Gesprachsrunde öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Bundesligaprofi sein – Davon träumen viele aufstrebende Sportler. Dabei schlägt das Herz des Fußballs ganz wo anders.: nämlich auf den Plätzen der Region Rheinhessen/Wiesbaden/Nahe/Darmstadt. Wo Amateure ihren Sonntag verbringen, wo Fehler noch erlaubt sind und höchstens mit einer Kiste Bier bestraft werden. Wo Herzblut drin steckt. Unser Fupa-Podcast fühlt dem beliebten Volkssport auf den Zahn und beleuchtet die negativen Seiten genauso, wie die Positiven. Hauptsächlich geht es aber um eine ...
 
Der Podcast zu Reformen im Profifußball. Wir widmen uns in den nächsten Wochen vielfältigen Fragen rund um die Zukunft des Profifußballs: Wer steckt hinter den Fan- Initiativen, die sich für Veränderungen im Profifußball stark machen? Welche Lösungsansätze haben die beteiligten Fanvertreter*innen in ihren Arbeitsgruppen erarbeitet? Wie liefen die Arbeitsprozesse ab und wie soll es weitergehen?
 
Loading …
show series
 
Die heutige Folge ist anders. Diesmal geht es nicht um IT Projekte, Tech Stacks oder offene Positionen. Heute geht es um das Thema „Klassische vs. Moderne Führung“. Ist die Moderne oder auch Agile Führung wirklich so anders? Was sind die Vor- und Nachteile? Um diese und weitere Fragen zu beantworten habe ich mir 3 spannende und wirklich tolle Gäste…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. Heute sprechen wir über die erste Runde der Gespräche im Rahmen der DFL-Taskforce. Helen, Anna-Maria und Dario berichten über die Sitzungen und geben eine erste Einschätzung. Host: Maik (Millernton) Ein großer Dank geht an Marc E. Hanson für das Intro zu diesem Podcast. Weitere Informationen findet Ihr…
 
Hannah Arendt erforschte zeitlebens, wie totalitäre Regime Menschen entrechten. Manche ihrer Schriften sind nicht frei von rassistischen Mustern. Wie passt das zusammen? Ein Gespräch über blinde Flecken mit der Philosophin Iris Därmann. Iris Därmann im Gespräch mit René Aguigah www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. In dieser Folge wollen wir einen Blick von Außen auf die Fanbewegung zu den Reformen im Profifußball werfen. Stephan Simann spricht mit Stephanie Moldenhauer und Jonas Gabler, die ihre Einschätzungen aus wissenschaftlicher Sicht darlegen. Beide sind u.a. in der Fußballfanforschung tätig und haben so ei…
 
Legt die Natur unsere Geschlechterrollen fest? Publizisten polemisieren in den USA und Deutschland mit kruden Thesen gegen ein liberales Menschenbild. Das sei fachlich haltlos und politisch gefährlich, warnt die Philosophin Rebekka Hufendiek. Rebekka Hufendiek im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. In dieser Folge spricht Nicole (ballesterer & FRÜF Podcast) mit Sophia, Michael und Dirk, die mit ihren Erfahrungen aus der Fanarbeit ihre Sichtweise auf die Konzepte von Zukunft Profifussball teilen und die Debatte aus ihrem Arbeitskontext heraus einordnen. Ein großer Dank geht an Marc E. Hanson für d…
 
Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. Unter diesem Motto kämpfen heute immer mehr Leute für ein rechtes Weltbild und gegen vermeintliche Eliten. Wie konnte der Leitsatz der Aufklärung zur Parole von Populisten werden? Marie-Luisa Frick im Gespräch mit Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. In der aktuellen Ausgabe geht es um die Frage, wie wir als Fans und Mitglieder die notwendigen Reformen im Profifußball in unseren Vereinen anstoßen können. Als Beispiel dient der FC St. Pauli, der bereits Ende Juli ein Positionspapier mit dem Titel „Ein anderer Fußball ist möglich - Den deutschen Prof…
 
Die Coronakrise trifft die USA besonders hart. Das sei kein Zufall, sagt der Philosoph Michael Sandel: Neoliberalismus und Leistungsdenken zerstörten den Zusammenhalt der Gesellschaft und trieben immer mehr Menschen in die Arme von Populisten. Michael Sandel im Gespräch mit Stephanie Rohde www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19…
 
