Revision 546: Ausbildungspfade im Web

1:13:53
 
Teilen
 

Manage episode 347930692 series 2406115
Von Vanessa Otto, Hans Christian Reinl, Stefan Baumgartner und Christian Schaefer, Vanessa Otto, Hans Christian Reinl, Stefan Baumgartner, and Christian Schaefer entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Hans und Vanessa besprechen verschiedene Ausbildungspfade in der IT. Sie versuchen die Frage zu klären, ob man in der IT Branche eigentlich eine Ausbildung oder einen akademischen Titel braucht. Dabei gehen sie vor allem auf Selbststudium vs. Studium an einer Hochschule ein.

Schaunotizen

[00:01:52] Ausbildungspfade im Web
Zu Beginn erzählen sie von ihren eigenen Erfahrungen: Hans hat sich sein Wissen selbst angeeignet und seine Ziele stets verfolgt und ist arbeitet aktuell als Vice President Engineering. Vanessa nahm den „klassischen“ Weg über Bachelor- und Master Studium und ist momentan als Frontend Lead tätig. Man kann sich daher wohl über beide Wege Jobangebote angeln. Doch welche Vor- und Nachteile haben die jeweiligen Wege? Vanessa wiegt ab, wie viel von der gelernten Theorie sie im Beruf tatsächlich benötigt. Hans erinnert sich, bei welchen Gelegenheiten er nicht nur programmieren musste, sondern auch Tools wie Git benutzt, um zusammen in einem Team zu arbeiten. Sowohl für Berufseinsteiger, als auch für Personalverantwortliche in Firmen ist es wichtig, sich über Erwartungen bewusst zu sein. Zudem versuchen Hans und Vanessa vorurteilsfrei zu sein.
Transkript
WEBVTT 00:00.000 --> 00:03.320 Errevision 546. 00:30.960 --> 00:36.920 Workshops.de ist die Trainerinnen-Community, die IT-Schulungen mit Fokus auf Web-Entwicklung 00:36.920 --> 00:43.120 für deine Firma anbietet mit einem Pool von über 500 Themenmodulen, zum Beispiel zu den 00:43.120 --> 00:45.960 Themen Angular, React und View. 00:45.960 --> 00:50.760 Dabei gibt es erstklassige Basisschulungen und maßgeschneiderte In-Haus-Klasses, die 00:50.760 --> 00:56.760 dann zum Beispiel sechs Tage lang jeweils Halbtagsremote stattfinden oder als Masterclass 00:56.760 --> 01:02.480 mit einem sehr hohen Selbstlernaranteil in Verbindung mit regelmäßigen Ask-me-anything-Sessions. 01:02.480 --> 01:07.960 Die Trainerinnen sind regelmäßig in echten Projekten in der Wirtschaft unterwegs und 01:07.960 --> 01:12.880 lassen stets aktuelle Erfahrungen in ihre Materialien mit einfließen. 01:12.880 --> 01:18.360 Außerdem bilden sie sich sowohl gegenseitig fachlich als auch extern didaktisch regelmäßig 01:18.360 --> 01:22.080 weiter, um für alle Lerntypen Angebote zu schaffen. 01:22.080 --> 01:28.400 Vielleicht kennst du Workshops.de auch schon von Projekten wie Angular.de oder den Community-Konferenzen 01:28.400 --> 01:32.240 NG.de und Vue.js.de-Konferenz. 01:32.240 --> 01:36.200 Wenn du jetzt mehr darüber erfahren möchtest, dann schau doch einfach mal bei Workshops.de 01:36.200 --> 01:37.200 vorbei. 01:37.200 --> 01:42.280 Dort kannst du auch Teil der Trainerinnen-Community werden, der bereits 70 Menschen angehören. 01:42.280 --> 01:46.440 Wir danken Workshops.de für die Unterstützung dieser Folge vom Working-Draft. 01:46.440 --> 01:54.360 Herzlich Willkommen zurück beim Working-Draft. 01:54.360 --> 01:57.560 Wir sind heute zu zweit, da hätten wir den Hans. 01:57.560 --> 01:58.560 Ja, hallo. 01:58.560 --> 02:01.040 Und ich, die Vanessa bin am Start. 02:01.040 --> 02:06.160 Und wir haben uns heute ein Thema rausgesucht, für das wir gar keinen so richtigen Titel 02:06.160 --> 02:07.160 haben. 02:07.160 --> 02:14.600 Wir würden das jetzt mal nennen, der Weg zum entwickeln, ob über selber beibringend 02:14.600 --> 02:19.600 oder über akademische Fade oder auch über Bootcams. 02:19.600 --> 02:25.160 Und wir wissen natürlich, dass es ein kontroverses Thema ist und natürlich, ich weiß gar nicht, 02:25.160 --> 02:28.560 ob man da drin jetzt wirklich Experte sein kann, aber wir machen das auf jeden Fall aus 02:28.560 --> 02:31.840 der Sicht von uns, unseren persönlichen Erfahrungen heraus. 02:31.840 --> 02:37.480 Und da finde ich es jetzt recht witzig, weil wir jetzt zum Beispiel aus beiden verschiedenen 02:37.480 --> 02:38.960 Extremen kommen. 02:38.960 --> 02:47.040 Ich habe den typischen Weg gegangen von, ich komme ja aus der Generation Y, ich muss 02:47.040 --> 02:55.080 halt arbeiten, ich muss mir Geld verdienen und bin den Weg gegangen über Abitur und 02:55.080 --> 02:58.920 Studium bis zum Master und würde da drüber auch noch gleich erzählen. 02:58.920 --> 03:03.920 Aber Hans, jetzt würde ich erst mal dich fragen, wie dein Weg eigentlich so ausgesehen 03:03.920 --> 03:08.200 hat vom kleinen Hans zum großen entwickelten Hans. 03:08.200 --> 03:11.640 Ja, also bei mir war das tatsächlich ein bisschen anders. 03:11.640 --> 03:19.240 Ich habe nicht so diesen klassischen Weg, sage ich mal, gemacht über Schule und dann 03:19.240 --> 03:25.440 ins Studium, sondern ich habe mich damals eigentlich entschieden, nach meinem Abitur 03:25.440 --> 03:30.760 kam Zivildienst und habe währenddessen schon relativ viel so programmiert und hier mal 03:30.760 --> 03:35.720 was gemacht, da mal was gemacht und habe mir nebenher auch immer so ein bisschen Geld 03:35.720 --> 03:41.720 verdient, darüber, dass ich halt programmiert habe, zum Beispiel irgendwelche Läden bei 03:41.720 --> 03:47.800 uns im Dorf, ein Getränkehandel oder ähnliches, die sagt, ja, so ein kleiner Shop wäre schon 03:47.800 --> 03:51.880 ganz cool, dann habe ich natürlich wie jeder Mensch das wahrscheinlich irgendwann mal 03:51.880 --> 03:59.600 gemacht, hat auch sein eigenes kleines CMS gebaut und habe dann, ja früher war das ja 03:59.600 --> 04:03.160 irgendwie so, so mit PAP ein bisschen rumprogrammiert und so. 04:03.160 --> 04:11.040 Und genau bin dann halt nach der Schule tatsächlich über einen Kontakt zu einem Praktikum gekommen 04:11.040 --> 04:15.800 und habe dann in Freiburg angefangen bei einer Agentur erstmal ein dreimonatiges Praktikum 04:15.800 --> 04:23.760 zu machen und ja, irgendwie habe ich es nicht geschafft, mich dann aufzuraffen und da ein 04:23.760 --> 04:28.240 Studium anzufangen, weil und das werden wir jetzt wahrscheinlich auch nochmal tiefer 04:28.240 --> 04:32.280 gehen, da betrachten, es ist gar nicht so einfach auszuwählen, was möchte man denn 04:32.280 --> 04:38.160 eigentlich für ein Studium, wenn man irgendwie, gerade so, ich sag mal vor zehn, zwölf Jahren 04:38.160 --> 04:46.880 in dem Bereich, ja, Engineering gehen möchte und nicht den klassischen Computer Science 04:46.880 --> 04:50.640 oder Informatik-Weg gehen möchte, was macht man dann eigentlich? 04:50.640 --> 04:55.480 Das war damals noch nicht so klar für mich und dann habe ich mich halt entschieden erstmal 04:55.480 --> 05:00.360 eine gewisse Zeit lang bei der Agentur zu bleiben, bei der ich damals das Praktikum gemacht 05:00.360 --> 05:04.720 habe, das können wir auch gerne noch ein bisschen weiter reden, aber ich glaube, vielleicht 05:04.720 --> 05:08.160 erstmal auch interessant zu erfahren von dir, du hast ja gesagt, du hast es eher so 05:08.160 --> 05:15.080 klassisch angegangen, Abitur, dann irgendwie rein in den Bachelor, was hast du von Bachelor 05:15.080 --> 05:19.840 eigentlich gemacht und wie kamst du drauf, genau den auszuwählen? 05:19.840 --> 05:25.360 Ja, das ist die Frage, die ich tatsächlich gut beantworten kann, denn ich kann schlecht 05:25.360 --> 05:29.040 beantworten, warum ich überhaupt mich entschieden habe, dass ich studieren möchte. 05:29.040 --> 05:33.400 Ich könnte jetzt zurückblickend überlegen, was mich dazu gebracht hätte, aber da würde 05:33.400 --> 05:38.720 ich jetzt selber eher raten, aber irgendwie hatte ich mir einen Kopf gesetzt, dass ich 05:38.720 --> 05:42.960 lieber den Studiumsweg gehen würde, vielleicht hatte ich irgendwann ein Entscheidungsproblem 05:42.960 --> 05:49.760 ist und nach einem Abitur oder beim Abitur, da schon in dieser Oberstufe da, weil ich 05:49.760 --> 05:54.120 kein konkretes Fach hatte oder ähnliches, wo ich gesagt habe, das ist es, das mache 05:54.120 --> 05:59.080 ich jetzt, ich wusste nur, Puh, das mit dem Wirtschaft fand ich jetzt ganz schön schwierig, 05:59.080 --> 06:02.760 also so langweilig, es hat mich persönlich so gar nicht diskutiert, ich war auf einer 06:02.760 --> 06:06.920 Wirtschaftsschule, das war jetzt sehr unangenehm dann und so sieht es in den Mathematischen 06:06.920 --> 06:09.840 Sachen, die mochte ich eigentlich ganz gerne und ich glaube, ich wollte irgendwas mit 06:09.840 --> 06:16.520 Bio machen und dann war das irgendwie mit Computer und viele Leute haben mich, glaube 06:16.520 --> 06:20.920 ich, drauf angesprochen, aber du machst doch Computer, mach doch was mit Computer, damit 06:20.920 --> 06:25.120 wir noch reich haben gehört und irgendwie war das so, ja ich kann Computer, ich liebe 06:25.120 --> 06:30.160 Computer, ich liebe Webdesign und ähnliches, aber ich wusste nicht, ob es da wirklich 06:30.160 --> 06:34.880 in die Richtung hingeht und ich habe wirklich so viele Bewerbungen an Unis rausgeschrieben, 06:34.880 --> 06:41.640 ich weiß nicht mehr, wie viele und es ging in erneuerbare Energien, es ging vieles irgendwie, 06:41.640 --> 06:47.000 was naturwissenschaftlich ist in die Richtung und das einzige, was war, ich glaube in der 06:47.000 --> 06:52.560 Bayreuth in der Stadt, in der ich aus der Schule gegangen bin, gab es vielleicht sogar Bioinformatik, 06:52.560 --> 06:58.200 ich hatte aber einen Ziel, ich möchte was anderes sehen, ich möchte mal heraus aus 06:58.200 --> 07:04.320 der Stadt und da, wo die erneuerbaren Energien waren, war auch alles super, ich glaube, das 07:04.320 --> 07:08.400 war gar nicht so weit weg und dann habe ich mir gedacht, ich bewerb mich schon auch auf 07:08.400 --> 07:16.040 Informatik, weil ich kann ja mit Computer und Geld mag ich auch und habe mich aber nicht 07:16.040 --> 07:20.520 in dem Sinne in Anführungsstrichen getraut, mich auf reine Informatik zu bewerben, weil 07:20.520 --> 07:24.800 ich auf jeden Fall die Vorurteile gesehen, in meinem inneren Auge gesehen habe, ich habe 07:24.800 --> 07:28.840 wirklich nur den Raum voller Männer gesehen, die ungewaschende Haare haben, so habe ich 07:28.840 --> 07:34.440 mir auch wirklich zum Informatikstudium vorgestellt und habe dann von der LMU in München gehört, 07:34.440 --> 07:39.480 die haben da Medieninformatik und das geht da um auch im Bildbearbeitung und alle möglichen 07:39.480 --> 07:46.000 Medien und das klingt gut, ich weiß gar nicht, ob ich wusste, da gibt es jetzt auch einen 07:46.000 --> 07:49.160 höheren Frauenanteil, aber ich dachte mir, das klingt nicht so, das klingt nicht so 07:49.160 --> 07:54.520 nerdy, oder? Und das war in München, da bewerbe ich mich jetzt noch drauf und es war auch 07:54.520 --> 07:58.720 so ein bisschen Spaß, weil ich dachte, dass ich niemals nach München gehe und der Unterschied 07:58.720 --> 08:03.120 war, glaube ich, da hat mir auch irgendwo ein Nürnberg irgendwie beworben, aber das 08:03.120 --> 08:07.720 waren so Fachunis, Fachhochschulen, hieß es so und die habe ich nicht genommen, weil 08:07.720 --> 08:11.200 mein Abi war jetzt nicht so bombastisch, es war schon okay, aber es war jetzt, die wollten 08:11.200 --> 08:18.640 halt, dass man eher so von der mathematischen Schule kam und ich hatte schon Mathe, Schwerpunkt, 08:18.640 --> 08:21.840 wie gefällt ich, ich weiß die ganzen Wörter nicht mehr, aber ich hatte schon Mathe, Schwerpunkt 08:21.840 --> 08:25.120 beim Abitur, dann aber es hat alleine nicht geholfen, Noten waren nicht gut genug, da haben 08:25.120 --> 08:30.720 die mich nicht genommen, aber die LMU München, ich dachte, freilich, ich nehme auf mit einem 08:30.720 --> 08:36.400 2, irgendwas Schnitt und dann bin ich da so, so mein Eltern gegangen, so mein Papa gegangen, 08:36.400 --> 08:41.400 da habe ich ein kleines Mädchen, da bin ich nach München und das war freilich, die Chance 08:41.400 --> 08:42.400 nehmen, was ist das? 08:42.400 --> 08:47.240 Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass mein Papa jetzt so, ja, ja, mach, mach, 08:47.240 --> 08:51.840 geh Kind, geh und dann war das irgendwie schon mit dem entschlossen und dieses Medienformatik 08:51.840 --> 08:56.240 hat mir halt wirklich diese Angst genommen und war für mich dann perfekt, es waren auch 08:56.240 --> 09:04.280 tatsächlich viele Mädels, viele Frauen bei dieser 1. Runde und so dann dabei und so bin 09:04.280 --> 09:05.280 ich hier gelandet. 