FIRMA 4 FASHION FILM öffentlich
[search 0]
Mehr
Download the App!
show episodes
 
Artwork

1
FASHION THE GAZE

Vera Klocke, Freya Herrmann & Jasper Landmann

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
„To Fashion“ bedeutet „gestalten/ formen“. Bei Fashion The Gaze besprechen wir einmal im Monat, wie Inszenierungen in Filmen, Serien und bei Social Media unsere Gegenwart formen. Hot Takes zu Pop und Politics von und mit Freya Herrmann, Vera Klocke und Jasper Landmann.
  continue reading
 
Loading …
show series
 
In dieser Folge sprechen wir ausgehend von dem Film „Challengers“ von Luca Guadagnino und einen TikTok-Video der Nutzerin Madison Appel über die Magie von Sportfilmen und aktuelle Tennis Core Ästhetiken. Wir besprechen den Male Gaze des Films, analysieren die Körperpolitiken auf dem Platz und erinnern uns ausgehend vom Kostüm an die besten Tennis-L…
  continue reading
 
In dieser ersten Folge einer Reihe über neonazistische Inszenierungen sprechen wir über Darstellungen von Petromaskulinität bei TikTok und Tinder. Der Begriff der „Petromaskulinität“ wurde 2018 von der Politikwissenschaftlerin Cara Daggett geprägt und beschreibt eine Verzahnung von weißer hegemonialer Männlichkeit und Klimawandelleugnung. Das Festh…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir ausgehend von einem TikTok-Video der Nutzerin Dorothy Mannine und der Netflix-Serie „Griselda“ von und mit Sofía Vergara über das Phänomen Mob Wife. Frauen von Mafiabossen, zeichnen sich ästhetisch durch viel Animalprint, Goldschmuck und messy Make-up aus und avancieren aktuell von Neben- zu Hauptdarstellerinnen. Wir be…
  continue reading
 
FASHION THE GAZE ist zurück! Ab jetzt geht es wieder einmal im Monat um die Inszenierungen unserer Gegenwart. In der ersten Folge sprechen wir über „Dating Diaries“ bei Tiktok und starten mit einem Tiktok Video der Nutzerin Tam Kaur. Tam gibt Tipps für die Suche nach einem „High Value Man“ und „Princess Treatment“ und reiht sich damit in eine Reihe…
  continue reading
 
Bei dieser Sonder-Sommerfolge handelt es sich um ein Gespräch, das wir am 5. Juni auf der re:publica 23 zu dem Thema "Inszenierungen von Money Mindset und finanzieller Intelligenz bei Social Media" geführt haben. Wir starten bei Tiktok-Videos aus dem Bereich der Money Manifestationen, analysieren die Strategien von „How Much Rent Do You Pay?“ und „…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über das Phänomen „recession core“, wie es seit Ende 2022 von TikTok-Forecastern für das Jahr 2023 vorausgesagt wurde. Damit gemeint ist eine Hinwendung zu minimalistischen Inszenierungen im Bereich Fashion und Beauty, die mit einer abfallenden Konjunktur und einer drohenden Rezession in Verbindung gebracht werden. Wir …
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir, ausgehend von dem Film „Tár", in dem Cate Blanchett eine geniale Dirigentin spielt, über die Inszenierung von Genies. Wir analysieren die Strategien und Ticks, mit denen die Protagonistin als genial gekennzeichnet wird und besprechen, in welcher Beziehung die Erschaffung von Genies mit hierarchischen Ausbildungssysteme…
  continue reading
 
In dieser Folge beschäftigen wir uns mit der Inszenierung von Therapie und Therapeut:innen, wie sie aktuell in Filmen, Serien und bei Social Media stattfindet. Wir sprechen ausgehend von der Serie „Shrinking“, die seit Januar 2023 bei Apple TV+ läuft, über die Inszenierung der Blackbox „Therapie“, untersuchen die Inszenierungen von Therapeut:innen …
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über die Sozialfigur des Podcasters. Dabei gehen wir von den Filmen "You People" (2023) und "Bros"(2022), sowie der Serie "And just like that" (2021) aus, um zu analysieren, was die Figur des Podcasters so gegenwärtig macht. Wir sprechen über Innerlichkeit als Kapital und die Frage, ob Podcaster das männliche Äquivalent…
  continue reading
 
