Hamburger Morgenpost Das Podcast Team öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
D
Der Tag, an dem...

1
Der Tag, an dem...

Hamburger Morgenpost - Das Podcast-Team

Unsubscribe
Unsubscribe
Wöchentlich
 
„Der Tag, an dem …“ ist seit einigen Jahren die erfolgreichste Serie der Hamburger Morgenpost. MOPO-Chefreporter Olaf Wunder berichtet über die Tage, die Hamburgs Stadtgeschichte prägten. Das Spektrum der Serie ist breit und reicht von Hamburger Persönlichkeiten, großen Bränden und außergewöhnlichen Wetterereignissen über spektakuläre Verbrechen bis zur Verkehrs- und Baugeschichte sowie der älteren und jüngeren Hamburger Politik. Und so groß wie das Interesse der Hamburger an der Geschichte ...
 
Loading …
show series
 
Es schien die Sensation des Jahrhunderts zu sein. Endlich würde ganz Privates vom schlimmsten Verbrecher der Menschheitsgeschichte öffentlich werden: Adolf Hitler. Die Magazine und Bücher zur Serie finden Sie auch in unserem MOPO-Shop unter www.mopo-shop.de Gerade ganz neu erschienen ist der 16. Band zur Magazin-Serie "Unser Hamburg".…
 
Im Londoner Hyde Park gibt es "Speakers' Corner", einen Platz, an dem jedermann öffentlich reden darf, wann und wie es ihm beliebt. Etwas Ähnliches wird in den 60er Jahren auch in Hamburg eingeführt. Die Magazine und Bücher zur Serie finden Sie auch in unserem MOPO-Shop unter www.mopo-shop.de Gerade ganz neu erschienen ist der 16. Band zur Magazin-…
 
Wo immer sie auftritt, gibt's Schlägereien, fliegen Stühle durch die Fenster Die Magazine und Bücher zur Serie finden sie auch im MOPO-Shop unter www.mopo-shop.de Eine neue Folge von „Der tag, an dem…“ lesen Sie auch jeden Sonnabend in ihrer dicken MOPO am Wochenende.Von MOPO
 
Er war einer der berühmtesten Kapitäne In Blankenese ist eine Straße nach ihm benannt. Auch ein Lotsenschiff, das früher vor der Elbmündung lag und heute zum Schifffahrtsmuseum Bremerhaven gehört, trägt seinen Namen. Trotzdem ist Robert Hilgendorf, der am 4. Februar 1937 im Alter von 84 Jahren starb, in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht! Denn in de…
 
Es war wie ein Bombeneinschlag Es ist ein Donnerstag. Um 22.30 Uhr verlässt die S-Bahn ganz planmäßig den Hauptbahnhof. Das Ziel: Bergedorf. Kino- und Theater-Vorstellungen sind gerade vorbei. Also sind alle Wagen voll besetzt. Es sind nur noch acht Minuten bis zur Katastrophe. Es hört sich an wie ein Bombeneinschlag, als der S-Bahn-Wagen auf den B…
 
2001 stürzten die Türme des World Trade Centers einDer 12. September 2001: Der Tag, an dem klar wurde, dass die Terror-Piloten aus Hamburg kamen Es ist der 12. September 2001, der Tag danach. Die Bilder der zusammenstürzenden Türme des World Trade Center sind taufrisch, der Schock sitzt tief. Alle Welt blickt nach New York. Noch niemand ahnt, dass …
 
Um Haaresbreite entgeht Hamburg am 31. Mai 1967 einer Katastrophe. Um Haaresbreite entgeht Hamburg am 31. Mai 1967 einer Katastrophe. Der Pilot einer vierstrahligen Verkehrsmaschine der Fluglinie Spantax verwechselt die Landepisten. Seine Maschine soll eigentlich auf dem Flughafen Fuhlsbüttel aufsetzen, er aber nimmt Kurs auf die viel zu kurze Werk…
 
Die "Pamir" war der Stolz der deutschen Handelsmarine. Bei der gewaltigen Viermastbark handelte es sich um einen der legendären Flying-P-Liner der Hamburger Reederei Laeisz. Am 21. September 1957 kommt es zur Katastrophe: Das Schiff gerät 600 Seemeilen südwestlich der Azoren in einen Hurrican, sendet SOS. An Bord sind 86 Mann, darunter 50 Seefahrts…
 
Der ETV Deutscher Fußballmeister? Ein paar Mal hat dazu nur ganz wenig gefehlt.Der ETV Deutscher Fußballmeister? Ein paar Mal hat dazu nur ganz wenig gefehlt. In den 30er und 40er Jahren war das. Einer der größten Fans war damals ein Mann, der später als Rhetorik-Professor von sich reden machte: Walter Jens (1923-2013). "Wenn ich den letzten Goethe…
 