09:05.280 --> 09:10.260 So bist du in München gelandet, aber vielleicht davor auch diese Zeit, was du gerade so beschrieben 09:10.260 --> 09:15.400 hast, also du hast eigentlich gesagt, du bewirbst dich bei verschiedensten, zu verschiedensten 09:15.400 --> 09:20.920 Themen, verschiedenste Studiengänge und das finde ich so krass, weil wir ja, werden ja 09:20.920 --> 09:25.640 alle irgendwie gezwungen und auch die Kits ja heutzutage nach dem Abi, wie alt ist man 09:25.640 --> 09:32.080 da heutzutage, 19, keine Ahnung, waren wir damals glaube ich 19, ja und man muss sich 09:32.080 --> 09:35.640 entscheiden, so was soll ich jetzt mein ganzes Leben lang machen, ich habe neulich irgendwie 09:35.640 --> 09:43.080 gehört, Menschen sind eigentlich erst, mit 25 ist das Gehirn ausgewagt, mit 25 reif halt 09:43.080 --> 09:49.040 dieses Thema überhaupt abschließend für sich zu entscheiden so und das finde ich schon 09:49.040 --> 09:56.440 interessant, dass wir halt alle mit 19 sozusagen in eine vorgefertigte Richtung gehen und nicht 09:56.440 --> 10:00.600 so generalistisch erstmal an alles rangehen, ich glaube in anderen Ländern wie den USA oder 10:00.600 --> 10:05.160 so ist das ja glaube ich mehr so ein Standard, dass man erstmal so generalistisch studiert 10:05.160 --> 10:10.160 und dann halt sich spezialisiert, von daher ist es natürlich auch verständlich, wenn 10:10.160 --> 10:15.920 du sagst so, diese Sachen haben mich interessiert, ich gehe mal grob in die Richtung und bewerb 10:15.920 --> 10:21.160 mich aber so an verschiedenen Punkten und das Medieninformatikstudium hat dir da mehr 10:21.160 --> 10:25.760 zugesagt, hast du gesagt, weil das halt nicht so diese klassischen Vorurteile hat und ich 10:25.760 --> 10:31.160 glaube, wenn ich mich richtig erinnere auch in meiner Zeit damals, als ich überlegt 10:31.160 --> 10:36.840 habe warum oder was möchte ich studieren, weil ich mir auch angeguckt, Medieninformatik 10:36.840 --> 10:41.680 gab es damals in der Nähe von Freiburg, ich komme gerade nicht drauf wie das heisst, 10:41.680 --> 10:47.200 im Schwarzwald Furtwangen, genau in Furtwangen an der Hochschule gab es diesen Studiengang, 10:47.200 --> 10:52.680 der war damals noch relativ neu, so 2010 oder so glaube ich, gab es ihn schon ein paar Jahre 10:52.680 --> 10:57.880 aber es war halt noch nicht so, kam und gelbe, dass es sowas gab oder du hast ja auch gesagt, 10:57.880 --> 11:06.520 für dich war dieses klassische CS also Informatikstudium irgendwie nicht so cool, was waren denn 11:06.520 --> 11:16.240 dann diese Vorteile, außer der Geschlechterquote vielleicht, die Vorteile, die so ein Medieninformatikstudium 11:16.240 --> 11:23.960 gegenüber einem Informatikstudium für dich hatten? Ja, die Vorteile von Medieninformatik 11:23.960 --> 11:28.720 jetzt kann ich natürlich nur für die LMU per se sprechen und wir hatten einen kleineren 11:28.720 --> 11:33.840 Matheanteil, also man hatte normalerweise Analyses 1 und 2 und den Jahre EIGEPRA 1 und 2 und 11:33.840 --> 11:38.440 Statistik 1 und 2, ich glaube wir hatten immer nur jeweils die 1 und habe auch gehört, dass 11:38.440 --> 11:42.920 das verglichen zu anderen Unis sogar noch leichter war, also nicht nur die Hälfte sind auch noch 11:42.920 --> 11:46.520 leichter und dementsprechend wird man schon sehr damit konfrontiert, dass man ja nur 11:46.520 --> 11:52.040 der Mal- und Bastel-Informatiker ist oder nur die Medieninformatikerin, weil man braucht 11:52.040 --> 11:55.880 ja gar kein gescheites Mathe. So, das hat ganz schön weh, ich war auch ganz schön gut 11:55.880 --> 11:59.920 in Mathe, ich hätte schon noch mehr gemacht, aber wir haben unsere Zeit, die wir nicht 11:59.920 --> 12:06.880 mit Mathe verbracht haben, extrem sinnvoll verwendet, also wir hatten verschiedenste Kurse 12:06.880 --> 12:11.560 und alle waren mit einer Gruppenarbeit versehen, also das war nicht nur, dass wir gesagt haben, 12:11.560 --> 12:15.080 wir drehen jetzt mal einen Film und du musst dich jetzt mit After Effects und Premiere 12:15.080 --> 12:21.080 auskennen und lernen, wie langsam so einen Rechner sein kann, wenn man da mal versucht, 12:21.080 --> 12:25.440 da kannst du nicht einfach mal, das überschläge ich alle meine Gedanken, ich versuche wieder 12:25.440 --> 12:28.800 zu ordnen, zurückkommt zum Punkt, wir hatten da viele Gruppenarbeiten, dass man nicht nur 12:28.800 --> 12:33.160 sagt, man muss dann einen Film bearbeiten, sondern wir mussten diesen Film ja auch machen 12:33.160 --> 12:37.280 und da lernte man menschlich natürlich extrem viel, wenn du in der Gruppe von 4 Personen, 12:37.280 --> 12:42.160 4 andere Meinungen, versuchst ein Video oder ein kleines Filmchen zu drehen, du musst 12:42.160 --> 12:47.960 überlegen, wo du schneidest, wer macht welche Rolle, das bringt einem erstmal schon mal 12:47.960 --> 12:51.720 relativ, meiner Meinung auch, viel für den Job später, sich wirklich mit Menschen zu 12:51.720 --> 12:57.760 arrangieren außerhalb von einem Schulalter dann und genau das zweite ist dann, dass 12:57.760 --> 13:01.920 du lernst, wie gewissenhaft du dabei arbeitest, weil du kannst, so ein Export hat wirklich 13:01.920 --> 13:05.120 40 Minuten gedauert von so einem Film und wenn du es dann anschaust und dann Fehler 13:05.120 --> 13:09.160 merkst, da machst du nicht die ganze Zeit Command S und beschwerst dich drüber, dass 13:09.160 --> 13:13.920 deine Bildpipeline hat jetzt aber 7 Sekunden gedauert, schon 3, so, ja wir reden hier halt 13:13.920 --> 13:21.360 eher vom 30, 40, 50 Minuten Bereich und da war jetzt viel mit Bildkomprimierung, ich 13:21.360 --> 13:24.920 weiß natürlich nicht, ob mir am Endeffekt ist, irgendwas jetzt gebracht hat zu wissen, 13:24.920 --> 13:30.760 dass wie Bilder wirklich komprimiert werden, irgendwelche Matritzen bei JPEGs, die dann 13:30.760 --> 13:36.120 in den Pixel berechnen oder dass wir in irgendwelche Hex-Editoren reingegangen sind, um Secret 13:36.120 --> 13:40.560 Messages da reinzuschreiben, das war natürlich eher, sag mal, lustig und irgendwie, vielleicht 13:40.560 --> 13:44.000 hat man was gelernt, natürlich, das habe ich nie wieder gebraucht, die musst du nie wieder 13:44.000 --> 13:49.800 Wire Shark aufmachen, um WLAN Sniffing zu machen oder wie gesagt, nie wieder einen Hex-Editor 13:49.800 --> 13:55.720 aufmachen, um dann jetzt irgendwelche Nachrichten da reinzuschreiben oder Stempel rauszuröschen. 13:55.720 --> 14:02.840 Der größte Anteil war allerdings dann im Endeffekt der Psychologieanteil, also es war 14:02.840 --> 14:07.400 verpflichtend, dass wir Psychologie für Nebenfächler mitmachen, da waren dann wirklich ganz, ganz, 14:07.400 --> 14:12.760 ganz viele verschiedene Studierende drinnen, Soziologen, also nicht die reinen Psychologie-Studenten, 14:12.760 --> 14:18.160 die hatten ihre richtigen Kurse und wir hatten diese Kurs für Nebenfächler und der Psychologie-Kurs 14:18.160 --> 14:22.200 war aber tatsächlich reine Psychologie, das hatte auch gar nichts mit Informatik zu tun. 14:22.200 --> 14:29.680 Wie so Psychologie, also das ist ja, ist ja sehr interessant, also warum muss ich jetzt 14:29.680 --> 14:32.720 Psychologie nachgehen, wenn ich Medieninformatik studiere? 14:32.720 --> 14:39.640 Vielleicht erklärt der Folgekurs darauf, der Folgekurs davon war dann Mensch-Maschine-Interaktion 14:39.640 --> 14:45.240 und dass du nicht nur lernst, der Button muss unten rechts sein, weil das hat der 14:45.240 --> 14:50.360 Formel-Schuss gemacht, sondern dass du verstehst, warum sind die Buttons auf einer Webseite 14:50.360 --> 14:57.920 so angeordnet, warum brauchen wir Animationen oder Transitions, damit man versteht, wie 14:57.920 --> 15:02.720 Menschen überhaupt mit Geräten interagieren oder warum es überraschend wirkt, wenn plötzlich 15:02.720 --> 15:11.920 ein Modal aufpoppt, ohne dass das so reingeschadet kommt und das war einfach ein großer Aspekt 15:11.920 --> 15:16.720 davon, war diese Mensch-Maschine-Interaktion, es ging noch viel weiter als nur jetzt am 15:16.720 --> 15:23.720 Computer oder am Laptop mit verschiedenen Geräten und das ging schon fast in die Accessibility-Richtung 15:23.720 --> 15:29.120 zu verstehen, es gibt halt Leute, die benutzen diese Geräte und diese Geräte und diese Geräte 15:29.120 --> 15:32.720 funktionieren dann so und die wusste gar nicht, dass man so eine komplette Wissenschaft 15:32.720 --> 15:38.240 darüber machen kann, also wir waren da und haben in XYZ-Achsen dreidimensional versucht 15:38.240 --> 15:46.800 zu zeichnen, wie man ein Touchpad oder einen Tabletpencil zu verwenden hat. 15:46.800 --> 15:53.720 Also für mich hört sich das alles sehr stark auch nach Grundlagen an, also sozusagen wirklich 15:53.720 --> 16:01.000 die Basis zu schaffen, um darauf passieren dann irgendwie auch Software zu generieren, 16:01.000 --> 16:08.040 aber immer mit diesen Annahmen im Hinterkopf, die man halt über zum Beispiel den Psychologie-Anteil 16:08.040 --> 16:13.720 lernt oder halt sozusagen, wie funktioniert die Technik im Hintergrund, wenn man Videos 16:13.720 --> 16:22.440 produziert oder JPEGs gestaltet, also sehr sehr viel sozusagen, das zu, ja zu festigen 16:22.440 --> 16:27.840 oder Wissen darüber zu erlangen, wie passiert eigentlich das, was der Benutzer, die Benutzerin 16:27.840 --> 16:36.680 am Ende halt zu sehen bekommt, das, was ich am Ende programmiere und ist das sozusagen 16:36.680 --> 16:42.480 auch etwas, was du sagen würdest, hilft dir heute noch in deinem Alltag? 16:42.480 --> 16:47.000 Sicher, das Gefühl habe ich auf jeden Fall. 16:47.000 --> 16:54.080 Was, was mir immer wieder auffällt, nur rein auf mich selbst bezogen ist, dass ich, wenn 16:54.080 --> 17:01.720 ich vor einem Problem stehe, ich ziemlich schnell versuche zu überlegen, was könnte ich komplett 17:01.720 --> 17:11.560 anders machen, um an dieses Problem ranzugehen und zum anderen, dass es schon sehr lange 17:11.560 --> 17:16.280 dauert, bis ich bei irgendwas komplett aufgebe oder einfach sage, ich muss jetzt in der Pause 17:16.280 --> 17:21.640 machen oder ähnliches, und das kommt aus so vielen, extrem verschiedenen, wirklich vielen 17:21.640 --> 17:26.760 Aspekten, die ich da im Studium hatte, das eine ist, dass wir durchaus Hausaufgaben machen 17:26.760 --> 17:33.920 muss nun abgeben, um teilweise können wir so eine Art Bonuspunkte für eine Klausur sammeln, 17:33.920 --> 17:37.840 was natürlich auch zu guten Noten führt, wenn man das dann brav macht, oder teilweise 17:37.840 --> 17:39.400 nur um zugelassen zu werden. 17:39.400 --> 17:44.840 Und ich weiß, dass da Aufgaben waren, wo ich in dem Computerraum, da saß es bis drei 17:44.840 --> 17:49.300 Uhr in der Nacht oder man ist in Gruppenarbeiten und man hat versprochen, ich kümmere mich 17:49.300 --> 17:52.840 um diesen Aspekt von der Software und man kriegt es halt gerade einfach nicht hin, du 17:52.840 --> 17:58.280 willst ja dein Team nicht, du willst ja die ganze Teamarbeit, die ich versauen, nur weil 17:58.280 --> 18:02.680 du deinen Teil nicht beigetragen hast, wo ich da wirklich lange saß und lange gebraucht 18:02.680 --> 18:04.560 habe, wo auch der Kopf schon gar nicht mehr funktioniert hat. 18:04.560 --> 18:11.560 Und so grundlegend, was mir da aufgefallen ist schon bereits im Studium, ist, dass sich 18:11.560 --> 18:17.240 eine Person hat es sich mal beschwert bei so einem Arbeitsblatt, und das war wirklich 18:17.240 --> 18:21.160 ein Arbeitsblatt, es gibt jetzt nur Bonuspunkte, also es musste jetzt nicht abgeben, und die 18:21.160 --> 18:24.760 Person hat es sich beschwert, es war sogar über das Web ein gutes Beispiel, es war sogar 18:24.760 --> 18:30.120 über Web Development und irgendwie war angegeben, man soll mit JavaScript, HTML, sonst war es 18:30.120 --> 18:33.760 auf der Webseite diesen Button, eigentlich weiß es nicht, man sollte irgendeinen Quatsch 18:33.760 --> 18:35.800 mit JavaScript machen, war ganz nett. 18:35.800 --> 18:40.320 Gut, jQuery war mir schon lange in Begriff, das heißt, ich hatte diese Aufgabe in fünf 18:40.320 --> 18:45.360 Minuten wirklich fertig und war yay, voll gut, für jemanden, der jetzt es gar nicht gekannt 18:45.360 --> 18:50.400 hatte, war es sicherlich etwas schwerer, aber bestimmt nicht unlösbar, und eine Person 18:50.400 --> 18:54.320 hat es sich beschwert, dass in dem Arbeitsblatt nicht gestanden war, benutze die Methode 18:54.320 --> 19:00.680 blah blah von jQuery dafür, sondern dass ich das selber rausfinden musste, dass es diese 19:00.680 --> 19:01.680 Methode gibt. 19:01.680 --> 19:06.120 Und da war ich um Himmels Willen, das war so eine Offenbarung für mich, dass ich mir 19:06.120 --> 19:10.240 dachte, dafür sind wir doch da, das ist doch nicht so, dass mein Chef mal zu Will kommt 19:10.240 --> 19:14.840 und mir sagen wird, ich möchte, dass du das programmierst und du benutzt diese drei Methoden 19:14.840 --> 19:19.440 dafür, weil das ist ja der Inbegriff von Softwareentwicklung für mich, dass du diese 19:19.440 --> 19:22.640 ganzen Sachen immer selber rausfinden musst bei jeder neuen Aufgabe. 