In diesem Live-Podcast sprechen wir über die Inszenierung von Geld. Wir analysieren die Bezahlszene in dem Film "Triangle of Sadness", besprechen, wie sich New- und Old-Money am besten via Kostüm inszenieren lassen und fragen uns, welche Kapitalsorten sich – abgesehen von ökonomischem Kapital – in Filmen, Serien und bei Social Media sonst noch beob…
  continue reading
 
In der ersten Folge der neuen Staffel geht es um die Inszenierungen von Journalismus und „Truth-Seeking“, wie sie aktuell in Filmen und bei Social Media stattfinden. Wir sprechen – ausgehend von den Filmen „She Said“ (2022) und „1000 Zeilen“ (2022) über die Darstellung von Investigativrecherchen, gläserne Redaktionsräume und analysieren die gegende…
  continue reading
 
In dieser letzten Folge der vierten Staffel sprechen wir mit der Regisseurin und Drehbuchautorin Natalia Sinelnikova über die Inszenierung von "jüdisch sein" in Filmen, Serien und Youtube-Videos. Natalia hat Kulturwissenschaften mit den Schwerpunkten Fotografie und Theater an der Universität Hildesheim, Filmregie an der Filmuniversität Babelsberg K…
  continue reading
 
In der vorletzten Folge dieser Staffel sprechen wir über die Inszenierung von „politisiert sein“ und analysieren, inwiefern der Film „Not Okay“ (aktuell auf Netflix) reproduziert, was er gleichzeitig kritisiert. Welche Gefahren liegen in der Inszenierung von Wohlfühl-Politik und warum ist das Inszenieren einer politischen Identität aktuell so wicht…
  continue reading
 
In dieser Woche besprechen wir die Inszenierungen von arbeitenden Frauen und konzentrieren uns dabei vornehmlich auf die Inszenierung von weißen Cis-Frauen in Filmen und Serien. Wir gehen von dem Klassiker "Working Girl“ aus dem Jahr 1988 aus, in dem Melanie Griffith - in ihrer Rolle als Tess - versucht, beruflich aufzusteigen, gehen über zu der Se…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über Inszenierungen von ACADEMIA. Warum ist das Kostüm von der Figur Prof. Kim (gespielt von Sandra Oh) in der Netflix-Serie „The Chair“ so gut? Warum ist der Trend „Dark Academia“, der sich durch Kleidungsstücke wie Tweedblazer und Loafer auszeichnet, gerade während Corona so groß geworden? Wir sprechen über junge Yout…
  continue reading
 
In dieser Folge besprechen wir die Inszenierung von Elternschaft in den sozialen Medien. Wir gehen aus von einem Gender-Reveal-Video der Familie „Team Harrison“, in dem Elternschaft mit rosa Lametta gefeiert wird, sprechen über „Gender Dissapointment“, #momguilt und gehen über zu den politischen Dimensionen von der Thematisierung von Schwangerschaf…
  continue reading
 
Im zweiten Teil der Doppelfolge sprechen wir über die Inszenierung von Kunst in den sozialen Medien. Wir gehen aus von einem Post von @iamcardib, in dem sie vor dem von Christo und Jeanne-Claude verhüllten L‘Arc de Triomphe posiert und gehen über zu der bildenden Künstlerin @chloewise und den Strategien der Selbstinszenierung von jungen Künstler:in…
  continue reading
 
Im ersten Teil der Doppelfolge sprechen wir über die Inszenierung von Kunst in Filmen und Serien. Wir beginnen mit „The Square“ und gehen über zu „Euphoria“, bis wir bei „Sex and the City“, „Beverly Hills Cops“ und „She’s the One“ landen. Es geht um farblich abgestimmte Socken und Brillen, die Darstellungstopoi von feministischer Kunst und die Poes…
  continue reading
 
Wir sprechen über das Kaufen von Immobilien und das Sich-einrichten-mit-Dingen, wie es aktuell in den sozialen Medien verhandelt wird. Ausgehend von dem Podcast "Maison Journelles“, in dem das Paar Jessie Weiß und Johan Fink über den Kaufprozess ihres Hauses berichten, diskutieren wir die Unsichtbarkeit von finanziellen Ressourcen, analysieren die …
  continue reading
 
