Europaische Union öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Von Stockholm bis Nikosia, von Lissabon bis Bukarest - das Europamagazin beleuchtet Politik und Gesellschaft unserer Nachbarn - hintergründig, meinungsfreudig und atmosphärisch. Unsere Korrespondenten erzählen Geschichten abseits des Mainstreams und des Alltäglichen. Es geht darum, mehr zu wissen über Europa, Ungeahntes zu entdecken und Neues zu erleben.
 
Politik auf den Punkt gebracht - der Podcast der Union Stiftung liefert Dir neue Ideen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. In regelmäßigen Folgen stellen wir Euch inspirierende Interviewpartner vor, die bei uns zu Gast waren. Durch den Podcast führt Michael Scholl. Jetzt reinhören und neue Ideen mitnehmen. Die Union Stiftung wurde am 1. August 1959 gegründet und verfolgt den Zweck, demokratische und staatsbürgerliche Bildung, internationale Verständigung, insbeson ...
 
Deutschland steht innen- wie außenpolitisch vor wegweisenden Monaten. Wie kommt die Wirtschaft durch die Pandemie? Welche Weichen muss die Politik in Sachen Digitalisierung stellen? Wohin soll sich die Europäische Union entwickeln? Wie funktioniert effektiver Klimaschutz? In den Bundesministerien arbeiten jeden Tag ganze Abteilungen und Referate mit Hochdruck an den Antworten auf solche Fragen. „Aus Regierungskreisen“ soll diese Arbeit näher beleuchten. Der Podcast wirft einen Blick ins Inne ...
 
Außenpolitik auf die Ohren! Der „Podcast von Posten“ ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Auswärtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland. Feedback sehr gerne an: podcast@diplo.de Mehr Informationen unter: www.diplo.de/podcast Das Auswärtige Amt vertritt die Interessen Deutschlands in der Welt, es fördert den internationalen Austausch und bietet Deutschen im Ausland Schutz und Hilfe. www.diplo.de/Impressum_Datenschutz
 
Wie wurden die Europäische Union und das Europarecht zu dem, was sie heute sind? Der Podcast erläutert die entscheidenden Wegmarken aus 60 Jahren gemeinsamer Rechtsentwicklung in Europa anhand der Urteile des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg. Von "van Gend & Loos" über "Faccini Dori" bis "Åkerberg Fransson" ist für jede und jeden etwas dabei.Impressum: Dr. Fabian Michl | Universität Münster | Bispinghof 24/25 | 48143 Münster | fabian.michl(at)uni-muenster.de
 
Die gegenwärtigen Erfolge rechter Parteien in Europa, der Präsidentschaftswahlkampf in den USA, Österreich und Frankreich, der Aufklärungsprozess der Taten des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU) und Morde von Seiten der „Reichsbürger“ in Deutschland – die Mobilisierung des Flüchtlingsthemas von diversen rechten Akteur_innen in Europa – machen das Thema „Rechtsextremismus“ derzeit aktueller denn je. Der Zusammenhang von Prekarisierung und Rechtspopulismus wird in der Forschung rege ...
 
Dieser gesellschaftskritische Podcast dreht sich rund um die Themen Feminismus, Psychologie, Politik, Wirtschaft und eigentlich alles, was junge Frauen in dieser Gesellschaft beschäftigt. NOTAMUSED spricht alle an, die sich ausgiebig mit Themen beschäftigen wollen, bereit sind andere Perspektiven einzunehmen und stets kritisch zu hinterfragen. Instagram: we.are.notamused
 
Nach Monaten voller intensiver Arbeit haben wir es endlich geschafft dieses Baby auf die Welt zu bringen. Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Lula, Robl, Mario und Adrian, aber auch den vielen Unterstützern verschiedenster Art. Nachdem Teile unseres Teams in den vergangen Monaten noch damit beschäftigt waren ihre Energie für und mit anderen Menschen zusammen zu investieren, mit dem Ziel die alternative Medienszene von Wien aus weiter beleben zu wollen, so entstand nach einigen persönl ...
 
Loading …
show series
 
Ist Rechtsstaatlichkeit nur etwas für Juristen & Sonntagsreden oder geht das alle Europäer*innen an? In unserer Folge #43 zum Thema „Deutscher Vorsitz in Europäischer Union & Europarat – doppelte Kraft für mehr Rechtsstaatlichkeit?“ sprechen die ehemalige Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, Professorin Angelika Nußberger, sowi…
 
Was vom AfD-Parteitag in Kalkar in Erinnerung bleiben wird, ist nicht die Rentenpolitik, kommentiert Nadine Lindner. Es sind die tiefen Gräben, die die Partei durchziehen: die widerstrebenden Kräfte, die Richtungskämpfe mit unvereinbarer Zielrichtung. Ein Kommentar von Nadine Lindner www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der Woche Hören bis…
 
Die Forschung nach in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR enteignetem Kulturgut steht noch ganz am Anfang. Klar ist: Die Dimensionen sind gewaltig. Profitiert haben damals nicht nur die Devisenbeschaffer um Alexander Schalck-Golodkowski, sondern auch Museen und westliche Kunsthändler. Gilbert Lupfer im Gespräch mit Carsten Probst www.deutsc…
 