19:22.640 --> 19:29.280 Da frage ich mich, ob es das sein kann, was so für mich das Studium am Meer vollsten 19:29.280 --> 19:36.760 gemacht hat, dieses alles selber rausfinden und auch wenn dann ein Back passiert bei 19:36.760 --> 19:41.520 einem Software, bei einer Softwarestelle, die einfach komplizierte ist, dass wenn dann 19:41.520 --> 19:46.280 was passiert, bin ich in der Lage, dem Back jetzt auf den Grund zu gehen oder bin ich 19:46.280 --> 19:50.000 dann aufgeschmissen, weil ich sage, ja, bei mir hat mir gesagt, ich soll die Methode verwenden, 19:50.000 --> 19:53.280 diese Methode habe ich verwendet und jetzt weiß ich nicht weiter, das ist... 19:53.280 --> 20:00.600 Also, ja, wenn ich da reinkritschen kann, also was ich irgendwie auch immer so mitgenommen 20:00.600 --> 20:06.560 habe als jemand, der halt nicht studiert hat, ist dieser große Punkt, das Studium zeigt 20:06.560 --> 20:12.520 dir einen Weg, wie du selbstständig Dinge, die du nicht kannst erlernen kannst, also 20:12.520 --> 20:18.080 sozusagen der Weg zum Lernen oder der Weg um Wissen sich selbst anzueignen, das ist 20:18.080 --> 20:22.840 etwas, was das Studium einem gut vermitteln kann, weil man halt genau, wie du sie eben 20:22.840 --> 20:27.840 genannt hast, diese Aufgaben hat, wo man halt sich selber damit beschäftigen muss, Dinge 20:27.840 --> 20:35.680 zu lösen und strukturierte Wege zu finden, Dinge zu lösen, die man vorher nicht kannte. 20:35.680 --> 20:41.440 Ich glaube nicht, dass man das unbedingt nicht anderweitig auch erlernen kann, aber 20:41.440 --> 20:46.520 ein Studium sozusagen, das fordert das halt von dir, also du musst das halt lernen, 20:46.520 --> 20:50.840 ansonsten kommst du halt nicht an dein Ziel und du wirst deine Prüfung nicht bestehen, 20:50.840 --> 20:52.640 wenn du das nicht selbstständig machst. 20:52.640 --> 20:58.080 Und ich glaube, das ist so, das ist so auch in der Phase des Lebens, wo man das halt sehr 20:58.080 --> 21:02.720 gut kann, also man hat ja, man ist noch sehr jung, man hat vielleicht noch nicht so dieses 21:02.720 --> 21:07.520 Fachwissen an allen Ecken und Enden logischerweise, weil man ja noch nicht die Berufserfahrung 21:07.520 --> 21:08.520 mitbringt. 21:08.520 --> 21:14.160 Aber man lernt halt auch, und da kommen wir später wahrscheinlich noch drauf, das Thema 21:14.160 --> 21:19.080 sozusagen Interaktion mit anderen Leuten, aber halt das Thema, wie lerne ich eigentlich 21:19.080 --> 21:20.400 selbstständig zu lernen? 21:20.400 --> 21:25.920 Und das fand ich immer etwas, was ich bewundernswert fand bei Leuten, die halt dann sowas auch 21:25.920 --> 21:29.600 wie ein Jurastudium gemacht haben oder so aus meinem Bekanntenkreis in der damaligen 21:29.600 --> 21:35.160 Zeit, die halt irgendwie so ultra viel Wissen auf einmal drauf hatten und den ganzen Tag 21:35.160 --> 21:40.000 das so reinschaufeln mussten oder halt irgendwelche jQuery-Methoden halt zu lernen. 21:40.000 --> 21:46.880 Und ja, das ist halt in der Informatik, sag ich mal oder in der Programmierung im Allgemeinen 21:46.880 --> 21:54.120 finde ich aber auch so ein bisschen besonders, weil wir ja so viele Quellen haben, die wir 21:54.120 --> 22:00.680 immer wieder ranziehen, um unser Wissen überhaupt auf einen gewissen Stand zu bringen. 22:00.680 --> 22:04.800 Ich gebe ein Beispiel, du bist irgendwie dabei, genau dieses Problem zu lösen, was auf deinem 22:04.800 --> 22:11.800 Arbeitsblatt steht und was machen wir intuitiv, wie googeln das Problem erst mal, Land-by-Stack-Overflow, 22:11.800 --> 22:12.800 genau. 22:12.800 --> 22:18.720 Und nehmen halt die erste Antwort, die wahrscheinlich die oder die die most relevant oder die die 22:18.720 --> 22:23.560 noiseste Trending oder wie auch immer, ja und nutzen diese Antwort dann als Grundlage 22:23.560 --> 22:25.720 für das, was wir eigentlich programmieren wollen. 22:25.720 --> 22:30.800 Und dieses, ich weiß ja wo es steht, also muss ich es nicht in meinem Gehirn haben, 22:30.800 --> 22:35.360 das ist glaube ich auch so ein Aspekt, den wir halt irgendwie immer drin haben. 22:35.360 --> 22:38.640 Zumindest war das für mich, für jemanden, der das nicht aus dem Studium diese Punkte 22:38.640 --> 22:43.440 gelernt hat, halt immer ein wichtiger Faktor, um voranzukommen. 22:43.440 --> 22:50.240 Ja, das hast du sehr, sehr gut ausgedruckt, dieser quasi Zwang, dass man das jetzt machen 22:50.240 --> 22:54.640 muss, dass ich nicht sagen kann, ja, lade ich will jetzt aber nicht lernen, ich mache einfach 22:54.640 --> 22:55.640 was anderes. 22:55.640 --> 23:01.960 Es gibt natürlich bestimmt sehr viele komische oder auch schlechte Aspekte am Studieren, 23:01.960 --> 23:06.200 also einerseits dauert es halt einfach je nachdem 3 bis 5 bis 8 Jahre, je nachdem was 23:06.200 --> 23:07.200 man da macht. 23:07.200 --> 23:14.160 Und ich kann zu wahrscheinlich 3 Viertel von allem, was ich gemacht habe, absolut bestätigen, 23:14.160 --> 23:15.160 das brauche ich nicht. 23:15.160 --> 23:21.480 Es geht wirklich nur darum, Sachen zu lernen, sich hinzuhocken, nicht zu jammern, das einfach 23:21.480 --> 23:24.200 durchzuziehen, neue Lösungswege zu finden. 23:24.200 --> 23:28.440 Vieles von dem, was ich gelernt habe, kann ich absolut nicht anwenden. 23:28.440 --> 23:33.480 Also es ist auf jeden Fall, wenn ich jetzt nur vorhabe, ich möchte absolut nur Webdesign 23:33.480 --> 23:37.680 machen, wenn ich mir damals schon sicher gewesen wäre, hätte ich vielleicht sogar gesagt, 23:37.680 --> 23:39.040 ja, wieso soll ich dann studieren. 23:39.040 --> 23:45.280 Im Studium ist extrem viel frei wählbar und es gibt gute Kurse, es gibt schlechte Kurse. 23:45.280 --> 23:50.960 Die Qualität kann gut sein, die Qualität kann sehr schlecht sein und diese ganzen mathematischen 23:50.960 --> 23:54.880 Sachen oder auch, was ich teilweise über mobile und verteilte Systeme gelernt habe, wie es 23:54.880 --> 23:59.240 ein Handshake funktioniert, habe ich dermaßen detailliert gelernt, wie ich das niemals 23:59.240 --> 24:01.360 im Leben wissen muss, um programmieren zu können. 24:01.360 --> 24:05.720 Und der Programmieranteil per se ist überraschend gering. 24:05.720 --> 24:11.960 Hier wird eine Du-V-Schleife erklärt, eine Vorschleife, JavaScript hatte ich nur, weil 24:11.960 --> 24:15.280 ich eben Medieninformatik hatte und einen bestimmten Kurs gewählt habe. 24:15.280 --> 24:19.440 Nicht jeder Medieninformatiker lernt JavaScript, ganz absolut nicht, ich musste diesen Kurs 24:19.440 --> 24:22.960 wählen, ich musste mich darauf bewerben, weil nur ein paar Leute reingebracht hatten. 24:22.960 --> 24:26.560 Und ich hatte so viel Glück, es war alle so modern gerade bei uns, wir haben sogar noch 24:26.560 --> 24:31.400 App, ich habe sogar mal Android und iOS noch, Objective C entwickeln dürfen, aber ich war 24:31.400 --> 24:37.720 jedes Mal mit Glück oder mit vehementen, ich will da aber rein in den Kurs. 24:37.720 --> 24:44.040 Ansonsten ist es, wenn man das Ganze nicht wählt, hat man ein Semester, ist ein halbes 24:44.040 --> 24:51.760 Jahr, ein Semester mal C und ein halbes Semester, also ein Semester Java, das war es. 24:51.760 --> 24:54.360 Und danach bist du kannst programmierfrei durchgehen. 24:54.360 --> 25:01.440 Und dementsprechend ist es für mich auch ganz klar, dass ich nicht nur bei jemand jetzt 25:01.440 --> 25:06.040 ein Bachelor oder ein Master hat, sagen würde, ja, die Person kann was, denn du kannst durch 25:06.040 --> 25:13.080 der Studie, was ich gemacht habe, kannst du extrem gut durchkommen, ohne jemals programmieren 25:13.080 --> 25:14.080 zu lernen. 25:14.080 --> 25:17.840 Auch mit den Möglichkeiten, die du hast, wie, dass du im fünften Semester darfst du 25:17.840 --> 25:23.240 noch mal die Klausur vom ersten Semester nachschreiben, es ist super unfair an sich. 25:23.240 --> 25:29.240 Per se finde ich es noch gar kein Problem zu sagen, du hast einen Informatikabschluss, 25:29.240 --> 25:33.760 sagst aber, du hältst dich vom Programmieren auch eher fern, weil du dieses ganze Psychologie-Aspekt 25:33.760 --> 25:40.280 vielleicht so spannend fandest, also viele Leute sind auch raus als Projektmanagerinnen 25:40.280 --> 25:43.280 mit genau diesem gleichen Psychologie-Aspekt. 25:43.280 --> 25:47.280 Und wahrscheinlich gibt es einen Anteil von Leuten, die sind da durchgekommen mit dir, 25:47.280 --> 25:50.280 Jolo, ich habe eine 4,0, ich kann Computer. 25:50.280 --> 25:57.920 Ja, klar, also das ist halt diese Diversifizierung, die man dann halt dann nach so einem Bachelor 25:57.920 --> 26:03.280 auch hat wahrscheinlich, wo man sich entscheiden kann, okay, jetzt habe ich dieses bisschen 26:03.280 --> 26:07.720 doch generalistische dann in diesem Einfachgebiet und jetzt kann ich mich weiter spazialisieren. 26:07.720 --> 26:11.640 Jetzt hast du ja auch gemacht, du hast dann irgendwie nach deinem Bachelor noch ein Master 26:11.640 --> 26:12.640 obendrauf gelegt. 26:12.640 --> 26:13.640 Worum ging es dabei? 26:13.640 --> 26:20.640 Ja, das war überhaupt nicht spezialisiert, also das Gute, wenn man schon mal durch einen 26:20.640 --> 26:23.600 Bachelor durch ist, war es für mich ganz klar, dass ich ein Master weiter mache, es 26:23.600 --> 26:26.240 hat natürlich auch Spaß gemacht, ja, der war uns, ich wollte nicht aufhänztestudieren, 26:26.240 --> 26:30.600 es hat halt so viel Spaß gemacht, aber im Master hat man dann den Vorteil, da darfst 26:30.600 --> 26:35.600 du dir quasi, wenn ich mich richtig, alle selber auswählen und dann wählst du dir wirklich 26:35.600 --> 26:39.800 nur durch die Kurse so aus, wie es dir einfach passt, man kann sich da spezialisieren und 26:39.800 --> 26:45.120 sagen, ich mache jetzt noch Datenbanken 2 und 3 und ich werde der oder die beste Datenspankspezialist 26:45.120 --> 26:46.120 in aller Zeiten. 26:46.120 --> 26:51.200 Ich glaube, ich habe das teilweise super breit, ich bin einfach da rein, wo meine Freunde waren, 26:51.200 --> 26:58.560 das kann ich nie anders umschreiben, ich war glaube ich sogar in einem Scala-Kurs, wo 26:58.560 --> 27:02.280 ich dann gesagt habe, also Leute, es dauert mir gerade wirklich gar nicht, viel Spaß, 27:02.280 --> 27:03.600 ich gehe was anderes wieder machen. 27:03.600 --> 27:13.600 Aber da war, beim Master war es dieses richtige Aspekt von, glaube ich auch, wissenschaftlich 27:13.600 --> 27:18.240 zu arbeiten, im Sinne von Paper schreiben mit dabei, das hat man im Bachelor, ich glaube 27:18.240 --> 27:22.200 ich nur die Bachelorarbeit geschrieben und im Master musste ich mehrere Paper schreiben 27:22.200 --> 27:26.200 und habe mich dann sehr schnell ohne weitere Sinterfragen dazu entschieden, dass ich nicht 27:26.200 --> 27:30.640 den Doktor titeln möchte, ich möchte auf jeden Fall sofort jetzt arbeiten gehen. 27:30.640 --> 27:39.160 Und ich glaube, ein Aspekt, der jetzt total noch gefehlt, den ich erwähnen muss, ist, 27:39.160 --> 27:45.680 dass ich bereits im Bachelor nebenher auch gearbeitet habe als Softwareentwicklerin. 27:45.680 --> 27:50.400 Ich meine, ich habe in München gewohnt, also ich meine, ich hatte irgendwie die günstigste 27:50.400 --> 27:53.880 Miete aller Zeiten, ich weiß nicht wie ich das hingebracht habe, ich habe eine Shellingstraße 27:53.880 --> 27:59.440 gewohnt für 460 Euro, weiß ich, ich weiß es gar nicht mehr, was war absurd gering, aber 27:59.440 --> 28:05.200 trotzdem habe ich ab meinem zweiten Semester, wollte ich arbeiten und das ist ein ganz anderes 28:05.200 --> 28:09.440 Thema, was mir kulturell super spannend letztens aufgefallen ist. 28:09.440 --> 28:13.280 Viele von meinen deutschen Freunden und ich auch eingeschlossen, wir haben erst mal 28:13.280 --> 28:17.440 irgendeinen Job gearbeitet, wir haben irgendeine Experiste gearbeitet, im Service gearbeitet, 28:17.440 --> 28:21.360 Dammzeitungen aus Kredit tragen und ich habe letztens mit anderen Leuten aus anderen Kulturen 28:21.360 --> 28:24.400 gesprochen, die gesagt, wenn ich sowas gemacht hätte, die Ärger daheim bekommen, ich musste 28:24.400 --> 28:29.520 sofort, ich musste sofort Software schreiben, ich musste sofort Informatik lernen, damit 28:29.520 --> 28:33.640 meine Eltern stolz auf mich sind, wenn ich Dammzeitungen austragen gegangen werde, hätte 28:33.640 --> 28:34.960 ich hier einen A-Stritt bekommen. 