Das 3. Yama: Asteya - Nicht Stehlen - Mangelbewusstsein vs. Fülle Mindset!

1:14:55
 
Teilen
 

Manage episode 337128204 series 2545701
Von Wanda Badwal - Yogi, Teacher, Author, Speaker and Wanda Badwal - Yogi entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

125: In dieser Podcastfolge wenden wir uns dem 3. Yama zu: Asteya - Nicht Stehlen. Die Grundidee von Asteya ist, dass eine Person weder stehlen noch die Absicht oder den Wunsch haben sollte, etwas zu stehlen, was einer anderen Person gehört und ihr damit Schaden und Leid zuzufügen. Dies gilt sowohl für Sprache und Gedanken als auch für Handlungen. ‚Stehlen‘ kann auf unterschiedlichen Ebenen stattfinden, beginnen bei materiellen Besitztümern, aber auch bei Partnern, energetisches Stehlen von uns selbst.

In dieser Podcast-Folge bewegen wir folgende Fragen:

  • Welche tiefere Bedeutung hat Asteya, das nicht Stehlen?
  • Was gibt es für verschiedenen Ebenen von Steya = Stehlen?
  • Was hat Asteya mit Selbstwertgefühl zu tun?
  • Was hat Asteya mit Mangel-Bewusstsein, Fear-Mindset und Fülle-Bewusstsein?
  • Wo beginnt ‚Klauen‘ wo geht es um Inspiration und Kreativität?
  • Was steht Asteya im Wege?
  • Wie können wir Asteya – Nicht Stehlen bzw. Fülle-Bewusstsein in unserem Leben integrieren?

Lasst uns schauen, wie wir Asteya die Praxis und in unseren Alltag umsetzen können. Sodass jeder/e von uns einen Teil zur positiven Veränderung in dieser Welt beitragen kann.

Danke, dass du diesen Podcast hörst. Falls dir dieser Podcast gefallen hat, freue ich mich immer sehr über dein Feedback oder wenn du eine positive Bewertung bei Apple Podcast hinterlässt. Oder wenn du den Podcast an deine Freude weiterempfiehlst.

Wie kann sich die Praxis von Asteya in unserem Leben äußern?

  • Tägliche Dankbarkeitspraxis – sich der Fülle in deinem Leben bewusst machen und all das, was du bereits hast.

  • Yin Yoga üben – darin lernen wir uns selbst zu geben, liebevoll mit uns zu sein, achtsam für unsere Grenzen zu werden und präsent mit unseren Gefühlen zu sein.

  • Arbeiten mit einem Lakshmi Mantra, Göttin des Glücks, der Fülle und Schönheit: Om Shrim Mahalakshmiyai Namaha

  • Glaubenssatz Arbeit

Positive Glaubenssätze und deinen Selbstwert zu stärken, und Asteya zu leben:

  • Ich habe mehr als genug
  • Ich bin wichtig
  • Das Leben ist FÜR MICH
  • Das Leben meint es gut mit mir
  • Ich bin genug so wie ich bin
  • Mein Beitrag ist wichtig für diese Welt
  • Ich werde gebraucht
  • Ich bin einzigartig
  • Ich verdiene alle Fülle und alles Glück dieser Welt
  • Mein Leben ist voll und erfüllt

Links zum Thema:

Chakra Yoga: https://www.amazon.com/-/de/dp/3426676036/ Alles nur geklaut: https://www.amazon.com/Alles-nur-geklaut/dp/344239256X

Werde jetzt Teil meiner Community und erhalte regelmäßige Impulse von mir: https://www.wandabadwal.com/newsletter/

133 Episoden