Institut Fur Medien öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Der Vortrag „Fake news: Medien zwischen Aufklärung, Verzerrung und Emotionalität“ von Jörg Armbruster fand im November 2017 im Rahmen eines Workshops des Wissenschaftlichen Initiativkreis Kultur und Außenpolitik (WIKA) in Kooperation zwischen dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) und dem ZAK statt. Dem Titel „Kultur: Umbruch – Aufbruch – Neuor…
 
Der Vortrag „Vernetzung der Netzwerke – lokal, global.“ von Prof. Dr. Egon Endres fand im November 2017 im Rahmen eines Workshops des Wissenschaftlichen Initiativkreis Kultur und Außenpolitik (WIKA) in Kooperation zwischen dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) und dem ZAK statt. Dem Titel „Kultur: Umbruch – Aufbruch – Neuorientierung“ folgend,…
 
Der Vortrag „Globale Ungleichheiten, Staatsbürgerschaft und Geschlecht“ von Prof. Dr. Manuela Boatcă fand im November 2017 im Rahmen eines Workshops des Wissenschaftlichen Initiativkreis Kultur und Außenpolitik (WIKA) in Kooperation zwischen dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) und dem ZAK statt. Dem Titel „Kultur: Umbruch – Aufbruch – Neuori…
 
Prof.Dr. Michael Kerres, Professor für Mediendidaktik und Wissensmanagement an der Universität Duisburg-Essen, über das Verhältnis zwischen digitalen Welt und Bildung. Am 21.November 2017 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die dritten Wissenschaftsgespräche statt. In Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand die Verans…
 
Stephan Noller, Gründer und Entwickler des Mini-Computers „Calliope mini“, hält einen Impulsvortrag über Spaß und Magie der Digitalisierung sowie die Stärkung der digitalen Kompetenzen bereits im Grundschulalter. Am 21.November 2017 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die dritten Wissenschaftsgespräche statt. In Kooperation mit de…
 
Am 21. November 2017 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die 3. Wissenschaftsgespräche statt. In Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand die Veranstaltung unter dem Titel "Bildung digital - was müssen wir für morgen wissen?". Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung, und Prof. Dr. Caroline Y. Rob…
 
Digitale Medien prägen in zunehmenden Maß die Kommunikation und damit den Diskurs in unserer Gesellschaft. Internet-Portale, Suchmaschinen und soziale Medien wirken auf die öffentliche Meinung in bisher unbekannter Weise ein und treiben die „traditionellen“ Medien vor sich her. Wie gehen wir im Internetzeitalter mit Informationen um und wie bewerte…
 
Am 10. Juli 2017 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die zweiten Wissenschaftsgespräche statt. In Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand die Veranstaltung unter dem Titel "Digitalisierung - Meinungsbildung in der digitalen Welt". Gökay Sofuoğlu, der als Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland / Alma…
 
Am 10. Juli 2017 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die zweiten Wissenschaftsgespräche statt. In Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand die Veranstaltung unter dem Titel "Digitalisierung - Meinungsbildung in der digitalen Welt". Dr. Peter Matuschek, der Leiter Sozial-, Politik-, Medien- und Meinungsforschung bei for…
 
Am 10. Juli 2017 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die 2 Wissenschaftsgespräche statt. In Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand die Veranstaltung unter dem Titel "Digitalisierung - Meinungsbildung in der digitalen Welt". Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung, und Prof. Dr. Caroline Y. Robe…
 
Am 10. Juli 2017 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die zweiten Wissenschaftsgespräche statt. In Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand die Veranstaltung unter dem Titel "Digitalisierung - Meinungsbildung in der digitalen Welt".Prof. Dr. Dirk Lewandowski, der als Professor für Information Research & Information Retr…
 
Prof. Dr. Helmut Willke, Professor für Global Governance und Vizepräsident für Forschung der Zeppelin Universität Friedrichshafen, spricht über die Transformation der Demokratie in Zeiten großer Unübersichtlichkeiten. Die Veranstaltung fand am 26.01.2017 im Rahmen des Colloquium Fundamentale am ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und St…
 
Fake News, Populismus, Lügenpresse? PD Dr. Paula Diehl, Leiterin des DFG-Projekts „Das Imaginäre und die Politik in den modernen Demokratien“ an der Universität Bielefeld und Tobias Roth, stellvertretender Redaktionsleiter für Politik, Badische Neueste Nachrichten (BNN) referieren und diskutieren über die Rolle der Medien im postfaktischen Zeitalte…
 
