Klassiker-Faible #25 – Viktor und Viktoria [1933] & Victor/Victoria [1982]

2:30:15
 
Teilen
 

Manage episode 291089389 series 2490430
Von Christian Steiner and Second Unit entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Eine Frau spielt einen Mann, der eine Frau spielt – und das Ganze mal zwei! Anlässlich der mittlerweile 25. Folge dieses Podcasts sprechen Anne und ihre Gästin Clara von der Lili-Elbe-Bibliothek sowohl über den deutschen Klassiker Viktor und Viktoria als auch über dessen britisches Remake Victor/Victoria.

Clara sammelt in ihrer privaten Bibliothek, die sie nach der dänischen Malerin Lili Elbe benannt hat, Bücher und Filme zu trans* Themen. Im Podcast-Bereich hatte sie ihre Premiere als Gästin bei Minutenweise Matrix, wo sie zusammen mit den Hosts Arne und Basti und ihrer Freundin Jula in der Folge 138 über das Thema Trans* im Film Matrix sprach.

[Direkter YouTube-Link]

Reinhold Schünzel wird in den Credits sowohl als Regisseur als auch als Drehbuchautor aufgeführt (was es mit dem Drehbuch auf sich hat, besprechen wir in der Folge im Detail). In den wichtigsten Rollen sind Renate Müller als Susanne Lohr, Hermann Thimig als Viktor Hempel, Adolf Wohlbrück als Robert, Friedel Pisetta als Lilian und Aribert Wäscher als F.A. Punkertin zu sehen.

***

[Direkter YouTube-Link]

Regie führte bei diesem Remake Blake Edwards, der hierfür auch das Drehbuch schrieb. Neben Edwards Ehefrau Julie Andrews als Victoria Grant sind u.a. Robert Preston als Toddy, James Garner als King Marchand und Lesley Ann Warren als Norma Cassidy dabei.

***

Wir sprechen über beide Filme im Detail und stellen uns die Frage, ob uns das Original oder das Remake besser gefällt, wie gut der Humor in beiden Filmen heute noch funktioniert und wie das Bild von Frauen / Männern im jeweiligen Film dargestellt wird. Wir klären auch Begrifflichkeiten wie Travestie und Drag, reden über die Repräsentation von trans* Personen / Geschichten in den Medien und diskutieren darüber, worin das Problem der Darstellung von Männern in Frauenkleidung als Comedy-Element liegt.

***

Die Folgenbesprechung von „Viktor und Viktoria“ von der Wiederaufführung findet ihr hier.

Die angesprochene Mini Dokumentation über den Liedtexter Bruno Balz findet ihr hier.

***

Ihr habt Filmwünsche und/oder wollt hier im Podcast auch mal zu Gast sein? Dann schreibt mir entweder über Twitter oder per Mail unter kf@secondunit-podcast.de.

Da mein Podcast bei der Second Unit zu Hause ist, könnt ihr uns beiden was gutes tun, indem ihr die Second Unit mithilfe von Patreon oder Steady tatkräftig unterstützt! Alle Infos dazu findet ihr hier.

Alternativ könnt ihr auch Zeit-Credits bei Auphonic spenden. Durch dieses Programm bekommen die Folgen den nötigen sauberen Klang-Feinschliff. Den Link dazu gibt es hier.

[Download]

[Folgen: Twitter | Letterboxd]

Kapitel

1. Vorstellungsrunde (00:00:00)

2. Thema der Folge (00:02:37)

3. Erster Berührungspunkt (00:07:04)

4. Was ist Travestie/Drag/Damenimitator/Trans*? (00:09:59)

5. 1.Film: Viktor und Viktoria (00:22:22)

6. Inhalt (00:22:54)

7. Cast & Crew (00:23:35)

8. Release (00:35:46)

9. Persönlicher Eindruck (00:45:32)

10. Analyse Inhalt und Stilmittel (00:47:52)

11. 2. Film: Victor/Victoria (01:17:12)

12. Inhalt (01:17:23)

13. Cast & Crew (01:18:16)

14. Release (01:22:14)

15. Persönlicher Eindruck & Analyse (01:28:07)

16. Trans*-Terminologie (01:58:28)

17. Diskussion: Männer im Frauenkostüm als Comedy-Element (02:05:43)

18. Fazit (02:19:29)

19. Weitere Filmempfehlungen (02:22:43)

20. Abschluss (02:26:00)

37 Episoden