Enquêtes öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Der russische Angriffskrieg bringt großes Leid über die Ukraine. Auch viele Helferinnen und Helfer kommen inzwischen an ihre Grenzen. Ein Netzwerk von Fachleuten organisiert die Unterstützung, auch in Russland und Belarus – was dort ein Wagnis ist. Von Sabine Adler Direkter Link zur AudiodateiVon Adler, Sabine
 
Ruanda zählt zu den Ländern weltweit, die bei der Bekämpfung von Aids besonders große Fortschritte gemacht haben. Dabei setzt das Land auf eine Vielzahl von Maßnahmen. Denn nur so kann die Krankheit besiegt werden. Von Leonie March www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur AudiodateiVon March, Leonie
 
Intel baut ab 2023 eine neue Chip-Fabrik in Magdeburg. Mehrere Tausend Arbeitsplätze könnten entstehen. Für Sachsen-Anhalt ist das wirtschaftlich das große Los, aber die Probleme häufen sich - Wasserknappheit, Fachkräftemangel und überlastete Behörden. Von Niklas Ottersbach www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wohnen, Verkehr, Gesundheit: In den 90er-Jahren wurden viele Aufgaben, die zuvor der Staat erledigte, dem Markt überlassen. In der Krisenzeit erleben die Menschen nun, wie wichtig eine funktionierende und bezahlbare Infrastruktur ist. Von Caspar Dohmen www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Etwa die Hälfte der Geflüchteten aus der Ukraine sind Akademiker, auf Hilfe vom Sozialamt sind sie meist nicht angewiesen. Viele wohnen zudem privat. Doch mehr und mehr werden Gemeinschaftsunterkünfte benötigt. Kommunen kommen an ihre Grenzen. Von Claudia Laak www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
In den 70er- und 80er-Jahren war es für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch relativ einfach, ein Kind aus dem Ausland zu adoptieren. Heute sind diese Kinder erwachsen. Wenn sie nach ihren leiblichen Eltern suchen, finden sie oft heraus, dass ihre Adoption illegal war und Dokumente gefälscht wurden. Von Monika Dittrich www.deutschlandfunk.de, Hinterg…
 