In der letzten Folge der 3. Staffel sprechen wir ausgehend von der Netflix-Serie „Inventing Anna“ darüber, wie Phänomene unserer Gegenwart zu fiktionalen Stoffen verarbereitet werden. „Inventing Anna“ erzählt die Geschichte von Anna Delvey, die eigentlich Anna Sorokin heißt und sich als Lieblings-Scammerin der Millennials zwischen 2013 und 2017 in …
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über die Arbeit am eigenen Körper, wie sie bei Youtube in „Glow-Up“ und „How To Look Expensive“ Tutorials sichtbar wird. Ausgehend von dem Video „spending $1500 to not be ugly lol (EXTREME GLOW UP TRANSFORMATION)“ besprechen wir die Professionalisierung von Selbstinszenierungen, den Zusammenhang von finanziellen Ressour…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über männliche Dating Coaches und das Phänomen des „Pick me Girls“ bei Instagram und Tiktok. Wir interessieren uns für die Ästhetiken, mit denen männliche Pick-Up-Artists versuchen sich als Coaches zu inszenieren und besprechen ihre Strategien der Monetarisierung. Bei den „Pick me Girls“ handelt es sich um Weiterentwick…
  continue reading
 
"And Just Like That" war Mr. Big tot und der Spin-Off von "Sex and the City" mit Missbrauchsvorwürfen gegen Chris Noth da. In "And Just Like That" steht weiterhin Carrie Bradschaw im Mittelpunkt, die – mittlerweile als 50-jährige Frau – ihr Glück in New York sucht. Die Neuauflage versucht den ehemals weißen Cast zu diversifizieren und gesellschaftp…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über die Weihnachtsfilme "Happiest Season" (Hulu, 2020), "Single all the way" (Netflix 2021) und "Love Hard" (Netflix 2021). Highlight: Fashion-the-Gaze-Mitglied Jasper Landmann, der sonst hinter dem Mikro arbeitet, diskutiert mit! Wir sprechen über die Familie als Gegenpol zur globalisierten Welt, queere Freund:innensc…
  continue reading
 
Wir sprechen ausgehend von dem Film „House of Gucci“ von Ridley Scott über die Inszenierung der Modemarke Gucci. Der Film basiert auf dem 2001 erschienenen Buch "The House of Gucci: A Sensational Story of Murder, Madness, Glamour, and Greed" von Sara Gay Forden und zeigt, wie sich die Liebesbeziehung von Patrizia Reggiani (Lady Gaga) und Maurizio G…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über Strategien und die Ästhetik des Rückzugs in den sozialen Medien. Wir gehen von einem Instagram-Post der Online-Community „rauwm_“ aus, in dem die Macherinnen ankündigen, in Zukunft weniger präsent zu sein: "Rückzug, still werden, keine Angst vor dem “nicht-präsent-sein”.“ Damit reiht sich dieser Post in eine Vielza…
  continue reading
 
In der ersten Folge der dritten Staffel sprechen wir über die Inszenierung von sozialer Klasse in der Netflix-Produktion „Maid“. Die Miniserie basiert auf den Memoiren „Maid: Hard Work, Low Pay, and a Mother's Will to Survive“ der Autorin Stephanie Land und zeigt die Protagonistin Alex bei ihrem Kampf gegen häusliche Gewalt. Wir besprechen die Moti…
  continue reading
 
In der letzten Folge von Season 2 sprechen wir über die Datingformate "Princess Charming" (TV NOW) und "5 Senses for Love" (Netflix). Während in der queeren Show "Princess Charming" 20 Teilnehmer:innen in einer Villa auf Kreta um die Princess kämpfen, lernen sich die Teilnehmer:innen bei "5 Senses for Love" in einem Loft über ihre Sinne kennen, bev…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über das Phänomen "Kritik an Influencerinnen". Im Zentrum stehen drei Youtube Videos innerhalb derer Influencerinnen als gewissenlose Werbeflächen kritisiert werden. Wir interessieren uns für die Inszenierung der Kritik als investigative Recherche, besprechen, warum diese als Kapitalismuskritik getarnten Beiträge oft my…
  continue reading
 
Ausgehend von dem Film „Und morgen die ganze Welt“ (Netflix) von Julia von Heinz sprechen wir über die Inszenierung von Aktivismus. Die drei Protagonist:innen Luisa, Tenor und Alfa sind Teil einer Antifa-Gruppe und radikalisieren sich im Kampf gegen Rechtsextreme. Wir besprechen die Ästhetik des Widerstands, fragen uns, mit welchen Strategien der w…
  continue reading
 
Wir besprechen die Inszenierung von Entschuldigungen, die im Anschluss an die Aktion #allesdichtmachen von einzelnen Akteur:innen auf Instagram veröffentlicht wurden. Im Zentrum stehen Inszenierungsstrategien, die das emotionale Innenleben in den Vordergrund rücken, performative Widersprüche und das Phänomen der Selbstviktimisierung. Wir untersuche…
  continue reading
 
