Neugier Genügt Das Feature öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
„Bonn ist ein wichtiger Erinnerungsort für unsere Demokratie“, sagt Historiker Dietmar Preißler, Sammlungsdirektor der Stiftung Haus der Geschichte. Er hat in Bonn den historischen "Weg der Demokratie" entwickelt und spricht mit Ralph Erdenberger über die Entstehung des Grundgesetzes und die Bedeutung von Erinnerungskultur.…
 
Unsere Welt ist laut. Gerade in Städten stören Verkehrs- oder Baulärm, entspannende Stille ist ein Luxus. Nicht nur deswegen boomen Noise Cancelling Kopfhörer. Mit ihnen lässt sich die laute Umwelt einfach abschalten. Autor: Sebastian WellendorfVon Sebastian Wellendorf
 
Widerstand gegen Impfungen ist kein neues Phänomen: Schon lange vor Corona weigerten sich Menschen gegen den Piks, etwa gegen Pocken, Kinderlähmung und Masern, erzählt der Historiker Heiner Wember. Mit Ralph Erdenberger spricht er darüber, wie die Politik darauf reagierte und wie zwischen Impfzwang und Freiwilligkeit abgewogen werden muss.…
 
Das Wattenmeer an der Nordseeküste ist ein einmaliger Lebensraum. Die UNSESCO hat es als Weltnaturerbe eingestuft. Doch das Ökosystem steht unter Druck: Der Klimawandel lässt den Meeresspiegel ebenso ansteigen, wie die Wassertemperatur der Nordsee. Autorinnen: Vanja Budde und Imke OltmannsVon Vanja Budde Imke Oltmanns
 
Autos stauen sich, Rädern schlängeln sich durch die Straßen, Bahnen stehen still: Der Verkehr in Deutschland scheint zu ruhen – vor allem die Deutsche Bahn. Das muss nicht sein, sagt Benedikt Weibel. Der schweizerische Mobilitätsexperte und Autor zeigt im Gespräch mit Elif Şenel Perspektiven auf, wie die Mobilität von Menschen und Gütern gesichert …
 
Günstige Kleidung gibt es in deutschen Innenstädten im Überfluss. Nachhaltig ist sie selten. Deshalb greifen gerade jüngere Menschen wieder häufiger zu gebrauchter Kleidung. Nadja Bascheck hat den Händler Tarik El-Aissari in seinem kleinen Second-Hand-Laden in Köln getroffen.Von Nadja Baschek
 
Die zuvor schon mangelhafte Lesekompetenz deutscher Grundschulkinder hat sich durch die Corona-Zeit drastisch verschlechtert, beobachtet Margret Schaaf, Vorsitzende von Mentor, dem Bundesverband der Leselernhelfer. Im Gespräch mit Jürgen Wiebicke sagt sie: Die Zahl funktioneller Analphabeten wird steigen.…
 
Am 11. September 2001 ist Ramzi Kassem einer von wenigen muslimischen Jura-Studenten an der New Yorker Columbia-Universität – und erlebt, wie Muslime zum Feindbild werden. Das zeichnet seinen Berufsweg vor: Er verteidigt Häftlinge in Guantanamo. Autorin: Antje PassenheimVon Antje Passenheim
 
Im Februar 2020 fällte das Bundesverfassungsgericht ein wegweisendes Urteil zur Sterbehilfe: Selbstbestimmtes Sterben, der sogenannte assistierte Suizid, soll nicht strafbar sein. Auf ein Gesetz, das dieses Urteil umsetzt, warten Betroffene noch. Autorin: Andrea LieblangVon Andrea Lieblang
 
Mansoor Adayfi war 18, als er in Afghanistan aufgegriffen und nach Guantanamo gebracht wurde. Die USA hielten den Jemeniten für einen wesentlich älteren Ägypter, warfen ihm vor, für Al Kaida gearbeitet zu haben. Ohne Verfahren wurde er 2016 nach Serbien abgeschoben – und sitzt dort fest. Autorin: Julia Kastein…
 
Bis ins 19. Jahrhundert wurde die Tomate Liebes- oder Goldapfel genannt – daher auch der italienische Name Pomodoro. Im Freiland geerntet schmecken Tomaten bis Oktober nach Sonne und Urlaub. Perfekt also für ein Essen, das gute Laune macht. Autorin: Claudia HeissenbergVon Claudia Heissenberg
 
Am 11. September 2001 arbeitete John Driscoll für den Generalstabschef des US-Militärs. Den Anschlag aufs Pentagon überlebte er mit Glück. Heute kämpft der pensionierte Offizier gegen nationalistischen Terror in den USA – der sei gefährlicher als jener von außen. Autor: Arthur LandwehrVon Arthur Landwehr
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login