23 Sigmar Gabriel - Coronakrise wirkt als Brandbeschleuniger

43:48
 
Teilen
 

Manage episode 268425514 series 2770124
Von Henrik Bischoff entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Coronakrise wirkt als Brandbeschleuniger, in Deutschland und der Welt. Das meint Sigmar Gabriel. Die Skepsis an der Politik sei legitim, aber Politik habe in den letzten Woche gezeigt, dass sie etwas kann. "Wir dürfen die Straße nicht den Verschwörungstheoretikern überlassen", so Gabriel. Das seien die, die den Staat grundsätzlich ablehnten. Das dürfe nicht toleriert werden.

International zeigt diese Krise erneut, dass wir etwas in der Welt verändern müssen. Es gibt kein zurück in die Zeit, in der jeder in seinen Grenzen baue. Die Welt muss zusammenarbeiten.
Dafür brauche es auch eine neue globale Ordnungsmacht. Bisher haben dies die USA übernommen. Unter Trump sei darauf kein Verlass mehr. Da es in der Politik kein Vakuum gebe, müsse gehandelt werden.
Das Hauen und Stechen zwischen USA und China würde durch Corona verstärkt. Europa drohe im Nirwana der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Die Gründungsväter der EU würden wohl bei der aktuellen Krisenbewältigung kopfschüttelnd die Mutlosigkeit Europas feststellen. Gerade Deutschland sei, insbesondere vor dem eigenen historischen Hintergrund, gefordert, ein verlässlicher Partner für die anderen EU Staaten zu bleiben. Eine gemeinsame, europäische Außenpolitik müsse erarbeitet werden.
Auch müsse Wirtschaft neu gedacht werden. Wir müssen anders leben - dabei bedeute anders leben, anders wirtschaften nicht zwangsläufig auf Wachstum zu verzichten.

29 Episoden