Diffus öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Das Schlaglicht der Öffentlichkeit fällt nur selten auf die Dörfer und Kleinstädte unseres Landes. Zugezogen Maskulin gehen deshalb der Frage nach: „Wie ist es eigentlich, wenn man hier groß wird?“ Alle zwei Wochen treffen sich Grim104 und Testo mit besonderen Gästen im Podcast „Zum Dorfkrug“. Themen wie Herkunft, Heimat und Dorf stehen in den Gesprächen ebenso auf der Tagesordnung wie Rechtsruck, Landflucht und Identität. "Zum Dorfkrug" ist ein Podcast von DIFFUS.
 
Loading …
show series
 
Sie hatte Geschichte und englische Literatur studiert und wurde doch eine der berühmtesten Geologinnen und Astronominnen: Carolyn Shoemaker entdeckte 32 Kometen – damals ein Rekord – und mehr als 500 Asteroiden. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Seit dem Urknall dehnt sich das Weltall aus – rätselhaft ist allerdings, wie schnell der Kosmos auseinanderfliegt. Widersprüche in den Messungen deuten darauf hin, dass ein ganz grundlegendes Phänomen noch unbekannt ist. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Immer wieder machen Piloten der US-Luftwaffe merkwürdige Beobachtungen: Unbekannte Objekte überholen Jets und absolvieren Manöver, die mit herkömmlicher Technik nicht zu erklären sein sollen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
In den kommenden Nächten huschen wieder viele Sternschnuppen über den Himmel. Der Meteorschwarm der Perseiden erreicht sein Maximum – mit etwas Glück sind etwa ein Dutzend Sternschnuppen pro Stunde zu sehen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
In einigen Jahren dürften zehntausende Satelliten um die Erde kreisen – mit verheerenden Folgen für die Astronomie. Denn die Satelliten reflektieren Sonnenlicht und senden Radiostrahlung aus. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Wenige Minuten nach Sonnenuntergang lohnt es sich, den Blick vom Westhimmel zu lösen und genau in die entgegengesetzte Richtung zu blicken. Dort zeigt sich für einige Minuten ein rötlich-orangefarbenes Band, das den halben Himmel umspannen kann. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Vor 120 Jahren kam Sylvain Arend zur Welt. Am königlichen belgischen Observatorium beschäftigte er sich vor allem mit der Vermessung des Himmels. Bekannt ist er als Co-Entdecker des Kometen Arend-Roland. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Der „Zum Dorfkrug“ Podcast von Zugezogen Maskulin geht in die dritte Runde! Zum Staffelauftakt haben sich Grim104 und Testo die Grünenchefin Ricarda Lang eigeladen, um mit ihr über ihre Heimatstadt Nürtingen in Baden-Württemberg und ihren Weg in den Deutschen Bundestag zu sprechen. Dabei geht es um die Frage: Wie ehrlich darf man eigentlich als Pol…
 
Jetzt rollt wieder der Fußball in der ersten Bundesliga der Herren – und zu Saisonbeginn kursiert wieder allerlei Unfug der „Sportastrologie“. Tatsächlich gibt es Menschen, die behaupten, an Hand der Sterne den Ausgang von Sportereignissen vorhersagen zu können. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Gäbe es auf dem Mars grüne Männchen, so hätten sie am 6. August vor zehn Jahren sicher gestaunt: In einer waghalsigen Mission landete das rollende Forschungslabor Curiosity, "Neugier", im roten Staub. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Vor der Veröffentlichung des Bildes vom Schwarzen Loch in der Milchstraße führte das internationale Team ein kurioses bis entwürdigendes Schauspiel auf. Man wollte mit allen Mitteln verhindern, dass das Bild zu früh verbreitet wird. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Seit mehr als hundert Jahren gibt es die Internationale Astronomische Union. Sie ist eine Art Berufsverband der Himmelsforschung, fördert weltweite Zusammenarbeit und hat das alleinige Sagen, wenn es um Definitionen, Bezeichnungen oder Standards in der Astronomie geht. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Eines der stärksten Teleskope der Welt steht in der Eifel - im Dorf Effelsberg. Das Radioteleskop mit 100 Metern Durchmesser nahm vor 50 Jahren den Routinebetrieb auf und blieb lange Zeit die größte bewegliche Radioschüssel der Welt. www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Im kommenden Monat geht am Himmel der Hochsommer zu Ende. Morgen steht die Sonne in der Mitte Deutschlands noch mehr als 15 Stunden über dem Horizont – am Monatsletzten hat die Tageslänge um fast zwei Stunden abgenommen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
In Hamburg ist eine Straße nach dem Astronom Richard Schorr benannt. Das könnte sich bald ändern. Denn der langjährige Leiter der Hamburger Sternwarte wurde bei seinem Kampf gegen "astrologischen Unfug" in der NS-Zeit auch zum Denunzianten. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Der Polarstern leuchtet zuverlässig Nacht für Nacht genau im Norden. Der Stern am Ende der Deichsel des Kleinen Wagens bleibt aber nicht auf ewig der scheinbare Dreh- und Angelpunkt des Himmels. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Prognosen sind schwierig – jedenfalls wenn sie die Zukunft betreffen, spottete einst Karl Valentin. Eine aber ist garantiert richtig: In etwa 15 Jahren wird eine Supernova am Himmel aufleuchten. Das weiß die Physik. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Gegen Mitternacht steht die markante Leier nahe dem Zenit. Am auffälligsten ist der bläulich-weiße Stern Wega, neben dem ein kleines Viereck den Körper des Instruments bildet. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Auf jedem Smartphone verbergen sich dunkle Geheimnisse. Für ihr neues Videoformat «Unlocked» scrollt Yvonne bei wildfremden Menschen durch Internetverläufe und Fotodateien und macht unglaubliche Entdeckungen, derweil Gülsha sich ernsthaft überlegt, mit einen OnlyFans-Account easy Geld zu verdienen.Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Die Firma SpaceX baut derzeit ihr Satellitennetz Starlink aus, das jeden Ort der Erde mit einer schnellen Internetverbindung versorgen soll. Das Internet aus dem All leistet nach dem Angriff Russlands in der Ukraine wertvolle Hilfe. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Matthias Maurer, der Astronaut aus dem Saarland, berichtete nach seiner Rückkehr von der ISS erfrischend offen über seine Erfahrungen. Demnach legte der Besuch von vier Weltraumtouristen die Forschungsarbeit lahm. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Im Mai hat ein Internationales Team ein Bild vom Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße veröffentlicht. Zu sehen ist ein dunkler „Schatten“, der von einem hellen Ring umgeben ist. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
„Die Lyder und Meder lagen bereits das sechste Jahr im Krieg, als bei einer Schlacht plötzlich der Tag zur Nacht wurde. Da beendeten sie den Kampf und schlossen umgehend Frieden." So berichtet der griechische Geschichtsschreiber Herodot über einen Krieg in Kleinasien vor mehr als zweieinhalb Jahrtausenden. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, …
 
