Französische Schriftsteller erzählen von Ausnahmezuständen - Der Schmerz holt sie ein

29:44
 
Teilen
 

Manage episode 289565070 series 2467340
Von Redaktion deutschlandradio.de and Deutschlandfunk Kultur entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Der französische Schriftsteller und Journalist Philippe Lançon posiert während der Präsentation der spanischen Ausgabe seines Buches Le lambeau in Barcelona, Spanien, 03. September 2019. Lançon ist einer der Überlebenden des Terroranschlags auf Charlie Hebdo, bei dem 12 Menschen starben und 11 weitere verletzt wurden, nachdem er von Dschihadisten erschossen wurde. In seinem Buch erzählt der Schriftsteller seine Lebensgeschichte vor und nach dem Anschlag. (imago / Agencia EFE)Der eine überlebt nur knapp ein Attentat, der zweite lebt mit einer bipolaren Störung, der dritte mit den Dämonen der Vergangenheit. Drei Männer schreiben sich zurück ins Leben – und produzieren dabei großartige Literatur.
Von Sigrid Brinkmann und Clarisse Cossais
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

717 Episoden