28:34.960 --> 28:39.800 So, und ich habe dann auch relativ schnell festgestellt, okay beim Starbucks verdient 28:39.800 --> 28:44.160 man so und so viel und irgendwie will ich ja schon doch mehr irgendwie was für Informatik 28:44.160 --> 28:48.000 tun und ich bewerte mich einfach mal irgendwie als Werkstudentin und man hat in München 28:48.000 --> 28:52.040 extrem viel Geld verdient, wenn man will, also wenn man es darauf angelegt hat, zu der 28:52.040 --> 28:57.960 richtigen Firma zu gehen und dementsprechend, ich war einfach so Vollzeit im Entwickeln 28:57.960 --> 29:02.600 irgendwie drin, also da hatte ich dann den ganzen praktischen Anteil und der Anteil und 29:02.600 --> 29:05.640 da war ich so froh, dass ich das als Werkstudentin dann schon hatte, weil da hatte ich nicht 29:05.640 --> 29:07.360 das Gefühl, ich muss es schon können. 29:07.360 --> 29:12.760 Was ich jetzt das Gefühl habe, gerade bei Junior aus dem Junior ist anscheinend so ein Junior, 29:12.760 --> 29:17.560 Junior Plus, Junior Plus Plus Bereich oder gerade wenn man die Firma wechselt ist, dass 29:17.560 --> 29:21.080 es immer so selbstverständlich ist, dass Leute wissen, wie man denn Daily macht, wie 29:21.080 --> 29:26.160 man denn Pull Request macht, wie man Code Reviews macht, nichts davon lernst du an sich im 29:26.160 --> 29:27.160 Studium. 29:27.160 --> 29:31.480 Außer du hast jetzt das Glück, du machst ein bisschen diese Gruppenarbeit, ich durfte SVN 29:31.480 --> 29:36.040 lernen, Tor Twice SVN, sowas wie Git hat man nicht. 29:36.040 --> 29:40.720 Ich habe auch Programmiersprachen gelernt, die gibt es gar nicht mehr, das war schon, 29:40.720 --> 29:45.840 ja, aber ich hatte halt dann als Studentenwerkstudent das Glück, dass ich sowas schon mal lernen 29:45.840 --> 29:48.800 konnte in einem Umfeld, wo mir Leute das wirklich beigebracht haben. 29:48.800 --> 29:54.160 Daher würde ich dich das jetzt zurückfragen, wie war das dann für dich in den ersten Firmen, 29:54.160 --> 29:59.440 dass selbst wenn du jetzt technisch was kannst, was waren denn also deine Stolpersteine am 29:59.440 --> 30:00.440 Anfang? 30:00.440 --> 30:06.120 Ja, das ist ein ganz guter Punkt, auch was du eben angesprochen hast, das Thema Geld. 30:06.120 --> 30:10.080 Also für mich war immer wichtig, dass ich irgendwie mein eigenes Geld verdienen kann 30:10.080 --> 30:16.720 und damit dann praktisch auch irgendwo leben kann und meine Sachen finanziere. 30:16.720 --> 30:22.880 Und da fühlt es mir dann auch schwer damals halt so zu sagen, was passiert, wenn man dann 30:22.880 --> 30:26.840 in ein Studium reingeht und dann nur noch nebenher jobben kann. 30:26.840 --> 30:30.120 Ich habe jetzt nicht wie du gesagt hast, irgendwie mal bei Starbucks oder ähnliches 30:30.120 --> 30:36.920 gearbeitet, sondern ich bin dann sozusagen in der Frontendprogrammierung viel geblieben 30:36.920 --> 30:43.280 und habe da aber dann auch für mich gesehen, okay, guck mal, ich verdiene hier halt, also 30:43.280 --> 30:47.680 ich habe dann irgendwie jedes Jahr auch mehr Kohle bekommen und man wollte mich halt auch 30:47.680 --> 30:51.360 gerne erhalten und dann bin ich bei der Agentur drei Jahre geblieben und für mich war es 30:51.360 --> 30:55.080 halt cool, weil es hat ja funktioniert und was ich nebenher gemacht habe und das war 30:55.080 --> 30:59.040 für mich entscheidend, sage ich mal, auch jetzt aus heutiger Perspektive und hat mir 30:59.040 --> 31:02.560 so viel in meinem Leben gebracht, das ist Thema Open Source. 31:02.560 --> 31:06.800 Im Endeffekt bin ich deshalb hier in diesem Podcast, weil ich Open Source Arbeit gemacht 31:06.800 --> 31:13.080 habe, weil ich Leute auf Twitter kennengelernt habe wie den Chef und andere und damit ging 31:13.080 --> 31:14.080 eigentlich alles los. 31:14.080 --> 31:19.560 Ich habe damals bei HTML5 Boilerplate mitgemacht, kennt vielleicht der eine oder die andere 31:19.560 --> 31:25.920 noch, das war so ein Templating System, also HTML5, dieser coole Begriff war, was jeder 31:25.920 --> 31:29.640 wollte und dann im Frontend musste man halt die Best Practices anwenden. 31:29.640 --> 31:35.000 Die haben wir halt researched, so wie mache ich denn das richtige Fefeiken oder die richtigen 31:35.000 --> 31:41.560 Apple Touch-Icons da eigentlich in mein HTML, so was heute so Commodities und sich keiner 31:41.560 --> 31:45.840 mehr Gedanken drüber macht, da haben wir halt irgendwann die Grundlagenforschung in 31:45.840 --> 31:50.360 Anführungsstrichen so ein bisschen betrieben und das war halt ganz cool, weil dadurch habe 31:50.360 --> 31:55.480 ich sehr, sehr viel gelernt, ich habe natürlich dann in der Zusammenarbeit mit Leuten, die 31:55.480 --> 32:01.280 weiß ich nicht bei Google, bei Twitter, gearbeitet haben, über den ganzen Globus verteilt waren, 32:01.280 --> 32:05.560 halt sehr viel Einblick bekommen, wie macht man halt das, was du gerade angesprochen hast, 32:05.560 --> 32:10.000 nämlich wie kontribute ich eigentlich zu einem Projekt, wie gebe ich eigentlich mal Status 32:10.000 --> 32:17.440 Updates, unähnliches und das war so ein Stück weit die Grundlage für das, was dann mein 32:17.440 --> 32:24.040 ganzen Arbeitsweg so ein bisschen geprägt hat und ja, ich habe es halt aus der Praxis 32:24.040 --> 32:28.640 eher ein Stück weit mitgenommen und ich glaube das Thema, ja das Studium ist halt so ein 32:28.640 --> 32:32.480 bisschen die Theorie, wir kommen gleich noch drauf, was es eigentlich bedeutet für unsere 32:32.480 --> 32:37.160 Kolleginnen und Kollegen, die wir einstellen, wo man dann Leute dabei hat, die vielleicht 32:37.160 --> 32:43.160 genau wie du sagst, noch nicht an einem Daily Teil genommen haben, vielleicht eine Sache 32:43.160 --> 32:50.120 noch zu diesem Soft Skills Thema, du hast ja angesprochen Gruppenarbeiten, man lernt vielleicht 32:50.120 --> 32:55.160 auch in einem Team sozusagen zu arbeiten und ich glaube, das war für mich halt auch eine 32:55.160 --> 32:59.320 Sache, die ich bei uns in der Agentur, wir waren noch sehr klein, anfangs noch nicht 32:59.320 --> 33:04.320 so stark mitnehmen konnte, aber da kam halt dieser Open Source Gedanke halt sehr, sehr 33:04.320 --> 33:11.000 stark mit dazu, irgendwann war ich noch, ich würde mal sagen 16, 17 so um den Dreh, da 33:11.000 --> 33:15.480 hatte jemand anders, der halt im Linux Bereich sehr groß war, mit dem habe ich ab und zu 33:15.480 --> 33:20.800 mal gechattet und den kannte ich von mir aus der Gegend und der hat gesagt, such dir doch 33:20.800 --> 33:24.360 mal ein Open Source Projekt und kontribute da mal und ich habe das halt überhaupt nicht 33:24.360 --> 33:28.120 verstanden, was bedeutet das denn, ja das waren auch so Zeiten, da war das noch nicht 33:28.120 --> 33:33.560 so wie heute, so ganz einfach, du gehst einfach auf GitHub, ihr machst es da und dann funktioniert 33:33.560 --> 33:38.360 das schon, dann machst du da 1000 Bucks, es gibt ja keine Bucks, weil das alles in internen 33:38.360 --> 33:44.880 Chatgruppen ablief oder so und darüber, also über diesen Gedanken bin ich halt irgendwann 33:44.880 --> 33:49.560 da reingekommen zu verstehen, ach es gibt ja sowas wie zum Beispiel Versionierungssysteme, 33:49.560 --> 33:53.760 ja also damals, das was ich gerade gesagt hatte, da habe ich dann zum ersten Mal von 33:53.760 --> 33:58.840 SVN gehört und dann habe ich mich mal damit auseinander gesetzt und dann kam aber halt 33:58.840 --> 34:04.840 auch ganz schnell Git dazu und so und für mich war es wichtig immer irgendwie so Impulse 34:04.840 --> 34:12.480 zu bekommen von Leuten, damit ich auch irgendwie in die richtige Richtung mich entwickeln kann 34:12.480 --> 34:17.360 und manchmal sind das halt so Kleinigkeiten und wenn es jetzt um Teamarbeit geht, halt 34:17.360 --> 34:23.320 gerade dieser Open Source Gedanke, spielte denn Open Source Software im Studium irgendeine 34:23.320 --> 34:24.320 Rolle? 34:24.320 --> 34:29.800 Ich kann mich absolut an nichts erinnern, ich hoffe, ich vergesse jetzt nichts, aber 34:29.800 --> 34:36.320 nee, ich weiß von gar nix, also was ich ja schon vor meinte, sogar der Programmieranteil 34:36.320 --> 34:43.520 war ja recht gering und meiner war vielleicht bei ganzen, hoffe ich mal 25%, weil ich mir 34:43.520 --> 34:48.080 die Kurse genauso zurechtgesucht habe, aber ansonsten war es wirklich, wirklich extrem 34:48.080 --> 34:55.680 viel Theorie, die ich auch wieder komplett vergessen habe und wir wussten nichts mal, 34:55.680 --> 35:02.320 ich glaube, auch so was wie Git hab, GitLab, das kam alles bei mir durch die Werkstudenten-Jobs 35:02.320 --> 35:03.320 dann. 35:03.320 --> 35:04.320 Ja. 35:04.320 --> 35:08.400 Aber vielleicht kann man das so ein bisschen mitnehmen für die Leute, die jetzt so hier 35:08.400 --> 35:13.440 zuhören und sich denken, so was soll ich denn eigentlich jetzt machen oder die vielleicht 35:13.440 --> 35:17.120 auch auf ihr Leben so ein bisschen zurückblicken, also was man auf jeden Fall sagen kann ist 35:17.120 --> 35:23.320 es gibt Vorteile im Studium, weil man halt viel mehr, also sozusagen diese Orientierungsmöglichkeiten 35:23.320 --> 35:28.800 hat, aber es heißt nicht unbedingt, dass man jetzt viel programmiert und wenn man halt 35:28.800 --> 35:33.600 sozusagen eher einen Einstieg macht ohne einen Studium, muss man sich halt selber sehr, 35:33.600 --> 35:38.200 sehr viel mit dem Thema beschäftigen, mit den Themen drum herum beschäftigen und halt 35:38.200 --> 35:39.200 halt diese Praxis. 35:39.200 --> 35:44.720 Also das sind so irgendwie die Standardvorteile, glaube ich, was halt dann sozusagen ja die 35:44.720 --> 35:51.000 Fragestellung ist, was passiert eigentlich danach, also vielleicht eine Sache noch 35:51.000 --> 35:55.120 vorweggeschoben, nämlich es gibt natürlich noch ganz viele andere Studiengänge, gibt 35:55.120 --> 35:59.080 natürlich ganz viele andere Ausbildungen, die vielleicht auch in so einen Berufsweg 35:59.080 --> 36:03.520 reinführen, wie wir jetzt gegangen sind, aber ich weiß nicht, da sind wir jetzt irgendwie 36:03.520 --> 36:05.160 nicht die Expertinnen und Experten für. 36:05.160 --> 36:10.000 Und was ich eigentlich meinte, das ist eben oder worauf ich hinaus wollte, was passiert 36:10.000 --> 36:14.640 eigentlich danach, du hast gesagt, du bist irgendwie Werkstudentin, hast dich irgendwo 36:14.640 --> 36:18.000 beworben und da gibt es halt jetzt diese zwei Aspekte für mich. 36:18.000 --> 36:22.840 Einmal, wie bewerbe ich mich, also in der Rolle nach einem Studium, was mache ich da 36:22.840 --> 36:26.680 eigentlich und dann auch, wie sehen wir das eigentlich aus der heutigen Perspektive, 36:26.680 --> 36:33.800 das fände ich nochmal zwei spannende Perspektiven, weil wir beide sind ja auch irgendwo Hiring-Manager, 36:33.800 --> 36:38.920 stellen auch Leute ein, interviewen Leute und haben dementsprechend ja auch ab und 36:38.920 --> 36:46.240 an mal Kontakt mit Leuten, die vielleicht noch nicht so weit in ihre Karriere fortgeschritten 36:46.240 --> 36:47.720 sind oder ganz am Anfang stehen. 36:47.720 --> 36:53.040 Aber sollen wir vielleicht erst mal anfangen mit dem Thema, wie bewerbe ich mich denn überhaupt? 36:53.040 --> 36:57.160 Wie kommst du damals rangekommen an deinen Werkstudenten-Job? 36:57.160 --> 37:01.400 Oh, ganz einfach, da kennt sich ja jeder. 37:01.400 --> 37:07.640 Also der halbe Studiengang arbeitet da ja schon, also geht man da einfach auch noch hin. 37:07.640 --> 37:11.880 Das ist nämlich auch noch so ein Riesenvorteil von einem Studium, will ich ganz kurz nochmal 37:11.880 --> 37:17.760 rein, nämlich dieses Netzwerken, also ich glaube, das darf man nicht unterschätzen. 