Im Frühjahr kehrte die Gewalt zurück. Nach der Ermordung eines inhaftierten Nationalisten kam es zu Protesten auf Korsika. Die Forderung nach Unabhängigkeit ist wieder da, doch die korsische Bevölkerung ist bei diesem Thema zerstritten. Von Christiane Kaess www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Zyklone, Dürren, Fluten: Der Süden Afrikas ist stark von den den Folgen des Klimawandels betroffen. Gleichzeitig setzen die Regierungen in Ländern wie Mosambik stark auf die Erdgas-Förderung, was die Treibhausgasemissionen weiter anheizen dürfte. Von Stefan Ehlert www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Bei den Präsidentschaftswahlen in Kasachstan will Amtsinhaber Tokajew seine Macht zementieren. Obwohl er die Proteste im Januar mit harter Hand unterdrückte, steht die Bevölkerung mehrheitlich hinter ihm. Der Grund: Russlands Krieg gegen die Ukraine. Von Edda Schlager www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Gewässer in Europa stehen unter Stress. Deutlich sichtbar waren im Sommer die niedrigen Flusspegel. Was unter der Wasseroberfläche passiert und welche Folgen die Dürre für die Gewässer hat, ist nicht so leicht erkennbar - aber teils dramatisch. Von Manuel Waltz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Mit der Fußball-WM zieht Katar die Aufmerksamkeit der Welt auf sich – eine Strategie, die auch seine Außenpolitik stärken soll. Dennoch reißt die Kritik an Menschenrechtsverletzungen oder mangelnder Pressefreiheit nicht ab. Worum geht es Katar? Von Anne Allmeling www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Der Fachkräftemangel hemmt das Wachstum und bringt viele Unternehmen in die Bredouille. Die Anzeigenportale sind voll mit Gesuchen. Die Ampel-Koalition will per Gesetz Abhilfe schaffen und für drei Personengruppen die Zuwanderung erleichtern. Heckmann, Dirk-Oliver www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
1991 starb der Ghanaer Samuel Yeboah durch einen Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim in Saarlouis. Erst 30 Jahre danach wurde ein Tatverdächtiger aus der Neonaziszene verhaftet. In Koblenz steht er vor Gericht. Die Polizei hat Fehler eingeräumt. Von Jochen Marmit www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
"Feministische Außenpolitik" ist im Koalitionsvertrag der Ampel festgeschrieben. Es geht darum, alle Perspektiven wahrzunehmen, politische Mitsprache zu ermöglichen und Ressourcen gerecht zu verteilen. Doch es hagelt Kritik von allen Seiten. Peetz, Katharina www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Große Infrastrukturprojekte, von Schienen bis zu LNG-Terminals, sollen schneller gebaut werden. Doch langwierige Planung, Genehmigung und Klagen verzögern solche Projekte immer wieder. Jetzt will die Bundesregierung wieder einmal beschleunigen. Von Timo Stukenberg www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wegen Wassermangels infolge des Klimawandels wurde im Sommer in fünf Regionen Norditaliens der Notstand ausgerufen. Reisbauern hat es am schlimmsten getroffen. Sie verzeichnen Ernteausfälle. Außerdem sind Italiens Wasserleitungen marode und undicht. Von Kirstin Hausen www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
China baut seinen Einfluss im Indopazifik immer weiter aus. Anrainerstaaten macht Peking mit Investitionen oder militärischen Drohungen gefügig. Doch eigentlich geht es hier um einen Machtkampf zwischen China und den USA. Von Carina Rother und Andre Zantow www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Es gibt sie für Themen wie Antirassismus, Meere oder Patienten: Die Zahl der sogenannten Beauftragten der Bundesregierung wächst. Die meisten dieser Ämter haben keine Gesetzesgrundlage, die Befugnisse regelt. Verfassungsrechtler sehen das kritisch. Von Magdalena Neubig www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Seit Beginn des Angriffskrieges gegen die Ukraine haben westliche Staaten zahlreiche Finanz- und Handelssanktionen gegen Russland verhängt. Wirken diese Strafmaßnahmen so stark, dass sie Putin absehbar einlenken lassen? Von Florian Kellermann www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wie viele Präsidenten vor ihm, läuft Joe Biden Gefahr, bei den Zwischenwahlen die Mehrheit im Senat und Repräsentantenhaus zu verlieren. Nicht nur die Inflation treibt die Wähler zu den Republikanern. Trump-Anhänger spalten auch mit diesem Thema. Simon, Doris www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Auch 30 Jahre nach der Verabschiedung der UN-Klimarahmenkonvention erhöht sich der Ausstoß an Treibhausgasen ungebremst. Dabei sollte genau das verhindert werden. Was die UN-Klimakonferenz COP27 in Scharm el Scheich nun erreichen kann, ist unklar. Ehring, Georg www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Eine Gesetzesänderung 2013 hat sogenannte ZEDE in Honduras möglich gemacht. Das sind Areale, die wie Unternehmen organisiert sind und in vielen Bereichen Autonomie besitzen. Kritiker sehen darin den Ausverkauf staatlicher Souveränität. Von Martin Reischke www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Seit dem 19. Jahrhundert wird in Oberschlesien Kohle gefördert. Jetzt geht das Zeitalter der Kohle zu Ende und die Region muss sich neu erfinden. Vor allem IT-Unternehmen siedeln sich jetzt an - aber die Erfolgsbilanz hat auch Schattenseiten. Von Jan Pallokat www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Ägypten ist von Sonne und Wind gesegnet, setzte aber lange auf Öl und Erdgas. Das ändert sich langsam, auch wegen des Weltklimagipfels, der dort stattfindet. Noch ist jedoch unsicher, ob erneuerbare Energien nach Europa exportiert werden sollen. Von Anna Osius www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Seit November 2002 ist in der Türkei die AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan an der Macht. Gestartet ist sie einst mit dem Versprechen, das Land zu demokratisieren. Doch 20 Jahre später ist davon nicht mehr viel übrig. Von Susanne Güsten www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Immer wieder macht das Regime in Pjöngjang mit Waffentests auf sich aufmerksam. Was aber bezweckt Nordkorea mit der Erprobung neuer Waffen? Und wie profitiert das Land von einer Weltpolitik, die sich infolge des Krieges gegen die Ukraine verändert hat? Von Martin Fritz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Deutschland versucht seit Monaten unabhängig von russischem Erdgas zu werden. Ob das ohne Versorgungsnotstand gelingt, ist längst nicht sicher, der Aufwand ist riesig und dennoch bleiben Risiken. Auch Wetter und die Jahreszeit spielen eine Rolle. Von Jörg Münchenberg www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Lange dominierten US-Hersteller den globalen Flugzeugmarkt. Europäische Unternehmen wurden erst durch den Zusammenschluss zu Airbus konkurrenzfähig. Trotz vieler Probleme ist das Unternehmen ein frühes Beispiel für europäische Industriepolitik. Von Caspar Dohmen www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Krieg als Mittel zur Erneuerung der Gesellschaft - das Credo der italienischen Faschisten. Mit einem "Marsch auf Rom" wollten Benito Mussolini und seine Anhänger im Oktober 1922 das politische System gewaltsam stürzen. Eine Drohkulisse mit Erfolg. Von Norbert Seitz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Selbst hergestellt, mit einer Anleitung aus dem Internet: Waffen aus dem 3D-Drucker tauchen immer wieder auf. Sicherheitsbehörden stellt das vor Herausforderungen. Gefordert wird eine schärfere Regulierung - doch das dürfte schwierig werden. Von Anna Loll www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Über 500 Millionen Euro bekommen die Stiftungen der Bundestagsparteien jährlich überwiesen. Die AfD-nahe Desiderius-Erasmus-Stiftung bekommt nichts. Die AfD klagt dagegen vor dem Bundesverfassungsgericht - das Urteil könnte die Stiftungsfinanzierung neu regeln. Von Nadine Lindner und Gudula Geuther www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link …
 