Den Klimawandel stoppen und gleichzeitig den Kapitalismus abschaffen: Das wäre durchaus wünschenswert, meint der Wirtschaftsphilosoph Bernward Gesang. Nur: realistisch ist das derzeit nicht. Insofern empfiehlt er andere, pragmatischere Strategien. Bernward Gesang im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis:…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. Das Thema Fernsehgeldverteilung wird medial aktuell viel besprochen. Tanja vom FRUEFpodcast blickt gemeinsam mit Anna-Maria und Manuel detailliert auf den Vorschlag der AG “Integrität des Wettbewerbs”, wie über die Verteilung der Fernsehgelder für die kommenden 4 Jahre entschieden wird und welche Vorsc…
 
Bei Liberalismus denken wir oft an entfesselte Märkte und möglichst wenig Staat. Der Verfassungsrechtler Christoph Möllers dagegen versteht Freiheit als Produkt von politischen Entscheidungen – und plädiert für eine liberale Kapitalismuskritik. Christoph Möllers im Gespräch mit René Aguigah www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 1…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. Ramona Steding ist nicht nur Anhängerin des BVB, sondern auch bei F_in (Netzwerk Frauen im Fußball) und in dieser Rolle auch in der AG Fankulturen aktiv. Sie spricht in dieser Folge darüber, dass Fußball natürlich auch Frauensache ist - auf den Rängen, auf dem Platz und in der Gesellschaft - und welche…
 
In der heutigen Folge lernst du Julia Göbel und Nora Guthoff von der DB Fernverkehr AG kennen. Gemeinsam leiten die beiden das Projekt ITonICE. Quasi Digitalisierung bei Tempo 300. Mit 50 Projektmitarbeitern, insgesamt über 250 Beteiligten und 30 Herstellern wollen sie für unsere Fahrgäste im ICE ein neues Kundenerlebnis schaffen. Ziel ist eine her…
 
Rationalität ist in der Ökonomie oft gleichbedeutend mit Eigennutz. Anders sieht das der indische Philosoph und Ökonom Amartya Sen: Vernunft heiße, die ganze Menschheit in den Blick zu nehmen. Wirtschaft und Ethik gehören für ihn zusammen. Amartya Sen im Gespräch mit Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. In den letzten Monaten haben viele Menschen an Konzepten für eine bessere Zukunft des Profifussballs gearbeitet. Nun stehen wir vor konkreten Gesprächen bei DFL und DFB, in die diese Papiere zu den verschiedenen Schwerpunktthemen mit einfließen werden. In dieser Folge möchten wir Euch die Personen vors…
 
Einsamkeit kann uns von wichtigen Lebensquellen abschneiden. Es gibt aber auch eine schöpferische Seite des Alleinseins. Wie können wir aus Einsamkeit Kraft schöpfen und zugleich verhindern, dass Mitmenschen ungewollt einsam werden? Raphael Rauh und Jakob Simmank im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis:…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. Unser Fußball – ein gesellschaftliches Vorbild? So sollte es sein, denn Fußball hat eine große Strahlkraft. Blickt man aber beispielsweise auf den jüngsten Flug der Nationalmannschaft von Stuttgart nach Basel stellt man schnell fest, dass der Fußball bis zu diesem Ziel noch ein weiten Weg vor sich hat.…
 
In der heutigen Folge lernst du Carsten Hoffmann, einen programmierenden Software Architekten bei der DB Systel kennen. Wir reden heute über das sogenannte Business Hub, einer Cloud-native Plattform für API-getriebene Softwareentwicklung. Sie ermöglicht es zukünftig schnell neue IT Lösungen für den Kunden bereitzustellen. Neben der Optimierung der …
 
Ungerecht, ausgrenzend, im Kern eine Fehlkonstruktion: Das Urteil der politischen Philosophin Isabell Lorey über unsere repräsentative Demokratie fällt harsch aus. Neue Impulse erhofft sie sich von internationalen Protestbewegungen. Isabell Lorey im Gespräch mit Stephanie Rohde www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. Am Verein führt kein Weg vorbei, weil er die optimale Form bietet, eine breite soziale Gesellschaft und ihre Interessen und Ansichten an der Ausrichtung des Fußballs und seiner gesellschaftspo- litischen Strahlkraft zu beteiligen. Dennoch verlieren die Vereine im Profi-Fußball durch die Schaffung zugeh…
 