37:17.760 --> 37:23.160 Wie viel, also wie häufig, ich schon gehört habe, ja da die Studienkollegen sind dort 37:23.160 --> 37:27.880 und dort oder die machen jetzt das und das und dass man dann halt auch für die Zukunft 37:27.880 --> 37:33.320 sich ein großes Netzwerk aufbaut, dadurch, dass man einfach Leute aus seinen Studiengängen 37:33.320 --> 37:37.800 oder Ähnliches kennt, das zum Beispiel habe ich aus dieser Zeit natürlich logischerweise 37:37.800 --> 37:38.800 nicht. 37:38.800 --> 37:42.280 Ich habe halt Leute, die ich dann aus der Community kennen oder auf Konferenzen kennengelernt 37:42.280 --> 37:44.840 habe und Ähnliches, was auch cool ist. 37:44.840 --> 37:49.240 Aber ich glaube, grad was du jetzt gesagt hast, ne, so erster Job direkt, weil du die 37:49.240 --> 37:52.400 Leute kanntest, die halt irgendwo arbeiten können. 37:52.400 --> 37:56.160 Ja, bewerben ist wahrscheinlich auch das falsche Wort, in dem es nicht gewesen ist. 37:56.160 --> 38:01.480 Was mir dadurch aber sehr früh aufgefallen ist, ist, dass es, wir waren schon irgendwie 38:01.480 --> 38:02.480 so eine Gruppe. 38:02.480 --> 38:08.120 Also es war wahrscheinlich schon schwer von außen reinzukommen, denn so viel der Werkstudenten 38:08.120 --> 38:09.120 braucht keine Firmen. 38:09.120 --> 38:12.480 Also es waren schon auch eher die guten Firmen, die gesagt haben, komm, wir machen den Spaß 38:12.480 --> 38:13.480 mit. 38:13.480 --> 38:14.480 Wir leisten tun sie eh nicht. 38:14.480 --> 38:18.840 Meistens sind die nur auf Nein-Gag, aber kosten ja auch nicht so viel, kosten ja keine Steuern. 38:18.840 --> 38:24.520 Aber das war dann immer so, immer wenn jemand aufgehört hat irgendwo und meistens haben 38:24.520 --> 38:29.720 die Leute nur aufgehört, weil, oh, Auslandssemester, ich brauche jemanden, der mich da vertritt 38:29.720 --> 38:30.720 für ein halbes Jahr. 38:30.720 --> 38:35.640 Und dann hast du nicht Zeit, brauchst du nicht Geld, du kannst dir doch mal für ein halbes 38:35.640 --> 38:37.640 Jahr vertreten und so kommt das alles in Rollen. 38:37.640 --> 38:42.120 Und so war das wirklich so, dass eigentlich gefühlt alle Werkstudenten, Werkstudentinnen 38:42.120 --> 38:46.960 immer so schon von der gleichen Uni oder von, dann hat vielleicht der da noch einen Kumpel 38:46.960 --> 38:51.800 und der kennt, weiß ich nicht, jemanden und dann, es ist aber alles von diesen zwei, drei 38:51.800 --> 38:52.800 Unis. 38:52.800 --> 39:01.720 Und den ersten Freelancer, den ich gesehen habe, der sich dasselbe beigebracht hat, 39:01.720 --> 39:02.720 war super spät. 39:02.720 --> 39:07.200 Also ich kam mit dem Konzept des, ich bringe mir das selber bei, auch relativ spät beruflich 39:07.200 --> 39:09.920 dann in Kontakt, weil das nicht so gang und gäbe war. 39:09.920 --> 39:15.280 Was du aber schon gelernt hast, da ist zu verstehen, wie so verschiedene Firmen ticken. 39:15.280 --> 39:23.160 Und dieser Punkt ist, ich finde es ganz schwierig zu sagen, für Jüngere sollte man studieren 39:23.160 --> 39:26.600 oder sollte man sich das alles selber beibringen, weil er hat mir viel mehr Zeit und kann sich 39:26.600 --> 39:28.760 auf das Programmieren per se fokussieren. 39:28.760 --> 39:34.200 Es kommt aber für mich noch der Punkt dazu, wo möchte ich eigentlich da arbeiten? 39:34.200 --> 39:39.280 Weil ich habe auch sehr schnell von anderen Kommilitonen und Kommilitoninnen gehört, 39:39.280 --> 39:42.960 da willst du sicher nicht arbeiten bei dieser Firma, da bist du wirklich nur zum Kaffee 39:42.960 --> 39:43.960 holen da. 39:43.960 --> 39:47.360 Und so was möcht man nicht, wir wollten ja was leisten, wir wollten kein Geld dafür 39:47.360 --> 39:49.240 bekommen, um anderen Leuten Kaffee zu holen. 39:49.240 --> 39:55.760 Und da sieht man auch recht schnell, man denkt ja als Kind, man hat ja so viel Respekt 39:55.760 --> 39:59.720 vor Erwachsenen so als Kind und das habe ich im Studium weitergetragen und ich dachte, 39:59.720 --> 40:04.040 es gibt so Regeln, wie so Sachen ablaufen, wie so Bewerbungsprozesse ablaufen, wo habt 40:04.040 --> 40:09.480 denn aber da auch verstanden, du musst halt den Leuten gefallen, mit denen du dann sprichst 40:09.480 --> 40:13.600 und vielleicht will die eine Person hören, ich habe hier mein Master Degree und ich habe 40:13.600 --> 40:20.440 meine 1,0 und ich war hier noch Ding-Sprecherin oder ähnliches und manche wollen halt hören, 40:20.440 --> 40:24.280 hier ist ein Algorithmusprogrammier mit denen ich will den absolut perfekt haben, genauso 40:24.280 --> 40:25.760 wie der in meinem Kopf sein sollte. 40:25.760 --> 40:31.280 Und da können wir vielleicht auch bei diesem Bewerbungsthema Richtung die Hiram Manager 40:31.280 --> 40:37.360 also Richtung uns auch uns dann hinterfragen, haben wir da Vorurteile, war auch fast legen 40:37.360 --> 40:40.800 wir Wert und alles mögliche, weil es geht ja in beide Richtungen. 40:40.800 --> 40:46.800 Ja, das ist, denke ich, auch ein spannendes Thema, also erst mal vielleicht noch zum 40:46.800 --> 40:52.480 Thema so, wie bewirbt man sich, ich glaube, Netzwerk hatten wir jetzt gesagt, ich glaube 40:52.480 --> 40:58.600 aber auch einfach heutzutage Job-Börsen, es gibt einfach so krass viel Angebot, auch 40:58.600 --> 41:05.640 wenn jetzt in diesem Moment gerade aufgrund der globalen Krisen das vielleicht ein bisschen 41:05.640 --> 41:10.960 abgeflaut ist, aber ich glaube, dass es halt immer noch extrem viele Jobs in unserem Bereich 41:10.960 --> 41:11.960 gibt. 41:11.960 --> 41:17.800 Was ich dennoch feststelle ist, dass Teams immer mal wieder so eine Einstellung haben, 41:17.800 --> 41:22.320 hey wir brauchen, wir haben ja so viel Output zu leisten, wir müssen so viel delivern, also 41:22.320 --> 41:27.000 gucken wir ganz, ganz stark darauf, dass wir die Top-Leute bekommen, ja, also das müssen 41:27.000 --> 41:32.400 und zwar die komplett fertig sind, die schon das komplette Skillset mitbringen sozusagen. 41:32.400 --> 41:38.040 Nur Seniors einstehen jetzt, genau, wir heiraten nur Seniors und am besten noch ein paar Leute, 41:38.040 --> 41:42.800 die auch noch über dem Senior stehen, ja, weil das brauchen wir jetzt unbedingt so und 41:42.800 --> 41:50.600 ich glaube, das ist ein Fehler, der sich halt in, also in der Langzeit-Performance von 41:50.600 --> 41:54.560 einem Team halt widerspiegeln wird, weil die Leute sind irgendwann unglücklich, dann gehen 41:54.560 --> 41:57.880 die halt noch zwei Jahren, ja, weil sie dann vielleicht auch nicht so viel Geld bekommen, 41:57.880 --> 42:02.640 wie woanders, dann hast du auf einmal die Leute verloren, also habe ich jetzt öfter schon 42:02.640 --> 42:03.640 gesehen in Teams. 42:03.640 --> 42:09.720 Ich glaube, was ich persönlich sehr wichtig finde als Hiring Manager, ist ein gut durchmischtes 42:09.720 --> 42:16.320 Team, ja, damit man auch als Senior oder als Lead Developer oder wie auch immer auch das 42:16.320 --> 42:21.920 Wissen weitergeben kann an die etwas, sage ich mal, noch nicht so weiten Kolleginnen und 42:21.920 --> 42:26.600 Kollegen, ja, und da halt sagen auch ein bisschen Education betreiben kann. 42:26.600 --> 42:32.760 Natürlich ist das auch immer eine Frage von Kohle sozusagen, also wie viel Geld steht 42:32.760 --> 42:37.720 mir denn zur Verfügung, um mein Team zu staffen, ja, wenn ich einen guten Senior haben will, 42:37.720 --> 42:42.040 kann ich mir vielleicht auch gleichzeitig zwei Juniors leisten, das wird zwar nicht den 42:42.040 --> 42:47.680 gleichen Impact haben beim sozusagen, bei der tatsächlichen Programmierung, aber für 42:47.680 --> 42:51.520 einen Teamgefüge zum Beispiel, glaube ich, kann das halt total hilfreich sein, weil man 42:51.520 --> 42:56.280 auch ganz viele neue Perspektiven mit reinbringt und natürlich, weil man sich langfristig halt 42:56.280 --> 43:03.680 auch neue Leute sozusagen, ja, erzieht in Anfang Strichen, also erzieht auf einer technischen 43:03.680 --> 43:08.480 Ebene gemeint, aber auch weil die Leute natürlich noch ein Stück weit formbarer sind, ja. 43:08.480 --> 43:13.320 Das Thema, wie mache ich ein Stand-up, das lernen die Leute gerade neu, die Junior sind, 43:13.320 --> 43:14.320 ja. 43:14.320 --> 43:19.960 Die haben noch nicht so viele Vor- oder Urteile in sich wie einen Stand-up abzulaufen, das 43:19.960 --> 43:24.600 heißt, du kannst natürlich auch da viel mehr sozusagen das ausrichten in dem Sinne, wie 43:24.600 --> 43:26.440 du es dir halt wünscht in deiner Firma. 43:26.440 --> 43:30.560 So, ich glaube, das ist halt ein Riesenvorteil und du kannst die Leute mitnehmen, du kannst 43:30.560 --> 43:35.960 die Leute prägen für ihr Leben, das finde ich super interessant, genau. 43:35.960 --> 43:43.240 Ansonsten, ich glaube, was man sagen muss, ist halt gerade im Hiring-Prozess finde ich 43:43.240 --> 43:47.800 sehr wichtig, dass man halt darauf achtet, wie interviewt man Leute, die zum Beispiel 43:47.800 --> 43:52.480 Junior sind, ja, oder die gerade am Anfang ihrer Karriere stehen. 43:52.480 --> 43:56.720 Du kannst da nicht die gleichen Fragen fragen, wie du das vielleicht ein Senior fragst, ja, 43:56.720 --> 43:57.720 das geht einfach nicht. 43:57.720 --> 44:02.600 Das bringt dich nicht voran, gerade wenn es um die technischen Sachen geht und ich glaube, 44:02.600 --> 44:08.040 also zum Beispiel, was ich viel mache, wenn man ein Senior ist oder ähnliches, viel reflektiv 44:08.040 --> 44:12.880 auf die Sachen zu schauen, die in anderen Projekten bereits abgelaufen sind. 44:12.880 --> 44:19.920 Tell me about a time when, so, dieser Einstieg, ja, erzählen wir mal von irgendwelchen Erfahrungen, 44:19.920 --> 44:22.600 die du gesammelt hast, da und damit. 44:22.600 --> 44:25.120 Kannst du mir ein Beispiel geben, wo das und das passiert ist? 44:25.120 --> 44:28.520 Das kann man natürlich nicht, wenn man mit Leuten redet, die gerade am Anfang ihrer 44:28.520 --> 44:29.520 Karriere stehen. 44:29.520 --> 44:31.920 Da muss man halt viel mehr, glaube ich, dann drauf gehen. 44:31.920 --> 44:35.760 Was sind die Leute für Menschen, also wo wollen die hin? 44:35.760 --> 44:38.440 Ja, was sind die Punkte, die wichtig sind? 44:38.440 --> 44:45.400 Und ich gebe mal ein Beispiel, wenn ich mir Zivis anschaue, schaue ich immer drauf, was 44:45.400 --> 44:50.880 haben Leute neben ihrem Engineering Path, was haben sie da halt gemacht? 44:50.880 --> 44:56.520 Und zum Beispiel, wenn ich einen Resume bekommen, wo halt, also wenn ich ein Lebenslauf bekommen, 44:56.520 --> 45:03.360 wo halt nur, ich habe diese Sprache gelernt, das gemacht, folgende Sache programmiert, 45:03.360 --> 45:04.880 dann ist das schön und gut. 45:04.880 --> 45:09.520 Aber wenn da nicht einmal steht, irgendwie hier Teamarbeit oder dir war wichtig, dass 45:09.520 --> 45:15.160 du folgende prozessualen Themen auch mal gelernt hast oder das Thema Kommunikation spielt, 45:15.160 --> 45:16.480 bei dir gar keine Rolle. 45:16.480 --> 45:21.480 Also wenn es ein rein technischer CV ist, dann ist das für mich persönlich meistens 45:21.480 --> 45:27.360 zu wenig, weil es gibt halt Leute, die das in ihre CVs schreiben und die finde ich dann 45:27.360 --> 45:31.760 viel interessanter, weil ich sehe, die haben Lust in einem Team zu arbeiten, die haben Lust 45:31.760 --> 45:36.080 gemeinschaftlich an einer Prozessverbesserung dran zu arbeiten. 45:36.080 --> 45:39.280 Und da ist natürlich dann die Frage, was bedeutet das für Juniors? 45:39.280 --> 45:44.480 Und das kann halt sein, dass man sich parallel zu dem Thema Engineering natürlich auch noch 45:44.480 --> 45:50.760 mit anderen Themen und um eine Entwicklung in einem Unternehmen beispielsweise beschäftigt. 45:50.760 --> 45:56.080 Ja, und das sind Sachen, glaube ich, die sind sehr wichtig. 45:56.080 --> 46:04.560 Ein Satz, den ich damals gelesen habe, als ein Claim einer Person, Junior Android Developerin, 46:04.560 --> 46:09.640 die hatte in ihrem Resume halt stehen, ja, ich bin hier Junior Android Developerin, habe 46:09.640 --> 46:12.120 viel mit Kotlin gearbeitet und so weiter. 46:12.120 --> 46:17.200 Und was mir besonders wichtig ist, ist das Thema Kommunikation innerhalb eines Teams, 46:17.200 --> 46:22.400 beispielsweise auch in, keine Ahnung, über die Agile Methoden oder irgendwie sowas stand 46:22.400 --> 46:23.400 da drin. 46:23.400 --> 46:27.840 Und das fand ich halt so einen coolen Claim einfach für sich, ja, da schreibt jemand, 46:27.840 --> 46:29.840 ah ja, mir ist Kommunikation wichtig. 