Die Wahl von Franziska Giffey zur neuen Berliner SPD-Chefin wird überschattet von den Plagiatsvorwürfen um ihre Doktorarbeit. Mit ihrem Verhalten stelle sie sich gerade selbst ein Bein, kommentiert Claudia van Laak. Wer hohe politische Ämter anstrebe, werde daran gemessen, wie er oder sie mit eigenen Fehlern umgehe. Ein Kommentar von Claudia van La…
 
Polizeikräfte zu filmen und Bilder davon zu verbreiten, soll in Frankreich per Gesetz verboten werden - um Polizisten zu schützen. Das Ziel sei richtig, doch das Mittel das falsche, kommentiert Jürgen König. Denn gerade erst hat wieder ein Video für Schlagzeilen gesorgt, das massive Polizeigewalt zeigt. Ein Kommentar von Jürgen König www.deutschlan…
 
EU-Parlamentarier*innen zur Blockade-Politik beim EU-Haushalt; Ausweg aus Krise beim EU-Haushalt in Sicht?; Spanische Unternehmen brauchen Hilfsgelder der EU; Volksabstimmung: Müssen sich Schweizer Konzerne für Menschenrechtsverletzungen verantworten? Gespräch mit Berner Rechtssoziologen Tobias Eule; Slowakei und Tschechien bewältigen die Pandemie …
 
Die Große Koalition wird 2021 fast 180 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen. Angesichts dieser Belastung wolle die Union auch die Länder an den Corona-Hilfen beteiligen. Doch in diesem Punkt gebe es kaum Hoffnungen, kommentiert Theo Geers. Denn die Länder würden den Bund abblitzen lassen. Ein Kommentar von Theo Geers www.deutschlandfunk.de, Komm…
 
Mit welcher Fracht war es unterwegs, das türkische Schiff "Rosaline A"? Hatte es Waffen für den Bürgerkrieg in Libyen geladen? Der Verdacht bestand offenbar. Und so hat eine deutsche Fregatte das Schiff gestoppt - im Rahmen der EU-Mission "Irini". Der Name bedeutet "Frieden", und Ziel der Mission ist es, ein bestehendes Waffenembargo gegen die liby…
 
US-Präsident Donald Trump hat seinen ehemaligen Sicherheitsberater Michael Flynn begnadigt, obwohl der das FBI in der Russland-Affäre angelogen hat. Eine weitere Entscheidung, durch die Trump das Amt des Präsidenten und das Vertrauen in die Institutionen beschädigt, kommentiert Doris Simon. Ein Kommentar von Doris Simon www.deutschlandfunk.de, Komm…
 
Die aktuellen Corona-Maßnahmen werden bis zum 20. Dezember verlängert und dabei auch mitunter verschärft. Doch das wird nicht genügen, kommentiert Stephan Detjen. Hohe Infektions- und Todeszahlen Anfang des kommenden Jahres werden der Preis dafür sein. Von Stephan Detjen www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der Woche Hören bis: 04.02.2021 …
 
Über unseren Köpfen entsteht gerade das größte Satelliten-Netzwerk in der Geschichte der Raumfahrt. Der US-Unternehmer Elon Musk will mit seinem Projekt “Starlink“ mindestens 12.000 Satelliten in die Erdumlaufbahn schießen, rund 900 hat er schon dort oben stationiert. Damit soll weltweites Internet direkt aus dem All angeboten werden, in Frankfurt …
 
Kampfdrohnen für Deutschland rücken näher. Das Militär hofft auf bewaffnete Drohnen zum Schutz von Soldaten, industriepolitisch verspricht sich Europa etwas davon, aber ein gemeinsames Regelwerk für den konkreten Einsatz fehle, sagte Anja Dahlmann von der Stiftung Wissenschaft und Politik im Dlf. Anja Dahlmann im Gespräch mit Ursula Welter www.deut…
 
Der bitter benötigte Paradigmenwechsel im Kampf gegen Rassismus ist mit dem neuen Maßnahmenpaket der Bundesregierung ausgeblieben, meint Panajotis Gavrilis. Was fehle, seien Maßnahmen, die für strukturelle Veränderungen sorgten, etwa ein Partizipationsgesetz für mehr Diversität in Ministerien. Ein Kommentar von Panajotis Gavrilis www.deutschlandfun…
 
Still wird sie, die Heilige Nacht und ganz anders als alle Jahre wieder. Denn ein Gebot ging aus zu dieser Zeit, dass alle Bewohner des Landes sich schützen müssen. Vor einer Pandemie, die dem ganzen Volk zuteil werden kann. So gehe ein jeder Haushalt in seine eigene Wohnung und nehme allenfalls einen weiteren mit. Denn in fremder Herberge ist in d…
 
Die Europäische Sammelklage ist nicht nur die überfällige, europäische Antwort auf den Abgasskandal, kommentiert Paul Vorreiter. Sie wolle das Kernproblem eines jeden Ärgers von Verbrauchern lösen. Zum Erfolg werde das Instrument aber nur, wenn es länderübergreifend einheitlich umgesetzt werde. Ein Kommentar von Paul Vorreiter www.deutschlandfunk.d…
 
AfD Abgeordnete laden zur Debatte um das Infektionsschutzgesetz vier aggressive Verschwörungstheoretiker als sogenannte Gäste ein, die sich als Journalisten ausgeben, die ohne Begleitung durch die Flure und Büros des Bundestages ziehen. Mit gezückter Smartphonekamera pöbeln und beschimpfen sie Abgeordnete und Mitarbeiter, kritisieren deren vermutet…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login