In totalitären Zeiten verteidigen sie die Freiheit: Simone de Beauvoir, Hannah Arendt, Simone Weil und Ayn Rand finden in den 1930er-Jahren zu ihrer Stimme. Wolfram Eilenberger folgt den Wegen der vier mutigen Denkerinnen in seinem neuen Buch. Wolfram Eilenberger im Gespräch mit Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören …
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. Am 14. September haben wir das zweite Konzept veröffentlicht. Michael Schröder vom Füchsletalk geht in unserer dritten Folge den zentralen Fragen nach: Was hat Geld mit einem fairen Wettbewerb zu tun und wie soll damit im Profifußball umgegangen werden?Hierüber spricht er mit Anna-Maria, Fan des FC St.…
 
Fans fordern Reformen, wir sprechen mit ihnen. Am 7. September haben wir das Konzept der AG veröffentlicht. Was bedeutet es, Fußball als Publikumssport als gleichwertigen Bereich des Profifußballs zu definieren? Warum erwächst daraus ein Anspruch auf Mitgestaltung durch Fans, und wie kann das umgesetzt werden? Diese Fragen gehen wir auf den Grund. …
 
Shitstorms, Cancel Culture, gesellschaftliche Spaltung: Haben wir verlernt, uns zu verstehen? Und was können wir dagegen tun? Antworten finden sich bei Hans-Georg Gadamer, dem Philosophen der Hermeneutik – der Kunst des Verstehens. Moderation: Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur …
 
Wie frei können wir unsere eigenen Lebensverhältnisse mitgestalten? Daran misst die Politologin Danielle Allen, wie gerecht eine Gesellschaft ist. In ihrem neuen Buch weist die preisgekrönte Harvard-Professorin Wege zu demokratischer Teilhabe. Moderation: Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkt…
 
Die Französische Revolution hat er gefeiert und doch zeitlebens an die Monarchie geglaubt. Vor 250 Jahren wurde Georg Wilhelm Friedrich Hegel geboren. Was hat der Philosoph unserer liberalen Gesellschaft von heute noch zu sagen? Sebastian Ostritsch im Gespräch mit Stephanie Rohde www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 0…
 
In der heutigen Folge lernst du Joachim Heß und Sebastian Wittkowski von der DB Systel kennen. Wir reden heute über das Thema Enterprise Anwendungsentwicklung mithilfe von Low Code Plattformen. Diese ermöglichen es, mit wenig Code und grafischer Modellierung, einfache Apps zu bauen. So kann beispielsweise der Kunde später Anpassungen vornehmen, ohn…
 
Wer ist deutsch, wer nicht? Gerade in Krisenzeiten spalte diese Frage unsere Gesellschaft, sagt der Publizist und Lyriker Max Czollek. Deutschland halte an einem Verständnis von Nation und Kultur fest, das noch immer völkisch geprägt sei. Moderation: Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Für jedes Problem gibt es eine technische Lösung. Auf diesem Versprechen beruht der Erfolg von Internetgiganten wie Google, Amazon und Facebook. Doch deren Philosophie habe auch autoritäre Züge, warnt der Soziologe Oliver Nachtwey. Oliver Nachtwey im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:1…
 
Aristoteles war Sklavenhalter. Thomas Hobbes hielt Aktien am Kolonialismus. Heidegger bekannte sich zu Hitler. Doch die Philosophie war lange blind für ihre eigene Verstrickung in Gewalt, sagt die Kulturwissenschaftlerin Iris Därmann. Iris Därmann im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:1…
 
Endlich mal nichts tun? Von wegen: Muße sei der Inbegriff von sinnerfüllter Tätigkeit, erklären die Philosophen Jochen Gimmel und Tobias Keiling. Und politische Widerstandskraft besitze die Muße auch. Christian Möller im Gespräch mit Jochen Gimmel und Tobias Keiling www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter …
 
Wir alle machen Fehler. Umso wichtiger ist es, dass wir einander verzeihen können. Aber können und sollten wir alles verzeihen? Werden wir uns selbst und anderen damit in jedem Fall gerecht? Die Philosophin Susanne Boshammer hat da ihre Zweifel. Moderation: Stephanie Rohde www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Di…
 
