Artwork

Inhalt bereitgestellt von Ulrich Müller. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Ulrich Müller oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

#213 Geld: Freund oder Feind? Wie Dein Mindset Deine Finanzen beeinflusst

20:32
 
Teilen
 

Manage episode 376607463 series 2776826
Inhalt bereitgestellt von Ulrich Müller. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Ulrich Müller oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

GELD: Gut oder böse?

Erstmal finde ich Deine Bereitschaft, in Deine Fortbildung zu investieren sowie das Thema Geld für Dich zum Fokus zu machen, großartig. Wie immer ist auch diese Folge relativ kurz gehalten, 15-20 Minuten bekommt man immer irgendwo unter. So kannst Du Dich kurz auf ein wichtiges Thema konzentrieren und dann mit Deiner Tagesplanung fortfahren. Das Thema Geld ist super wichtig, daher ist es toll, Dich wieder mit dabei zu haben. Eine heiße Frage, die mir immer mal wieder gestellt wird, ist, ob Geld gut oder böse/schlecht sei. Wie kommt das? “Geld regiert die Welt” — da bleibt die Frage nicht aus. Hat der Kapitalismus die Welt zerstört? Ist dauerhaftes Wachstum gesund? Und allem voran — was hat es eigentlich mit dem Geld auf sich? Schauen wir uns mal genauer an, was das liebe Geld so zu bieten hat.

Auf diese drei Fragen bekommst Du in der Folge eine Antwort:

  1. Wie sieht die Geschichte des Geldes aus?

  2. Wie wichtig ist Geld — und wie gut/böse?

  3. Was bedeutet Geld für die Wirtschaft?

Wie sieht die Geschichte des Geldes aus?

Das Geld ist — wie so vieles — als Tauschmittel gestartet. Früher wurden Waren gegeneinander getauscht, das Brot gegen das Vieh, Obst gegen Gemüse... Irgendwann wurde der Wunsch nach einem Tauschmittel laut, welches dem Gegenwert des zu tauschenden Gegenstandes entsprach. Zunächst tauschte man die puren Metalle, das Gold oder das Silber. Doch Dinge, die wertvoll sind, können gefälscht werden. Bis heute versucht man sogar den Euro zu fälschen und in Umlauf zu bringen.

Das Geld ist also durch den Gedanken eines Tauschobjektes entstanden. Ein weiterer Vorteil: Es ist relativ klein und dadurch gut zu transportieren. Selbst wenn Du mehrere 200-Euro-Scheine in der Tasche hast, würdest Du sie immer noch in ein Portemonnaie stecken können, obwohl Du unter Umständen einen Gegenwert von mehreren tausend Euro mitführst. Man kann also Geld nicht nur als Tauschmittel bezeichnen, sondern auch als Wertaufbewahrungsmittel. Dieser Wert entsteht allerdings nur durch das Vertrauen, das wir in diese Scheine und damit in die Währung haben.

Wie wichtig ist Geld - und wie gut/böse?

Wenn ich sage, ich liebe Geld — bzw. ich liebe mein Geld — dann bekomme ich manchmal die etwas blöde Frage “mehr als Deine Familie?” zurück. Natürlich nicht! Aber schon dicht dran. Das ist die etwas scherzhafte Antwort von mir. Grundsätzlich haben wir gelernt, dass erstmal alles Energie ist. Geld ist auch Energie. Und oft sieht man: Wenn man in etwas viel Energie investiert, bekommt man meistens auch bessere Ergebnisse. Ein simples Beispiel: Wenn Du mehr Energie in Dein Golfspiel investierst und öfter spielst, dann wirst Du mit der Zeit immer besser. So ist es auch mit dem Geld: Wenn Du Dein Wissen zum Thema Geld ausbaust, wenn Du Deine Glaubenssätze verbesserst und damit Fähigkeiten erlernst, wie man Geld besser versteht, dann wirst Du damit mehr Geld in Dein Leben ziehen, weil Du verstehst, wie es funktioniert.

Wenn wir uns nun anschauen, ob Geld gut oder böse ist, ist die Antwort relativ einfach: Geld ist erstmal nichts davon — aber Du kannst es positiv oder negativ einsetzen. Geld ist das, wozu Du es machst. Du kannst mit Deinem Geld beispielsweise einen Brunnen bauen, damit Menschen mit Wasser versorgt sind. Du kannst Geld spenden oder Schulen bauen. Dann setzt Du Dein Geld positiv ein. Gesundheit ist eines der Dinge, die Du nicht kaufen kannst. Gesundheit ist in Dir, sie hängt von verschiedenen Faktoren ab: trinke genug gesundes Wasser, ernähre Dich gesund, mach ausreichend Sport usw. Aber Geld kann Dir hier helfen, leichter an gesunde Nahrung oder an Bildung zu kommen.