Noch bis Mitte September macht die documenta Kassel zur Welthauptstadt der zeitgenössischen Kunst. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts zählte Kassel zu den Weltzentren der Astronomie. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
In der kommenden Nacht erreicht der Zwergplanet Pluto seine beste Stellung des Jahres im Sternbild Schütze. 2015 zog die NASA-Sonde New Horizons an Pluto vorbei. Die Bilder, die sie zur Erde funkte, faszinieren die Fachleute noch heute. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Kürzlich gelang einem internationalen Team das erste Foto des Schwarzen Lochs im Zentrum unserer Milchstraße. Dieses Objekt hat etwa vier Millionen Mal soviel Masse wie die Sonne. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Anfang der 90er-Jahre taten sich die Vereinigten Staaten und Russland zusammen, um gemeinsam die Internationale Raumstation aufzubauen. Dieses Projekt war vor allem politisch gewollt – die Fachleute beider Seiten waren nur mäßig begeistert. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Nach Einbruch der Dunkelheit steht der etwas rötliche Stern Antares tief im Südwesten. Ein Stück oberhalb befindet sich der Stern IRS 48 – ihn umgibt eine dicke Staubscheibe, die große Moleküle enthält. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Ein über 50 Kilometer langer russischer Militärkonvoi vor Kiew zerstörte Ponton-Brücken im Donbass und Massengräber in Mariupol – täglich zeigen kommerzielle Satellitendaten, was im Krieg in der Ukraine geschieht. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Eines der großen Rätsel der Astronomie sind die diffusen interstellaren Bänder. Diese dunklen Linien in den Spektren von Sternen und Galaxien entdeckte einst die junge Forscherin Mary Lea Heger. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Morgen Abend um 20.38 Uhr erreicht unser Mond seine volle Phase – und keine zehn Stunden vorher zieht er durch den erdnächsten Punkt seiner Bahn. Ganz Eifrige schwadronieren nun wieder vom Supermond. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Heute Nacht leuchtet der Mond tief am Südhimmel im Sternbild Schütze. Ein kleines Stück links unterhalb von ihm steht das Schwarze Loch, das im Zentrum unserer Milchstraße lauert. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Während praktisch alle Kooperationen im Raumfahrtbereich gestoppt sind, läuft der Betrieb der Internationalen Raumstation weiter, als wäre nichts geschehen. Dass die ISS keineswegs ein politikfreier Raum ist, haben die drei russischen Kosmonauten an Bord klar gemacht. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Gegen Mitternacht steht der Schütze tief am Südhimmel. Dieses Sternbild ist zwar sehr bekannt, aus unseren Breiten aber nicht gut zu sehen. Die untersten Sterne des Schützen steigen nicht einmal zehn Grad über den Horizont. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Vor 30 Jahren zog der Komet Shoemaker-Levy 9 dicht an Jupiter vorbei – zu dicht. Durch die Anziehungskraft des Riesenplaneten regelrecht durchgeknetet, zerbrach das rund vier Kilometer große Objekt aus Eis und Staub in mehr als 20 Teile. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Ende März zog die ESA-Sonde Solar Orbiter in nur knapp 50 Millionen Kilometern Abstand an der Sonne vorbei. Nie zuvor hat eine Raumsonde aus so geringer Distanz hochaufgelöste Bilder unseres Sterns gemacht. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Vor 80 Jahren kam Wolf Bickel zur Welt, Deutschlands erfolgreichster Asteroidenentdecker. Von seiner Privatsternwarte bei Bergisch Gladbach aus entdeckte der Amateurastronom schon mehr als 850 dieser Objekte. Nur elf Menschen sind noch erfolgreicher – der Rekord liegt bei fast 5.000 Asteroiden. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Di…
 
Das Observatorium von Mykolajiw nahe Odessa gehörte einst zu den weltweit führenden Einrichtungen. Es ist eng mit der deutschstämmigen Familie Knorre verbunden. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Mit Hilfe von interessierten Menschen, die eine App auf ihrem Android-Smartphone installieren, untersucht die ETH Zürich den Zustand unserer Atmosphäre. Das gemeinsam mit der ESA durchgeführte Projekt soll die Wettermodelle verbessern, insbesondere die Vorhersage von Niederschlägen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Direkter Link …
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login