Radio Radieschen öffentlich
[search 0]
Mehr
Download the App!
show episodes
 
Artwork

1
A point

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Unsubscribe
Unsubscribe
Täglich
 
In der Sendung «À point – Wissen aus der Küche auf den Punkt gebracht» tischen wir Ihnen Wissenswertes rund um die Küche und das Kochen auf. Die SRF 1-Foodredaktion, bestehend aus Maja Brunner, Sirio Flückiger, Olivia Gähwiler und Andrin Willi gibt Ihnen praktische Tipps für das Wirken in der Küche und präsentiert jeden Freitag ein Rezept.
  continue reading
 
Loading …
show series
 
Geschwister kann man sich nicht aussuchen. Wie beeinflussen Brüder und Schwestern unsere Persönlichkeit? Was passiert, wenn Eltern ein Kind klar bevorzugen? Und: Was ist dran an Geschwister-Klischees von verantwortungsbewussten Erstgeborenen, vergessenen Sandwich-Kindern und verhätschelten kleinen Geschwistern?Das alles und noch viel mehr fragen wi…
  continue reading
 
Ein Sandwich besteht, so die Vorstellung, aus mehreren Schichten. Von Fleisch über Gemüse bis zu Käse wird alles fein säuberlich auf Brot geschichtet und dann verzehrt. Das «Chopped» Sandwich bricht mit dieser Tradition. Ein Foodtrend, für den es nebst den Zutaten lediglich ein Schneidebrett und ein scharfes Messer braucht.…
  continue reading
 
Katzen- und Tiervideos sind Dauerbrenner im World Wide Web. Aber auch Rezeptvideos und Food-Trends erfreuen sich einer immer grösseren Beliebtheit. «Viral» hat im Falle der Netzvideos nichts mit einem viralen Infekt oder einer Krankheit zu tun, sondern meint lediglich, dass sich Inhalte - meistens Videos - so schnell wie ein Virus verbreiten. Ein E…
  continue reading
 
Pommes frites sind die Königsklasse des Frittierens, wobei sich die Geister nach den perfekten Pommes frites natürlich scheiden. Eines aber sollten sie in jedem Fall sein: knusprig. Und wie geht das? Pommes frites kann man einfach oder weniger einfach herstellen. In jedem Fall sollte man sie vorkochen, trocken und zweimal frittieren. Aber in welche…
  continue reading
 
Bier auf Wein, das lass sein. Wein auf Bier, das rat ich dir. Oder umgekehrt? Rund um Alkohol ranken sich zahlreiche Mythen. Johanna Fußenegger hat mit dem Soziologen Julian Strizek darüber gesprochen, ob Männer wirklich mehr Alkohol trinken als Frauen und wie sich der Konsum von Alkohol gerade bei Jugendlichen entwickelt hat. Außerdem haben sie da…
  continue reading
 
Die Lebensmittelindustrie kennt die Tricks mit dem Crunchy-Knusper-Effekt. Gut, wenn man sie kennt oder zumindest schon einmal davon gehört hat. Die Lebensmittelindustrie nutzt unseren evolutionär bedingten Hang zum Knusprigen bereits bei der Namensgebung aus. «Crispy» oder «Crunchy» lassen uns nur schon beim Lesen der Produktnamen das Wasser im Mu…
  continue reading
 
Stärkehaltige Zutaten eignen sich hervorragend, um sie knusprig und ohne Hülle auszubacken. Je mehr Stärke die Zutat enthält, umso knuspriger wird sie. Bestes Beispiel? Kartoffeln. Und wenn z.B. ein Gemüse keine Stärke enthält? Dann fügen wir sie einfach hinzu. Panierte Zutaten zu frittieren ist eine Technik, die man in Japan unter dem Begriff Temp…
  continue reading
 
Es ist klar, dass man, wenn man das Wort «knusprig» liest, als Nächstes ans Frittieren denkt. Logisch ist die Fritteuse der bekannteste Erzeuger der «Knusprigkeit». Aber auch die Mikrowelle kann etwas. Kennen sie die kleinen, knusprigen Kräutchen, die in Restaurants oft als Dekoration eingesetzt werden? Idealerweise benötigt man fürs Trocknen und F…
  continue reading
 
Wenn Küchenchefs von ihren Kreationen sprechen, erwähnen sie oft das Wort «Knusperelement». Ein Akkord im Gericht sollte knusprig sein, um die Geschmackssensation zu erhöhen. Warum eigentlich? Knuspriges löst in unserem Körper eine positive Reaktion aus und das haben wir der Evolution zu verdanken. Ein weiches Radieschen bewertet unser Gehirn ander…
  continue reading
 
