Werde Zum Magnet öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Menschen magnetisch anziehen und sie begeistern und überzeugen - das ist für Führungskräfte, Unternehmen, Organisationen, Parteien und Selbstständige gleichermaßen das große Ziel. Um zum regelrechten Magneten zu werden, braucht es Kommunikation, Strategie und vor allem Leadership. Im Podcast "Werde zum Magnet!" spricht Kommunikations- und Strategieberater Leif Neugebohrn über genau diese Themen und berichtet aus seiner Praxis. Leif Neugebohrn ist Geschäftsführer der Agentur Magnecon und berä ...
 
Loading …
show series
 
Mit umstrittenen Urteilen zum Waffenrecht, Klimaschutz und Abtreibungen war der US-Supreme Court in den Schlagzeilen. Weitere kontroverse Entscheidungen könnten folgen, denn das Oberste Gericht ist längst Teil der aufgeheizten Debatten in den USA. Von Katja Ridderbusch Direkter Link zur AudiodateiVon Ridderbusch, Katja
 
Drei Tage nach Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine sprach Bundeskanzler Olaf Scholz von einer Zeitenwende. Die Rede markiert eine Zäsur in der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik - deren Maßstab am Ende Krieg oder Frieden sein werden. Von Stephan Detjen www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Viele Fälle sexualisierter Gewalt haben die katholische Kirche in Deutschland stark erschüttert. Das Reformprojekt Synodaler Weg soll den Ausweg aus der Krise weisen, Reformen anstoßen. Doch der Widerstand dagegen ist groß - unter Bischöfen und im Vatikan. Von Rainer Brandes www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
In der Gesundheitspolitik hat sich einiges verändert. So dürfen Apotheken heute Leistungen erbringen, die bislang in Arztpraxen vorgenommen wurden. Das sorgt für Kritik und Widerstand in der Ärzteschaft - zu Recht? Von Nikolaus Nützel www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur AudiodateiVon Nützel, Nikolaus
 
Italien wählt ein neues Parlament und damit eine neue Regierung. In Umfragen liegt ein rechtes Wahlbündnis mit Spitzenkandidatin Giorgia Meloni vorn. Aber was bedeutet es für den Rest Europas, wenn Italien eine rechte Regierung bekäme? Seisselberg, Jörg www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die EU-Osterweiterung ließ Portugal in die Peripherie abrutschen. Mit den Kriegs- und Krisenzeiten hat sich das geändert. Portugal ist äußerst attraktiv geworden für Investitionen - auch aus strategischen Gründen. Von Tilo Wagner www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur AudiodateiVon Wagner, Tilo
 
Ob "Vernichtungskrieg" oder Putin-Hitler-Vergleiche - geschichtliche Analogien begleiten den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine von Anfang an. Welche Aussagekraft diese Bezüge auf deutsche NS-Verbrechen über die russische Kriegsführung haben, ist aber strittig. Von Johanna Herzing www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiod…
 
Ob und wie lange Kommunikationsdaten gespeichert werden müssen, darüber wird in Deutschland schon lange gestritten. Bei der Vorratsdatenspeicherung stehen sich Strafverfolgungsinteresse und Datenschutz gegenüber. Der EuGH hat nun entschieden, dass diese Regelung gegen EU-Recht verstößt. Von Peggy Fiebig www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter …
 
Der amerikanische Geheimdienst CIA hatte ursprünglich die Aufgabe, im Ausland zu spionieren. Spätere Präsidenten statteten den Geheimdienst mit immer mehr Macht aus, so durfte die CIA immer freier agieren - nicht immer mit legalen Methoden und sogar im Inland. Von Otto Langels www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Regierung liefert Waffen, die Gesellschaft hilft Geflüchteten: Polen steht auch gut ein halbes Jahr nach Beginn des Krieges fest an der Seite des Nachbarlandes Ukraine. Aber das könnte sich mit dem beginnenden Wahlkampf in Polen ändern. Von Peter Sawicki www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Der Bundestag hat sich dafür ausgesprochen, das vom Braunkohleabbau bedrohte Dorf Lützerath in Nordrhein-Westfalen nicht abzureißen. Dabei hat der Energiekonzern RWE alle Genehmigungen dafür. Nur die Landesregierung könnte Lützerath noch retten. Von Felicitas Boeselager und Vivien Leue www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodate…
 
