Über den (Un-)Sinn des Sitzenbleibens

25:50
 
Teilen
 

Manage episode 264930032 series 2640286
Von Dipl.-Psych. Eskil Burck and Dipl. Psych. Eskil Burck entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Nahezu jeder 4. Schüler hat in Deutschland im Alter von 15 Jahren mindestens einmal eine Klasse wiederholt. Doch was bringt der sogenannte "Schuss vor den Bug"? Führt er wirklich zur erhofften Kursänderung oder bringt er das Schiff letztlich vollständig zum kentern? Zu kaum einem anderen Thema ist die Datenlage so eindeutig: Sitzenbleiben stigmatisiert und frustriert die Betroffenen. Auch die Noten werden (nach einem kurzen Erholungseffekt) auf lange Sicht nicht besser. Zudem: Die Kosten für die längere Beschulung sind enorm (ca. 800.000.000 Euro/Jahr)! Geld, das wesentlich besser in individueller Förderung angelegt wäre... keywords: Im Alter von 15: fast jeder 4.- Forsa-Umfrage - Schuss vor den Bug - Erholungseffekt, dann bricht die Leistung meistens wieder ein - Frustration - peer group - Rosenthal-Effekt - individuelle Förderung - Klaus Klemm - Kosten des Sitzenbleibens: 800.000.000 Euro jährlich - freiwilliges Wiederholen - 930.000.000 -1,45 Milliarden Euro für Nachhilfeunterricht - soziale Ungerechtigkeit - LBS-Kinderbarometer http://www.psychologiederschule.de/

29 Episoden