal alles wieder auf Anfang, bitte. Im erste…
 
Im Wartezimmer beim Arzt, in der Schlange vor dem Bäckerladen, auf dem Bahnhof, am Flughafen, an der Ampel, im Stau oder vor dem Computer: ein Mensch wartet in seinem Leben etwa 374 Tage. Das ist mehr als ein Jahr. Gott wartet auch. Vor 2.700 Jahren spricht Gott durch einen seiner Propheten, durch Jesaja: „Gott wartet darauf, dass er euch gnädig is…
 
Neulich hatte ich früh morgens einen dringenden Termin. Wie selbstverständlich gehe ich zu unserem Auto an der Straße und bleibe im nächsten Augenblick erschrocken stehen. Der hintere linke Reifen ist platt. Das konnte ich nun wirklich gar nicht gebrauchen. Ausgerechnet jetzt!? Was sollte ich tun? Die Uhr tickte …. Also rief ich unseren Nachbarn an…
 
Es gibt so Sätze, die sind nur schwer zu verstehen, wenn sie aus dem Zusammenhang gerissen werden. Was ist hier gemeint oder wer und wovon wird hier gesprochen? So verhält es sich auch mit einem Abschnitt aus dem Prophetenbuch Jesaja. Da heißt es an einer Stelle: "Er wurde misshandelt, aber er duldete es ohne ein Wort. Er war stumm wie ein Lamm, da…
 
Es gibt Bibelverse, die kann man gründlich missverstehen. Hier ist so ein Vers aus dem Buch des Propheten Jesaja aus der Hebräischen Bibel, dem so genannten Alten Testament: : "Ja, HERR, wir hoffen auf dich, auch wenn du uns strafst. Wir sehnen uns nach dir – wie könnten wir dich je vergessen?" Geht's noch, wird mancher denken, hier freut sich jema…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login