Wir sprechen über die Filme „Framing Britney Spears“ (Amazon Prime) und „This is Paris“ (YouTube). In beiden Dokumentationen wird ein Reframing der weiblichen Stars versucht, deren öffentliches Bild maßgeblich durch die Paparazzi-Kultur Anfang der 2000er Jahre geprägt wurde. Wir analysieren misogyne Narrative des Boulevards, besprechen Strategien, …
  continue reading
 
Wir sprechen – ausgehend von einem Instagram Post der Modebloggerin @nikejane und anhand des Dokumentarfilms „Lovemobil“ – über die Inszenierung von Authentizität. Warum ist Authentizität so wichtig für Influencer:innen in ihrer Rolle als Werbeträger:innen und warum beharrt die Filmemacherin Elke Lehrenkrauss darauf, in ihrem Film eine „authentisch…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir über die Ästhetik von Wut, Trauer und Verzweiflung in den sozialen Medien. Ausgangspunkt dafür stellen verschiedene Posts dar, die in den letzten Wochen auf Instagram erschienen sind. „Text me when you get home xx“ und #reclaimthestreets sind als Reaktion auf den Mord der Britin Sarah Everard entstanden und thematisiere…
  continue reading
 
In der ersten Folge von Staffel 2 sprechen wir über die Doku-Serien „BILD.Macht.Deutschland?“ (Amazon Prime) und „Unfck The Word“ (Joyn). Anhand der beiden Protagonistenpaare Waldemar Zeiler und Philip Siefer sowie Julian Reichelt und Paul Ronzheimer besprechen wir die Inszenierung von Männlichkeit, Genialität, Machertum und politischem Aktivismus.…
  continue reading
 
In der letzten Folge der ersten Staffel sprechen wir über die Miniserie "Queen´s Gambit“ und diskutieren die Inszenierungen von Rothaarigkeit in Filmen und Serien. Wir besprechen, was die Ästhetiken von Genialität und Natürlichkeit miteinander gemein haben und wie die wandelnde Frisur der Protagonistin genutzt wird, um eine Schach-Karriere zu erzäh…
  continue reading
 
In dieser Folge sprechen wir mit Raquel Dukpa, Paulina Lorenz und Faraz Shariat, die das Kollektiv Jünglinge gegründet haben, über ihre Arbeit. Ihr erster gemeinsamer Langspielfilm FUTUR DREI hat dieses Jahr auf der Berlinale seine Premiere gefeiert, ist mit Preisen ausgezeichnet und von der deutschen Vogue als „Zukunft des deutschen Kinos“ bezeich…
  continue reading
 
Wir sprechen über Cardi B und ihre Sammlung von Birkin Bags der Marke Hermès. Am 26. Oktober nimmt die US-amerikanische Rapperin die Kritik einer weißen Frau, die sie und andere Rapperinnen bezichtigt, den Wert der Birkin Bag herabzusetzen, zum Anlass, die Rhetorik als rassistisch zu kennzeichnen und über die politische Dimension von Mode zu sprech…
  continue reading
 
10 Jahre Instagram. In dieser Folge besprechen wir – ausgehend von einem Post des Grünen-Politikers Robert Habeck – wie die Social Media Plattform die Inszenierung von Politik verändert hat. Wir sprechen über die vermeintliche Diskrepanz von Inszenierungen und politischen Inhalten, den Wahrheitsgehalt von verpixelten Schnappschüssen und männlich ko…
  continue reading
 
Wir sprechen mit Producerin und Reality-TV Expertin Nardos Hagos über die erste Folge der am 14. Oktober angelaufenen 7. Staffel von „Die Bachelorette". Unser Interesse bezieht sich auf die Bedeutung von Social Media für Reality-TV-Formate, die Grenzen heteronormativer Inszenierungsstrategien, "Prince Charming", die Monetarisierung des "Ich" und di…
  continue reading
 
In der dritten Folge sprechen wir ausgehend von einem Instagram Post über den Essay „Buying Myself Back. When does a model own her own image“ der am 15. September von Emily Ratajkowski in dem Magazin „The Cut“ veröffentlicht wurde. Wir sprechen über das reclaimen des Male Gaze von Frauen auf Instagram, die (Un-) Möglichkeit feministischer Entscheid…
  continue reading
 
Loading …

Kurzanleitung