Der 25. März 1996Es ist einer der spektakulärsten Kriminalfälle der Nachkriegsgeschichte: Am 25. März 1996 - also vor genau 25 Jahren - verschleppen Entführer den Hamburger Multimillionär Jan Philipp Reemtsma. Selten ist ein Entführungsopfer so lange in der Hand seiner Entführer, nie wurde so viel Lösegeld bezahlt: 15 Millionen D-Mark und 12,5 Mill…
 
Nur 60 Sekunden, nachdem das Passagierflugzeug der Linie Paninternational am Flughafen Fuhlsbüttel abgehoben ist, geraten beide Triebwerke in Brand. Der Flugkapitän entschließt sich dazu, auf der A 7 bei Hasloh notzulanden. Das Flugzeug rast dann mit 200 Stundenkilometern in Schräglage über die Fahrbahndecke – direkt auf eine Brücke zu. Beide Tragf…
 
Der 11. September 2001 In diesem Jahr jährt sich der verheerendste Terroranschlag der Geschichte zum 20. Mal. Selbstmordattentäter lenken am 11. September 2001 zwei Passagiermaschinen in die Zwillingstürme des Word Trade Centers und bringen sie zum Einsturz. Ein weiteres entführtes Flugzeug bohrt sich ins Pentagon. Rund 3000 Menschen sterben an die…
 
Das Akkordeon rettete ihr Leben im KZ Gerade mal 1,47 Meter groß ist Esther Bejarano. Freunde nennen sie liebevoll Krümel. Trotzdem ist eine wirklich große Frau. Unbeugsam, leidenschaftlich und von unglaublicher Kraft. Ihre Eltern wurden ermordet, sie stieg am 20. April 1943 nach dreitätiger Eisenbahnfahrt aus dem Viehwaggon und fand sich in Auschw…
 
Hamburg am Ende des Zweiten Weltkrieges: praktisch ein einziges Zwangsarbeiterlager. Rund 500 000 Menschen, verschleppt aus ihren Heimatländern, schuften zwischen 1939 und 1945 unter erbärmlichsten Bedingungen in Industrie- und Gewerbebetrieben oder müssen Trümmer beseitigen. Viele verhungern, nehmen sich aus Verzweiflung das Leben oder sterben bei…
 
Es hätte anders kommen können. Ganz anders. Helmut Schmidts Vater wäre möglicherweise wegen seiner jüdischen Abstammung im KZ gelandet und ermordet worden. Helmut Schmidt selbst hätte es als „Vierteljude“ – so der rassistische Terminus der Nazis – niemals zum Offizier der Wehrmacht gebracht. Und ob er Bundeskanzler geworden wäre – zumindest fraglic…
 
Am 16. April 1945 rettete das Ehepaar Reh den Ort Kirchlinteln. Sie haben dafür teuer bezahlt.Der Tag, an dem Hamburgs vergessene Helden ein Dorf vor dem Untergang bewahrtenEin Dreivierteljahrhundert war von diesen beiden Menschen nicht mehr bekannt als der Familienname: Reh. Jetzt haben MOPO-Reporter, Mitarbeiter einer Geschichtswerkstatt und Hamb…
 
Zwischen 1669 und 1862 laufen Hamburgs Walfangschiffe 6000 Mal aus. Mit Walfang haben sich Hamburger Reeder 250 Jahre dumm und dämlich verdient. Die Gefahr für die Seeleute, die Reise ins nördliche Eismeer nicht zu überleben, war zwar groß. Aber wegen der hohen Gewinnaussichten gingen viele dieses Risiko ein. Der Tag, an dem… gibt es auch in der di…
 
Geklärt ist bis heute wenig Es ist der 27. Juni 2001: Der damals 31-Jährige hat den Laden erst drei Monate vorher übernommen. Er steht zwischen Kühltheke und dem Tisch, auf dem sich die Kasse befindet, als eine Kugel aus einer Pistole vom Typ Ceska 83 seine linke Wange durchschlägt. Süleymans Brille fällt in einen Brotkorb, er selbst geht zu Boden.…
 
Genossen entpuppten sich als skrupellose Betrüger Vier Jahre hatte John Siegfried Mehnert für die Neue Heimat als Pressesprecher gearbeitet. Dann kam die Kündigung – und er sann auf Rache. Vielleicht war ja doch etwas dran an den Gerüchten, die Manager um Vorstandschef Albert Vietor würden sich an dem gewerkschaftseigenen Bauriesen bereichern. Noch…
 
Dr. Georg Hartog Gerson ist in Ohlsdorf beerdigt 200 000 Soldaten standen sich am 18. Juni 1815 in der Nähe des belgischen Dörfchens Waterloo waffenstarrend gegenüber. Nur einen Nachmittag dauerte die Schlacht, doch sie entschied über das Schicksal des Kontinents und machte einen Hamburger zum Helden: Denn ohne Dr. Georg Hartog Gerson und seine 378…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login