Zunehmender Nationalismus fern des Ursprungslandes? Über politisierte Diaspora-Gemeinschaften und deren Einfluss auf die deutsche Gesellschaft diskutieren Jun. Prof. Dr. Jannis Panagiotidis vom Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (Universität Osnabrück) und Dr. Yaşar Aydın, Dozent an der HafenCity Universität Hamburg.Die Ve…
 
Frankreich, Polen, Ungarn: Unterliegt Europa einem populistischen Ruck? Prof. Dr. Frank Decker vom Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn spricht über die unterschiedlichen Ausprägungen des Populismus und die Zukunft Europas.Die Veranstaltung fand am 8.12.2016 im Rahmen des Colloquium Fundamentale am ZAK | Zentrum …
 
Radikal einfache Lösungen, Polarisierung, Antipolitik: Prof. em. Dr. Karin Priester vom Institut für Soziologie der Universität Münster spricht über Gründe und Auswirkungen des Populismus.Der Vortrag fand am 17.11.2016 im Rahmen des Colloquium Fundamentale "Neue Nationalismen - Folge einer globalisierten Welt?" am KIT statt.Weitere Informationen: w…
 
Am 7. November 2016 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die ersten Wissenschaftsgespräche statt. Die neue Vortragsreihe des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale in Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand unter dem Titel "Digitalisierung - Die Downloadkultur und ihre Folgen".Prof. Dr. Sa…
 
Dr. Hans Jörg Stotz (Senior Vice President, IoT Strategy & Innovation, SAP) spricht in seinem Impulsvortrag über die Digitalisierung in der Welt des Konsumenten und gibt Beispiele aus dem Bereich Open Source und Handel.Am 7. November 2016 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe die ersten Wissenschaftsgespräche statt. Die neue Vortrags…
 
Der Ausgang des Brexit-Votums im Juni 2016 war für die meisten europäisch interessierten Bürger sehr überraschend. Steht der Brexit für den Versuch, die Handlungsfähigkeit des Nationalstaats zurückzugewinnen, die durch Entwicklungen wie die europäische Integration, die Globalisierung und die wachsende Migration bedroht erscheint? Prof. Dr. Julia An…
 
Am 7. November 2016 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die ersten Wissenschaftsgespräche statt. Die neue Vortragsreihe des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale in Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand unter dem Titel "Digitalisierung - Die Downloadkultur und ihre Folgen".Prof. Hubert…
 
Am 7. November 2016 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die ersten Wissenschaftsgespräche statt. Die neue Vortragsreihe des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale in Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand unter dem Titel "Digitalisierung - Die Downloadkultur und ihre Folgen".Prof. Dr. Sa…
 
Am 7. November 2016 fanden in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die ersten Wissenschaftsgespräche statt. Die neue Vortragsreihe des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale in Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung stand unter dem Titel "Digitalisierung - Die Downloadkultur und ihre Folgen". Christoph D…
 
... Prof. Dr. Saskia Sassen, Dr. Kerstin Krellenberg und Prof. Dr. Werner J. Patzelt)Die Referentinnen und Referenten des Nachmittagspanels sprachen mit Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha über ökonomische Konzentrationen in Metropolen, Zugang zu neuen Technologien, demokratischen Wandel, „Diversity“ und kulturelle Identitäten und gingen auf…
 
Dr. Kerstin Krellenberg, seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig, spricht über Herausforderungen, die sowohl Chancen als auch Risiken einer zunehmenden weltweiten Urbanisierung mit sich bringen. Im Fokus stehen dabei Megastädte als eine besonders signifikante Ausprägung dieser Verstädterung. Ein…
 
Die Berichterstattung über die Veränderungen des Klimas hat eine lange Geschichte, bereits 1986 titelte der Spiegel mit „Die Klimakatastrophe“. Mike S. Schäfers stellte den Zuhörern unserer Ringvorlesung „Wissenschaftskommunikation erforschen“ am 09. Juli vor, wie sich die Medien bislang dem Thema genähert haben – sowohl national als auch internati…
 
Wenn Bürger im Internet nach Antworten auf wissenschaftliche Fragen suchen, etwa über die Schädlichkeit von Pestiziden oder die Auswirkungen des Klimawandels, stoßen sie meist auf eine Vielfalt von Aussagen und Meinungen. Wie wissenschaftliche Laien auf dieses Problem reagieren, das zeigte Prof. Dr. Rainer Bromme in unserer Ringvorlesung „Wissensch…
 