Ob auf der Donauinsel, im Prater oder durch die Stadt: In Wien gibt es viele begeisterte Läufer*innen. Für #Vienna haben wir mit Sophie Imhof gesprochen, die bereits alle Wiener U-Bahn und Straßenbahn Linien abgelaufen ist. Sie teilt Videos ihrer Laufstrecken auf Social Media und ist außerdem Neurowissenschafterin. Und wir waren beim Wiener Parkrun…
  continue reading
 
Biertrinken = Männlichkeit? Die Wiener*innen Biermarke Muschikraft sagt Geschlechterklischees den Kampf an. Bei Start Me Up spricht die Gründerin Sophie Tschannett darüber, wie ein Gespräch bei einer Tretboot-Fahrt zur Gründung der Craftbier-Marke geführt hat und wie es war, während der Gründungszeit ungeplant schwanger zu werden. Außerdem erfahren…
  continue reading
 
Radieschen können nicht nur roh verzehrt werden. Sie lassen sich auch kochen. Beispielsweise für ein Süppchen, das man ganz klassisch mit Zwiebeln zubereitet. Den Kick gibt dieser Suppe der Szechuanpfeffer. Er bringt dank dem Prickeln eine neue Ebene in dieses Gericht. Ebenfalls speziell: Aus den Radieschenblättern wird ein Öl zubereitet, das man d…
  continue reading
 
Szechuanpfeffer ist nicht verwandt mit dem klassischen Pfeffer. Vielmehr steht er den Zitrusfrüchten nahe. Szechuanpfeffer, das sind wie kleine Früchtchen, von denen die Schalen getrocknet und als Gewürz genutzt werden. Wie es der Name sagt, kommt Szechuanpfeffer eigentlich aus China, aus der Region Szechuan. Doch: Die Bäume gedeihen auch in der Sc…
  continue reading
 
Warum eigentlich kochen wir mit prickelnden Zutaten wie Szechuanpfeffer? Und warum gilt ein Glas Champagner als Hochgefühl im Glas? Das Prickeln, weiss Sensorik-Wissenschaftlerin Christine Brugger, macht ein Essen noch spannender. Es bringt eine zusätzliche Ebene in ein Essen oder ins Getränk, neben den bekannten Geschmacksrichtungen, und faszinier…
  continue reading
 
Prickeln ist nicht etwa eine Geschmacksrichtung wie süss, sauer oder salzig. Vielmehr reizt es unseren so genannten Trigeminus-Nerv. Das kennen wir auch von scharfen Lebensmitteln. Prickelnde Lebensmittel fördern meist den Speichelfluss. Und ja, es kann auch zu viel Prickeln sein: Übertreibt man es mit dem Konsum prickelnder Lebensmittel, so kann e…
  continue reading
 
Als Kinder liebten wir Süssigkeiten, die auf der Zunge zerplatzt sind. Prickelnde Lebensmittel und Getränke haben eine ganz eigene Faszination. Lebensmittel und Getränke für Erwachsene, die im Mund prickeln, gibt es in unseren Breitengraden nicht so viele. Mineralwasser natürlich. Oder auch Champagner. Aber auch in der Welt der Gewürze kommt das Pr…
  continue reading
 
Legen Sie doch mal einen fein gewürzten Pilz ins Burger-Brötchen statt eines Fleisch-Patties. Sie werden sehen, das schmeckt auch sehr fein. Ist gesund und schont erst noch das Klima. Wie Sie den Pilz zubereiten – das hören Sie in der Sendung «A Point».Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
  continue reading
 
Im zweiten Teil des Wissenschaftsradios über Endometriose schauen wir uns an, wie die Krankheit die Schwangerschaft beeinflussen kann. Außerdem sprechen wir mit Betroffenen und einer Psychologin, die erzählt, wie wichtig die psychologische Behandlung von chronischen Erkrankungen ist.Von Radio Radieschen
  continue reading
 
Mehr Hülsenfrüchte und Gemüse essen und weniger Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier. Dies empfiehlt eine Gruppe von Wissenschafter:innen die 2019 die sogenannte «Planetary Health Diet» entwickelt hat. Eine Ernährungsweise, die nicht nur unserer Gesundheit guttun soll, sondern auch dem Planeten. Nach den Vorgaben der «Planetary Health Diet» koche…
  continue reading
 
