Download the App!

show episodes
 
Herzlich Willkommen bei dem Podcast „Wall Street mit Markus Koch“. Seit Mitte der 90er Jahre berichte ich unter anderem für nTV und das Handelsblatt direkt von der Wall Street und dort auch aus der New Yorker Aktienbörse über das Auf und Ab am amerikanischen Aktienmarkt. Ob Profitrader oder Privatanleger - dieser Podcast ist für alle, die sich für Aktien, Anleihen, Gold und Rohstoffe, Investieren und Trading interessieren. Welche Aktien liegen im Trend und welchen geht gerade die Luft raus? ...
 
Loading …
show series
 
Die Widerstandsfähigkeit der Wall Street ist beeindruckend. Trotz des Kurseinbruchs bei Snap und Intel, können sich die Indizes halten. Wir sehen bei beiden Werten zahlreiche Abstufungen, wie auch bei den Aktien von Amazon. Gleichzeitig ziehen die Renditen der Staatsanleihen weiter an, was in Folge Tech belasten sollte. Abonniere den Podcast, um ke…
 
Obgleich die Ertragssaison für das dritte Quartal robust begonnen hat, fallen die meisten Ergebnisse über Nacht gemischt bis enttäuschend aus. Dazu gehören ABB und PPG im Industrie-Bereich, Anglo American im Rohstoff- und IBM im Tech-Sektor. Dass Tesla die Umsatzziele verfehlt ist kein Beinbruch, zumal die Ertragslage von den festen Margen profitie…
 
Uneinheitlich bis überwiegend leicht negative Quartalszahlen wirken sich auf die Wall Street leicht belastend aus. Während die Aktien von Magna und Brinkers nach Gewinnwarnungen unter Druck stehen, profitieren Verizon, Biogen und United Airlines von den Ergebnissen. Micron leidet unter hohen Investitionsplänen und einer Abstufung von einem japanisc…
 
Die Wall Street kann vorbörslich die Gewinne vom Vortrag weiter ausbauen. Interessant ist, dass selbst gute Quartalszahlen von Handelsstart nicht honoriert werden. Procter & Gamble, Johnson & Johnson, Philip Morris, Halliburton, Bank of New York und Travelers tendieren allesamt schwächer. Abonniere den Podcast, um keine Folge zu verpassen! LINKS ht…
 
Chinas Wachstum enttäuscht im dritten Quartal und die globalen Renditen der Staatsanleihen ziehen an. Beides belastet den amerikanischen Aktienmarkt, wobei wir hier mit Spannung auf das Apple-Ereignis und die Berichtssaison warten. Diese Woche ist Vollgas angesagt. Es werden acht Unternehmen im Dow Jones und 72 im S&P 500 Zahlen melden. Unter ander…
 
Vor einer Woche war die Angst noch groß, mittlerweile haben wir überwiegend gute Quartalszahlen. Auch die Einzelhandelsumsätze in den USA sind viel stärker, als man erwartet hatte. Das sorgt für Auftrieb. Wobei erst in der nächsten Woche es richtig spannend wird, wenn weitere Ergebnisse gemeldet werden von: Netflix, IBM, Snap, Intel, Procter & Gamb…
 
Die Wall Street profitiert von auf breiter Front soliden Quartalszahlen, angefangen mit Taiwan Semiconductor, über United Health und Walgreens. Im Universum der Banken und Investmenthäuser können vor allem die Ergebnisse der Bank of America und von Morgan Stanley beeindrucken. Während die Zahlen der Citigroup neutral ausfallen, können WellsFargo un…
 
Lieferengpässe, Inflation und die wachsende Sorge vor einer Fehlentscheidung der US-Notenbank halten die Bullen in Zaum. In welche Richtung sich die Wall Street kurzfristig weiterentwickelt, hängt vor allem von der jetzt anlaufenden Berichtssaison ab. Neben SAP kann auch J.P. Morgan und BlackRock die Schätzungen übertreffen. Delta Air mahnt hingege…
 
Wenn Pessimismus um sich greift, ist es wichtiger zwischen den Zeilen zu lesen. Toyota, Intel und Samsung sehen eine Entspannung bei den Lieferketten. Und die Preise von Container-Verschiffung aus China in die Vereinigten Staaten sinken. JP Morgan äußert sich positiv zum Aktienmarkt. Man geht davon aus, dass sich der Aufwärtstrend ins Jahresende hi…
 
Beachtlich ist zum Wochenauftakt an der Wall Street im Grunde nur eines: dass die Kurse nicht noch schwächer in den Tag starten! Global anziehende Energie- und Metallpreise schreiben die Renditen bei Anleihen in den Norden. US-Staatsanleihen werden aufgrund des Columbus Feiertags geschlossen! Goldman Sachs reduziert zudem die Wachstumsprognosen für…
 
Die Zeit jeden Rücklauf an der Wall Street blind zu kaufen ist schon seit dem Frühling längst vorbei. Während letztes Jahr Homer Simpson das Rennen an der Börse machte, hat nun Spock die Nase vorne. Risiken beachten und nicht jeder Chance blind hinterherlaufen ist und bleibt entscheidend. Die temporäre Aufhebung der Schuldendecke war zu erwarten, w…
 
Im Gegensatz zum Aktienmarkt bleibt die Lage bei Derivaten ziemlich entspannt. Der CBOE Volatilitäts-Index ist zwar gestiegen, signalisiert aber keine Panik. Dass die Renditen der 10-jährigen Staatsanleihen stabil sind und nicht sinken, ist ebenfalls ein gutes Zeichen. Solange der S&P 500 über der Marke von 4.220 - 4.250 Punkten bleibt, sehen wir l…
 