Der Mainzer Schiedsrichter Steevie Mandana über seine Erfahrungen mit RassismusSteevie Mandana ist 24 Jahre alt und Schiedsrichter im Kreis Mainz-Bingen. Er setzt sich aktiv gegen Rassismus ein und ist Teil der Black-Lives-Matter-Bewegung. In dieser Folge spricht er über Erfahrungen, die er in der Vergangenheit bereits machen musste.…
 
Auch wenn für viele bald der Urlaub beginnt: Die Coronakrise geht weiter – nicht nur in Deutschland. Wie reagieren die Sozialwissenschaften? Welche Erkenntnisse haben sie zu bieten? Und wie verändert die Pandemie die Theorie? Gundula Ludwig und Martin Voss im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.…
 
In der heutigen Folge lernst du Rene Schneider, Enterprise Cloud Expert bei der DB Systel in Frankfurt kennen. Adieu Rechenzentrum – welcome Cloud. Wir reden heute darüber, wie sich die DB Systel innerhalb von 4 Jahren zum größten Cloud Enterprise in Deutschland entwickelt hat. 45 Teams sind hier mit dem Betrieb von Anwendungen in der Cloud beauftr…
 
Tür aufhalten, Mantel abnehmen, Fremde grüßen: Förmlichkeiten haben keinen guten Ruf. Sie gelten als altbacken und aufgesetzt. Zu Unrecht, sagt der Philosoph Robert Pfaller. Formen öffnen das Denken und machen das Zusammenleben erst erträglich. Von Christian Möller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter L…
 
Künstliche Intelligenz zwingt uns dazu, klare Grenzen zu ziehen, sagt der Philosoph Richard David Precht: Wir müssen entscheiden, wie viel Macht wir Maschinen über uns geben. Und woran wir in Zukunft messen, was menschlich ist. Moderation: Stephanie Rohde www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Au…
 
In einem Manifest fordern 3000 Wissenschaftler soziale und ökologische Reformen der Arbeitswelt. Die Philosophin Lisa Herzog hat den Aufruf mit initiiert. Aus Sicht der Soziologin Anke Hassel schießen die Forderungen über das Ziel hinaus. Lisa Herzog und Anke Hassel im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören b…
 
Die Wucht der Proteste nach dem Tod von George Floyd hat viele überrascht. Für den Queer-Theoretiker Paul B. Preciado ist sie nur folgerichtig: Er erkennt einen "revolutionären Moment", der sich einfügt in eine grundsätzliche Umwälzung des Kapitalismus. Paul B. Preciado im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hör…
 
Kosmopolitismus meint ursprünglich: weltweite Gerechtigkeit als oberstes Gebot. Klingt gut, sei aber nicht praktikabel, meint die Philosophin Martha Nussbaum. Sie ist überzeugt: Globales Handeln braucht starke Nationalstaaten. Martha Nussbaum im Gespräch mit Christian Möller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 …
 
In der heutigen Folge lernst du Petra Romeiß und Torsten Michelmann aus dem Projekt ZEUS der DB Fernverkehr AG kennen. In den kommenden Jahren plant der Fernverkehr das größte Fahrgastwachstum der Unternehmensgeschichte. Um die ambitionierten Ziele zu erreichen, soll bis 2023 ein besonders effektives und trotzdem einfaches System zur Steuerung des …
 
Früher schien das Kinderkriegen eine Sache des Schicksals. Heute stellen uns alternative Lebensformen und neue Technologien vor ungekannte Möglichkeiten: Vieles ist machbar – aber was ist auch wünschenswert? Barbara Bleisch und Andrea Büchler im Gespräch mit Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Dir…
 
In der heutigen Folge lernst du Benjamin Burzan, Product Owner bei der neuen Digital Product Factory der DB kennen. Bei der Product Factory beschäftigen sich ca. 60 KollegenInnen mit der Entwicklung von neuen digitalen Reisediensten. Es gibt ein Backend Team, zwei Native App Development Teams und ein Lean Team fürs Prototyping. Darüber hinaus nimmt…
 
Viele Menschen hoffen derzeit auf Lockerungen der Coronamaßnahmen. Die Politik sei gut beraten, der Hoffnung auf Besserung Raum zu geben, sagt der Philosoph Christian Bermes. Denn apokalyptische Szenarien lähmten die Gesellschaft. Moderation: Christian Möller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zu…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login