Widerstand gegen den russischen Staat ist gefährlich geworden. Neue Gesetze verbieten es, die Wahrheit über den Krieg zu sagen. Kremlkritiker verlieren ihre Arbeitsstelle und Pressefreiheit existiert in Russland praktisch gar nicht mehr. Von Florian Kellermann www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Seit dem Abzug der Franzosen steht auch der UN-Einsatz in Mali mit Bundeswehr-Beteiligung zur Debatte. Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht setzte ihn im August aus. Inzwischen geht er weiter, doch die Menschen in Mali sind skeptisch. Von Bettina Rühl www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Konventionelles Fracking gibt es in Deutschland seit den 1950er-Jahren, unkonventionelles ist verboten. Angesichts drohender Energie-Engpässe wird über die Überprüfung des Verbots nachgedacht. Experten verweisen auf einen neuen Stand der Technik. Nording, Werner www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Rinder und andere Nutztiere werden in LKW und auf Schiffen auf tagelangen Transporten in Drittländer gebracht. Dabei werden regelmäßig Tierschutzvorschriften missachtet. In der EU wird daher nun über ein Verbot bestimmter Tiertransporte diskutiert. Von Lutz Reidt www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Der Hitzesommer 2022 hat den Verkauf von Klimaanlagen angekurbelt. Zugleich wächst wegen der Gaspreise das Interesse an Wärmepumpen. Beide Gerätearten brauchen Gase als Kältemittel - doch einige dieser Gase sind wahre Klimakiller. Von Manuel Waltz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Auch 30 Jahre nach dem Bosnienkrieg ist Mostar, die größte Stadt im Süden Bosnien-Herzegowinas, eine geteilte Stadt. Es gibt kaum Kontakte zwischen Bosniaken und Kroaten, Schulunterricht findet getrennt statt. Anwohner fürchten eine neue Eskalation. Von Cornelius Wüllenkemper www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Estland fordert einen härteren Kurs gegen Russland und ist einer der treuesten Verbündeten der Ukraine. Gleichzeitig haben viele Esten einen russischen Hintergrund. Das kleine Land durchlebt gerade große außen- und innenpolitische Spannungen. Von Gunnar Köhne www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Queen Elizabeth II. ist tot. Die britische Monarchin starb mit 96 Jahren auf ihrem Sommersitz Schloss Balmoral in Schottland. Im Juni feierte die Queen noch ihr 70-jähriges Thronjubiläum. Von Jörg Schulze www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur AudiodateiVon Schulze, Jörg
 
Seit Mitte der 90er-Jahre verstärken die USA ihre Grenzsicherung. Für Geflüchtete aus Mittelamerika und anderen Teilen der Welt wird der Weg in die USA immer gefährlicher. Dennoch kommen sie, viele bezahlen die Flucht aber mit dem Tod in der Wüste. Von Arndt Peltner www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
16 Jahre lang regierte die CDU und stellte mit Angela Merkel die Kanzlerin. Seit der letzten Bundestagswahl sitzt sie in der Opposition - und will sich dort erneuern. Jünger, bunter, weiblicher - das ist das Ziel. Doch der Weg dorthin ist weit. Von Katharina Hamberger www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
China, die USA und Europa stehen nicht nur politisch in einem globalen Wettbewerb, sondern auch digital: Wer modernste Chips produzieren kann, wer die Regeln des Internets bestimmt, ist im strategischen Vorteil. Die Zeit der westlichen Vorherrschaft scheint dabei zu Ende zu gehen. Von Johannes Kuhn www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link …
 
Es soll eine Entlastung sein für Menschen mit großen gesundheitlichen Problemen: Bis zu 125 Euro monatlich zahlen Pflegekassen für sogenannte "Alltagshelfer". Doch tatsächlich an das Geld heranzukommen, kostet Betroffene viel Zeit und Nerven. Von Katrin Sanders www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Den Dürren der Klimakrise können vor allem Nadelwälder wenig entgegensetzen. Ihr Umbau zum resilienteren Mischwald gelingt aber nur, wenn der Wildbestand stärker durch Jagd gesteuert wird. Bund und Länder arbeiten daher an Gesetzesnovellen. Von Maike Rademaker www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Dem Hotelier in Euskirchen fehlt Personal, ein Maschinenbauer wartet sehnsüchtig auf Bauteile und dem Optiker aus Düsseldorf bleibt Kundschaft aus: Viele Unternehmen in Nordrhein-Westfalen arbeiten seit Jahren im Krisenmodus. Lösungen sind rar. Von Vivien Leue www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Der letzte sowjetische Staatschef und Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow ist tot. In Russland wird ihm der Zerfall der Sowjetunion angelastet. Westliche Stimmen loben ihn dafür, den Weg für den Fall des Eisernen Vorhangs bereitet zu haben. Von Robert Baag Direkter Link zur AudiodateiVon Baag, Robert
 
Verschwundene Munition, Rechtsextreme, Auflösung einer Einheit: Das Kommando Spezialkräfte muss sich verändern, wenn es weiter bestehen soll. Ob es das schafft, und vor allem wie, scheint ungewiss. Auch Wissenschaftler haben dafür Vorschläge. Von Julia Weigelt www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Nach den Sommerferien gewinnt der politische Betrieb in Frankreich im September wieder an Fahrt. Doch gerade steht alles unter dem Vorzeichen eines geschwächten Staatspräsidenten - Emmanuel Macron ist zwar wiedergewählt worden, aber er muss sich im Parlament seine Mehrheiten mühsam suchen. Von Christiane Kaess www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Di…
 