Bauern stehen in Deutschland und weltweit wegen des Klimawandels unter Druck. Neue Ansätze etwa bei den Fruchtfolgen sollen Abhilfe verschaffen. Experten warnen aber, dass Landwirte nicht von heute auf morgen den gesamten Betrieb umstellen können. Von Manuel Waltz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Mit einem H-Kennzeichen können Halter von Autos, die mindestens 30 Jahre alt sind, Steuern sparen. Unabhängig von ihren Emissionen dürfen Oldtimer auch in Umweltzonen unterwegs sein. Umweltverbände fordern deshalb strengere Auflagen. Von Marlene Thiele und Bastian Rudde www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Gerade bei sexuellem Kindesmissbrauch und Bildern davon im Internet fordert die Gesellschaft, dass die Täter hart bestraft werden. Doch welche Daten braucht die Polizei für eine effektive Strafverfolgung? Von Ann-Kathrin Jeske www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur AudiodateiVon Jeske, Ann-Kathrin
 
Der Numerus clausus wurde 1972 geschaffen, um den Mangel an Studienplätzen zu verwalten. Das System der Studienplatzvergabe nach Abiturnote stand von Anfang an in der Kritik. Warum hat es sich bis heute gehalten, und welche Alternativen gäbe es? Von Britta Mersch und Armin Himmelrath www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Sanktionen sind schnell verhängt, für deutsche Behörden aber schwierig umzusetzen. Ein zweites Sanktionsdurchsetzungsgesetz soll ihnen die Befugnisse geben, weitverzweigte Vermögensstrukturen zu durchleuchten. Das könnte auch gegen Geldwäsche helfen. Von Katja Scherer Direkter Link zur AudiodateiVon Scherer, Katja
 
Die Gründung der BBC vor 100 Jahren gilt als Geburtsstunde des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die BBC ist von Politik und Wirtschaft unabhängig, berichtet objektiv. Doch in den vergangenen Jahren musste sie sich auch eigenen Fehlern stellen. Von Otto Langels www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Ursache des Fischsterbens in der Oder scheint geklärt zu sein: Niedriger Wasserstand und Abwässer dürften das Wachstum einer giftigen Alge beschleunigt haben. Die politischen Schlussfolgerungen gehen in Polen und Deutschland aber auseinander. Von Peter Sawicki und Christoph Richter www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodate…
 
Die medizinische Versorgung in Deutschland ist zwar gut, in ländlichen Regionen droht jedoch eine Unterversorgung. Mehr Studienplätze, Prämien für Studierende, Modell-Zentren – in vielen Bundesländern geht es deshalb inzwischen kreativ zu. Von Birgit Augustin www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Seit dem Urteil des Obersten Gerichtshofs in den USA sind Abtreibungen in Texas verboten - mit teils dramatischen Folgen für ungewollt Schwangere. Die Debatte bestimmt auch den Wahlkampf vor den Zwischenwahlen zum US-Kongress im November - das könnte den Demokraten nützen. Von Nicole Markwald www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Au…
 
Ende August 2021 verließen die USA und ihre Verbündeten Afghanistan. Für die Bundeswehr endete der verlustreichste und teuerste Einsatz ihrer Geschichte. Nun beginnt eine Enquete-Kommission des Bundestags, die Gründe für das Scheitern aufzuarbeiten. Von Marc Thörner www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login