46:29.840 --> 46:34.400 Und das zeigt halt eine Persönlichkeit, also was ist die, was worauf liegt diese Person 46:34.400 --> 46:35.400 wert? 46:35.400 --> 46:39.000 Das heißt jetzt nicht, dass jeder in seinen Resume irgendwie Communication reinschreiben 46:39.000 --> 46:40.000 soll. 46:40.000 --> 46:46.160 Als Top-Thema, ja genau, was ich halt einfach meine ist, legt Wert auf die Sachen, die halt 46:46.160 --> 46:51.480 parallel zum Engineering halt passieren, weil ich glaube, das wird immer, immer wichtiger 46:51.480 --> 46:52.480 werden. 46:52.480 --> 46:59.840 Das ist auch bei euch so oder bin ich da, stehe ich da eher, oder ist es eher so mein Thema? 46:59.840 --> 47:03.760 Vielleicht ist es nur deswegen ein bisschen mehr dein Thema, weil ich gar nicht so viel 47:03.760 --> 47:10.880 Engineering mache, wir sind voll, Start-up ist voll, aber ich kann das unterstreichen 47:10.880 --> 47:16.480 und eigentlich ist mir bei Personen generell die Motivation zu wissen, sehr wichtig. 47:16.480 --> 47:21.440 Manchmal ist es, es gibt, es gibt viele Ausnahmen, manchmal ist es erschreckend, wie schlecht 47:21.440 --> 47:27.200 teilweise Seniors was programmieren und ich bin immer noch auf den Kriegsfuß damit, 47:27.200 --> 47:31.360 ob man jetzt eigentlich eine Coding Challenge macht oder nicht, also ein ganz anderes Thema, 47:31.360 --> 47:36.960 ich könnte sehr lange darüber reden, ich sehe vor und nachteile, allerdings würde 47:36.960 --> 47:45.000 ich eben auch unterstellen, dass jemand juniorigeres deutlich mehr Wert in der Firma bringen kann 47:45.000 --> 47:50.000 als ein Senior, der oder die sich aber überhaupt nicht mehr weiterentwickeln möchte. 47:50.000 --> 47:55.480 So, ich habe doch vor 30 Jahren PHP gelernt, jetzt gibt es halt PHP, weiß nicht 7, vielleicht 47:55.480 --> 47:59.600 gibt es 15, ich weiß nicht, und wenn das die einzige Weiterentwicklung ist, die man machen 47:59.600 --> 48:06.200 möchte von Versions Nummer 1 auf 2 zu gehen oder nachhört es auf und dann würde ich immer 48:06.200 --> 48:10.880 noch granularer unterscheiden, weil ich hoffe, ich habe das jetzt nicht falsch ausgedrückt, 48:10.880 --> 48:16.800 ich finde es vollkommen legitim und auch zu unterstützen, dass jemand um 9 Uhr kommt, 48:16.800 --> 48:20.600 anfängt zu arbeiten, um sitzen oder geht, Kopf ausmacht und ist raus aus der Arbeit, 48:20.600 --> 48:21.600 ich finde das sehr gesund. 48:21.600 --> 48:26.320 Ich bin nicht so, ich kann nicht so sein, ich bin immer verschmolzen mit meiner Arbeit, 48:26.320 --> 48:30.600 ich möchte aber, auch wenn ich jetzt Leute anstelle, erwarte ich das von den Leuten 48:30.600 --> 48:31.600 nicht. 48:31.600 --> 48:36.240 Ich finde es sehr gut, wenn jemand sagt, ich habe zwei Kinder, ich möchte 80 Prozent 48:36.240 --> 48:39.080 meiner Zeit arbeiten, sag ich super, gerne. 48:39.080 --> 48:43.960 Was ich einfach nur hören möchte ist oder sehen möchte in Leuten, ist, dass wenn irgendwie 48:43.960 --> 48:50.200 was passiert, dass sie anfangen zu denken und sich zu fragen, wie kommen wir als Team 48:50.200 --> 48:55.640 jetzt am besten hier raus, einfach lösungsorientiert zu sein, das sehe ich teilweise bei juniorigen 48:55.640 --> 48:59.840 Personen viel mehr, gerade bei Leuten, die eben jetzt gerade, die ich eben so vom Studium 48:59.840 --> 49:04.200 kannte, da ist dieses schon so vorprogrammiert, dieses, wie gehen wir jetzt mit diesem Problem 49:04.200 --> 49:05.200 um? 49:05.200 --> 49:06.200 Oh je, nächstes Problem, yay! 49:06.200 --> 49:10.360 Und da sehe ich eben jetzt viele, die schon länger in dem Beruf sind, wo es so ein bisschen 49:10.360 --> 49:15.200 so ein Durchhänger drin ist, da hilft es mir nichts, egal was die Person jemals mal programmiert 49:15.200 --> 49:21.320 hat oder egal ob die jetzt die Begriffe singelten oder Observer auswendig kennt, wenn trotzdem 49:21.320 --> 49:22.840 nichts rum kommt, dann kommt nichts rum. 49:22.840 --> 49:26.680 Und wenn die Motivation ist, ja, Pff, Design hat halt nicht geliefert, also bin ich auf 49:26.680 --> 49:27.680 Neingeh gegangen. 49:27.680 --> 49:28.680 Schwierig! 49:28.680 --> 49:29.680 Schwierig! 49:29.680 --> 49:34.960 Ja, da sollte man auf jeden Fall nochmal an seine eigene Motivation arbeiten, das ist 49:34.960 --> 49:35.960 verständlich, ja. 49:35.960 --> 49:40.760 Und deswegen, es gibt noch diese zweite Baustelle, nicht nur, dass die Jungen sich entscheiden 49:40.760 --> 49:44.400 müssen, welchen Weg gehe ich, sondern auch, dass sich Hiringmanager damit auseinandersetzen 49:44.400 --> 49:48.320 müssen und vielleicht nur, weil ja, ich habe halt damals studiert, also weiß ich ja, 49:48.320 --> 49:53.120 stelle ich nur Studierter ein oder ich habe einmal einen Freelancer kennengelernt, der 49:53.120 --> 49:57.560 hat nur Quatsch gemacht oder die eine, ich kenne eine Frau, die hat Bootcamp gemacht, 49:57.560 --> 49:58.760 die konnte ja gar nicht programmieren. 49:58.760 --> 50:04.680 Ich würde da wirklich auf Diversität wiedergehen, weil es sehr spannend ist, wenn man gerade 50:04.680 --> 50:08.440 verschiedene Leute dann zusammensetzt und alle haben dann, da hat man diesen ganzen 50:08.440 --> 50:10.040 Polk an verschiedenen Erfahrungen. 50:10.040 --> 50:16.320 Also eigentlich würdest du sagen, ist es dir egal, welchen Abschluss die Leute haben 50:16.320 --> 50:20.520 oder guckst du dann explizit, was haben die Leute für einen Abschluss in einem, also 50:20.520 --> 50:21.520 ein neues Team? 50:21.520 --> 50:28.080 Ich stelle einfach andere Fragen, je nachdem, ich bin für alle Personen offen, aber ich 50:28.080 --> 50:32.200 leg dann die Fragen anders aus, je nachdem, was ich gesehen habe, zum Beispiel, dass 50:32.200 --> 50:39.280 ich dann wirklich Leute mit dem und dem Abschluss, auch explizit Frage, wie es dann eben bei 50:39.280 --> 50:45.320 Gruppenarbeiten ablief oder ob jemanden, aber das kommt dann auch darauf an, welche Person 50:45.320 --> 50:46.320 suche ich eigentlich gerade? 50:46.320 --> 50:51.480 Suche ich gerade eine Person, wo ich danach diese Person ein explizit Problem geben kann 50:51.480 --> 50:55.720 und ich weiß, es wird technisch erst rein gelöst oder suche ich eher jemanden, der 50:55.720 --> 51:00.480 vielleicht auch Kreativität mit reinbringt, das kommt dann wirklich stark darauf an. 51:00.480 --> 51:07.680 Jetzt habe ich gerade das Wort Bootcamp gesagt, auch da, wenn ich stelle, ich stehe generell 51:07.680 --> 51:13.320 offen gegenüber, dem Punkt, den ich schwierig finde, ist, wie Bootcamp sich selber verkaufen, 51:13.320 --> 51:20.600 weil ich vom Marketing her oft dann so höre, du kannst dir fünf Jahre deine Studium sparen, 51:20.600 --> 51:26.840 mach doch hier dieses zwei Monate, drei Monate React Workshop und wenn die ihre Leute so 51:26.840 --> 51:30.360 drauf trimmen, dass das alles ist, was sie können müssen und dann kommen die Leute 51:30.360 --> 51:34.560 vielleicht einen dicken Arroganz raus und sagen, ja, ich kann ja React, wo ist jetzt 51:34.560 --> 51:35.560 mein 80-Kart-Shop? 51:35.560 --> 51:36.560 Moment, stop! 51:36.560 --> 51:37.560 Hi! 51:37.560 --> 51:38.560 Was denn jetzt passiert? 51:38.560 --> 51:45.000 Und das bin ich dann wieder schade und da versuche ich mich dann ganz stark zu alle 51:45.000 --> 51:49.720 meine Vorurteile immer wegzubringen, weil es bestimmt ganz tolle Leute gibt, die aus 51:49.720 --> 51:53.640 ganz tollen Bootcamps rauskommen, nur da habe ich mal ein bisschen schlechter Erfolg mit 51:53.640 --> 51:54.640 gemacht. 51:54.640 --> 51:59.120 Aber dennoch, weil mir davon sich auch gerne mit Bootcamp bewerben, sobald ich immer wieder 51:59.120 --> 52:00.120 heiratet. 52:00.120 --> 52:07.000 Ja, Bootcamp haben wir auch schon zwei Folgen zugemacht, die 430 und die 439, wo wir einfach 52:07.000 --> 52:12.560 mal drüber gesprochen haben, einmal aus einer Arbeitgeber- und Arbeitnehmersicht und einmal 52:12.560 --> 52:18.480 aus einer Lehrersicht, ja, was haben wir denn eigentlich, also was hat man denn eigentlich 52:18.480 --> 52:19.480 danach? 52:19.480 --> 52:23.840 Und gerade dieses Be-Humble ist glaube ich ganz, ganz wichtig an der Stelle, also ja, 52:23.840 --> 52:27.800 du hast jetzt drei Monate gelernt, wie man ein bisschen React macht, dass es halt an 52:27.800 --> 52:30.760 der Oberfläche gekratzt, aber es gibt den guten Einstieg, ne? 52:30.760 --> 52:31.760 Ja. 52:31.760 --> 52:35.520 Sieht das aber genauso wie du, also ich muss ehrlich sagen, also ich bin da ehrlich auch 52:35.520 --> 52:41.640 gar nicht eingenommen, ich gucke nicht mal, was haben die Leute studiert oder haben die 52:41.640 --> 52:45.360 studiert oder was ist deren Ausbildung, weil es mir egal, mich interessiert halt, was haben 52:45.360 --> 52:51.240 die Leute, also drauf sozusagen, das ist so ein bisschen das, was für mich relevant 52:51.240 --> 52:56.760 ist in den Interviews, also wie sind die auch als Mensch, das habe ich ja schon gesagt, 52:56.760 --> 53:03.560 ne, also häufig diese 70-30-Regel-70%, also was sind so, was haben die so für, was ist 53:03.560 --> 53:07.880 das für ein Mensch, wie denkt dieser Mensch, wie tickt dieser Mensch, dann 30% sind die 53:07.880 --> 53:12.320 technischen Skills schon da und das ist dann auch ein bisschen relevant für die Einordnung, 53:12.320 --> 53:19.880 ja bis jetzt ein Junior, ein Professional oder ein Senior, aber ob jetzt jemand da Informatik 53:19.880 --> 53:24.360 studiert hat oder nicht, ist mir eigentlich relativ gleich, um ehrlich zu sein. 53:24.360 --> 53:30.720 Ja, ich denke, es kommt genau dann bei dem Lebenslauf drauf an, wie so der Mix an verschiedenen 53:30.720 --> 53:36.240 Sachen ist, also wenn ich jetzt sehe, jemand hat gar nicht studiert und hat wenig Projekte 53:36.240 --> 53:42.680 gemacht oder sehr gleiche Projekte gemacht, dann stelle ich da wie gesagt andere Fragen, 53:42.680 --> 53:46.120 also dann von der Person will ich eher dann doch noch mal technisch in die Tiefe gehen 53:46.120 --> 53:52.120 zu wissen, aber eigentlich ist es mir auch fast egal, ob die Person jetzt weiß, was Eventbubbling 53:52.120 --> 53:56.600 ist, aber ich möchte wissen, wie auf diese Fragen reagiert wird und das ist jetzt, wer 53:56.600 --> 54:04.920 wieder ein ganz anderes Thema, quasi ein Framework-Thema, dass nur wir alten Hasen uns noch gut daran 54:04.920 --> 54:12.800 erinnern, so Eventbubbling und ähnliches und heutzutage machte halt ein View-Model drauf 54:12.800 --> 54:17.580 und funktioniert halt einfach und ich bin selbst auch noch unentschlossen, wie streng 54:17.580 --> 54:23.920 ich gegenüber bin, ob ich verlange, dass Leute die Technik drunter wissen oder nicht, eigentlich 54:23.920 --> 54:28.760 verlange ich es nicht, sehe dann aber auch wieder Probleme, dass Leute Eigenschaften 54:28.760 --> 54:34.240 von HTML nicht mehr kennen und denken, wir müssen jetzt das Framework XY verwenden, 54:34.240 --> 54:38.000 weil jetzt kann dir die Seiten prefetchen, wie gesagt, der verbrauchste ja, der verbrauchste 54:38.000 --> 54:44.560 doch gar Framework und da deswegen, ich denke, ein Team sollte immer aus einem gesunden Mix 54:44.560 --> 54:49.120 aus verschiedenen Personen bestehen, dass man immer, von allen das ganze Wissen dann 54:49.120 --> 54:50.120 zusammenbringen kann. 54:50.120 --> 54:56.440 Ja, das ist das Wichtige, wenn eine Person dieser Meinung ist, kann ja sein, aber du 54:56.440 --> 55:02.680 musst halt im Team gut in eine Kommunikation kommen können und deswegen wieder das Thema, 55:02.680 --> 55:06.060 man muss halt Leute finden, die halt richtig und das hast du ja eben gesagt, auf die Fragen 55:06.060 --> 55:07.060 antworten können. 55:07.060 --> 55:10.560 Ich glaube, das ist schon sehr wichtig, dass man halt Leute findet, die halt irgendwie 55:10.560 --> 55:15.840 mit einer Fragestellung umgehen können, die sie vielleicht auch nicht beantworten können 55:15.840 --> 55:21.280 her und dann kann man halt gucken, wie das beantwortet wird und dann darauf passieren 55:21.280 --> 55:23.440 halt auch schauen, passt das in ein Team rein. 55:23.440 --> 55:27.800 Wir haben gerade zum Beispiel jemanden eingestellt, der kam aus dem Finanzbereich, hat irgendwie 55:27.800 --> 55:32.800 jahrelang im Finanzwesen irgendwie gearbeitet, hat sich dann entschlossen, euer Arsch programmier 55:32.800 --> 55:37.320 mal ein bisschen nebenher, hat jetzt, glaube ich, einen Job vorher gemacht und ist bei 55:37.320 --> 55:42.040 uns jetzt, hat bei uns jetzt halt angefangen, der bringt halt das richtige Mindset mit, 55:42.040 --> 55:47.040 gerade weil da ist dieser Finanzweltkommens halt ganz stark immer auf Optimierung getrimmt, 55:47.040 --> 55:52.520 ja, und es ist mega cool und passt halt so vom menschlichen her halt sehr, sehr gut 55:52.520 --> 55:53.520 in das Team. 55:53.520 --> 55:58.760 Klar, da fehlen ein paar technische Themen, die wir bestimmt noch dran arbeiten müssen, 55:58.760 --> 56:01.600 aber es ist ja nicht schlimm, weil da vergibt es dann andere Leute im Team, die ihm da 56:01.600 --> 56:06.080 helfen können und das finde ich halt mega cool, dann auch nochmal so andere Sichtweisen 56:06.080 --> 56:07.080 reinzubekommen. 