So viele Gründe der Angst gab es an der Wall Street schon lange nicht mehr. Fehlt nur noch ein Angriff der Außerirdischen auf die Erde. Vor allem die Implosion der Big-Tech-Aktien wirkt sich aktuell belastend aus. Die tief überverkauften RSI-Indikatoren signalisieren eine nahende Gegenbewegung. Abonniere den Podcast, um keine Folge zu verpassen! LI…
 
Technisch bewegen wir uns weiterhin im Rahmen ganz normaler saisonaler Trends. Bricht im S&P 500 aber die Marke von 4.200 Punkten, könnte das Ende des Bullenmarktes drohen. In dieser Woche stehen Washington, die Notenbank und der Arbeitsmarktbericht im Fokus. Außerdem stehen bei IBM, General Motors und Dow Analystentage an, wie auch die Ergebnisse …
 
Der Markt erholt sich, aber ohne dass es dafür einen klaren Grund gibt. Die Wirtschaftsdaten aus China waren nur halb so schlecht, wie man befürchtet hatte. Aber ist das ein Grund für den Bounce? Abonniere den Podcast, um keine Folge zu verpassen! LINKS https://www.instagram.com/kochwallstreet/ https://www.facebook.com/markus.koch.newyork https://w…
 
Schlagzeilen, die den Markt bewegen, gibt es heute wenige. Es sind die Kurse, die die Schlagzeilen machen. Vor allem der Ölpreis und die Renditen der Staatsanleihen machen den Markt nervös. Außerdem gibt es erneut Analystenkommentare zu einem großen amerikanischen Konzern: Coca-Cola. Man befürchtet, dass die Umsätze enttäuschen werden. Bei Tesla hi…
 
Goldman Sachs hebt die Ziele für den Ölpreis deutlich an. Gleichzeitig steigen auch die Renditen der US-Staatsanleihen. Eine Kombination, die vor allem hoch-bewertete Sektoren belastet. Außerdem gehen die Citi und Raymond James davon aus, dass Micron Technology am Dienstag enttäuschende Aussichten melden wird. Abonniere den Podcast, um keine Folge …
 
Das Ertragsumfeld an der Wall Street trübt sich zunehmend ein. Nike muss wegen Liefer- und Produktionsproblemen die Aussichten senken. Fedex hat diese Woche aus gleichen Gründen flaue Zahlen gemeldet. Bei der Credit Suisse befürchtet man, dass Micron kommende Woche schwache Aussichten melden wird. Nach der gewaltigen Rally der letzten Tage sichern …
 
Die negative Stimmung zu China hellt sich leicht auf, mit nachlassender Angst vor einem ungeordneten Kollaps des Immobilien-Giganten Evergrande. Auch die Tagung der Federal Reserven sorgt für Auftrieb. Wie von vielen erwartet, dürfte die Drosselung der monatlichen Anleihekäufe im November verkündet werden. Ein robuster Arbeitsmarktbericht im Septem…
 
Investoren scheinen auf eine klares Signal zu warten, dass ein Einstieg an der Wall Street wieder sinnvoll ist. Wie dem auch sei, wird an der Börse nicht geklingelt. Die Stimmung wird durch Meldungen um Evergrande gestützt und die Chance einer kurzfristigen Erholung stehen gut. Die Tagung der Federal Reserve dürfte der Gegenbewegung nicht im Weg st…
 
Wir sehen vorbörslich freundliche Futures, mit einem Bounce von technisch überverkauften Niveaus. Die Gegenbewegung hätte mehr Substanz, wenn wir schwach in den Tag starten würden, mit einer dann einsetzenden Erholung. Nun stellt sich die Frage, ob sich die Gewinne halten können. Das Risiko eines Bankrotts von Evergrande bleibt hoch, wie dem auch s…
 
Ein tiefroter Montag an der Wall Street belastet durch den Domino-Effekt aus Asien. Man fürchtet einen möglichen Kollaps des Immobilien-Giganten Evergrande in China. Das ist aber auch schon die an sich interessante Story, denn eigentlich gibt es an diesem Montag keine neuen makroökonomischen Meldungen, die diesen Einbruch begründen würden. Der Mark…
 
Der Wall Street steht ein wilder Ritt bevor, mit einem der größten Options- und Futures-Auslaufterminen in der Geschichte des amerikanischen Aktienmarktes. Das Researchhaus IHS Markit reduziert die für 2021 und 2022 erwarteten Produktionszahlen erheblich nach unten. Außerdem leidet der Rohstoff-Sektor unter den Bemühungen Chinas, den Kampf gegen Um…
 
Warum zur Wochenmitte die Wall Street nach oben schoß bleibt ein Rätsel. Vielleicht lag es an dem nahenden Verfallstermin für Optionen und Futures oder daran, dass der S&P 500 einmal mehr den 50-Tagesdurchschnitt erfolgreich getestet hat. Fundamentale Daten oder marktbewegende Meldungen gab es jedenfalls keine. Da sich an den diversen Belastungsfak…
 
Die Wirtschaftsdaten aus China und den USA schlittern seit Wochen zumeist an den Zielen der Wall Street vorbei, was normalerweise zu einer niedrigeren Aktiengewichtung führen müsste. Wie eine monatliche Umfrage der Bank of America zeigt, bleiben Fondsmanager global anhaltend bullish positioniert. Man hofft, dass das geringere Wachstum die Renditen …
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login