PTC-Feeling an Tag 3

21:24
 
Teilen
 

Manage episode 286513937 series 2372087
Von ©2021 meinsportpodcast.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Der dritte Tag der Gibraltar Open in Milton Keynes hatte ein bisschen was von PTC-Feeling, denn viele niedriger platzierte Spieler und Amateure gaben sich die Ehre. Dennoch konnten sich viele von ihnen nicht durchsetzen, was Kathi Hartinger und Christian Oehmicke in ihrer Zusammenfassung besprechen. Lichtenberg ohne hohe Breaks Es waren bei Simon Lichtenberg am Ende die hohen Breaks, die den Ausschlag gaben und dafür sorgten, dass der Berliner sein Match gegen Lu Ning letztlich mit 3:4 abgeben musste. Viele andere Spieler sorgten für einige hohe Serien, darunter Scott Donaldson und Anthony McGill, die sich in hervorragender Spiellaune präsentierten. Robertson auf Formsuche Neil Robertson war das prominenteste Opfer am dritten Tag der Gibraltar Open. Der Australier ist seit dem UK-Championship-Sieg nicht mehr wirklich konstant unterwegs und unterlag Lei Peifan nach einem schwachen Match mit 2:4. Auch Ryan Day kann seine Shoot-Out-Form weiterhin nicht konservieren und verlor das walisische Duell gegen Jak Jones mit 3:4.

495 Episoden