56:07.080 --> 56:08.080 Ja. 56:08.080 --> 56:13.880 Deswegen, also auch das, was du gesagt hast, ich sehe es eigentlich eher als Vorteil, wenn 56:13.880 --> 56:19.320 man jetzt irgendwie auch mal einen anderen Background hat als den klassischen CS Background 56:19.320 --> 56:21.440 und da die Teams mitbereichert. 56:21.440 --> 56:30.240 Die einzige Bewegung, die ich gerade auch nicht gerne beobachte, ist die auf Twitter, wenn 56:30.240 --> 56:36.040 man quasi dieses Selbstbeibringen dadurch versucht besser dastehen zu lassen, indem 56:36.040 --> 56:43.040 man sagt, dass Abschlüsse ja quasi nichts wert sind, damit davon bin ich dann, davon 56:43.040 --> 56:46.840 versuche ich auch wirklich Abstand zu halten, da rede ich auch nicht mit, ich finde das 56:46.840 --> 56:51.560 absolut falsch zu sein und das versuche ich ja auch die ganze Zeit bei dieser Revision 56:51.560 --> 56:55.720 jetzt zu sagen, ich kann mich nicht auf eine oder auf die andere Seite stellen, beides hat 56:55.720 --> 57:00.560 auf jeden Fall Vor- und Nachteile und bei, oder was heißt beides, bei allen Varianten 57:00.560 --> 57:05.560 irgendwie in diesen Beruf zu kommen, haben alle Wege Vor- und Nachteile und unterm Schritt 57:05.560 --> 57:08.000 kommt zu mich auf die Person an sich drauf an. 57:08.000 --> 57:16.880 Und für mich der große Vorteil beim Studieren war, dass ich mir noch unschlüssig war, was 57:16.880 --> 57:18.120 ich genau machen möchte. 57:18.120 --> 57:22.920 Ich hatte mich auch auch an der Ausbildung beworben in Bayreuth, bin halt glaube ich als 57:22.920 --> 57:27.840 Zweiter rausgeflogen, recht blödes Gefühl, im Endeffekt war ich so glücklich, dass ich 57:27.840 --> 57:32.480 mir nie die Entscheidung hätte stellen müssen, will ich da jetzt tatsächlich arbeiten oder 57:32.480 --> 57:33.480 nicht? 57:33.480 --> 57:38.680 Keine Ahnung, ich war da zusammen mit fünf, sechs anderen männlichen Bewerbern, ich kann 57:38.680 --> 57:40.960 auch nicht mehr da sagen, wir waren ja alles nur Jungs und Mädels, wir waren ja noch so 57:40.960 --> 57:46.480 junge, wir waren ja Sitzern oder sowas und saß dann gegenüber von fünf Anzugträgern 57:46.480 --> 57:50.080 in einem Raum bei einem Interview, die waren auch ganz nett und so, es war jetzt nicht schlimm, 57:50.080 --> 57:53.920 aber irgendwie haben wir gedacht, ich weiß nicht, ich weiß nicht, ich weiß nicht, ich 57:53.920 --> 57:56.880 weiß nicht, ob ich in einem Büro sitzen will, ich will das glaube ich nicht. 57:56.880 --> 58:02.800 Und daher war der Studium gut für mich, vor allem bei meinen Schwerpunkt durchs Leben 58:02.800 --> 58:06.160 unbedingt immer Frontendentwicklung war, also ich habe es so nicht genannt, ich habe halt 58:06.160 --> 58:11.920 Webseiten gebaut, ich habe das nicht Frontendentwicklung genannt und hatte aber auch da das Gefühl, 58:11.920 --> 58:18.040 dass es auch so ein bisschen da Richtung Mädcheninformatik wieder geht, der ist ja nur Frontend, der 58:18.040 --> 58:22.040 ist ja einfach nicht, nur Buttons machen, ein bisschen jake-very und hatte fast zu dem 58:22.040 --> 58:25.160 Zeitpunkt, als ich den angefangen hatte zu studieren, dachte ich, ich muss was anderes 58:25.160 --> 58:26.160 machen. 58:26.160 --> 58:31.320 Ich habe tatsächlich nur als Werkstudentin gearbeitet, weil ich hatte das Gefühl, ich 58:31.320 --> 58:36.040 hatte halt nichts anderes und irgendwie muss ich halt irgendwie Geld verdienen, weil ich 58:36.040 --> 58:39.920 Geld haben möchte und nicht alles von meinen Eltern haben möchte, die mich zwar sehr freundlich 58:39.920 --> 58:43.400 unterstützt haben, aber ich wollte halt trotzdem mein eigenes Geld verdienen. 58:43.400 --> 58:48.920 Und ich habe dann wirklich diese fünf Jahre Studiengang vielleicht auch gebraucht, um 58:48.920 --> 58:54.440 zu verstehen, ich bin großartig im Frontendent und ich bin da stolz drauf und ich möchte 58:54.440 --> 58:58.000 genau das machen, weil zu dem Zeitpunkt hätte ich mir eher überlegt, ob man nicht doch 58:58.000 --> 59:05.080 ins Backend gehen sollte, was Schwierigeres machen sollte und das wäre vielleicht auch 59:05.080 --> 59:06.080 ein Weg gewesen. 59:06.080 --> 59:09.960 Ich fand Datenbanken zum Beispiel immer super, ich hatte sehr viel Spaß, das war so Rheinmatte, 59:09.960 --> 59:14.000 das war, das verstehe ich, das ist logisch, man hat kein komisches CSS, das ist plötzlich 59:14.000 --> 59:17.760 irgendwas woanders hin positioniert, was ich überhaupt nicht gesagt habe, aber es hat 59:17.760 --> 59:21.400 mir gerade, wenn ich beim Studium anderen Leuten irgendwie doch ein bisschen was übers 59:21.400 --> 59:25.320 Web gezeigt habe, habe ich da gemerkt, okay, ich habe da schon so viel Erfahrung und diese 59:25.320 --> 59:29.400 ganze Erfahrung hatte nichts mit dem Studium zu tun, die hatte nur damit zu tun, dass 59:29.400 --> 59:33.040 mir als Kind sehr langweilig war und ich habe, ihr wollt irgendwie ins Internet gehen und 59:33.040 --> 59:37.880 damals gab es halt kein Facebook und dann hat mich das so gefreut, wie Leute sich immer 59:37.880 --> 59:41.600 freuen, wenn ich ihnen da so ein bisschen was in Web zeige, dass ich halt immer da geblieben 59:41.600 --> 59:42.600 bin. 59:42.600 --> 59:48.360 Ja, also ich sage mal, es ist auf jeden Fall, du hast ja einen Punkt angesprochen, ob man 59:48.360 --> 59:52.880 jetzt ins Backend geht oder da bleibt im Frontend, wo man sich halt wohl fühlt, also ich glaube 59:52.880 --> 59:58.000 es ist schon wichtig, sich da wohl zu fühlen oder dabei wohl zu fühlen, was man tut, nichts 59:58.000 --> 01:00:02.360 destotrotz, ich kann von mir selbst sagen, ich war sehr froh, als ich irgendwann auch 01:00:02.360 --> 01:00:08.280 diesen Schritt gemacht habe, vom reinen Frontend auch ein bisschen mehr ins Backend zu gehen, 01:00:08.280 --> 01:00:15.360 um da dann sozusagen, ja, noch ein bisschen meinen Horizont in Anführungsstrichen zu erweitern. 01:00:15.360 --> 01:00:18.760 Damals war aber Frontend auch noch anders als heute, also da hatte man noch nicht die 01:00:18.760 --> 01:00:22.160 ganzen Frameworks am Start, genau. 01:00:22.160 --> 01:00:25.440 Ja, da gab es ja kein State Management, nichtsdestotrotz. 01:00:25.440 --> 01:00:30.320 Genau, das ging gerade so los damals, also ich glaube, das war so diese Zeit, als so 01:00:30.320 --> 01:00:37.000 ein Knockout JS und so was backbauen, das waren so die Themen damals, genau, und darüber 01:00:37.000 --> 01:00:42.840 dann halt so den Einstieg auch mehr in die Backend-Seite geschafft und gerade mit Node.js 01:00:42.840 --> 01:00:49.560 war das natürlich super easy und ja, das hat mir dann auch Türen geöffnet, die dann halt 01:00:49.560 --> 01:00:52.360 in Zukunft auch wichtiger wurden für mich. 01:00:52.360 --> 01:00:56.360 Ich würde vielleicht aber noch mal auf eine Sache eingehen wollen, das Thema Vorurteile, 01:00:56.360 --> 01:01:04.600 nämlich ich würde noch gerne einmal sagen, wann für mich das Thema, ich habe kein Studium, 01:01:04.600 --> 01:01:11.840 sozusagen noch mal relevant wurde, also grundsätzlich glaube ich, ich bin in meiner Karriere ganz 01:01:11.840 --> 01:01:17.640 gut vorangekommen, auch ohne Studium und habe die aller, aller meisten Sachen bisher immer 01:01:17.640 --> 01:01:23.840 machen können, die ich wollte, privat war es immer so ein Thema, wenn die Omi oder auch 01:01:23.840 --> 01:01:27.280 mal die Mama gefragt hat, ja, aber willst du denn nicht noch was studieren, funktioniert 01:01:27.280 --> 01:01:33.640 das denn nicht so, mittlerweile hat man es verstanden, sage ich mal, dass ich es in 01:01:33.640 --> 01:01:40.240 dem Alter und dem, was ich jetzt so mache, glaube ich, ganz gut auch ohne Studium schaffe. 01:01:40.240 --> 01:01:45.560 Wo ich das aber allerdings, ich habe zweimal in meinem Leben erlebt, wo es sozusagen in 01:01:45.560 --> 01:01:49.840 den Anführungsstrichen crucial war, dass ich halt einen Studium gehabt hätte und das war 01:01:49.840 --> 01:01:56.240 einmal relativ am Anfang meiner Karriere, da habe ich interviewt bei Google und, ne gar 01:01:56.240 --> 01:02:03.000 nicht wahr, Entschuldigung bei Facebook damals, damals hießen die noch so und da war sozusagen 01:02:03.000 --> 01:02:09.960 das Thema, ich müsste dann in den USA kommen und war halt dafür interviewt worden und die 01:02:09.960 --> 01:02:15.760 haben halt gesagt so, wenn du ein Studium hast, dann ist es halt einfacher, dieses H1B 01:02:15.760 --> 01:02:20.440 Visum zu bekommen und da du kein Studium hast, stellen wir dich eher hinten an, also die waren 01:02:20.440 --> 01:02:24.560 jetzt auch nicht so, sie haben jetzt auch nicht gesagt so, ja, Hans, ich will mal aber unbedingt 01:02:24.560 --> 01:02:29.400 haben so und deswegen haben sie das dann nicht weiter verfolgt, weil es gab halt genügend 01:02:29.400 --> 01:02:34.120 Leute, die aus Europa kommen wollten und ein Studium hatten, also da standen es einmal 01:02:34.120 --> 01:02:38.600 im Weg und ein zweites mal nochmal, das war später in meiner Karriere, da wurde ich interviewt 01:02:38.600 --> 01:02:47.960 für eine relativ hohe Management-Position bei einem mittelgroßen Start-up sagen wir mal, 01:02:47.960 --> 01:02:55.580 die vielleicht waren ja auch schon in ihrer Growth-Phase und das war, also ging es um 01:02:55.580 --> 01:03:05.080 medizinische Anwendung sagen wir mal und die, da hat das Management sich sozusagen gewünscht, 01:03:05.080 --> 01:03:11.160 dass die Person, die dann dort auch in diese Position kommt, ein Studium auch vorweisen 01:03:11.160 --> 01:03:15.800 kann, weil wenn man das nicht hat, dann kann man ja die Diskussionen nicht mitführen, die 01:03:15.800 --> 01:03:19.000 sozusagen da im Management-Bereich geführt werden. 01:03:19.000 --> 01:03:24.200 Habe ich natürlich gar kein Verständnis für auch der Recruiter, mit dem ich zu tun 01:03:24.200 --> 01:03:28.320 hatte, hatte da auch kein Verständnis für, weil ich glaube daran ist es im Endeffekt 01:03:28.320 --> 01:03:32.520 nicht mit, also dass es nicht ausschlaggebend, ob du ein Studium hast oder nicht aus meiner 01:03:32.520 --> 01:03:39.360 Perspektive, um bei diesen Diskussionen dabei zu sein, ich glaube das war mehr so ein Prestige-Thema, 01:03:39.360 --> 01:03:44.280 aber das waren so die zwei einzigen Situationen, ich wurde vielleicht noch zwei, drei mal gefragt 01:03:44.280 --> 01:03:51.200 ja und was hast du für eine formale Ausbildung in irgendwelchen Interviewprozessen, aber da 01:03:51.200 --> 01:03:55.440 war das jetzt auch gefühlt zumindest nicht zum Nachteil und das waren so die einzigen 01:03:55.440 --> 01:04:01.360 Situationen, wo es mir in meinem Leben mal unterkam, dass es mir zum Nachteil wurde, 01:04:01.360 --> 01:04:06.640 dass ich nicht studiert habe und nicht beispielsweise sechs Jahre oder fünf Jahre meines Lebens auf 01:04:06.640 --> 01:04:12.360 dem Bachelor und Master verwettert habe, sondern in der Zeit gearbeitet habe. 01:04:12.360 --> 01:04:19.360 Die, ob der Studium mir in dem Sinne jetzt mal Türen geöffnet hat, das kann ich nicht 01:04:19.360 --> 01:04:20.720 beurteilen, weil ich... 01:04:20.720 --> 01:04:24.960 Na mindestens bei der Werkstudenten-Stelle hast du ja auch groß, genau, ansonsten bei 01:04:24.960 --> 01:04:29.800 den Fest angestellten, weil ich ehrlich gesagt nicht weiß, ob sie vielleicht da wäre auch 01:04:29.800 --> 01:04:33.320 immer mich da mal eingestellt oder recruited hat, da dann auch unterschieden hat. 01:04:33.320 --> 01:04:39.280 Im Endeffekt, weil ich jetzt auch davor noch gemeint hatte, dass man sehr viel vom Studium, 01:04:39.280 --> 01:04:42.320 dem sie nicht mehr braucht, genau so wie von der Schule nicht und et cetera und sind eher 01:04:42.320 --> 01:04:46.760 so Meter-Sachen und Soft Skills, die man vielleicht