Ja, es ist so: auch unser Essen belastet den Planeten. Ein ganzer Drittel der Treibhausgase enteht im Zusammenhang mit unseren Nahrungsmitteln. Wollen wir dies ändern, müssem wir unser Essen neu denken: Mehr Gemüse konsumieren, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Samen und Nüsse. Im Gegenzug dazu weniger Fleisch essen, weniger tierische Produkte und w…
  continue reading
 
Ein ganzer Drittel der Treibhausgase, die Umwelt und Klima belasten, entsteht durch unsere Ernähung. Würden wir klimabewusster essen, mehr Gemüse, mehr Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen und weniger Fleisch und andere Tierprodukte, wie Milch und Eier, dann würde unser Planet deutlich weniger belastet. Das ist wissenschaftlich belegt. Und nicht nur das:…
  continue reading
 
Unsere Ernährung belastet den Planeten. Und das nicht zu knapp. Ein Drittel der Treibhausgase zum Beispiel entsteht im Zusammenhang mit unserer Ernährung: wir essen zu viel Fleisch und Tierprodukte und zu wenig Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse etc. Wie wir den Umstieg, weg vom Klassiker «Fleisch mit Beilage» hin zu einer gesunden und leckeren pflanzenb…
  continue reading
 
Jahrelang wurde Clara von Gynäkolog*innen erzählt, ihre Regelschmerzen wären normal. Irgendwann wird eine Zyste entdeckt und sie erhält die Endometriose-Diagnose. Selbst hatte sie den Verdacht schon länger. So wie ihr geht es vielen Betroffenen von Endometriose, einer Unterleibserkrankung, die starke Schmerzen verursacht. Das Ignorieren oder Invali…
  continue reading
 
Dieses simple Gericht ist ein heisser Hit auf den verschiedenen sozialen Medien. Aber macht es auch Sinn? Bei Tomaten geht es um den vollen Geschmack. Aus diesem Grund konserviert man auch Tomaten genau in der besten Saison. Das bedeutet, man kocht sie ein, macht sie ein, püriert sie, trocknet sie und so weiter. Auch tiefgefrieren könnte eine Optio…
  continue reading
 
Natürlich eignet sich der Tiefkühler zum Konservieren von frischen Lebensmitteln, aber auch für gekochte. Wer sich für Meal-Prep, also fürs gesunde Vorkochen, interessiert, kommt nicht um den Kühlschrank herum. Meal-Prep (Restenküche) ist eine sinnvolle Kochgewohnheit, bei der es darum geht, selbstgemachtes, gesundes Essen vorzukochen, da in der st…
  continue reading
 
Immer mehr Co-Working Spaces öffnen in Österreich. Selbstständige, Start-Ups und andere Unternehmer*innen mieten Schreibtische und Konferenzräume. Aber welche Vor- und Nachteile hat es, außerhalb der eigenen vier Wände und mit den unterschiedlichsten Menschen zu arbeiten? Und wie entwickeln sich die Unternehmen in Österreich?…
  continue reading
 
Am 6. März 1930 war es in den USA so weit. Die ersten tiefgefrorenen Gerichte kamen in den Handel. Das veränderte nicht nur die Essgewohnheiten, sondern revolutionierte auch die Lebensmittelindustrie. Liebe auf den ersten Blick war es nicht, als der Vater der Tiefkühlkost, der Meeresbiologe Clearance Birdseye, mit seinen schockgefrosteten Lebensmit…
  continue reading
 
Bevor es Kühlschränke gab, wie wir sie heute kennen, gab es Eisschränke. Auch die Schweiz mischte in diesem Geschäft mit und exportierte tonnenweise Natureis ins Ausland. Die ersten Eiskästen waren mehr oder weniger gut isolierte Holzkisten, die man mit Natureis bestückte. Dieses Eis stammte meistens aus Bergseen, wie dem Lac de Joux, wo im Winter …
  continue reading
 
Rund um den Westbahnhof soll sich einiges verändern: Dort, wo heute ÖBB-Gebäude stehen, ist ein "Terrassen-Park" geplant. Er soll mehr Grün in den stark verbauten 15. Bezirk bringen. Die "Initiative Westbahnpark" befürchtet stattdessen eine "massive Bebauung" des Gebiets.Was ist also genau geplant? Wir haben nachgefragt! Die Antworten hört ihr in d…
  continue reading
 
Loading …

Kurzanleitung