Was bedeutet Geld für die Wirtschaft?

Geld verdirbt den Charakter. Diesen Spruch haben wir wohl alle schon mal gehört. Ich persönlich bin anderer Meinung: Geld verdirbt in meinen Augen nicht den Charakter, es hat eine Lupenwirkung — es bringt die Eigenschaften deutlicher zum Vorschein, die es sowieso schon gibt. Das können wir nun auch auf die Themen Wirtschaft und Börse anwenden, denn diese beiden Bereiche stecken auch oft genug negative Kommentare ein. Zunächst lässt sich ganz einfach sagen: Geld in der Wirtschaft schafft z. B. Arbeitsplätze. Durch diese Arbeitsplätze entstehen Steuern und Sozialabgaben, deswegen ist das Ganze ein Sozialstaat, denn aus diesen Geldern werden Menschen “gefördert”, die nicht (mehr) arbeiten können.

Zum anderen brauchst Du in einem Unternehmen natürlich Geld, um die Mitarbeiter zu bezahlen. Hier sind wir wieder beim Tauschgeschäft: Der Mitarbeiter tauscht seine Arbeit gegen Dein Geld. Zudem ist Geld für viele eine Motivation oder ein Zeichen der Anerkennung. Geld ist auch heutzutage noch ein Wertaufbewahrungsmittel. Menschen sparen auf vielfältige Weise. Geld hält die Wirtschaft am Laufen, indem es im Kreislauf bleibt. Würden wir alles Geld abheben und horten, käme die Welt an ihre Grenzen.

In der Folge schauen wir uns zudem an, ob die Börse gut oder böse ist, welche Rolle die Börse für die Wirtschaft spielt, und warum finanzielle Bildung für Kinder unheimlich wichtig ist.

---

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du bereits bei der Online Finance Mastery?

https://mastery.ulrichmueller.de

Sichere Dir jetzt meinen kostenfreien Report:

Jetzt Report sichern: So geht Vermögensaufbau heute wirklich!

Lass' uns connecten:Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

  continue reading

235 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 376607463 series 2776826
Inhalt bereitgestellt von Ulrich Müller. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Ulrich Müller oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

GELD: Gut oder böse?

Erstmal finde ich Deine Bereitschaft, in Deine Fortbildung zu investieren sowie das Thema Geld für Dich zum Fokus zu machen, großartig. Wie immer ist auch diese Folge relativ kurz gehalten, 15-20 Minuten bekommt man immer irgendwo unter. So kannst Du Dich kurz auf ein wichtiges Thema konzentrieren und dann mit Deiner Tagesplanung fortfahren. Das Thema Geld ist super wichtig, daher ist es toll, Dich wieder mit dabei zu haben. Eine heiße Frage, die mir immer mal wieder gestellt wird, ist, ob Geld gut oder böse/schlecht sei. Wie kommt das? “Geld regiert die Welt” — da bleibt die Frage nicht aus. Hat der Kapitalismus die Welt zerstört? Ist dauerhaftes Wachstum gesund? Und allem voran — was hat es eigentlich mit dem Geld auf sich? Schauen wir uns mal genauer an, was das liebe Geld so zu bieten hat.

Auf diese drei Fragen bekommst Du in der Folge eine Antwort:

  1. Wie sieht die Geschichte des Geldes aus?

  2. Wie wichtig ist Geld — und wie gut/böse?

  3. Was bedeutet Geld für die Wirtschaft?

Wie sieht die Geschichte des Geldes aus?

Das Geld ist — wie so vieles — als Tauschmittel gestartet. Früher wurden Waren gegeneinander getauscht, das Brot gegen das Vieh, Obst gegen Gemüse... Irgendwann wurde der Wunsch nach einem Tauschmittel laut, welches dem Gegenwert des zu tauschenden Gegenstandes entsprach. Zunächst tauschte man die puren Metalle, das Gold oder das Silber. Doch Dinge, die wertvoll sind, können gefälscht werden. Bis heute versucht man sogar den Euro zu fälschen und in Umlauf zu bringen.