mitnimmt, eine Sache, die mir jetzt gerade 01:04:46.760 --> 01:04:54.720 noch eingefallen ist, ist, dass ich zumindest viele Begriffe kenne und vielleicht ein Gefühl 01:04:54.720 --> 01:04:58.600 dafür habe, wenn irgendwas nicht funktioniert, also mit Begriffen meine ich jetzt sowas wie 01:04:58.600 --> 01:05:03.920 eine Race-Condition und ich glaube, da waren irgendwelche Mutex und die haben irgendwas 01:05:03.920 --> 01:05:10.280 gelockt und es ist jetzt im Frontend, braucht man das nicht unbedingt, ein anderer Programmiersprachen 01:05:10.280 --> 01:05:16.160 ist jetzt wiederum viel wichtiger, dennoch immer, wenn ich mit diversen Personen spreche, 01:05:16.160 --> 01:05:22.000 die studiert sind oder die sich das alle selbst beigebracht haben, was ich ja von der Motivation 01:05:22.000 --> 01:05:25.680 hier immer so ganz stark fand, das hat noch nicht mal jemand gezwungen, mal trotzdem alleine 01:05:25.680 --> 01:05:33.600 gemacht. Es sind dann doch viele Begriffe, die Leute, die einen Abschluss haben, einfach 01:05:33.600 --> 01:05:38.000 kennen und Leute, die keinen Abschluss haben, eher nachfragen. Das sage ich jetzt komplett 01:05:38.000 --> 01:05:42.160 ohne Wertung, das ist ja, vielleicht ist es ja egal, ob man das Wort Race-Condition kennt 01:05:42.160 --> 01:05:47.240 oder nicht, solange man das Prinzip dahinter dann versteht und vielleicht weiß, oh, ich 01:05:47.240 --> 01:05:52.080 glaube, hier haben wir einen Bug, weil da passiert das und das und ja, irgendjemand kann ja 01:05:52.080 --> 01:05:55.800 sagen, das ist eine Race-Condition, ist ja egal, wie es heißt, aber so, ja. 01:05:55.800 --> 01:06:01.480 Ja, so die Fachlingo, ja, ja, da muss man ein bisschen, da stimmt, das muss ich mir 01:06:01.480 --> 01:06:08.360 auch über die Jahre erarbeiten, aber also, ich finde, das ist so was, wenn du halt in 01:06:08.360 --> 01:06:11.560 dem Job arbeitest, so irgendwann kriegst du es halt auf die Kette. 01:06:11.560 --> 01:06:16.320 Aber ich glaube, das ist neben den ganzen andern Sachen, die mir das Studium so beigebracht 01:06:16.320 --> 01:06:22.320 hat, was ich mir nicht selbst beibringen musste, sind irgendwelche Wörter und Begriffe 01:06:22.320 --> 01:06:26.880 auswendig lernen und irgendwie herauszufinden, was davon ist jetzt wichtig, was muss ich 01:06:26.880 --> 01:06:28.800 mir merken und was nicht. 01:06:28.800 --> 01:06:34.000 Habt ihr denn auch so diese typischen Datenstrukturen und Algorithmen-Themen? 01:06:34.000 --> 01:06:38.920 Ich kann dir ja noch einen A-Sternchenbaum malen, wenn du möchtest, oder eine Hash-Lippen 01:06:38.920 --> 01:06:39.920 hätte. 01:06:39.920 --> 01:06:41.920 Ja, genau, weil das ist ja auch so manchmal... 01:06:41.920 --> 01:06:43.920 Ich kann mich bei Googlebewerber im Bubble so zeigen. 01:06:43.920 --> 01:06:52.040 Richtig, genau, wenn man sich da bewirbt, so die Grundlagen in manchen, also ich weiß 01:06:52.040 --> 01:06:57.560 jetzt nicht, Google macht das, ich glaube, Meta macht das auch, ansonsten, keine Ahnung, 01:06:57.560 --> 01:07:03.440 Microsoft glaube ich, habe ich das auch mal gehört, dass die halt so Tests halt machen 01:07:03.440 --> 01:07:08.200 mit einem und das ist halt cool aus dem Studium, das fehlt mir halt, also ich habe irgendwann 01:07:08.200 --> 01:07:12.800 damals, als ich da diese Interviews gemacht hatte, das, was ich eben erzählt hatte, 01:07:12.800 --> 01:07:16.600 habe ich irgendwann mal angefangen, mir so was so leicht drauf zu schaffen und mal zu 01:07:16.600 --> 01:07:21.680 verstehen, okay, was ist denn Big O und für was steht das und wie kann ich das eigentlich 01:07:21.680 --> 01:07:22.680 herleiten? 01:07:22.680 --> 01:07:26.320 Aber so, ey, habe ich eben danach nie wieder verwendet. 01:07:26.320 --> 01:07:31.840 Ja, da muss ich halt auch wieder zustimmen, also, Big O ist so ein bisschen, ich dachte 01:07:31.840 --> 01:07:37.200 immer, es heißt Big O, na ja, egal, die Ohnnotation, das vielleicht noch so ein bisschen so ein 01:07:37.200 --> 01:07:42.760 Verständnis, weil ich, ich habe eher so heutzutage so ein Problem von persönliches Problem, wenn 01:07:42.760 --> 01:07:48.720 jemand so Map, Reduce, Reduce, Map macht und ich finde, so ein For each Loop, man muss 01:07:48.720 --> 01:07:53.080 ja nur einmal durchloopen, ist doch besser, hat ja eine kleinere Ohnnotation, also muss 01:07:53.080 --> 01:07:54.080 ja nur einmal durch. 01:07:54.080 --> 01:07:59.960 Da hat es noch einen anderen Punkt davor, jetzt habe ich es kurz vergessen. 01:07:59.960 --> 01:08:01.960 Datenstrukturen für und Algorithmen. 01:08:01.960 --> 01:08:06.240 Datenstrukturen, genau, Sortierungsalgorithmen, das ist ja nichts, was ich heutzutage brauche, 01:08:06.240 --> 01:08:07.240 was mache ich? 01:08:07.240 --> 01:08:10.480 Ich mache Sort, ich schreibe Punkt Sort und dann schreibe ich rein, mit welcher Funktion 01:08:10.480 --> 01:08:11.480 ich sortieren möchte. 01:08:11.480 --> 01:08:17.640 Das heißt, wir haben schon sehr viel Zeit auf genau solche Algorithmen und Datenstrukturen 01:08:17.640 --> 01:08:22.640 verwendet, die vielleicht so wirklich nicht notwendig gewesen wären, da hätte man vielleicht 01:08:22.640 --> 01:08:26.440 wirklich einfach noch eine Programmiersprache stattdessen machen können oder doch irgendwie 01:08:26.440 --> 01:08:32.960 schaffen können, mehr Datenbanken doch nochmal reinzukriegen, vielleicht sowas wie Sequel 01:08:32.960 --> 01:08:36.840 versus No Sequel und warum gibt es eigentlich so viele Datenprankprogramme? 01:08:36.840 --> 01:08:40.280 Ich glaube, das war so ein Problem, mit dem ich danach zu hadern hatte. 01:08:40.280 --> 01:08:45.560 Ich wusste zwar unterm Strich, was passiert, aber ich wusste nicht, dass es dafür fünf 01:08:45.560 --> 01:08:51.840 verschiedene Postgres, was ist das alles, von diesen Sachen hatte ich halt noch nie gehört. 01:08:51.840 --> 01:08:57.880 Ich konnte zwar eine Tabelle auf dem Blatt Papier mit einem Stift droppen oder sonst was machen, 01:08:57.880 --> 01:09:02.440 aber so praktische Sachen haben da wirklich die Fehlliste, das kann dann durch den Job 01:09:02.440 --> 01:09:03.520 nebenbei noch herein. 01:09:03.520 --> 01:09:11.640 Was ich wiederum, diese theoretische Informatik fand ich im Rückblick ein sehr gut, weil das 01:09:11.640 --> 01:09:16.960 mich bei MemoryLeaks oder sowas erinnert mich immer daran oder einfach, wenn ich fragen 01:09:16.960 --> 01:09:21.520 kann, ist das ein deterministisches Ergebnis oder ähnliches oder diese funktionale Programmierung, 01:09:21.520 --> 01:09:25.280 weil man das machen möchte, da ist theoretische Informatik super dafür. 01:09:25.280 --> 01:09:31.720 Ja, also ich glaube, es gibt viele Vorteile vom Studium. 01:09:31.720 --> 01:09:38.400 Die meisten Sachen lernt man wahrscheinlich erst on the job, aber ich glaube auch, also 01:09:38.400 --> 01:09:43.320 auch so rückblickend, wenn mich jetzt jemand fragen würde so, wie würdest du es machen? 01:09:43.320 --> 01:09:49.200 Ich glaube, wenn du nicht besonders Bock hast, dir alles selbst zu erarbeiten, alles selbst 01:09:49.200 --> 01:09:55.520 zu lernen, so, dann geh einfach in den Studium, genießt die Zeit wahrscheinlich, also das 01:09:55.520 --> 01:10:02.720 habe ich halt auch nicht gehabt, diese Studienzeit, so, und baue dir ein Netzwerk auf und arbeite 01:10:02.720 --> 01:10:08.520 an den Sachen, wo du halt Bock drauf hast, so, wenn man sich das auch leisten kann, ist 01:10:08.520 --> 01:10:12.000 ja auch noch so ein Thema, das ist ja, du hast es ja mehrfach auch angesprochen, ich 01:10:12.000 --> 01:10:17.000 glaube, man muss auch einfach gucken, wo bleibt man eigentlich mit seiner Kohle und… 01:10:17.000 --> 01:10:22.320 Ah, bis auf, bis auf, dass man halt trotzdem Informatik studiert und Werkstellen, Werkstellende 01:10:22.320 --> 01:10:23.320 sein. 01:10:23.320 --> 01:10:26.440 Ich würde es nicht unterschätzen, dass man damit durchaus gut Geld machen kann. 01:10:26.440 --> 01:10:31.360 Ich, nein, also man wird jetzt nicht reich, also das möchte ich jetzt nicht sagen, aber 01:10:31.360 --> 01:10:36.000 dennoch, du zahlst da ja, glaube ich, keine Steuern, du zahlst zwar irgendwas, wie so 01:10:36.000 --> 01:10:42.160 Arbeit, diese anderen Sozialabgaben sind glaube ich schon ein bisschen dabei, aber wenn du 01:10:42.160 --> 01:10:47.520 wirklich das ausreizt und ausreizt bedeutet, während des Semesters arbeitest du 20 Stunden, 01:10:47.520 --> 01:10:50.880 außerhalb des Semesters in den Semesterferien kannst du 40 Stunden arbeiten und das ist 01:10:50.880 --> 01:10:55.120 alles nicht versteuert und einmal in einem Jahr habe ich so irre viel gearbeitet, da 01:10:55.120 --> 01:10:59.160 musste ich, da hat, ich glaube ich habe mit meinem Bruder mal geredet und der ist Datenbankadministrator, 01:10:59.160 --> 01:11:02.320 der hat genau den gleichen anderen Weg gegangen, der hat die schöne Ausbildung gemacht, ist 01:11:02.320 --> 01:11:07.640 Datenbankadministrator, ist immer noch Datenbankadministrator, immer noch bei der gleichen Firma wahrscheinlich, 01:11:07.640 --> 01:11:12.840 was ich ja sogar weiß, so wie ich bei der gleichen Firma sei, so wie ich war, so was, 01:11:12.840 --> 01:11:21.160 und wir haben dann so einmal quasi Gehälter verglichen und er hat mich angeschaut, verdammt, 01:11:21.160 --> 01:11:24.440 die jetzt studieren sollen, aber das war, da habe ich natürlich viel zu viel gearbeitet, 01:11:24.440 --> 01:11:29.560 da war ich um die 20 rum oder 22, da hat man nicht schlafen müssen, so arbeitet man 01:11:29.560 --> 01:11:32.960 heutzutage wahrscheinlich nicht mehr, also jetzt in den 30 Jahren will ich nicht mehr 01:11:32.960 --> 01:11:35.440 so arbeiten, da habe ich mich ja vollkommen aufgearbeitet. 01:11:35.440 --> 01:11:42.000 Stimmt, da will man dann auch doch mal nachts eine ruhige Nacht haben oder muss ich dann 01:11:42.000 --> 01:11:44.040 irgendwann um Kinder kümmern oder ähnliches? 01:11:44.040 --> 01:11:48.200 Dennoch würde ich sagen, ist es genau, und in Informatik oder Softwareprogrammierung ist 01:11:48.200 --> 01:11:55.000 es halt wahrscheinlich eine der wenigeren Berufe, wo du dennoch absolut keinen Abschluss benötigst, 01:11:55.000 --> 01:11:59.600 sondern vielleicht nur die richtige Firma und du musst halt gut sein, manchmal muss man 01:11:59.600 --> 01:12:03.800 auch gar nicht so gut sein, aber das stellt man normalerweise immer irgendwann fest und 01:12:03.800 --> 01:12:09.120 kannst wirklich ein hohes Gehalt bekommen, ziemlich hohes, also ich glaube nicht, dass 01:12:09.120 --> 01:12:13.320 Studium, man kann halt einfach nicht sagen, du brauchst das Studium, wenn du mal diese 01:12:13.320 --> 01:12:17.360 Gehaltstufe haben willst, das ist einfach nicht wahr, das macht es vielleicht auch schwierig, 01:12:17.360 --> 01:12:23.760 aber auch sehr, sehr gut und wie gesagt, ich habe da fünf Jahre lang einiges gelernt, 01:12:23.760 --> 01:12:28.880 aber ich hätte fünf Jahre lang auch viel mehr lernen können für den exakten Beruf, den 01:12:28.880 --> 01:12:33.040 ich jetzt habe, aber das wusste ich halt nicht, ich wusste nicht, dass das mal ein Beruf werden 01:12:33.040 --> 01:12:34.040 wird. 01:12:34.040 --> 01:12:36.320 Das ist auch eine Findungsphase. 01:12:36.320 --> 01:12:39.920 Ich glaube, was mich mal interessieren würde ist, was ist eigentlich bei unseren Hörern 01:12:39.920 --> 01:12:45.120 und Hörern so los, also wie seid ihr eigentlich zu eurem Job gekommen, den ihr gerade macht? 01:12:45.120 --> 01:12:47.040 Was macht ihr vielleicht auch gerade für ein Job? 01:12:47.040 --> 01:12:52.400 Schreibt uns das doch mal auf Twitter und wenn ihr vielleicht auch andere Ansichten 01:12:52.400 --> 01:13:00.240 habt oder ihr auch vielleicht ein Informatikstudium irgendwo gerade macht oder leitet oder ähnliches, 01:13:00.240 --> 01:13:04.640 sind wir natürlich auch an eurer Sicht interessiert und vielleicht können wir mal eine zweite 01:13:04.640 --> 01:13:10.200 Runde machen mit noch ein paar mehr Views auf dieses Thema als unseren Wein. 01:13:10.200 --> 01:13:14.560 Danke, Vanessa, auf jeden Fall, dass du ein bisschen geteilt hast, wie du zu dem Job 01:13:14.560 --> 01:13:16.560 gekommen bist, wo du gerade bist. 01:13:16.560 --> 01:13:18.560 Ja, danke dir. 01:13:18.560 --> 01:13:21.680 Und dann auf jeden Fall danke fürs Zuhören. 01:13:21.680 --> 01:13:23.680 Macht's gut. 01:13:23.680 --> 01:13:51.520 Ciao. 

571 Episoden