Zentralbanken, aber auch viele Privatleute besitzen Gold, ob als Barren, Münzen oder Schmuck. Allerdings wirft das mitunter ethische Fragen auf. Denn oft wird Gold in kleinen Minen unter sehr schlechten Arbeits- und Umweltbedingungen abgebaut. Von Brigitte Scholtes www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Olympischen Spiele 1972 sollten eine positive Stimmung aussenden - und so begannen sie auch. Am Ende aber überschattete die Gewalt alles: Elf Israelis und ein deutscher Polizist wurden von einem palästinensischen Terrorkommando ermordet. Von Michael Kuhlmann www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Im sogenannten Politbüro-Prozess waren Vertreter des ehemaligen DDR-Machtapparats wegen Totschlag und Mitverantwortung für das Grenzregime angeklagt. Für viele fielen die Urteile zu mild aus, andere sahen in ihnen die Rechtsstaatlichkeit der Verfahren. Von Otto Langels www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Dürre in Europa zeigt, dass Wasser knapp werden kann. Auch in Deutschland werden die Verteilungskämpfe ums Trinkwasser heftiger. Städte und Gemeinden regulieren die Verwendung, sammeln Regenwasser, lassen geklärtes Abwasser versickern. Reicht das als Reaktion? Von Tom Schimmeck www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Russlands Krieg gegen die Ukraine hat sehr schnell schwere Sanktionen nach sich gezogen. Deren Wirkung und Durchsetzungsmöglichkeit läßt sich erst nach und nach bewerten. Es stellt sich die Frage nach Schlupflöchern, aber auch nach den Rechtsgrundlagen. Von Katja Scherer www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
1992 mussten vietnamesische Vertragsarbeiter um ihr Leben fürchten - ein wütender Mob griff das Hochhaus in Rostock Lichtenhagen an, in dem sie wohnten. Die Aufarbeitung verlief schleppend. 30 Jahre später rückt die Opferperspektive nach vorn. Von Anh Tran www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
In Deutschland gibt es aufgrund der NS-Zeit Vorbehalte gegen zu große Reden und zu viel Pathos. Im Nachkriegsdeutschland wird anders gesprochen, nachdenklicher, zurückhaltender. Und doch sind neue Elemente hinzugekommen. Viel geht dabei auf den Einfluss von Ex-US-Präsident Barack Obama zurück. Von Michael Köhler www.deutschlandfunk.de, Hintergrund …
 
Vor 75 Jahren stoppte die britische Marine auf dem Mittelmeer das Flüchtlingsschiff „Exodus47“. An Bord waren 4.500 Holocaust-Überlebende auf dem Weg nach Palästina, damals britisches Mandatsgebiet. Sie wurden nach Deutschland zurückgebracht. Von Alois Berger www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Aufgrund traditionell enger Beziehungen zu Russland treffen die Sanktionen in Folge des Ukraine-Kriegs ostdeutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen besonders hart. Betroffene zweifeln an den Maßnahmen - doch einhellig sind die Meinungen nicht. Von Silke Hasselmann www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Mehr Wahlfreiheit für Schüler - das war 1972 das erklärte Ziel bei der Reform der gymnasialen Oberstufe. Junge Menschen sollten in den letzten Schuljahren selbst fachliche Schwerpunkte setzen. Nach 50 Jahren sehen Experten wieder Korrekturbedarf. Von Armin Himmelrath und Britta Mesch www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Mehr als 38 Millionen verkaufte Tickets: Das 9-Euro-Angebot für den deutschen Nahverkehr ist ein Erfolg, auch wenn es den Autoverkehr wohl nicht wie erhofft massiv verringert hat. Ein Nachfolgemodell wird gefordert, doch das Bundesverkehrsministerium will erst mal evaluieren. Von Katharina Thoms und Dieter Nürnberger www.deutschlandfunk.de, Hinterg…
 
Im November sind "Midterm Elections" in den USA. Der US-Bundesstaat Alaska hat parteiunabhängige Vorwahlen und ein Rangwahlsystem eingeführt: Die Macht der Parteien wird dadurch geschwächt, Kompromisse und moderate Kandidaten sollen gefördert werden. Von Doris Simon www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan vor einem Jahr hat das Leben vieler Menschen sehr verändert. Besonders die Chancen und Freiheiten der Frauen haben sich unter den Geboten der Islamisten verschlechtert. Von Silke Diettrich www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur AudiodateiVon Diettrich, Silke
 
Am 13. August 1997 trat in Deutschland das erste Gesetz zur Korruptionsbekämpfung in Kraft. Es regelt Fälle von Bestechung in Verwaltung und Justiz, nicht aber die von Abgeordneten. Anti-Korruptionskämpfer fordern, Schlupflöcher endlich zu stopfen. Von Isabel Fannrich-Lautenschläger www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
1947 entließ das Vereinigte Königreich seine frühere Kolonie Britisch-Indien in die Unabhängigkeit - ein jahrzehntelanger Kampf um Freiheit ging zu Ende. Doch mit der Unabhängigkeit kam die Teilung, Millionen Menschen flohen. Bis heute stehen sich Indien und Pakistan unversöhnlich gegenüber. Von Antje Stiebitz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Di…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login