Das Geld ist also durch den Gedanken eines Tauschobjektes entstanden. Ein weiterer Vorteil: Es ist relativ klein und dadurch gut zu transportieren. Selbst wenn Du mehrere 200-Euro-Scheine in der Tasche hast, würdest Du sie immer noch in ein Portemonnaie stecken können, obwohl Du unter Umständen einen Gegenwert von mehreren tausend Euro mitführst. Man kann also Geld nicht nur als Tauschmittel bezeichnen, sondern auch als Wertaufbewahrungsmittel. Dieser Wert entsteht allerdings nur durch das Vertrauen, das wir in diese Scheine und damit in die Währung haben.

Wie wichtig ist Geld - und wie gut/böse?

Wenn ich sage, ich liebe Geld — bzw. ich liebe mein Geld — dann bekomme ich manchmal die etwas blöde Frage “mehr als Deine Familie?” zurück. Natürlich nicht! Aber schon dicht dran. Das ist die etwas scherzhafte Antwort von mir. Grundsätzlich haben wir gelernt, dass erstmal alles Energie ist. Geld ist auch Energie. Und oft sieht man: Wenn man in etwas viel Energie investiert, bekommt man meistens auch bessere Ergebnisse. Ein simples Beispiel: Wenn Du mehr Energie in Dein Golfspiel investierst und öfter spielst, dann wirst Du mit der Zeit immer besser. So ist es auch mit dem Geld: Wenn Du Dein Wissen zum Thema Geld ausbaust, wenn Du Deine Glaubenssätze verbesserst und damit Fähigkeiten erlernst, wie man Geld besser versteht, dann wirst Du damit mehr Geld in Dein Leben ziehen, weil Du verstehst, wie es funktioniert.

Wenn wir uns nun anschauen, ob Geld gut oder böse ist, ist die Antwort relativ einfach: Geld ist erstmal nichts davon — aber Du kannst es positiv oder negativ einsetzen. Geld ist das, wozu Du es machst. Du kannst mit Deinem Geld beispielsweise einen Brunnen bauen, damit Menschen mit Wasser versorgt sind. Du kannst Geld spenden oder Schulen bauen. Dann setzt Du Dein Geld positiv ein. Gesundheit ist eines der Dinge, die Du nicht kaufen kannst. Gesundheit ist in Dir, sie hängt von verschiedenen Faktoren ab: trinke genug gesundes Wasser, ernähre Dich gesund, mach ausreichend Sport usw. Aber Geld kann Dir hier helfen, leichter an gesunde Nahrung oder an Bildung zu kommen.

Was bedeutet Geld für die Wirtschaft?

Geld verdirbt den Charakter. Diesen Spruch haben wir wohl alle schon mal gehört. Ich persönlich bin anderer Meinung: Geld verdirbt in meinen Augen nicht den Charakter, es hat eine Lupenwirkung — es bringt die Eigenschaften deutlicher zum Vorschein, die es sowieso schon gibt. Das können wir nun auch auf die Themen Wirtschaft und Börse anwenden, denn diese beiden Bereiche stecken auch oft genug negative Kommentare ein. Zunächst lässt sich ganz einfach sagen: Geld in der Wirtschaft schafft z. B. Arbeitsplätze. Durch diese Arbeitsplätze entstehen Steuern und Sozialabgaben, deswegen ist das Ganze ein Sozialstaat, denn aus diesen Geldern werden Menschen “gefördert”, die nicht (mehr) arbeiten können.

Zum anderen brauchst Du in einem Unternehmen natürlich Geld, um die Mitarbeiter zu bezahlen. Hier sind wir wieder beim Tauschgeschäft: Der Mitarbeiter tauscht seine Arbeit gegen Dein Geld. Zudem ist Geld für viele eine Motivation oder ein Zeichen der Anerkennung. Geld ist auch heutzutage noch ein Wertaufbewahrungsmittel. Menschen sparen auf vielfältige Weise. Geld hält die Wirtschaft am Laufen, indem es im Kreislauf bleibt. Würden wir alles Geld abheben und horten, käme die Welt an ihre Grenzen.

In der Folge schauen wir uns zudem an, ob die Börse gut oder böse ist, welche Rolle die Börse für die Wirtschaft spielt, und warum finanzielle Bildung für Kinder unheimlich wichtig ist.

---

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du bereits bei der Online Finance Mastery?

https://mastery.ulrichmueller.de

Sichere Dir jetzt meinen kostenfreien Report:

Jetzt Report sichern: So geht Vermögensaufbau heute wirklich!

Lass' uns connecten:Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

  continue reading

235 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung