ManagerSeminare Verlags GmbH öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Da viele Mitarbeitende seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie vermehrt im Homeoffice arbeiten, findet Mobbing zwar seltener auf den Bürofluren statt, doch aus der Arbeitswelt verschwunden sind Schikane, Beleidigungen und Co. keineswegs. Im Gegenteil: Remote Mobbing ist sogar auf dem Vormarsch – und stellt viele Führungskräfte vor eine besondere Hera…
 
Zahlen erklären die Welt. Sie erlauben es, Themen so auf den Punkt zu bringen, wie es Sprache häufig nicht vermag. Weder die Aufklärung noch die Mondlandung oder die Digitalisierung wären ohne Zahlen denkbar. Und dennoch, so meinen Dirk Osmetz und Stefan Kaduk, ist ein kritischer Umgang mit den vermeintlich glasklaren Ergebnissen allgegenwärtiger B…
 
Ein Hauptmerkmal agiler Unternehmen besteht darin, dass sie sich schnell und kreativ auf wandelnde Kundenwünsche einstellen können. Doch reicht das für die Zukunft? Svenja Hofert glaubt: nein. Agilität muss über diesen begrenzten Anspruch hinauswachsen. Die Organisationsberaterin mit acht Einsichten, die gleichzeitig Anregungen sind, Agilität neu z…
 
Wie können Organisationen agil werden? Eigentlich gar nicht, wenn man dem Wesen sowie dem Sinn und Zweck von Organisation Rechnung trägt. Der besteht nämlich vor allem in Stabilität. Dennoch gibt es einen Weg, der agilem Denken und Handeln den Weg ebnet: geplantes Experimentieren.Von managerSeminare
 
Wissen, Aufgaben, Verantwortung, der tiefere Sinn und das höhere Ziel – in New Work wird vieles selbstverständlich geteilt. Doch was ist eigentlich mit den Gewinnen? Was mit der Macht? Und was mit der gesellschaftlichen Verantwortung? Solche Fragen werden immer präsenter. Die Antworten, die junge Gründerinnen und Gründer für sich gefunden haben, er…
 
Feedback erfolgt in vielen Unternehmen noch immer klassisch im jährlichen Mitarbeitergespräch. Doch wenn Unternehmen sich stetig weiterentwickeln wollen, muss auch das Feedback stetig erfolgen – und zugleich ehrlich, konkret und konstruktiv sein. Damit das gelingt, müssen Mitarbeitende ebenso wie Führungskräfte ihre Komfortzone verlassen – und da…
 
Alle kennen es, jedes Wirtschaftsbuch verwendet es, kein Vortrag über die Arbeitswelt kommt ohne es aus: das Akronym VUKA. Mittlerweile hat es jedoch mehr als 30 Jahre auf dem Buckel, und die Welt hat sich weiter verändert. Wirtschaftsvordenker diskutieren daher, ob es ein neues Sensemaking-Modell braucht. Ein Vorschlag, der dabei besonders hoch g…
 
Einfluss nehmen ohne Positionsmacht oder Auftrag? Das ist in den meisten Organisationen nicht vorgesehen. Möglich ist es trotzdem. Immer wieder setzen engagierte Menschen aus der Mitte von Unternehmen heraus Veränderungsimpulse. Was sie verbindet, wie sie ihre Graswurzelinitiativen anschieben und warum Unternehmen keine Angst vor dem Change ohne Ma…
 
Kreativität gilt als wichtigste Ressource in der VUKA-Welt. Vor allem mit inspirierenden Arbeitsumgebungen und der gezielten Rekrutierung kreativer Menschen versuchen Unternehmen sie aufzubauen. Die stärksten Hebel zur Stärkung der Kreativität betätigen sie oft jedoch nur halbherzig: den Aufbau kreativer Prozessstrukturen und die Förderung einer In…
 
Die Kündigung eines Mitarbeiters, der Weggang einer Kollegin – Trennungen gehören zum Business. Geregelt werden sie klassischerweise von der HR-Abteilung, manchmal auch vom Top-Management. Das ist häufig selbst dort so, wo Selbstorganisation schon praktisch gelebt wird. Denn scheiden tut weh. Doch müssen Teams, die ihre Mitglieder selbst rekrutiere…
 
Es gibt dumme Ideen, dumme Handlungen und dumme Entscheidungen. Allen ist gemein: Sie haben meist ungünstige Folgen. Genauso ist es mit Organisationen: Ist das System erst einmal verdummt, dann hilft auch die Intelligenz seiner Mitglieder nicht weiter. Die Ergebnisse bleiben enttäuschend. Wie aber kommt es zur organisationalen Verblödung? Und was l…
 
Verbesserung der CO2-Bilanz, Analyse der Ressourceneffizienz, Ökozertifizierung von Zulieferern …, das sind typische Themen, wenn es um die Frage geht, welchen Beitrag Unternehmen im Kampf gegen die Klimakrise leisten können. Ein ganz anderer Ansatzpunkt wird bisher kaum beleuchtet: Organisationen verfügen über einen starken Hebel, das Verhalten ih…
 
Viele Unternehmen wollen sich komplett agil aufstellen – anhand von Arbeitsprinzipien, wie sie im Agilen Manifest beschrieben sind. Der Haken: Diese Prinzipien beziehen sich auf Prozesse. Unternehmen haben aber auch eine Struktur und eine Strategie. Wollen sie agil werden, müssen sie auch die verändern. Mit dem Agilen Manifest allein klappt das nic…
 
Kein Unternehmen kommt ohne Regeln aus, doch um flexibel und innovativ mit widersprüchlichen Anforderungen umgehen zu können, sind Organisationen darauf angewiesen, dass ihre Mitglieder die bestehenden Regeln immer mal wieder brechen. Allerdings ist der Grat zwischen ­organisational 'brauchbarer' und destruktiver Illegalität schmal.…
 
Langwierig, beschwerlich und oft erfolglos: So sieht die Bilanz vieler Change-Prozesse aus. Doch aus zäher Veränderungsarbeit könnte leicht dynamischer Wandel werden, der nicht irgendwann in ferner Zukunft stattfindet, sondern unmittelbar im Jetzt, ist Niels Pfläging überzeugt. Der Unternehmer und Berater schlägt vor, Change-Arbeit in Form von Flip…
 
Wenn Mitarbeitende selbst entscheiden, selbst Projekte anschieben können, dann ist das nach neuem Organisationsverständnis eine großartige Sache, die Tempo ins Unternehmen bringt. Im vierten Teil unserer Serie über Einsichten des Systemtheoretikers Niklas Luhmann lesen Sie, warum es aber auch problematisch sein kann, Sachverstand und Entscheidungsg…
 
Was hält Unternehmen vital und lebendig? Hans A. Wüthrich hat es analysiert: Drei Fähigkeiten entscheiden darüber, inwieweit eine Organisation mit Krisen umgehen kann und zukunftsfähig ist. Um sie herauszubilden, hilft Führungskräften ein Ansatz aus der Kunst – das Grenzen-Dehnen nach dem Prinzip des 'Capriccio'.…
 
Wer das eigene Team agilisieren möchte, braucht nicht nur neue Methoden, nötig ist ein neues Denken. Das lässt sich zwar nicht verordnen, es lässt sich jedoch ganz gut kultivieren: Wenn die richtigen Bedingungen geschaffen werden, wächst es quasi von alleine. Das kleine Dreimaldrei für die Aufzucht und Pflege eines agilen Mindsets.…
 
Wer immer wieder Neues lernen muss, sehnt sich oft nach Tricks und Kniffen, die ihm den Lernprozess erleichtern. Doch so mancher Ansatz, der müheloses Lernen verspricht, ist der Mühe nicht wert. Leichter lernen lässt sich dennoch – wenn man mit dem eigenen Gehirn und nicht gegen es arbeitet, sagt der Neurobiologe und Mentaltrainer Marcus Täuber.…
 
Führungskräfte sind gefordert, Arbeit flexibler, dynamischer, agiler zu organisieren. Gleichzeitig bleiben 'klassische' Führungsaufgaben wie die Vermittlung von Klarheit und Stabilität, die den neuen Anforderungen widersprechen, bestehen. Frank Bischoff und Christian Heiss haben einen Entwurf vorgelegt, wie der Brückenschlag zwischen den beiden Anf…
 
Viele Unternehmer, Selbstständige und Führungskräfte fühlen sich in der ­Corona-Krise wie ausgeliefert, macht- und hilflos. Um ins Handeln zu kommen und nachhaltige Lösungen generieren zu können, benötigen sie vor allem eines: Orientierung. Doch wie findet man die in einer Zeit, in der nichts sicher scheint? Eine Antwort liefert das Volk der Polyne…
 
Wir leben in Zeiten, die zutiefst verunsichern. Die Covid-19-Pandemie hat vieles in Frage gestellt, das wir für selbstverständlich hielten. Vielen hat das Virus von jetzt auf gleich eine Kehrtwende im eigenen Tun abverlangt. Immerhin gibt es eine uralte Erfindung der Menschheit, die sowohl Halt in unsicheren Zeiten gibt als auch dabei hilft, der Me…
 
Als ganze Teams coronabedingt ins Home Office umgezogen sind, war die größte Sorge, ob und wie das technisch und organisatorisch bewältigt werden kann. Allmählich zeigt sich ein anderes Problem: Die räumliche Distanz droht zum Verlust der emotionalen Grundlagen zu führen, auf denen gute Zusammen­arbeit basiert. Um das zu verhindern, brauchen Führun…
 
In Krisen schalten wir gedanklich oft in den Automodus – der uns zielsicher in die immer gleichen Denkfallen führt. Die gute Nachricht: Sie zu umgehen und unsere Gedanken wieder in Bahnen zu lenken, die uns weiterbringen und letztlich durch die Krise führen, ist keine Rocket Science.Von managerSeminare
 
Agilität ist eine Art Zauberformel für die VUKA-Welt – oder war es zumindest, bis die Corona-Krise viele Transformationen auf Eis legte. Dabei können Unternehmen auch und gerade jetzt von agilen Prinzipien und Praktiken profitieren. Ein Blick in Pionierunternehmen zeigt, welche sich als besonders erfolgreich erwiesen haben.…
 
Ideen äußern, Fehler zugeben, andere Sichtweisen einbringen – kollaboratives Arbeiten verlangt, dass sich jeder einbringt. In Krisensituationen gilt das umso mehr: Jede Beobachtung zählt. Vieles halten wir jedoch zurück – aus Angst vor abfälligen Reaktionen. Was uns fehlt, nennt Amy C. Edmondson 'psychologische Sicherheit'. Die Harvard-Professorin …
 
2020 steht das Leben für Millionen Menschen aufgrund der Corona-Pandemie Kopf. Und wenn die Nerven blank liegen, dann kochen auch die Konflikte hoch. Wie damit umgehen? Der Managementberater Reinhard K. Sprenger schlägt Überraschendes vor: Wir sollten den Konflikt selbst als Lösung begrüßen.Von managerSeminare
 
Organisationen profitieren normalerweise von einem Wechselspiel aus Formalität und Informalität: Immer wieder handeln Mitarbeitende jenseits vorgegebener Regeln - oft zum Nutzen der Organisation. Bei der Zusammenarbeit über Distanz wird dieses informale Handeln allerdings schwieriger. Für die Führung stellt sich damit eine paradoxe Frage: Soll sie …
 
Ist es besser, den Wandel hierarchisch durchzuziehen oder ihn partizipativ zu gestalten? Ist es wichtiger, die Interessen der Shareholder im Blick zu halten oder die der Stakeholder? In Change-Prozessen gibt es zahlreiche Spannungsfelder, fünf von diesen sind in Krisenzeiten besonders relevant. Wie es gelingt, diese auszutarieren und so den aktuell…
 
In der digitalisierten Welt von heute wissen wir vor lauter Informationen oft nicht mehr, wo uns der Kopf steht. Die Folge: Wir lassen den einen oder anderen vermeintlichen Fakt einfach so zu uns durchdringen – ohne zu prüfen, ob er wahr und relevant für uns ist. Im schlimmsten Fall sitzen wir sogar Fake News und Fehlinformationen auf. Wie wir das …
 
Aus der Corona-Pandemie werden wir lernen – für ein menschlicheres Arbeitsleben, eine nachhaltigere Wirtschaft. So zumindest die Hoffnung. Doch dass wir dafür vorher an unserem Verständnis organisationaler Resilienz arbeiten müssen, geht im kollektiven Hoffnungsnebel unter. Friederike Müller-Friemauth mit einer anders-optimistischen Lagebeurteilung…
 
Purpose, Innovationsgeist, Agilität: In der Corona-Krise sind genau die Haltungen, Werte und Fähigkeiten gefragt, mit denen sich Unternehmen heutzutage gern brüsten. Doch jetzt zeigt sich, bei wem das Bekenntnis zu moderner Unternehmensführung nur Schönwettergerede ist und wer es damit wirklich ernst meint.…
 
Die Corona-Pandemie sorgt für zahlreiche Einschränkungen im Alltag – und dafür, dass fast alle Veranstaltungen abgesagt werden. Doch das muss nicht sein. Dann nämlich, wenn Unternehmen hybride Events auf die Beine stellen. Wie es gelingt, Teilnehmende auch daheim zu fesseln und ähnliche Effekte wie mit einer Präsenzveranstaltung zu erzielen.…
 
Betriebsschließungen, unterbrochene Lieferketten, Personalengpässe – und das alles weltweit und ohne viel Vorwarnung: Die VUKA-Welt ist derzeit live zu erleben, in einer Dimension, die bisher unvorstellbar war. Deutlich wird jetzt, welchen Organisationen es gelingt, in dieser Welt zu bestehen. Was ihre Krisenfestigkeit ausmacht – und was man sich v…
 
Das Corona-Virus stellt New Work vor eine Bewährungsprobe. Jetzt muss sich zeigen, ob Selbstorganisation und Partizipation auch unter Druck bestehen können. Wesentlich hängt das von etwas ab, was in der Diskussion über neues Arbeiten bisher kaum beleuchtet wurde: von speziellen Kompetenzen der Mitarbeitenden. Diese sind in der Krise nicht nur für N…
 
Um mehr Glück in ihr Leben zu holen, befolgen viele Menschen einschlägige Glückstipps. Doch manche von diesen Ratschlägen wirken völlig kontraproduktiv. Statt die Zufriedenheit der Glückssucher zu erhöhen, stürzen sie sie erst recht ins Unglück. Zeit für Aufklärung, findet Cordula Nussbaum.Von managerSeminare
 
Selbstkritik zu üben, fällt vielen schwer. Dabei profitieren Unternehmen gerade in der neuen Arbeitswelt davon, wenn Mitarbeitende und Führungskräfte selbstkritisch sind. Denn wer dazu bereit ist, lernt schneller, verbessert seine Leistung und bleibt mental flexibel. Auch auf die Vertrauensbildung im Team hat Selbstkritik eine positive Wirkung.…
 
Die Firma an die Spitze bringen, die Konkurrenz abhängen: Das sind typische Ziele von Führungskräften, die das Spiel, das sie spielen, nicht verstanden haben. Sie denken, dass es dabei ums Gewinnen geht. Dabei spielen sie in einem unendlichen Spiel, in dem es keine Gewinner geben kann. Der US-Berater Simon Sinek über die Folgen des Irrtums – und da…
 
Haben Unternehmen einen Erfolgspfad eingeschlagen, sind sie meist nicht bereit, ihn wieder zu verlassen – und das, obwohl er ihnen schnell zum Verhängnis werden kann. Denn in einer sich ständig transformierenden Unternehmenswelt gilt es, offen für neue Wege zu sein und schnell die Richtung wechseln zu können. Wie das gelingen kann und warum die Dig…
 
Obwohl Feedback zu den absoluten Basic-Instrumenten der Führung gehört, wird es in der Praxis meist viel zu wenig gegeben – und oft dann auch noch so, dass es kaum oder sogar kontraprodukiv wirkt. Das hat vor allem psychologische Ursachen, liegt aber auch an zweifelfhaften Tipps, die übers Feedback-Geben kursieren.…
 
Noch wird Lernen hauptsächlich als Event im Seminarraum verstanden. Doch schon in fünf Jahren soll es anders sein, so die Vision der Corporate Learning Community: Dann werden Lernen und Arbeiten eins werden und Menschen sich selbstbestimmt weiterentwickeln. Was aber bedeutet das konkret? Und wie wird sich die Arbeit von Weiterbildungsprofis dadurch…
 
'Alles muss perfekt sein' – nicht nur Individuen, auch Unternehmen ­hängen diesem Glaubenssatz an. Sie wollen das Beste, erreichen aber mit ihrem Hang zum Perfektionismus oft das Gegenteil. Denn das ständige Streben nach Perfektion überfordert nicht nur die Menschen, es lähmt auch die Organisation. Höchste Zeit für Unternehmen, sich mit dem 'Gut ge…
 
Führung und Schauspiel? Passen nicht zusammen, so der erste Impuls. Schließlich sollen Führungskräfte keine Show abziehen. Doch dieser Gedanke läuft in die falsche Richtung. Denn jede Führungskraft spielt eine Rolle: die Führungsrolle. Und diese Rolle gilt es mit Präsenz und Überzeugungskraft auszufüllen, um wirksam zu sein. Ein Blick auf die Lehre…
 
Die Frage, wie es gelingt, dass Mitarbeitende beim Change mitziehen, wird diskutiert, seit Unternehmen systematisch Change betreiben. Ein aktueller Ansatz aus der Soziologie eröffnet in der alten Diskussion nun eine neue Perspektive: das Resonanz-Konzept von Hartmut Rosa. Es richtet den Blick auf die Bedingungen, unter denen Menschen gemeinsam in B…
 
Über das Lernen wird viel Unsinn erzählt, über das Denken an sich auch. Das findet jedenfalls Christian Swertz, der als Professor für Medienpädagogik einen ganz eigenen Blick auf Unternehmen und ihren Umgang mit Wissen und Weiterbildung wirft. Nach Gehirnen kann man sich dabei ebensowenig richten wie nach Computern. Und Lernen funktioniert am beste…
 
Sie setzen sich gegen Rassismus ein. Sie zeigen AfD-Politikern die rote Karte. Sie fordern Bürger dazu auf, zur Europawahl zu gehen: In jüngster Zeit beziehen Topmanager und deren Unternehmen verstärkt politisch Position. Ist das anmaßend oder angemessen?Von managerSeminare
 
Es ist ein häufig zu beobachtendes Phänomen: Selbstorganisation wird eingeführt, doch das Team nutzt die Spielräume nicht. Wer vermutet, dass das an mangelndem Interesse liegt, irrt. Vielmehr sind es oft die Führungskräfte, die sich - ungewollt - derart widersprüchlich verhalten, dass die Mitarbeiter daraus schließen: Selbstorganisation ist in Wahr…
 
Wer immer nur schnell auf Mails reagiert, zig Dinge gleichzeitig macht und Terminen hinterherjagt, hat keine Zeit, sich intensiv einer Aufgabe zu widmen, in die Tiefe zu gehen und neue Ideen zu entwickeln. Warum Deep Work – das konzentrierte Arbeiten – im hektischen Büroalltag immer schwieriger wird, wie es trotzdem gelingen kann und wie Unternehme…
 
Ehrlich, echt und unverstellt: So erscheinen uns Menschen, die wir für authentisch halten. Ergo bekommen wir immer wieder zu hören, dass Authentizität ein Erfolgsfaktor ist. Doch das, worauf es ankommt, ist, authentisch zu wirken. Ein feiner, aber wichtiger Unterschied. Denn um authentisch zu wirken, darf man eines gerade nicht sein: vollkommen aut…
 
Das Konzept der Agilität funktioniert in Teilbereichen oft hervorragend. Doch der Erfolg im Kleinen lässt sich nicht ohne Weiteres im Großen wiederholen: Unternehmen, die versuchen, ihre gesamten Strukturen auf agil umzustellen, holen sich oft böse Blessuren, manche fallen gar krachend auf die Nase. Das liegt meistens daran, dass ein entscheidender…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login