Sind Forscher beim Thema Wissenschaftskommunikation zu zurückhaltend oder hat die Wissenschaft in den letzten Jahrzehnten nicht ohnehin schon eine zu starke Medialisierung erlebt? Mit dieser Frage beschäftigte sich Prof. Dr. Hans Peter Peters am 18. Juni in unserer Ringvorlesung „Wissenschaftskommunikation erforschen“. Er warf einen Blick auf die B…
 
Am 25. Mai war Prof. Holger Wormer zu Gast in unserer Ringvorlesung „Wissenschaftskommunikation erforschen“ und berichtete über Informationsqualität zwischen Fachpublikationen, PR sowie alten und neuen Medien. Wir haben natürlich wieder den Vortrag mitgeschnitten und stellen das Video, sowie die Tweets zur Vorlesung im Folgenden zur Verfügung. Zum …
 
„Organisationstheoretische Perspektiven auf die Wissenschaftskommunikation“, so lautete der Titel des Vortrag von Dr. Simone Rödder, den sie am 22. Mai 2015 in unserer Ringvorlesung „Wissenschaftskommunikation erforschen“ hielt. In ihrem Vortrag warf die Wissenschaftlerin der Universität Hamburg einen wissenschafts- bzw. organisationsoziologischen …
 
Am 07. Mai war Dr. Stefan Böschen zu Gast in unserer Ringvorlesung „Wissenschaftskommunikation erfoschen“. Der Wissenschaftler vom Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) beschäftigte sich in seinem Vortrag mit dem Themenkomplex des Nichtwissens und seiner Rolle sowohl für die Wissensproduktion als auch Wissenskommunikation. …
 
Am 23. April war Prof. Dr. Stephan Ruß-Mohl von der Universität Lugano zu Gast in unserer Ringvorlesung „Wissenschaftskommunikation erforschen“. In seinem Vortrag mit dem Titel „Rückzugsgefechte des Journalismus? Wissenschaftskommunikation in der Aufmerksamkeitsökonomie“ widmete er sich der Zukunft von Wissenschaftsjournalismus und -kommunikation. …
 
Mitschnitt des Vortrag von Dr. Thomas Metten im Rahmen unserer Ringvorlesung „Wissenschaftskommunikation erforschen“. Thomas Metten gab unter dem Titel „Wissenstransfer oder Wissenstransformation?“ am 12. Februar 2015 einen Einblick in kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Wissenschaftskommunikation: Der Vortrag beginnt mit einem kurzen Überblic…
 
Esra Nilgün Mirze, die ehemalige Direktorin für Auslandsbeziehungen im Rahmen von „Istanbul 2010 – Kulturhauptstadt Europas“ und Dr. Nigel Barker, Direktor für Planung und Erhaltung bei English Heritage London, sprachen mit Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha über die Rolle freier Künstler im Zuge der Istanbuler Protestbewegungen und den Ein…
 
Der in Boston lebende Publizist und Fellow der American Academy in Berlin Evgeny Morozov und die Designerin und Gründerin von D4SC, Priya Prakash, diskutierten mir Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha über die sozialen Veränderungen durch neue Technologien und die daraus entstehenden Möglichkeiten für Städte. Wie schafft man ein möglichst bre…
 
Prof. Dr. Saskia Sassen thematisiert die Großstadt als komplexes aber unvollständiges System, in dem die Machtlosen zu Entscheidungsträgern werden. Ebendiese Mischung aus Komplexität und Unvollständigkeit birgt die Möglichkeit, dass etwas entsteht – eine urbane, politische, bürgerliche Geschichte.Sassen, Inhaberin der Robert-S.-Lynd-Professur für S…
 
Priya Prakash, Designerin und Gründerin von D4SC (Design for Social Change) und u.a. Fellow an der Royal Society of Arts (FRSA), spricht über Chancen, einem rapiden urbanen Wachstum mit der zunehmenden Entwicklung ,Intelligenter‘ Stadtinfrastrukturen zu begegnen. Notwendigkeit und Verantwortung von Bürgerbeteiligung und die Entstehung einer neuen A…
 
Evgeny Morozov, in Boston lebender Publizist und Fellow der American Academy in Berlin, spricht über Herausforderungen und Chancen, die ein urbaner Wandel hin zu ,intelligenteren‘ Städten (Smart Cities), zu Sensor-gesteuerten Infrastrukturen und über die damit verbundene Möglichkeit einer effizienteren Nutzung und Verteilung von Ressourcen mit sich…
 
Dr. Nigel Barker, seit 2001 in beratender und später leitender Position bei English Heritage tätig und hier seit 2013 Direktor für Raumplanung und Erhaltung für London, spricht über den Bauboom in der englischen Metropole: Großinvestitionen, Gentrifizierung und die Herausforderung eines rasanten Bevölkerungswachstums stellen sowohl die historisch g…
 
Esra Nilgün Mirze, ehem. Direktorin für Auslandsbeziehungen im Rahmen von Istanbul 2010 – Kulturhauptstadt Europas, Gründerin und Vorsitzende der 41° 29° Istanbul Association for Art and Design, beleuchtet die hehren Ziele Istanbuls, die die Metropole noch in 2010 als Europäische Kulturhauptstadt (City of Culture) hegte – und wieso das ursprünglich…
 
Der Politikwissenschaftler und ehemalige US-Regierungsberater Prof. Dr. Benjamin R. Barber, der Soziologe Prof. Dr. Martin Albrow sowie Peter Murray, Vorsitzender von London New Architecture, sprachen mit Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha über die sich wandelnde Rolle ziviler und urbaner Gesellschaften sowie Tendenzen der Städteplanung.Wei…
 
Am Sonntag fand unter der Moderation von Markus Brock (SWR, 3Sat) die Podiumsdiskussion zum Szenario „Wenn Bürgermeister die Welt regierten“ statt, dessen Ausgangspunkt die Thesen des gleichnamigen Buchs von Prof. Dr. Benjamin R. Barber bilden. Antworten auf darin aufgeworfene Fragen suchten die ehemalige Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main D…
 
Prof. Dr. Werner J. Patzelt, Lehrstuhlinhaber Politische Systeme und Systemvergleich an der Technischen Universität Dresden, beleuchtet Aspekte der Pegida-Bewegung in Dresden und anderswo und thematisiert mögliche Strategien für den Umgang mit dieser.Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.zak.kit.edu/karlsruher_gespraecheInformationen zum ZAK…
 
Um das Potenzial der Stadt für die Herausforderungen unserer immer enger verflochtenen Welt jedoch auch nutzen zu können, muss das Versprechen des glokalen Ansatzes zwischen-städtischer Kooperation politisch umgesetzt werden. Nichts weniger als eine Revolution globalen Regierens ist daher notwendig – eine Revolution, die auf demokratische und recht…
 
Die Stadt gilt als Anziehungsort für die Sehnsüchte und Träume vieler Menschen. Der Glanz großer Metropolen verspricht Arbeit und Wohlstand. Doch nirgendwo liegen Armut und Reichtum so dicht beisammen, nirgendwo sonst ist das soziale Gefälle derart steil. Nach UN-Prognosen werden bis 2050 zwei Drittel der Menschheit in urbanen Räumen leben. Doch da…
 
Peter Murray, Vorsitzender von New London Architecture, Autor und Kurator sowie u.a. Mitglied der Design Advisory Group des Bürgermeisters von London, spricht über Herausforderungen urbanen Wandels in der britischen Hauptstadt und über hier gewonnene Erkenntnisse. Erforderlich sind eine ausgewogene Stadtentwicklung und die Schaffung einer nachhalti…
 
Globale Zivilgesellschaft: Eine neue Form der Bürgerschaft im globalen Zeitalter Der britische Professor em. für Soziologische Theorie der University of Wales und Senior Fellow am Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“, Prof. Dr. Martin Albrow, eröffnete mit seinem Vortrag das Symposium der 19. Karlsruher Gespräche zum Thema „Global DemocraCITIES…
 
„Global DemocraCITIES: Zwischen Triumph und Niedergang“ – das war das Thema der 19. Karlsruher Gespräche. Beim Symposium, am Samstag, 28. Februar 2015 diskutierten namhafte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur über urbanen Wandel, bürgerschaftliche Partizipation, Städtebau und Kulturerbe. Wolfgang Grenke, Präsident der…
 
Kommunikation ist immer mehr als Sprache oder Text. Das gilt für Face-to-Face-Kommunikation ebenso wie für medienbasierte Kommunikation. Beide sind nicht mono-modal sondern multi-modal. Neben der Sprache werden für die Umsetzung der jeweiligen kommunikativen Absichten auch eine ganz Reihe anderer Kommunikationsmodi eingesetzt: in der gesprochenen K…
 
Immer noch herrscht in der internationalen Forschung zur Wissenschaftskommunikation das Verständnis vor, dass es sich bei Journalismus um einen bloßen Vermittler handele zwischen Wissenschaft und Laienpublikum. Ausgehend von dem, was über Wissenschaft öffentlich wird, reflektieren mittlerweile Hunderte von empirischen Studien die Angemessenheit der…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login